Erzwungene Akzeptanz

Lischen

Hi. Ihr Lieben.
Ich habe schon ein Thema bei Probleme in der Partnerschaft. Aber es zeigt sich immer mehr dass ich wohl hierher gehöre...

Ich bin 29 Jahre und meine langjährige Beziehung ist vorbei. Ich habe es nicht verstehen wollen habe gekämpft, mich zurückgezogen, auf mich geachtet und doch noch gehofft.

Meine Geschichte steht bei ratlos-mein Partner interessiert sich nur noch für sich.

Wir haben seit So uns nicht gesehen. Er hat Di einmal angerufen bisher dann nichts. Obwohl er weiß, dass ich heute an wichtige Prüfung habe. Kein einziges Wort! Wie egal bin ich ihm denn? Dass verletzt mich so ungemein.

Ich komme damit überhaupt nicht zurecht. Ich meine sein Verhalten war ja die letzte Zeit sehr egoistisch aber so gar kein Interesse an der Frau mit der Mann über 4 Jahre zusammen war, ist ne harte Nummer!

Er hat mich abgelegt wie ein ein lästig geworfenes Spielzeug. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Ich versuche zu sagen er ist ein Ar. liebt dich nicht, hat es wahrscheinlich auch die letzte Zeit nicht, schlecht zu dir gewesen etc.. Der Kopf sagt nein und das Herz schreit ja.

Ich verstehe es nicht wäre es nicht fair gewesen eine ehrliche Aussage zu geben. Ist er feige? Oder interessiert es nicht? Ich war 4 Jahre an seiner Seite und bekomme noch nicht mal einen feuchten Händedruck.

Es tut so unsagbar weh. Warum ist er so?

06.02.2015 12:46 • #1


Mila79


hallo lischen,

hab dir in deinem anderen thread geschrieben. und weil du erneut die fragen nach seinem verhalten stellst: tu es nicht. das schrieb ich dir ja schon mal. du reibst dich unnütz auf. schau ausschließlich auf dich.

im übrigen, auch, wenn es jetzt DOCH ein eingehen auf deine frage ist: Er ist auch nicht perfekt. und wo es dir leicht fällt, einen anderen zu bestätigen und kraft zu geben, fühlt er sich vielleicht hilflos und unangenehm berührt, grade in eurer prekären situation. er verdraengt. es ist SEINE schwaeche. sein problem. Mach es dir doch bitte nicht zu deinem!

auch wichtigt: mach ihn nicht zum feindbild oder dem, von dessen aktonen du abhängig bist.
schau allein auf dich.
versprochen, es wirkt, ich habs selber so erfahren.

06.02.2015 12:58 • #2



Erzwungene Akzeptanz

x 3


Floww


39
4
Hallo Lischen,

erstmal sry tut mir leid.. ich fühle mit dir bei mir ist es auch seit 5 Wochen vorbei.. danach viel gerdet und bla bla dachte es geht bergauf aber dann gings wieder bergab.. Ware auch 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen.. ! Ich weiß in welcher Situatuon man ist, man sucht nach dem Warum und Wieso?

Ich weiß es ist verletzend auf einmal wird mit einem gerdet und umgeangen wie wenn die Letzten jahre einem nix bedeutet haben oder man nur noch ein x-beliebieger Freund ist.. (ich hab so Sachen zu gehören bekommen .. ich will gerade von keinem Kerl was wissen.. das verlzetzt .. ich bin doch nicht "irgendein Kerl")..

Vllt kann er dir gerade nicht die Wahrheit sagen oder ist einfach selber nicht mit Sich im Reinen?

Du solltest auf jedenfall erstmal mit dir selber ins Reine kommen und Abstandt halten (versuch dich nicht verrückt zu machen.. leichter gesagt wie getan ich weiß...)

06.02.2015 13:00 • #3


minna


die beziehung ist vorbei, das heißt auch "ES IST VORBEI"

wenn er weiter nach deinem befinden fragen würde,
dir glück wünschen und am abend anrufen,
dann wäre es nicht vorbei...

[b]und vor allem[b] du würdest so NIE! abschließen und wärest überzeugt ihr seid bald wieder zusammen.
weil du die neue realität nicht akzeptieren willst.[/b]

so geht das wenn man schluss macht.
man geht und lebt ein eigenes leben weiter,
ohne den anderen.

06.02.2015 13:14 • #4


Lischen


Ich versuche es. Ehrlich. Ich möchte auch gar nicht sein Verhalten auf mich beziehen. Aber jedesmal wenn ich ihn verstehe und akzeptierte wie er ist möchte ich sofort zurück zu ihm oder mich melden.
Jedoch bin ich Gott sei dank, nicht so schnell beim Handy. Ich habe seine Sachen und alles was mich an ihn erinnert in den Keller gestellt. Damit er mir nicht überall begegnet.

Ich bin noch nie gut im loslassen gewesen vielleicht ist das meine Schwäche.

Die lieben Worte von euch tuen mir unglaublich gut. Danke dafür.

06.02.2015 13:17 • #5


minna


immer wenn du dich bei ihm melden willst,
dann schreib lieber hier oder tu dir stattdessen etwas gutes.

mach dir eine kleine freude,
erfüll dir einen wunsch,
nimm ein bad
geh zum friseur,
räume deine wohnung um.
ruf freunde und familie an und schreib einfach immer hier, aber melde dich nicht bei ihm.

es ist ähnlich wie eine sucht zu bezwingen.
nach einiger zeit wird es besser.

06.02.2015 13:53 • #6


Lischen


danke für die Antworten.

Ich würde ihm so wahnsinnig gerne schreiben. Tue es aber nicht. Minna du hast ganz recht mit deiner Aussage. Das verstehe ich und deshalb würde ich ihn nie kontaktieren. Aber trotzdem verletzt es. Du realisierst es einfach in solchen Momenten noch mehr.

Besonder schwer fällt es mir das ich nur durch sein Verhalten auf eine Trennung schließe. Ausgesprochen hat es keiner. Manchmal muss auch nichts explizit ausgesprochen werden. Ich weiss nicht was er denkt wie es ihm geht, ich weiss nur, dass wir seit Tagen nichts mehr voneinander gehört haben.

Ich habe mir selbst eine KS auferlegt um ihn in Ruhe zu lassen. von seiner Seite kam bisher auch noch nichts. Es ist eine unschöne Situation. Vielleicht warten wir beide auf eine Reaktion. Aber ich möchte das er den ersten Schritt macht.

Bis dahin versuche ich mit mir selbst ins Reine zu kommen. Ruhiger zu werden. es zu akzeptieren. Was hat euch am Besten geholfen. Gerade wenn die Gedanken nur sich um den Kummer drehen?

Liebe Grüße Lischen

06.02.2015 18:41 • #7


Mila79


hey lischen,

sport hat mir sehr geholfen und treffen mit freunde, in der konstellation, dass man nicht dazukommt, über den ex zu reden.
ausstellungen, das wochenende planen, kino. kochabende.. alles was spaß machen könnte.
ich bin ja etwas anderer meinung als minna, ich glaube nicht, dass es in dem sinne vorbei ist. bzw. es ist alles im fluss.
solltest du ihn heute anrufen und ihm vorwürfe machen, dann kann es sein, dass er sagt, es ist vorbei. weil es stresst.
tust du das nicht, kann der gleiche mensch, der sich heute noch getrennt hätte, sich anfang nächster woche melden und nach dir fragen.

ich sehe es also eher objektiv und offen.
man kann aber auch zu deinem schutz sagen: betrachte es als beendet, dann quälst du dich weniger. vielleicht ist das minnas ansatz.

ich denke, was du akzeptieren solltest, ist, dass ihr beide dringend eine pause braucht.
und ich glaube, dass er einfach schon damit begonnen hat.

lg, mila

06.02.2015 18:57 • #8


Lischen


Hallo,
Hmm...ich weiß. Ich hoffe es. Habe einfach Angst ihn endgültig verloren zu haben. Naja ich frage mich halt was gewesen wäre wenn ich am Di ans Telefon gegangen wäre. Aber andererseits bin ich froh, da ich höchstwahrscheinlich nur emotional und verletzt reagiert hätte. Ja ich rechne mit dem Schlimmsten. Aber ein Funken Hoffnung wird wohl immer da sein. Es gibt nur zwei Möglichkeiten er sieht es wie ich, dass wir einfach Abstand brauchen oder stiehlt sich so einfach davon. Wir sind am So übrigens mit einer Umarmung auseinander gegangen. Gab mir einen Kuss auf den Kopf und auf den Mund. Für mich fühlte es sich nicht nach Abschied an, heute schon!

06.02.2015 20:49 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag