2

Kontakt zur (Ex)Affaire aufnehmen?

Julan

80
9
4
Hallo,

der ein oder andere hat vielleicht hier im Forum meine Geschichte verfolgt... Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass mein Mann aufgrund einiger großer Probleme in unserer Beziehung zu einer anderen Frau geflüchtet ist, nach 16 Tagen wieder zurück kam und wir uns nun für einen langsamen Neuanfang entschieden haben.

Seit Samstag hat er wieder Kontakt per SMS mit ihr - er verheimlicht es mir nicht, sondern ght offen damit um. Er sagt, sie habe ihn angeschrieben und er verstünde es als eine Art Höflichkeit, ihr auch zu antworten. Es sei noch einiges ungeklärt zwischen ihnen und er wolle ihr die Chance geben, seine Entscheidung zu verstehen.

Mein Problem bei der Sache ist, dass ich nicht weiß, ob ich ihm glauben kann. Das habe ich ihm selbstverständlich auch gesagt - er versteht, dass ich mich in dieser Situation nicht gut fühle, allerdings sagt er, dass ich mir keinerlei Sorgen machen müsse, er habe sich entschieden und bleibe bei seiner Entscheidung.

Ich habe mir nun überlegt, selbst mit dieser Frau in Kontakt zu treten, denn entweder stimmt das, was mein Mann ihr sagt - dann ist sie komplett "beratungsresistent" und ich würde ihr gerne deutlich machen, dass sie doch mit ihren "Annäherungsversuchen" aufhören soll....
Oder die Worte meines Mannes mir gegenüber entsprechen nicht der Wahrheit - dann spielt er gerade mit uns beiden.

Ersteres - ihr zu sagen, dass sie sich nicht mehr melden soll - könnte und sollte ich vielleicht auch meinem Mann überlassen... Wenn allerdings Möglichkeit zwei der Wahrheit entspricht dränge ich ihn damit nur dazu, das ganze heimlich zu machen und mich damit noch mehr zu verletzen.

Hat jemand von euch sich schonmal mit einer (Ex)Affaire in Verbindung gesetzt bzw. ein Gespräch gesucht? Ist es sinnvoll oder total daneben?
Oder soll ich einfach dem vertrauen, was mein Mann sagt? Ich würde ihm so gerne glauben, aber nach allem was war ist das natürlich gerade jetzt sehr schwer - und die Situation momentan ist nicht gerade hilfreich dabei, das Vertrauen wieder wachsen zu lassen...

LG Julan

26.03.2012 06:35 • #1


Lady Dai


676
5
100
Julan, mach Deinen Mann klar, dass ein Neuanfang für DIch so nicht funktioniert. Wie war es denn bei Euch? Hat er Dir auch immer geantwortet, als er bei der anderen war? Hat er sich um Dich gekümmert? Ich finde dies ein gemeines Versteckspiel. Sag ihm, dass Du darunter leidest und dass es schon grosse Überwindung war, ihn zurückzunehmen. Er belastet das Vertrauen enorm...dies hängt - so vermute ich - eh nur an einem seidenen Faden.

Kontakt zu der Ex würde ich sein lassen. Das bringt zuviel Dynamik in diese Dreiecksstory.

26.03.2012 09:57 • #2



Kontakt zur (Ex)Affaire aufnehmen?

x 3


Julan


80
9
4
Hallo Lady Dai,

ein Gespräch mit meinem Mann steht noch aus - das habe ich mir für heute nachmittag vorgenommen, wenn wir beide Feierabend haben, heute morgen so zwischen Tür und Angel fand ich es nicht gut...

Selbstverständlich möchte ich ihm klar machen, dass er sich quasi mein Vertrauen "erarbeiten" muss - klingt vielleicht etwas streng, aber entspricht den Tatsachen... Ich muss sehen und spüren können, dass ich ihm vertrauen kann, sonst wird das nichts.

Allerdings bin ich kein Fan von "du musst, sonst..." Aussagen - ich lasse mir ungerne Dinge vorschreiben und tue es somit auch nicht gerne.
Ich kann ihm also nur erklären, dass sein Verhalten verletzend ist und hoffen, dass er einsichtig ist.

Ja, als wir getrennt waren, hat er immer auf Anfragen von mir reagiert - auch wenn ich anfangs mich nur selten und nur wegen der Kinder gemeldet habe. Der meiste Kontakt ging von ihm aus, ich wurde erst aktiver, als ich merkte, dass er beginnt, an seiner Entscheidung zu zweifeln.

Vielleicht verstehe ich daher auch nicht die Reaktion der Affäre: Entweder ist sie absolut dumm-dreist, sich weiterhin zweischen uns drängen zu wollen, oder aber er verhält sich ihr gegenüber nicht so, dass sie das Ende als Ende versteht.

Aber du hast recht, das einzige, was helfen kann ist ein klärendes Gespräch mit meinem Mann...

LG Julan

26.03.2012 10:11 • #3


Lady Dai


676
5
100
Julan, zwischen Tür und Angel macht es absolut keinen Sinn, ich wünsche Dir viel Glück für heute Abend.

Jedoch denke ich schon, dass Du ihm klar Deine Grenzen aufzeigen musst. Er verliert sonst schnell jeglichen Respekt und dies ist ein absoluter Beziehungskiller. Wenn er nicht von selber darauf kommt, dass er am Vertrauen arbeiten muss, dann wird es nichts werden.

Konzentriere Dich im Gespräch auf Deinen Mann und lass die Affäre aussen vor. Lege ihm keine Antworten in den Mund.

Es geht um Euch 2.

Frage ihn doch auch konkret, wieso er auf sms antwortet, ob sie noch Sachen zu klären hätten, etc. Bau Vertrauen auf.

26.03.2012 10:28 • #4


Julan


80
9
4
Er sagte mir gestern schon, als er an meiner Reaktion merkte, dass ich über die sms nicht erfreut war, dass die beiden wohl noch einige Dinge zu klären hätten.
Nichts organisatorisches - er möchte ihr einfach erklären, warum und weshalb es zwischen den beiden nichts geworden ist - das sei er ihr schuldig meinte er...

Gut, er kann es ihr erklären, meinetwegen. Aber damit sollte "die Sache" dann wohl auch beendet sein, schließlich gibt es dann ja nichts mehr, was die beiden verbindet... Beziehung will er nicht, sie keine Freundschaft...

Es ist ein ziemlich bescheidenes Gefühl: Bis vor kurzem wusste ich, dass ich meinem Mann blind vertrauen kann und tat es auch - dann passierte diese Geschichte, bei der er mich nie vorsätzlich belogen hat, sondern im Grunde immer ehrlich war... Und trotzdem zweifle ich nun an seiner Ehrlichkeit und es fällt mir sooo schwer, Vertrauen zu fassen. Heute morgen war ich kurz davor, in sein Hady zu schauen - schrecklich...
Aber ich habe einfach Angst, noch mal von ihm so verletzt zu werden...

Keine Ahnung, ob das eine gute Basis für eine "neue" Beziehung ist...

26.03.2012 10:38 • #5


Lady Dai


676
5
100
Julan, es ist eine Basis....aber es wartet einfach verdammt viel Arbeit auf Euch!

Warum hast Du ihn zurückgenommen?

26.03.2012 13:14 • #6


Julan


80
9
4
Hallo Lady Dai,

...das frage ich mich gerade auch ...

Ich habe gestern mit ihm gesprochen, darüber, dass ich Vertrauen aufbauen muss, aber nicht kann, so lange ich das Gefühl habe, er verheimlicht mir etwas oder die Sache mit ihr sei noch nicht abgeschlossen. Seine Antwort: "Ich habe heute mit ihr geredet. Sie hat es jetzt kapiert. Aber wir arbeiten zusammen, mir war es wichtig, dass ich ihr noch in die Augen sehen kann, sonst leidet meine Arbeit und das will ich nicht."

Soweit so gut... Wir sprachen noch darüber, dass wir wirklich neu anfangen möchten, erstmal in getrennten Wohnungen, da der Alltag in den letzten Jahren so viel kaputt gemacht hat - klang alles wunderbar.
Später lagen wir gemeinsam im Bett, ich sollte an seinem Handy etwas einstellen. Just in diesem Moment kam eine SMS "War nett mit dir heute, ich hätte nichts gegen eine Fortsetzung später gehabt...*g*". Von IHR.
Er nahm gleich sein Handy, aber ich kann sehr schnell lesen. Ich gehe davon aus, dass er denkt, ich hätte die SMS nicht gelesen, denn er tat so, als wäre nichts.
Das gab mir den Anlass, heute morgen etwas zu tun, was ich noch nie getan habe: Ich las in seinem Handy. Er schreibt ihr seit Samstag wieder. Sie weiß nichts davon, dass wir wieder "zusammen" sind, sie denkt, er geht nach wie vor nur wegen der Kinder ab und an zu mir.
Sie möchte sich weiterhin ab und an mit ihm zum S. treffen, und "dann mal weitersehen".

Und mir erzählt er etwas von Neuanfang und dem ganzen schei.... Tut so, als wäre alles ok, schließlich habe er sie ja "abgeschossen".

Ich habe mir ihre Handynummer notiert, ich bin wirklich kurz davor, sie anzurufen und um ein Treffen zu bitten. Denn mit ihr spielt er genauso wie mit mir.
Ich könnte ihn auch einfach vor die Tür setzen - dann würde er vielleicht wieder zu ihr gehen und sie würden dort weiter machen, wo sie aufgehört haben. Aber das ist mir zu einfach. Ich möchte, dass er die Konsequenzen seines Handelns spürt. Dass er beide verliert, weil er uns beide belügt und betrügt.

Ich bin gerade so durcheinander, es tut so verdammt weh.... Und ich blöde Kuh habe mich wieder auf ihn eingelassen, habe seinen Worten vertraut, habe gegelaubt, dass ihm wirklich noch was an uns, an mir liegt.
Dabei geht es ihm nur um sich. Um SEINE Freiheit, um SEIN Ego, um SEINEN Spaß.

Am liebsten würde ich jetzt zu ihm zur Arbeit fahren und ihm seine Sachen hinstellen...Nachdem ich IHR gesagt habe, was sie sich da angelacht hat...

27.03.2012 06:27 • #7


Sabine 49


4413
1
6281
hallo julan,

schade, dass wir uns beim treffen in mannheim nicht getroffen haben.

hab eine ähnliche geschichte hinter mit. meine erfahrung: er muss jeglichen kontakt mit ihr ab sofort einstellen. wenn er sich entschieden hat für dich, dann muss er das schaffen.

alles andere bedeutet möglicherweise ein weiteres hin und her bzw. einen versuch seinerseits sein konstrukt doch aufrecht zu erhalten. hier die ehefrau dort die geliebte. ob mit oder ohne s. spielt da nicht unbedingt eine große rolle. du oder sie. nur dann ist er wirklich frei für einen neuanfang mit dir. er kann nicht sie gleichzeitig kontaktieren, trösten oder was auch immer - hinhalten? und mit dir an eurer ehe arbeiten.

ich wünsch dir trotzdem einen schönen tag.
lg
sabine

27.03.2012 06:37 • #8


Julan


80
9
4
Hallo Sabine,

danke für deine Worte...

Aber macht das denn überhaupt noch Sinn? Er sagt mir die schönsten Worte, plant den Neuanfang... Aber will er seine eigene Wohnung wirklich nur, damit uns der Alltag nicht einholt? Oder damit er sich weiterhin mit Gott und er Welt zum v.... treffen kann während er mich noch warmhält, um die Familie nicht zu verlieren?

Ich kann gerade nicht klar denken... Alles Mist...

27.03.2012 07:29 • #9


Sabine 49


4413
1
6281
Er hat den "Kontakt" zur Affäre aufgebaut, also muss auch er ihn beenden.

Ich kann gut verstehen, dass du dein Hirn im Moment nur schwer erreichen kannst. Schlimm, ich kenne das. Ich drück dich.

Überleg dir gut, ob du ihm wirklich wieder vertrauen kannst oder willst. Da kommt seine eigene Wohnung natürlich erschwerend hinzu. Aber Kontakte zur Anderen bzw. zu anderen Frauen könnte er auch aufbauen, wenn er bei dir wohnen würde.

Wie wollt ihr den Neuanfang denn schaffen? Gibt es da Pläne: Eheberatung und dergleichen? Du musst mit ihm reden und ihm deine Ängste sagen, anders geht es nicht. Und du solltest nicht in eine defensive Position geraten.

Viel, viel Kraft für dich.

27.03.2012 08:46 • #10


Julan


80
9
4
Ich würde ihm gerne vertrauen... Ich bin einfach noch nicht soweit, alles aufgeben zu können/wollen... Noch möchte ich kämpfen, auch darum, ihm wieder vertrauen zu können.

Eigentlich war geplant, dass wir bis nächstes Jahr im Mai/Juni in getrennten Wohnungen leben und in dieser Zeit schauen, ob es generell noch mit uns klappt. Also, Paar bleiben, aber jeder mit Rückzugspunkt.
Wenn das dann positiv verlaufen wäre, wollten wir hier unsere Zelte abbrechen und irgendwo (angedacht war mal im Norden, da wohnen einige Bekannte) nochmal komplett neu anfangen.
Damit habe ich mich auch einverstanden erklärt und sah darin wirklich eine Chance... Aber nicht so!
Ich habe schon Kontakt zu einer Eheberatung aufgenommen - er war sich noch nicht sicher, ob er das auch möchte... Er vermeidet auch Gespräche mit anderen, Freunden, Bekannten - ich denke, weil er dann Argumente für sein Verhalten bräuchte, die er einfach nicht hat.

Nein, ich werde heute mittag da duch müssen: Wenn Neuanfang, dann nach meinen Regeln - zumindest, was die andere Frau betrifft. Eigentlich möchte ich ihn nicht vor eine Entscheidung stellen, denn aller Erfahrung nach bin ich dann diejenige, die den Kürzeren zieht, da er nicht vor Entscheidungen gestellt werden möchte (er hat dann das Gefühl, man will sein Leben bestimmen...^^) - aber mir bleibt ja nichts anderes übrig...

27.03.2012 09:40 • #11


Lady Dai


676
5
100
Liebe Julan, nun mache ich mir wirklich ein bisschen Sorgen...er hat Dich angelogen, knallhart! Und er zieht es durch!

Du hast etwas besseres verdient Julan. Über einen Neuanfang in der jetztigen Situation ist wohl gar nicht nachzudenken!

27.03.2012 12:48 • #12


Alena-52


Zitat von Julan:
Aber macht das denn überhaupt noch Sinn? Er sagt mir die schönsten Worte, plant den Neuanfang... Aber will er seine eigene Wohnung wirklich nur, damit uns der Alltag nicht einholt? Oder damit er sich weiterhin mit Gott und er Welt zum v.... treffen kann während er mich noch warmhält, um die Familie nicht zu verlieren?

Ich kann gerade nicht klar denken... Alles Mist...


hallo julan

diese üble spiel hätte schon längst vorbei sein könnten.
der feine herr betrügt und belügt weiter die mutter seiner kinder und seine kinder indirekt damit auch.

unglaublich wie sich menschen, denen man vertraut, ein leben aufgebaut und kinder in die welt gesetzt hat, so niederträchtig hintergehen können.

er hat die frechheit dich dermassen zu belügen, spielt dir neuanfang vor, du machst dir noch gedanken : wegen seinens traurigen abschied von der anderen - und er denkt nicht mal im traum daran - eher im gegenteil er plant weiter seine zukunft mit IHR - dazu gehört schon etwas mehr als dreistigkeit.

wenn du den mum hast verbiete ihm die tür - totale kontaktsperre - selbst wegen der kinder - bis du soweit bist mit ihm besuchsregelungen für die kinder, die er gezeugt hat, aufzustellen.

dieser mann ist keinen einzigen gedanken noch tränen wert!

wenn es dir hilft, kannst du seine geliebten ruhig anrufen, wenn SIE glaubt, dass er mit offenen karten spielt, ist sie im irrtum - er plante eine neue zukunft mit euch und auch, dass er dir erzählte, das er die beziehung beendet hat.
vergiss nicht - ihr viel freude mit deinem lügen- und betrügen-baron zu wünschen.

dein misstrauen hat berechtigung - höre mehr auf deinen bauch als seinen verlogenen worten, die keinen pfifferling wert sind.

27.03.2012 14:42 • #13


Julan


80
9
4
Sooo... wir haben vorhin nochmal ein Gespräch geführt.
Seine Aussage: Ich liebe dich, du bist meine Frau, mit dir will ich den Neuanfang wagen, eine Beziehung mit der anderen kommt garniemalsnicht in Frage.

Ich konnte nur müde lächeln - das alles habe ich vor 6 Wochen schon mal gehört... BEVOR er mich verließ.

Nicht ausschließen kann er, dass er sie hin und wieder sieht, schließlich kann man sich ja noch in die Augen schauen - bla, sülz, schwätz.

Allerdings zeigte er mir eine SMS, in der er ihr unmissverständlich klar machte, dass sie niemal ein Paar werden würden. Gut. Ändert aber zunächst nichts.

Da die Kinder zu Hause waren, wollte ich ihn nicht auf der Stelle rauswerfen - der letzte überstürzte Auszug war schon dramatisch genug für die beiden. Ich weiß nun nicht genau, ob ich ihn hier wohnen lassen möchte, bis seine Wohnung, die er mitlerweile gefunden hat, bezugsfertig ist (wir haben es den Kindern versprochen, dass der Papa noch eine Weile hier bleibt), oder ob ich ihn gleich bitte, zu gehen.
Momentan bin ich kalt, gefühllos...weder traurig noch wütend noch sonst was...

In mir kam auch kurz der Plan auf, einfach morgen seine Sachen zu packen, zu seiner Arbeit zu fahren und sie ihm und seiner "Kollegin" mit ein paar warmen Worten zu überreichen... Mal drüber schlafen.

Oh man...

27.03.2012 16:52 • #14


ohne dich1


147
2
42
Oh manno Mia .
Hab jetz deine Geschichte gelesen,und bin so froh,meinen rausgeworfen zu haben.Er machte es mit mir ganz gleich,wie deiner mit dir.nur,meiner wollte Therapie und Eheberatung,weil unsere Ehe war ihm ja sooooo wichtig.Auch ich wollte ihm Glauben .Auch ich wollte die Geliebte anrufen,und ihr vom einfängt sagen.gott sei dank machte ich es nicht,weil sie hätte mir eh nicht erlaubt. Wäre nur die hysterische Ehefrau gewesen.Hab ihm beim telefonieren erwischt,so bin ich draufgekommen,das er das mit der Geliebten noch nie beendet hat.er hat sie und mich warm gehalten. Laut Aussage meines Sohnes,lebt er in seiner Wohnung jetz alleine.anscheinend hat ihn seine eliebten recycelt. Darum baggert er ja Etat auch wieder so bei mir.Nur,für mich steht fest,es gibt kein zurück mehr.das erträumen ist restlos zerstört.
Ich Wünsche dir alles liebe und viel kraft.

27.03.2012 18:40 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag