33

Er würde sich gegen mich Entscheiden

SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Anker1:

Was ist deine Lösung für Dich selber wenn sich nichts ändert?


Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.. ich möchte diese 1 1/2 jahre nicht wegwerfen wegen seinen Freunden und ich hänge auch wirklich sehr an ihm und möchte ihn nicht verlassen allerdings hab ich jedes mal das Gefühl das es ihm ohne mich besser gehen würde, da seine Freunde weniger schlecht über ihm reden würden..

06.10.2020 21:13 • #31


Anker1

Anker1


1362
2522
Zitat von SophieSlr:
allerdings hab ich jedes mal das Gefühl das es ihm ohne mich besser gehen würde


Das entscheidet alleine Er was ihm gut tut und was nicht.

06.10.2020 21:15 • x 1 #32



Er würde sich gegen mich Entscheiden

x 3


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Anker1:

Das entscheidet alleine Er was ihm gut tut und was nicht.



Ja und das ist der punkt den ich bei seinen Freunden nicht verstehe. Deren einziger Grund mich nicht zu mögen bzw der einzige grund den sie genannt haben war das ich Ihm nicht gut tue. Wahrscheinlich sind sie auch nur der Ansicht weil Er am Wochenende jetzt weniger Zeit für sie hat.

06.10.2020 21:23 • x 1 #33


Anker1

Anker1


1362
2522
Zitat von SophieSlr:
Deren einziger Grund mich nicht zu mögen bzw der einzige grund den sie genannt haben war das ich Ihm nicht gut tue.


Sophie, zu meiner Schande muss ich gestehen , dass ich gerade erst entdeckt habe, dass du erst 16 bist.
Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm, da du meiner Auffassung nach deutlich älter schreibst.

Natürlich kann ich Dir paar Beiträge vorher nicht kritisch die Frage stellen ob du eine erwachsenen- Beziehung führen möchtest.

Streich das deshalb bitte mit Edding auf deinem Display durch^^.

Ich könnte mir vorstellen, dass das in diesem Freundeskreis einfach ein Nur Auf sich schauen ist und mit alterstypischen Eifersüchteleien verbunden sein könnte.

Hatte mir vorher überlegt , dass du es mal versuchen könntest es bestmöglich locker anzugehen, weniger verbissen.

Vielleicht färbt diese Lockerheit dann sogar auf deinen Freund ab?

06.10.2020 22:21 • #34


KBR


11021
5
19558
Die Erfahrung zeigt, dass es keinen Sinn macht, sich bzw. den anderen mit Eventualitäten zu befassen. In der Regel kann der anderen Fragen wie "die oder ich, wenn sie ein Ultimatum stellen", "der Hund oder ich, wenn das Haus brennt" usw. keine "genehme" Antwort geben.

Wenn Dein Freund irgendetwas über Dich erzählt hat, das nicht der Wahrheit entspricht, dann ist er das Problem und es sind nicht seine Freunde. Sofern sie für voll genommen haben, was er erzählt hat, ist vielleicht nachvollziehbar, warum sie Dir skeptisch gegenüber stehen.

Du solltest das tun, was Dir geraten wird und selbstbewusst diese Beziehung gestalten, statt Dich mit der theoretischen Was-wäre-wenn-Frage zu beschäftigen. Diese Ultimatum steht doch gar nicht wirklich im Raum, wenn ich es richtig verstehe.

Wenn Du ihm sagst, er soll etwas mit seinen Freunden machen, meinst Du das dann auch so oder sagst Du das vielleicht, weil Du es für richtig hältst, aber es dennoch besser finden würdest, wenn er die Zeit mit Dir verbringt? Du musst darauf nicht antworten, aber falls es so ist, spürt er das mit Sicherheit und das übt Druck auf ihn aus.

Aber nochmal eine andere Frage. warum muss man mit 17 unbedingt eine Fernbeziehung führen? Damit übernimmt man sich in der Regel, weil alles, was man als Paar so macht und ausprobiert (dazu gehört auch das Aufbauen von Vertrauen), eben unter deutlich erschwerten Bedingungen passiert.

06.10.2020 22:35 • x 1 #35


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von KBR:
Die Erfahrung zeigt, dass es keinen Sinn macht, sich bzw. den anderen mit Eventualitäten zu befassen. In der Regel kann der anderen Fragen wie "die oder ich, wenn sie ein Ultimatum stellen", "der Hund oder ich, wenn das Haus brennt" usw. keine "genehme" Antwort geben. Wenn Dein Freund irgendetwas über Dich erzählt hat, das nicht der Wahrheit entspricht, dann ist er das Problem und es sind nicht seine Freunde. Sofern sie für voll genommen haben, was er erzählt hat, ist vielleicht nachvollziehbar, warum sie Dir skeptisch gegenüber stehen. ...



Es ist keine extrem entfernung, ca 60 km und, da seine mutter bei mir im Ort arbeitet, nimmt sie mich immer mit und zurück fahre ich 30 Minuten zug, also das ist alles kein Problem und es funktioniert auch alles super bis auf das ich von seinen Freunden nicht akzeptiert werde. Seine Freunde kennen mich so lange, wie er mich kennt. Jedoch hat keiner von ihnen versucht mich richtig kennenzulernen und ein eigenes bild zumachen. Es gibt ein paar von seinen Freunden die mich aufgenommen haben und mit denen ich mich super verstehe allerding sind es 3 jungs die sich so gegen mich stellen. Einer von ihnen wird demnächst 20 und ist trotzdem der Meinung sich dinge aus der nase zu ziehen damit er irgendwas zum sagen hat wenn man ihn fragt wieso er mich nicht leiden kann.. Trotzdem steht er hinter seinen Freunden (was ich nicht schlimm finde sondern eher toll) obwohl er weiß das es der beziehung schadet.

06.10.2020 22:45 • x 1 #36


KBR


11021
5
19558
Du siehst aber schon, dass Dein Freund das Problem ist, wenn er Unwahrheiten über Dich erzählt?

06.10.2020 22:47 • #37


Blanca

Blanca


4007
26
5622
Zitat von SophieSlr:
allerdings hat er mir gestern gesagt das er sich immer für seine Freunde entscheiden würde.

Zitat von SophieSlr:
Weil ich jedes Mal Angst haben muss, dass sie auf einmal dieses Ultimatum stellen

Das blickst Du schon richtig. Und deshalb solltest Du Dich aus dieser Beziehung lieber verabschieden.

06.10.2020 22:49 • #38


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von KBR:
Du siehst aber schon, dass Dein Freund das Problem ist, wenn er Unwahrheiten über Dich erzählt?



Diese Unwahrheiten (es waren keine wirklichen lügen.. er hat alles negative an mir und meinen Taten erzählt) hat er erzählt als wir getrennt waren. Er macht sie Desshalb auch sehr oft Vorwürfe.

06.10.2020 23:14 • #39


Shakur

Shakur


868
1770
Liebe TE

Du bist noch sehr jung. Mit der Zeit wirst du lernen, dass der Partner nie das Wichtigste im Leben sein soll. Du wirst lernen, dass Verluste zum Leben dazu gehören und dass je mehr Sorgen du hast, desto eher trifft das ein, wovor du dich am meisten fürchtest.

In dem Alter waren mir Freunde wichtiger, als alles andere. Und siehe, Beziehungen sind gescheitert, meine Freunde habe ich allerdings immer noch. Selbst jetzt, wo die meisten von uns verheiratet sind, halten wir zusammen.

Einer meinen Engsten ist immer, wenn er vergeben war, verschwunden. Und ja, wir haben auch deshalb die Freundin(nen) nicht gemocht. Aber irgendwann haben wir eingesehen, dass er halt so ist. Ein Ultimatum haben wir allerdings nie gestellt. Warum auch?

Ich persönlich finde deine Frage an ihn wirklich sinnlos. Es wird niemals dazu kommen und ihr habt sinnlos Stress. Willst du, dass dein Freund zu dir steht? Dann hör auf, ähnlich wie seine Freunde, auf ihn Druck auszuüben. Er will beides - dich und sie. Und das soll er auch haben.

Dir empfehle ich, dein Freundeskreis mehr zu pflegen. Du hast bestimmt Freundinnen. Er hat Freunde. Was macht man da? Man verbindet es. Soll bedeuten, dass du und dein Freund eine Party organisiert. Männer sagen nie nein, wenn es darum geht, Frauen kennenzulernen. Und nebenbei lernen sie dich kennen

07.10.2020 07:29 • #40


SophieSlr

SophieSlr


30
3
3
Zitat von Shakur:
Liebe TE Du bist noch sehr jung. Mit der Zeit wirst du lernen, dass der Partner nie das Wichtigste im Leben sein soll. Du wirst lernen, dass Verluste zum Leben dazu gehören und dass je mehr Sorgen du hast, desto eher trifft das ein, wovor du dich am meisten fürchtest. In dem Alter waren mir Freunde wichtiger, als alles andere. Und siehe, Beziehungen sind gescheitert, meine Freunde habe ich allerdings immer noch. Selbst jetzt, wo die meisten von uns verheiratet sind, halten wir zusammen. Einer meinen Engsten ist immer, wenn er vergeben war, verschwunden. Und ja, wir ...



Danke für die Antwort allerding ist es so das sein Freunde mich nicht kennenlernen wollen und dieses Ultimatum sogar mehr oder weniger gestellt haben. Das war jedoch so gestellt das Mein Freund es wahrscheinlich nicht wargenommen hat.. ich hab meine Freunde anfangs vernachlässigt aber da tu ich schon lange nicht mehr. Und wenn ich etwas organisieren wollte haben seine Freunde von anfang an nein gesagt weil sie keine lust haben iwas mit mir oder meinen Freunden zu tun zu haben. Von Meinem Freund der 18. Geburtstag so in etwa so aus: es waren auch Freunde von mir da (gemeinsame von uns) und die wurden komplett ausgeschlossen und über unsere Freunde wurde gelästert das sie die nich leiden können und son zeug. Das lustige an der sache war das keiner von denen irgenwen von meinen/unseren Freunden kannte.

07.10.2020 10:39 • #41



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag