14

Erfahrungen mit Auswandern

Megeas

Wie der Titel schon beschreibt geht es allgemein um das Thema auswandern.

Wer war schonmal von euch in ein Anderes Land gezogen bzw wer von euch is schonmal komplett ausgewandert und kam wieder zur├╝ck oder lebt noch dort wo er hingewandert seid, wie war es f├╝r euch in den ersten moment? ich w├╝rd mich ├╝ber Erfahrungberichte allgemein freuen.

Da ich ja selbst in meiner Heimat zur├╝ckkehren werde und dort Leben m├Âchte bzw f├╝r immer Leben m├Âchte, w├Ąre es f├╝r mich interessant zuwissen wie es bei euch so ablief, weil Deutschland is f├╝r mich nur noch ein ort mehr nicht.. ich f├╝hle mich auch hier einfach nicht mehr wohl

11.08.2020 14:36 • #1


Catalina

Catalina


930
2
1451
Ich war damals mit 18 als Aupair in England. W├╝rde das zwar nicht unter Auswandern verbuchen, aber immerhin war ich ein Jahr in einem anderen Land.

Zitat von Megeas:
wie war es f├╝r euch in den ersten moment?

Anfangs war ich total begeistert, weil das mein gro├čer Traum war und ich endlich da war. Dann hatte ich eine Zeitlang ziemlich Heimweh, hab meine Familie und meine Freunde vermisst. So nach etwa 3-4 Monaten hatte ich mich eingew├Âhnt und konnte dann den Rest der Zeit genie├čen. Als das Jahr dann vorbei war, war ich traurig, dass ich nach Hause musste und hatte lange Heimweh nach England.

Darf ich fragen, wohin du zur├╝ckkehren willst?

11.08.2020 15:03 • x 1 #2



Erfahrungen mit Auswandern

x 3


Megeas


Zitat von Catalina:
Ich war damals mit 18 als Aupair in England. W├╝rde das zwar nicht unter Auswandern verbuchen, aber immerhin war ich ein Jahr in einem anderen Land

Gut is trotzdem ne erfahrung richtung auswandern so gesehen ^^


Zitat von Catalina:
Anfangs war ich total begeistert, weil das mein gro├čer Traum war und ich endlich da war. Dann hatte ich eine Zeitlang ziemlich Heimweh, hab meine Familie und meine Freunde vermisst

Ansich kann ich gott sei dank keine Familie vermissen und dar├╝ber bin ich auch wahlich froh freunde habe ich dort unten leben in meiner Heimat, das w├Ąre nicht das problem


Zitat von Catalina:
ls das Jahr dann vorbei war, war ich traurig, dass ich nach Hause musste und hatte lange Heimweh nach England.

Hmm... das is recht interessant wieso? bzw weshalb hast du es je herausgefunden? ich mein bsp bei mir is es so das es mich immer mehr es mich weg dr├Ąngt hier zu leben f├╝r immer, ich f├╝hl mich einfach nicht mehr hier angekommen und auch nicht als die Heimat sondern nur als ort an denn ich momentan verweile.. mehr aber auch nicht


Zitat von Catalina:
Darf ich fragen, wohin du zur├╝ckkehren willst?

Zur├╝ck nach Russland ich werd an Randgebiet von Moskau wieder ziehen

11.08.2020 15:14 • x 1 #3


Catalina

Catalina


930
2
1451
Zitat von Megeas:
Hmm... das is recht interessant wieso? bzw weshalb hast du es je herausgefunden? ich mein bsp bei mir is es so das es mich immer mehr es mich weg dr├Ąngt hier zu leben f├╝r immer, ich f├╝hl mich einfach nicht mehr hier angekommen und auch nicht als die Heimat sondern nur als ort an denn ich momentan verweile.. mehr aber auch nicht

Naja, ich war hin- und hergerissen, wo ich lieber sein wollte. Damals hatte ich auch eine Zeitlang mit dem Gedanken gespielt, nach England auszuwandern.

Das was du meinst, kenne ich aber auch, das hatte ich an meinem vorherigen Wohnort. Ich hab da 10 Jahre gewohnt und bin kein bisschen heimisch geworden, obwohl es eigentlich keinen wirklichen Grund daf├╝r gab. Frage mich heute noch manchmal, woran das gelegen hat. Jetzt wohne ich seit anderthalb Jahren hier und f├╝hle mich total zuhause. Schon komisch irgendwie...

Wow, Moskau, das klingt spannend. Ich nehme an, du sprichst flie├čend Russisch? Und wenn du dort schon Freunde hast, wird dir das den Anfang sicher sehr erleichtern. Ich w├╝nsche dir jedenfalls, dass du den Ort findest, an dem du ankommen und dich zuhause f├╝hlen kannst.

11.08.2020 16:04 • x 2 #4


Megeas


Zitat von Catalina:
Naja, ich war hin- und hergerissen, wo ich lieber sein wollte. Damals hatte ich auch eine Zeitlang mit dem Gedanken gespielt, nach England auszuwandern.

Okay also eigendlich gebunden an 2 orten so gesehen^^


Zitat von Catalina:
Das was du meinst, kenne ich aber auch, das hatte ich an meinem vorherigen Wohnort. Ich hab da 10 Jahre gewohnt und bin kein bisschen heimisch geworden, obwohl es eigentlich keinen wirklichen Grund daf├╝r gab. Frage mich heute noch manchmal, woran das gelegen hat. Jetzt wohne ich seit anderthalb Jahren hier und f├╝hle mich total zuhause. Schon komisch irgendwie.

Bei mir ist es einfach gef├╝hl des nicht ankommen, es ist egal wo ich mich in Deutschland aufhalte das gef├╝hl habe ich ├╝berall, ich war f├╝r 2 Wochen letztes jahr in meiner Heimat und da hab ich mich sofort heimisch gef├╝hlt, sofot angekommen... was ich in Deutschland eben nicht f├╝hle, es h├Ąlt mich auch nicht mehr irgendetwas hier fest..


Zitat von Catalina:
Wow, Moskau, das klingt spannend.

Hmm... nichts anderes wie ne gro├čstadt xD ich hab dort 10 jahre lang gelebt bevor ich nach deutschland kam...


Zitat von Catalina:
Ich nehme an, du sprichst flie├čend Russisch? Und wenn du dort schon Freunde hast, wird dir das den Anfang sicher sehr erleichtern

Japp sprechen und schreiben bin ja geb├╝rtiger Holzkopfrusse - das w├Ąre allgemein nicht das problem die menschen in moskau sind sehr freundlich und man kann schnell dort auch freundschaft schliesen^^ aber ansich ja, bin mit denn beiden im gleichen waisenhaus aufgewachsen.. und telefoniere ├Âfter mit denn beiden


Zitat von Catalina:
Ich w├╝nsche dir jedenfalls, dass du den Ort findest, an dem du ankommen und dich zuhause f├╝hlen kannst.

Danke dir man wird es sehen ob es genau das is was ich erhoffe zu finden^^

11.08.2020 16:40 • x 1 #5


Megeas


Alles is soweit durch Gott sei Dank heiss nur noch 2 Kleinigkeiten hier in Deutschland kl├Ąren und dann kann ich in Ruhe in meiner Heimat zur├╝ckkehren

08.09.2020 12:09 • #6


Isely

Isely


6564
2
11279
Du bist also R├╝ckwanderin, dass ist ja was anderes.
D war nicht deine Heimat, also hast du viele H├╝rden incl eventuelle Sprachbarrieren gar nicht zu meistern.
Kann man nicht miteinander vergleichen, da du es leichter h├Ąttest.
Aber ist doch von Vorteil. Find ich.

08.09.2020 13:00 • x 1 #7


Megeas


Zitat von Isely:
Du bist also R├╝ckwanderin, dass ist ja was anderes.
D war nicht deine Heimat, also hast du viele H├╝rden incl eventuelle Sprachbarrieren gar nicht zu meistern.
Kann man nicht miteinander vergleichen, da du es leichter h├Ąttest.
Aber ist doch von Vorteil. Find ich.

bin keine Frau.
D War noch nie meine Heimat, man hat schon einige H├╝rden auch wenn man zur├╝ckwandert, gut die Sprachbarriere is nicht vorhanden richtig..hmm leichter nicht unbedingt.
Vorteil ja schon sicher

08.09.2020 14:41 • #8


Marie_83


52
2
65
Hallo Megeas,
ich bin mit 19 Jahren nach Deutschland ausgewandert. Ich komme aus Lateinamerika. Es war damals einfach nur das gro├če Abenteuer, in Deutschland zu studieren, ich konnte die Sprache schon von der Schule. Ich hatte nicht wirklich viel dar├╝ber nachgedacht. Alle meine damalige Freunde sind auch ins Ausland gegangen, meine gro├če Schwester war auch im Ausland. Auch wenn es sich wie ein Abenteuer gef├╝hlt hat am Anfang, es war sehr hart, das erste Jahr war etwas katastrophal.
Jedenfalls habe ich dir Kurve gekriegt, w├Ąhrend des Studiums habe ich noch ein Auslandssemester gemacht. Dort meinen jetzigen Mann kennengelernt (deutsch), nach dem Studium geheiratet, Kinder gekriegt, in diesem Forum gelandet,.....
Ja, ich f├╝hle mich schon hier wie zu Hause, aber meine Heimat vermisse ich sehr, vor allem seitdem ich Kinder habe. Durch die vielen Probleme mit meinem Mann ├╝berlege ich mir, wenn meine Kinder ausziehen, zur├╝ck in die Heimat zu gehen. Mein Mann w├╝rde nie im Leben auswandern, also m├╝sste ich alleine gehen.

08.09.2020 15:12 • x 2 #9


Marie_83


52
2
65
Zitat von Megeas:
ich f├╝hle mich auch hier einfach nicht mehr wohl

Wieso f├╝hlst du dich her nicht mehr wohl?

08.09.2020 15:19 • x 1 #10


Megeas


Zitat von Marie_83:
Ich komme aus Lateinamerika. Es war damals einfach nur das gro├če Abenteuer, in Deutschland zu studieren, ich konnte die Sprache schon von der Schule.

Okay das is aber schon ne krasse entscheidung ich mein wegen studium in ein anderes Land zu ziehen bzw zugehen, zumal du warst 19 was ja wieder gro├čer unterschied bei is ich war damals 10 als ich nach Deutschland kam, aber ich wurde in pflegefamilie gebracht also unfreiwilig bin ich hier in Deutschland gelandet.. Okay ich konnte sie ├╝berhaupt nicht, ich hab ca 2 jahre gebraucht bis ich sie wirklich konnte und 4 Jahre ingesamt sie komplett zuk├Ânnen, wobei meine gramatik immer noch schlecht ist auch wenn ich seid 19 Jahren jetzt hier Lebe.. aber das is mir auch jetzt recht schnuppe f├╝r die 1einhalbmonate kratz es mich nicht mehr wirklich.


Zitat von Marie_83:
a, ich f├╝hle mich schon hier wie zu Hause, aber meine Heimat vermisse ich sehr, vor allem seitdem ich Kinder habe.

Hmm... verst├Ąndlich du hast auch hier eine existenz aufgebaut bzw familie, was ich ja nicht habe zum gl├╝ck nicht ^^, vermissen tu ich meine heimat auch schon seid langen wirklich lange, was w├Ąre wenn du einfach nur urlaub in deine Heimat machst?


Zitat von Marie_83:
Durch die vielen Probleme mit meinem Mann ├╝berlege ich mir, wenn meine Kinder ausziehen, zur├╝ck in die Heimat zu gehen

Was w├╝rde dich aufhalten im endeffekt? nat├╝rlich einerseits der Mann? oder eher doch die Kinder?


Zitat von Marie_83:
Wieso f├╝hlst du dich her nicht mehr wohl?

Weil es nicht meine Heimat ist, ka schwierig zuerkl├Ąren es is einfach das die letzten 3 Jahren so extrem schlechtes erfahrungen hier gesammelt habe, sei es freundschaften, Dates, frauen etc gerade einige Frauen haben mich dazu gebracht diesen Weg schneller einzuschlagen als ich wollte, auch das gesamte drum herum diese flunkern etc diese gerede von immer ich w├Ąre dies das und jenes.. alles bekloppt.

08.09.2020 15:39 • #11


DieFrau

DieFrau


1184
7
1358
F├╝r mich f├╝hlt es sich gerade so an, als weder DE noch mein Heimatland mein Zuhause w├Ąre. Bin in der Heimat zu lange nicht mehr, meine Eltern sind da und das ist das einzige was mich bindet. In DE habe ich immer noch die Bindung nicht gefunden, will nicht zur├╝ck aber kann gerne in einer anderen Stadt oder Land leben. Zwar w├╝rde mir alles irgendwann fehlen, aber nicht die Stadt macht es aus sondern menschliche Bindung, Freunde, Partner, Familie, etc. Das gibt einem das Gef├╝hl zuhause zu sein.

08.09.2020 18:23 • x 1 #12


Megeas


Zitat von DieFrau:
F├╝r mich f├╝hlt es sich gerade so an, als weder DE noch mein Heimatland mein Zuhause w├Ąre. Bin in der Heimat zu lange nicht mehr,

Woher kommst du? also heimat?


Zitat von DieFrau:
Zwar w├╝rde mir alles irgendwann fehlen, aber nicht die Stadt macht es aus sondern menschliche Bindung, Freunde, Partner, Familie, etc. Das gibt einem das Gef├╝hl zuhause zu sein.

Naja nein finde ich nicht, finde schon das die stadt es irgendwo ausmacht. Glaube selbst dann nicht bzw selbst adnn w├╝rde es nicht hier zuhause anf├╝hlen.

08.09.2020 21:04 • #13


Bones


5287
9356
Ich hab mal eine Zeit in S├╝damerika gelebt und die Erfahrung gemacht,dass man sich selbst immer mitnimmt.

08.09.2020 21:11 • #14


Megeas


Zitat von Bones:
Ich hab mal eine Zeit in S├╝damerika gelebt und die Erfahrung gemacht,dass man sich selbst immer mitnimmt.

S├╝damerika nice, naja dann w├╝rd ich mein KAffee konsum extremst mit nehmen

08.09.2020 21:15 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag