4

Es reicht - Gebt euch nicht die Schuld! Aktion-Reaktion

Flachzange

Flachzange

222
8
214
Guten Morgen,

Keine Ahnung ob das hier richtig ist aber ich muss das gerade loswerden!

Meine letzte Trennung liegt nun etwa 10 Wochen zurück.
Ohne da großartig drauf einzugehen, war es für mich während der Beziehung eine unfassbar schöne Zeit! Jetzt ist die rosarote Brille auf einem Auge abgesetzt.

Ich wurde in den 1,5 Jahren stark kritisiert. Selten bis gar nicht gelobt. Mir war das während der Beziehung egal, auch jetzt brauch da dahingehend keine Bestätigung.
Aber um einige Punkte zu nennen:
Meine Ex fährt vorzeitig vom Sport nach Hause, ich sage: 'ist okay'
Und bin dann im Schnee durchgeschwitzt nach Hause. Hab natürlich dadurch nicht die beste Laune.
Gehe in mich. Will mich beruhigen. Es gibt Stress. Ich sage entspann dich. Ich brauch kurz n Moment. Denn eigentlich gibt es keinen Grund für schlechte Laune.

Wir sehen uns 1.5 Wochen nicht. Sie ist erschöpft von der Arbeit, will schlafen. Ich Nähe.
Okay, geh schlafen. Ich bin enttäuscht. Brauche Zeit, will da nichts zu sagen, kehre in mich und versuche mich zu beruhigen. Gab in dem Moment halt auch keim kuscheln, brauchte Zeit. Sie weint, ich kümmer mich, trotz enttäuschung.
Ich hab mit 28 meinen Führerschein, will zum Treffen mit Freunden, Papa gibt mir sein Auto, ich freue mich wie ein kleines Kind. Sie sagt: Fahr nicht, du hast deinen Führerschein erst ein paar Tage. (Ich musste über die Autobahn, aber hab vorher das Auto langgenug gefahren um es kennenzulernen. Bin ja nicht ganz blöd. Papa entscheidet dann obs okay ist. Papa sagt: sonwie du fährst, passiert da nichts.)
Ich also 10 Jahre später als der Durchschnitt meinen Lappen gemacht, freue mich, der Partner freut sich nicht. Ja auch wenn sie sich Sorgen macht, das enttäuscht. Ich weiß sie meint das nicht böse. Ich sage ihr, du könntest dich mal freuen, gehe in mich und beruhige mich.

Nur um einige Beispiele zu nennen! Es gab noch viel mehr.
Nach 8 Jahren ins Ausland, und und und.
Immer das selbe Muster.
Und immer wirde kritisiert, dass ich ich mich gehe, mich beruhige, auch wenns dauert. Letztenendes sind das keine Gründe für einen großen Streit.

Mir wurde 1,5 Jahre vorgehalten mein Verhalten sei falsch, absichtlich verletzend, bis ichs irgendwann selbst geglaubt habe. So gar versuchte mein Verhalten zu rechtfertigen.
Und ich mich für mein Verhalten schöecht fühlte. Dann die Trennung. Ich gab mir die Schuld an allem.

Ich sei nicht Kritikfähig. Ein Dickkopf. Und und und.
Ich bat auf Grund meines angeknacksten Egos viele meiner Freunde mir zu schreiben, was sie an mir schätzen, tut das auch! Denn alles was man Ex sagte, trifft 0 auf mich zu. Lasst euch sowas nicht einreden! Ich versuchte alles zu klären. Stoß auf 0 Empathie. Nur immer Du, Du, Du. Ich hab auch Fehler gemacht. Diese reflektiert und daraus gelernt.
Aber die Gegenseite war nicht mal bereit zu sagen, dass es ihr Leidtut mir wehgetan zu haben. 'Ich habe keinen Fehler gemacht!' Aber ja, ich bin ein Dickkopf..

Gebt euch nicht die Schuld! Es folgt immer erst eine Aktion und dann kommt die Reaktion!

25.07.2016 08:34 • x 2 #1


Doing

Doing


1011
8
1104
Nochmal aus einer anderen Sichtweise:
In einer Beziehung ist es natürlich wichtig auch mal Kompromisse einzugehen, sich abzusprechen, man lebt nunmal nicht mehr alleine.
Trotzdem muss man dafür sorgen das man noch 'bei sich selbst' bleibt und sich nicht zu sehr verbiegt/aufgiebt. Man muss immernoch der Mensch sein, der man auch sein will.
Sie hat dir ja scheinbar bei jedem furzt reingequatscht. Schlimmer wie Mutti.

Sie fordert also das du dich komplett änderst und gibt dir die Schuld, weil du das spiel nicht mitgemacht hast. Wenn mir mittlerweile wer reinquatscht, was ich wie zu ändern habe, da reagiere ich derzeit extrem allergisch gegen. Ist ja immerhin mein Leben! Bin ja kein Skla..

25.07.2016 13:22 • #2



Es reicht - Gebt euch nicht die Schuld! Aktion-Reaktion

x 3


Flachzange

Flachzange


222
8
214
Das ist mir alles auch klar.
Aber wenn sie anfängt zu weinen, fühlt man sich irgendwann schuldig.
Am Anfang ging das noch. Dann war ich plötzlich der Dickkopf.. achjaa
Und wenn der Lehrer sagt man sei dumm, glaubt man das irgendwann.

Aber der Knoten ist ja geplatzt. Das alles lief so unterschwellig ab. Hab das selbst nicht mal mitbekommen. Dann kam die Trennung und ich dachte nur: *beep* was für ein Idiot ich bin.
Letztenendes konnte sie mich nicht verbiegen. Hat es aber geschafft, dass ich in die Opferrolle geschlüpft bin und dachte ich wäre echt ein Ar..
Glücklicherweise hat sie mich am Ende so behandelt, wie ich sie angeblich behandel. Dadurch ist der Knoten geplatzt.
Der Punkt ist nur dass ich mir einreden lassen hab, dass das alles stimmt.
Lasst euch das nicht einreden!

25.07.2016 15:17 • #3


Doing

Doing


1011
8
1104
Kenn ich doch auch alles von mir. Das schöne daran ist: Solche Erfahrungen bringen einen wirklich weiter im Leben
Ich bin die Stufe weitergegangen und habe mich verbiegen lassen. Wenn ich jetzt Menschen sehe, welche in einer super harmonischen 'Schnucki-Bussy'-Beziehung sind, weiß ich zumindest warum mind. einer davon mehr an einen Zombi erinnert, wie als Mensch.

25.07.2016 15:24 • x 1 #4


Flachzange

Flachzange


222
8
214
Komme gerade richtig in geber Laune!

Hatte meinen Führerschein ganz frisch, sie bot mir immer an ihren Wagen zu fahren, vom Sport nach Hause.
Ich komm aus der Muckibude, sie sitzt bereits im Auto, Fahrerseite. Enttäuscht zwar, aber ist jetzt auch kein Weltuntergang. Ich rede dann halt nicht, ich versuche mich zu beruhigen und fertig. Könnte natürlich alles aussprechen, aber wozu? Naja, jetzt platzt mir der Kragen, weil sie das als Grund nimmt. Naja. Wenn man jemanden nicht liebt wie er ist.. bye bye.

Aber war schon hart, das man erst eingeredet bekommt was man falsch macht, und dann genau so behandelt wird in der Trennungszeit. Man denkt: so schlecht war ich zu dir? Man erkennt sich selbst nicht. Aber es war nicht so. Und du hast mich nie geliebt. Nur das drum herum. Bin so froh die loszusein. Das Freitag der Knoten geplatzt ist und ich mir bei ihr Luft gemacht habe tat gut. Macht euch Luft. Ich bin gerade dabei, dass es mir so gut gehen wird wie noch nie.

25.07.2016 15:34 • #5


Flachzange

Flachzange


222
8
214
Zitat von Doing:
Kenn ich doch auch alles von mir. Das schöne daran ist: Solche Erfahrungen bringen einen wirklich weiter im Leben
Ich bin die Stufe weitergegangen und habe mich verbiegen lassen. Wenn ich jetzt Menschen sehe, welche in einer super harmonischen 'Schnucki-Bussy'-Beziehung sind, weiß ich zumindest warum mind. einer davon mehr an einen Zombi erinnert, wie als Mensch.


Ich bin auch so eine harmonisüchtige Person. Aber ich lasse mich nicht verbiegen. Diese Versuche und alles hab ich abgeblockt. War genervt und hab mich versucht zu beruhigen, damit wir nicht streiten. Hab keinen Bock auf sowas
Dann kams halt doch zum Streit, weil sie sagt ich dürfe nicht so sein. Das wäre kacke.
Ach egal. Komisch nur dass ihr Trennungsgrund der Gleiche wie bei ihrem Ex ex ist
Aber ja gib mir die Schuld..

25.07.2016 15:37 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag