4

Erneuter Liebeskummer

verenamia

14
1
6
Hallo liebe Leser und Leserinnen,

vielleicht hat jemand von euch schon mal was ähnliches erlebt oder befindet sich gerade in einer ähnlichen Lage.
Ich war mit meinem Partner ca 2 Jahre zusammen. Wir sind uns sehr ähnlich und verstehen und quasi ohne viel Worte. Er hat ziemlich viele Eigenschaften an sich, die ich so liebe und bewundere.
Leider ist er aber auch sehr unsicher in Bezug auf seine Entscheidungen - das war er auch in Bezug auf unsere Beziehung. Er hat sozusagen 2 Gesichter-er kann sehr liebevoll und sensibel sein, im nächsten Moment möchte er aber wieder ohne feste Beziehung sein Leben genießen. Ich habe immer zu ihm gehalten und habe seine wechselnde Stimmung auch irgendwann so hingenommen und viel um ihn gekämpft. Im November 2019 hat er sich dann von mir getrennt, gerade auch weil er lieber alleine sein Leben leben wollte.
Nach ca einem Monat hielten wir dann wieder regelmäßigen Kontakt, haben Silvester zusammen verbracht und haben einen gemeinsamen Urlaub geplant.
Dann hat er mir jedoch gebeichtet, dass er mich während unserer Beziehung betrogen hat. Nach einiger Zeit der Funkstille habe ich ihm dann noch eine zweite Chance gegeben, weil er mir trotzdem sehr viel bedeutet. Er hat mir auch versprochen sich zu bemühen und um mich zu kämpfen, weil ich mich gerade wegen des Betrugs etwas zurückgezogen habe.
Vor einer Woche ging er wieder mal mit seinen Freunden feiern und als ich ihm am nächsten Tag geschrieben habe, hat er mir verkündet, dass das mit uns keine gute Idee gewesen wäre, ich ihm eh nicht verzeihen könne und unsere Beziehung wahrscheinlich nie wieder so wäre wie ganz am Anfang.
Da er mich gestern auf WhatsApp, Facebook etc. blockiert hat, denke ich dass seine Entscheidung diesmal entgültig ist.
Ich versuche seitdem zu verstehen was in ihm vorgeht, warum er sich so verhält - und ich vermisse ihn nach wie vor sehr.
Kann jemand meine Lage nachvollziehen oder hat jemand was ähnliches mal erlebt?
Danke euch

Gestern 15:44 • #1


tina1955


1181
1
1763
Eigentlich kannst Du dankbar sein, dass er Schluss gemacht hat.
Du hast Dich ständig angepasst, toleriert, verziehen.
Das ist nicht der Sinn einer gut funktionierenden Partnerschaft.

Du bist zu sehr nach seiner Pfeiffe getanzt, kann sein dass er Dich nicht ernst nimmt und die Blockade bedeutet, er will keinen Kontakt mehr.

Gestern 16:19 • x 2 #2


verenamia


14
1
6
Zitat von tina1955:
Eigentlich kannst Du dankbar sein, dass er Schluss gemacht hat.
Du hast Dich ständig angepasst, toleriert, verziehen.
Das ist nicht der Sinn einer gut funktionierenden Partnerschaft.

Du bist zu sehr nach seiner Pfeiffe getanzt, kann sein dass er Dich nicht ernst nimmt und die Blockade bedeutet, er will keinen Kontakt mehr.


Danke für deine Meinung.
Ich war wahrscheinlich wirklich zu angepasst und wollte ihm alles recht machen. Leider.
Es ist leider aber immer noch so, dass ich ihn trotzdem vermisse und gerne noch mit ihm zusammen wäre.
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll..

Gestern 17:20 • x 1 #3


tina1955


1181
1
1763
Das glaube ich, dass es Dir weh tut und Du ihn vermisst.
Aber überlege mal ernsthaft, ob Du in der Zeit richtig glücklich warst?
Wie erging es Dir, nachdem er Dir gebeichtet hat, er ist fremd gegangen?
Hattest Du nicht ständig Angst, es könnte wieder passieren?

Gestern 17:29 • x 1 #4


verenamia


14
1
6
Zitat von tina1955:
Das glaube ich, dass es Dir weh tut und Du ihn vermisst.
Aber überlege mal ernsthaft, ob Du in der Zeit richtig glücklich warst?
Wie erging es Dir, nachdem er Dir gebeichtet hat, er ist fremd gegangen?
Hattest Du nicht ständig Angst, es könnte wieder passieren?


Ja ich war schon glücklich. Keine Ahnung, ich glaube ich war nie richtig anspruchsvoll und mit kleinen Gesten schon zufrieden. Weiß nicht wie andere da so sind.
Ohje mir gings ziemlich schlecht. Ich denke sehr oft noch daran. Ich hab einfach seine Reaktion gesehen und gemerkt wie es ihm schlecht ging. Auch noch Tage nachher hat er mir ununterbrochen geschrieben, mich angerufen... ich dachte wirklich es tut ihn leid...
Danke

Gestern 17:42 • #5


verenamia


14
1
6
Heute ist es besonders schlimm. Ich schwanke so zwischen Trauer und Zorn.
Am liebsten würde ich ihm meine Wut an den Kopf werfen.
Leider bin ich gar nicht der Typ dazu und bringe es selbst nicht übers Herz "gemein" zu sein. Ich würde also eh diejenige sein, die einsteckt.
Andererseits vermisse ich ihn dann auch wieder, würde am liebsten anrufen oder schreiben... aucg wenn er es nicht verdient hätte. Hilfe

Gerade eben • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag