66

Erstes Treffen mit der Ex und dem neuen Partner

Gast1905


85
170
Zitat von Easy163:
Nun ergibt es sich aber, das meine Schwiegertochter der Meinung ist, jetzt könnte sie alle Parteien zusammen einladen, ich bin mir unsicher wie ich mich verhalten soll. Ich hatte nicht gerade eine nette und erliche Trennung. Erst habe ich durch Zufall erfahren, dass meine Ex mich betrügt und dann hat sie mich mit unserem Sohn Hals über Kopf sitzen lassen um mit ihrem Neuen das Leben zu genießen, von dem Theater bei der Scheidung will ich jetzt gar nicht erst weiter berichten.

Das geht doch nicht gut. Du hast ja auch keine Lust darauf und die hätte ich auch nicht.
Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, obwohl ich weiß, das dieses auch auf mich zukommt.
Ich habe klar gesagt, wenn ich das mache, möchte ich weit weg von Ihr sitzen. In meinem Fall, war es mein Sohn, der mich fragte. Da konnte ich dann wirklich, nicht mehr nein sagen.

Vor 7 Stunden • x 1 #16


Baumo


4340
1
4043
Zitat von Easy163:
@Baumo Eine Enschuldigung kam bis heute von niemanden, ich kenne den neuen Mann bis heute nicht einmal.

Dann sehe ich keinen Grund ihm entgegenzu gehen. Wenn er und sie von sich aus dir entgegenkommen dh es ist ihr Vorschlag und ihr Wunsch dann ja wieso nicht und selbst dann weiss ich nicht ob es Sinn für dich macht...aber so nicht

Vor 12 Minuten • x 1 #17



Erstes Treffen mit der Ex und dem neuen Partner

x 3


Isnogud

Isnogud


2368
2
6269
Was ist denn der konkrete Anlass?
Gerade wenn Enkelkinder ins Spiel kommen finde ich, sollten Erwachsene mal für 2-3 Stunden ihre A-backen zudammenkneifen können.
Meine Eltern haben sich auch sehr ungut, vor meiner Geburt, getrennt. Und sich nie ausgesprochen.
Ich selbst hatte nie das Bedürfnis, beide gleichzeitig einzuladen. Aber dann kamen Taufe, Einschulung etc. der Kinder und natürlich möchten sie dann die Oma und Opa mit Partnern einladen und an ihrem großen Tag dabeihaben.
Evtl. ist es daher sinnvoll, schon vor solchen Festen zu lernen, der restlichen Familie zuliebe, mal einige Stunden die eigenen Befindlichkeiten hinten anzustellen.
Auch wenns natürlich schwer fällt und durchaus nachvollziehbar ist.

Gerade eben • #18


LeTigre

LeTigre


1809
1
5289
Was ist denn der Grund für die Einladung? Geht es darum mit einem Familienmitglied Geburtstag/ Einschulung etc zu feiern oder darum, dass ihr euch aussprecht?

Wenn es ersteres ist, kann man sich weit voneinander wegsetzen und sich einfach ignorieren. Wenn nicht, dann würde ich das ablehnen. Der Wille etwas zu klären muss schon da sein und im Idealfall von beiden Seiten.

Gerade eben • #19




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag