33

Er würde sich gegen mich Entscheiden

SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Dediziert:
Dieses 'belogen' bezieht sich nur auf diesen Part?



Das kleine Wörtchen 'wenn'.
Ganz ehrlich, was fragst du so sowas.
Freundschaften, selbst in so jungen Jahren, überdauern sehr oft nicht nur eine Beziehung.
Den harten Kern schleppe ich zum Beispiel schon ein Vierteljahrhundert mit mir rum.



Ich hab ihn gefragt weil wir oft streiten wegen seinen Freunden und er mir ja immer gesagt hat das ich vor alles geh.. und ganz plötzlich hat er mich verteidigt und sich für mich eingesetzt aber wurde sofort wieder weich und desshalb hab ich ihn gefragt wieso er er nicht einmal zu mir halten kann und seine Antwort war wie ich bereits gesagt habe. Er würde zu seinen Freunden halten.

06.10.2020 13:43 • #16


Dediziert

Dediziert


959
1
1354
Noch habe ich deinen anderen Beiträge nicht gelesen, doch mir schwant nichts Gutes.
Zitat von SophieSlr:
und er mir ja immer gesagt hat das ich vor alles geh

Ich hoffe inständig das du meine folgenden Worte begreifst:

Spiel bitte nicht Prinzessin!
Auch dieses 'streiten wegen seinen Freunden. Versuche das zu unterbinden.
Du wirst ihm wichtig sein!
Doch wirf seine Worte nicht auf die Goldwaage.

Ich weiß das insbesondere Frauen in so jungen Jahren vielfach meinen das sie sich aber genau so verhalten müssen. (habe nie begriffen warum)
Ich kann dir davon nur abraten!

06.10.2020 13:51 • x 6 #17



Er würde sich gegen mich Entscheiden

x 3


Dracarys


948
7
2245
Der Weg des Erwachsen werdens beinhaltet, keine Rückendeckung mehr zu brauchen und auch keine mehr zu wollen.
Wer zu wem hält, Cliquengedöns, angebliche Freunde, falsche Freunde, etc: das wird so dermaßen unwichtig werden, weil man mit sich selbst völlig im Reinen ist.
Das dauert aber noch ein paar Jahrzehnte.

In sehr jungen Jahren spielt das noch eine Rolle, eine so gewaltig große Rolle, dass sogar der Konjunktiv (!) zum Stolperstein wird:
Würdest Du...?
Das sind doch Gedankenspiele ohne jede Grundlage.

Ihr führt eine Fernbeziehung, besser kann es doch gar nicht sein?
Jeder hat reichlich Zeit für die eigenen Leute und am WE habt ihr euch.
Was interessieren da Menschen, die rein gar nichts mit der Beziehung zu tun haben?

06.10.2020 13:56 • x 2 #18


Anker1

Anker1


1314
2448
Zitat von SophieSlr:
sie hassen mich nicht sie mögen mich


Gibts denn da auch was dazwischen, jemanden zu mögen und zu hassen?
Ich glaube wohl.

Du solltest es mal ganz dringend ablegen so extrem unterwegs zu sein , hier ist auch schon der passende Begriff des Prinzessinnen- Verhaltens gefallen.

Ich halte da dagegen.
Wenn meine Freunde mich schon förmlich bitten etwas mit einer Frau zu beenden, dann hat das auch einen driftigen Grund.

Und wer mich direkt und indirekt vor die Wahl stellt Deine Freunde oder ich ist raus.
Genauso geht es nicht lange gut , wenn eine Frau meinen Freunden nicht sympathisch ist (und vor allem bleibt) und andersrum.

Du möchtest eine Erwachsenen- Beziehung?
Dann such gemeinsam mit deinem Freund mit dieser Personengruppe ,sprich seinen Freunden, das Gespräch.
Das macht übrigens auch einen guten Eindruck und verschafft Dir Respekt, den du durch Rumgezicke und beleidigt sein nicht erreichst.

Du möchtest eine Teenie- Beziehung?
Dann mach weiter Theater, setze seinem Theater keine Grenzen, aber beschwer Dich nicht.

Warum musst Du mit einem Menschen zusammen sein, wo nicht mal das mindeste an Voraussetzung , nämlich die Kommunikation , funktioniert?
Frags Dich mal , was da dahinter steckt.

Also:
Entweder du lernst mit ihm lösungsorientiert zu kommunizieren oder trenn Dich doch einfach.

06.10.2020 14:02 • x 2 #19


Dediziert

Dediziert


959
1
1354
@te
Ich habe mir nun auch deine anderen Beiträge durchgelesen.
Du bist noch sehr jung und machst in meinen Augen reichlich einen auf Drama queen.
Wenn der jungen Mann aus deinen anderen Threads auch derjenige aus diesem Thread ist, so kann ich nur sagen: Glückwunsch, er ist Dramaking.
Ich denke aber es hat etwas damit zu tun, das die eigene Persönlichkeit noch nicht ausgereift ist.
Wenn ich dann an mich in diesem Alter zurückdenke, dann ist das meiner Ansicht nach jedoch nur ein magerer Versuch meinerseits dieses Verhalten zu entschuldigen bzw. es angesichts des Alters mit milderen Augen.zu betrachten.
Schaffe ich aber nicht, denn schon in deinem Alter war mir klar dass das unter Kindergarten läuft.
Ich spare mir aber den Spruch hinsichtlich der Worte der Eltern und des Hörens auf diese.
Das habe ich in jungen Jahren so gut wie nie gemacht und das verbuche ich allgemein unter dem Privileg der Jugend.
Ich bin raus

06.10.2020 14:21 • #20


Prinzessin28


903
7
1349
Zitat von Dediziert:
Sehe und kenne ich, mit Verlaub, anders.
Die meinen hatten oft genug den richtigen Riecher.
Was würde ich also nicht machen? Richtig, meine Freunde eintauschen.


Okay. Ich kenne es, zum Glück, nicht so. Meine Freunde haben mir ihre Meinung zu einem Mann gesagt. Haben mir aber nicht verboten, ihn mitzubringen. Letztendlich hätten sie damit erstmal mir weh getan bzw mich in eine doofe Situation gebracht und das würden sie nie machen.

Aber auch da hat wohl jeder andere Ansichten.

06.10.2020 14:38 • x 1 #21


Annika82


Also, da ist soviel Potential nach oben. Die Freunde müssen (noch) lernen, dass man von Beziehungen meistens nur erfährt, wenn es bei dem Paar schwierig ist. Glücklich sind Paare meistens für sich. Wenn man alles auf die Golwaage läge, das Jemand negativ nach streit mit dem Partner über ihn sagt, wären die meisten Menschen mit Egomanen, Psychoten, Faulen usw. zusammen. Menschen machen sich bei Freunden Luft oder szchen Rat. Freunde, wenn sie echte sind, versuchen trotz Mitgefühl neutral zu bleiben und gießen kein Öl ins Feuer.

Er muss (noch) lernen. dass man niemanden in Angst hält, indem man mit Trennung droht und Damoklesschwerter aufhängt. Wenn man sich in eine Beziehung begibt, ist man für das gegeseitige Glück verantwortlich. Man fordert kein Wohlverhalten ein und droht nicht.

Du musst (noch) lernen, dass niemand das Recht hat dich zu ängstigen und dein Leben zu verunsichern. Wenn das passiert, frage dich umgehend was derjenige davon hat. Frag dich das auch jetzt: Was hat dein Freund davon, dir zu erzählen was seine Freunde von dir denken? Welchen Nutzen zieht er daraus, obwohl er sieht, dass er sich damit verletzt? Welchen Vorteil zieht er außerdem daraus, dass er dir sagt, dass er dir zu jedem Zeitpunkt die Trennung mitteilen kann?

Ein Sprichwort sagt: Wer Angst verbreitet begeht Freiheitsberaubung.

06.10.2020 14:47 • x 2 #22


Bones


5396
9552
Zitat von SophieSlr:


Ich hab mich noch nicht gegen meine Freunde entschieden. Ich meinte halt einmal nur das ich diese Freundschaft nicht möchte wenn sie nicht aufhören mir einreden zu wollen schluss zu machen.

Und nein seine Freunde haben nie einen Grund genannt außer die der Meinung sind ich bin nicht gut für ihn. Die können mich einfach nicht leiden weil er mit mir zusammen ist.


Find ich etwas strange, vorallem hast du sie ja wohl konkret angesprochen, warum sie dich " hassen" .

06.10.2020 14:49 • #23


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Dediziert:
@te
Ich habe mir nun auch deine anderen Beiträge durchgelesen.
Du bist noch sehr jung und machst in meinen Augen reichlich einen auf Drama queen.
Wenn der jungen Mann aus deinen anderen Threads auch derjenige aus diesem Thread ist, so kann ich nur sagen: Glückwunsch, er ist Dramaking.
Ich denke aber es hat etwas damit zu tun, das die eigene Persönlichkeit noch nicht ausgereift ist.
Wenn ich dann an mich in diesem Alter zurückdenke, dann ist das meiner Ansicht nach jedoch nur ein magerer Versuch meinerseits dieses Verhalten zu entschuldigen bzw. es angesichts des Alters mit milderen Augen.zu betrachten.
Schaffe ich aber nicht, denn schon in deinem Alter war mir klar dass das unter Kindergarten läuft.
Ich spare mir aber den Spruch hinsichtlich der Worte der Eltern und des Hörens auf diese.
Das habe ich in jungen Jahren so gut wie nie gemacht und das verbuche ich allgemein unter dem Privileg der Jugend.
Ich bin raus


Ich mach nicht auf dramaqueen und er nich auf dramaking. Er versucht schon immer mit denen zu reden aber sie blocken ab und ich bin auch immer freundlich und höflich ihnen gegenüber aber sie blocken auch mich ab. Sie haben es mir ins Gesicht gesagt das die mich nicht leiden können. Mir ist es ehrlich gesagt auch egal aber mein Freund wird schon gar nicht mehr wirklich gefragt ob er lust hat sich zu treffen nur weil ich da bin. Selbst wenn ich bei ihm bleiben würde wollen sie ihn desshalb nicht dabei haben. Ich spiele absolut nicht die Dramaqueen.

06.10.2020 20:43 • #24


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Bones:

Find ich etwas strange, vorallem hast du sie ja wohl konkret angesprochen, warum sie dich " hassen" .


Ja das ist es sie haben nicht mal meinem Freun einen Grund genannt und wir vermuten das sie auch gar keine haben und nur so tun um mich weiter nich leiden zu können

06.10.2020 20:44 • #25


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Anker1:

Gibts denn da auch was dazwischen, jemanden zu mögen und zu hassen?
Ich glaube wohl.

Du solltest es mal ganz dringend ablegen so extrem unterwegs zu sein , hier ist auch schon der passende Begriff des Prinzessinnen- Verhaltens gefallen.

Ich halte da dagegen.
Wenn meine Freunde mich schon förmlich bitten etwas mit einer Frau zu beenden, dann hat das auch einen driftigen Grund.

Und wer mich direkt und indirekt vor die Wahl stellt Deine Freunde oder ich ist raus.
Genauso geht es nicht lange gut , wenn eine Frau meinen Freunden nicht sympathisch ist (und vor allem bleibt) und andersrum.

Du möchtest eine Erwachsenen- Beziehung?
Dann such gemeinsam mit deinem Freund mit dieser Personengruppe ,sprich seinen Freunden, das Gespräch.
Das macht übrigens auch einen guten Eindruck und verschafft Dir Respekt, den du durch Rumgezicke und beleidigt sein nicht erreichst.

Du möchtest eine Teenie- Beziehung?
Dann mach weiter Theater, setze seinem Theater keine Grenzen, aber beschwer Dich nicht.

Warum musst Du mit einem Menschen zusammen sein, wo nicht mal das mindeste an Voraussetzung , nämlich die Kommunikation , funktioniert?
Frags Dich mal , was da dahinter steckt.

Also:
Entweder du lernst mit ihm lösungsorientiert zu kommunizieren oder trenn Dich doch einfach.


Ich verhalte mich nicht wie eine Prinzessin. Mir ging es im Großen und Ganzen immer nur darum, dass seine Freunde von angefang an mich nicht leiden konnten und sie ihm immer voraugen geführt haben wie sch. ich bin. Ich hatte einfach immer nur Angst das wenn sie Frage kommt alles vorbei ist obwohl ich nichts dafür kann. Jedes mal wenn Wir das Gespräch mit ihnen wollten haben sie uns abgeblockt weil sie keine lust haben etwas zu klären. Mein Freund und ich wollen aber das ich auch mal dabei bin um Stress möglichst aus dem Weg zu gehen. Ich habe ihm auch schon oft genug gesagt das diese Beziehung ohne Kommunikation nicht funktioniert und wenn ich ihm nicht sage was ich von der ganzen Situation halte fühle ich mich nicht wohl.

06.10.2020 20:50 • x 1 #26


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Dracarys:
Der Weg des Erwachsen werdens beinhaltet, keine Rückendeckung mehr zu brauchen und auch keine mehr zu wollen.
Wer zu wem hält, Cliquengedöns, angebliche Freunde, falsche Freunde, etc: das wird so dermaßen unwichtig werden, weil man mit sich selbst völlig im Reinen ist.
Das dauert aber noch ein paar Jahrzehnte.

In sehr jungen Jahren spielt das noch eine Rolle, eine so gewaltig große Rolle, dass sogar der Konjunktiv (!) zum Stolperstein wird:
Würdest Du...?
Das sind doch Gedankenspiele ohne jede Grundlage.

Ihr führt eine Fernbeziehung, besser kann es doch gar nicht sein?
Jeder hat reichlich Zeit für die eigenen Leute und am WE habt ihr euch.
Was interessieren da Menschen, die rein gar nichts mit der Beziehung zu tun haben?



Seine Freunde wollen allerdings viel am Wochenende mit ihm unternehmen weil die alle in der Woche arbeiten sind und dadurch wenig Zeit haben. Ich sehe es aber eigentlich genau so das sie da nichts zu sagen haben was unsere Beziehung angeht und immer mischen sie sich ein und beleidigen mich und ihn wegen unserer Beziehung. Es sind nicht meine Freunde und ich möchte sie auch nicht als Freunde aber trotzdem ist es irgendwie verletzend wenn man ihnen nichts getan hat.

06.10.2020 20:54 • #27


Anker1

Anker1


1314
2448
Zitat von SophieSlr:

Ich verhalte mich nicht wie eine Prinzessin. Mir ging es im Großen und Ganzen immer nur darum, dass seine Freunde von angefang an mich nicht leiden konnten und sie ihm immer voraugen geführt haben wie sch. ich bin. Ich hatte einfach immer nur Angst das wenn sie Frage kommt alles vorbei ist obwohl ich nichts dafür kann. Jedes mal wenn Wir das Gespräch mit ihnen wollten haben sie uns abgeblockt weil sie keine lust haben etwas zu klären. Mein Freund und ich wollen aber das ich auch mal dabei bin um Stress möglichst aus dem Weg zu gehen. Ich habe ihm auch schon oft genug gesagt das diese Beziehung ohne Kommunikation nicht funktioniert und wenn ich ihm nicht sage was ich von der ganzen Situation halte fühle ich mich nicht wohl.


Danke für Deine Antwort.

Die Frage ist doch dann:

Möchte ich eine Beziehung in der die Kommunikation nicht stimmt und mein Partner auch nichts ändern möchte?

Zudem gehört zu einer Partnerschaft auch das Umfeld bindend dazu.
Genauso wie du deinen Partner nicht separieren kannst, genauso wenig kann er seine Freunde dazu bringen dich sympathisch zu finden .

Der einzige Weg wäre, dass ihr geschlossen als Einheit auftretet.
Aber wie ist das möglich ohne zielführende Kommunikation?

Manchmal passt es einfach nicht (mehr).

06.10.2020 20:54 • #28


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Anker1:

Danke für Deine Antwort.

Die Frage ist doch dann:

Möchte ich eine Beziehung in der die Kommunikation nicht stimmt und mein Partner auch nichts ändern möchte?

Zudem gehört zu einer Partnerschaft auch das Umfeld bindend dazu.
Genauso wie du deinen Partner nicht separieren kannst, genauso wenig kann er seine Freunde dazu bringen dich sympathisch zu finden .

Der einzige Weg wäre, dass ihr geschlossen als Einheit auftretet.
Aber wie ist das möglich ohne zielführende Kommunikation?

Manchmal passt es einfach nicht (mehr).


Wir haben reichlich an Kommunikation nur die Kommunikation zwischen uns und seinen Freunden stimmt nicht. Wir reden viel und finden meist auch eine Lösung also an unserer Kommunikation liegt es nicht wirklich. Wir haben hoffentlich auch eine Lösung gefunden wie er mit ihn redet.. leider muss er alleine mit ihnen ins Gespräch kommen, da ich ihm nicht helfen kann weil wenn ich versuche zu reden werden sie mich wieder ignorieren, dumm anschauen und stress machen.

06.10.2020 21:02 • #29


Anker1

Anker1


1314
2448
Zitat von SophieSlr:
Wir haben hoffentlich auch eine Lösung gefunden wie er mit ihn redet.. leider muss er alleine mit ihnen ins Gespräch kommen, da ich ihm nicht helfen kann weil wenn ich versuche zu reden werden sie mich wieder ignorieren, dumm anschauen und stress machen.


Was ist deine Lösung für Dich selber wenn sich nichts ändert?

06.10.2020 21:05 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag