17

Es zerreisst mich

petrified

Hallo Ihr Lieben

Ich wusste nicht wohin und dachte ich versuche es hier im Forum. Ich liege gerade im Bett und mein Herz schlägt mir bis zum Hals. Mein Arbeitskollege hat mit mir geschrieben/gechattet und mir gestanden, dass er schon seit Monaten in mich verliebt ist. Und ich fühle mich auch zu ihm hingezogen, fühle mich verknallt wie ein Teenager. Gleichzeitig sitzt mein lieber Partner im Wohnzimmer und mich zerreisst es innerlich. Ich liebe ihn, es ist eine vertraute und lange Liebe und ich will ihn nicht verlassen. Mit meinem Arbeitskollegen ist nie etwas gelaufen. Und doch fühle ich mich wie eine Verräterin gegenüber meinem Partner.
Wie komme ich aus diesem Gefühlschaos wieder raus? Ist das eine Art Polyamorie? Wie kann man zwei Menschen wollen? Ist eine Verliebtheit überhaupt vergleichbar mit einer langen Liebe?

Danke fürs Lesen.

04.12.2018 22:21 • #1


VollVer-liebt


749
912
Vergleichbar ist es sicher nicht. Es ist halt neu und aufregend. Und es ist immer schön, begehrt zu werden.

Du hast viele Möglichkeiten. Dich drauf einlassen und die wertvolle Beziehung gefährden.

Du kannst versuchen wieder mehr Schwung in deine eigene Beziehung zu bekommen und dich auch dort wieder verliebt fühlen wie am Anfang.

Du kannst es eine Weile genießen, aber nur in Gefanken und es bewusst abschließen, wenn die Zeit reif ist dafür.

Sicher gibt es noch mehr Möglichkeiten. Frage dich, wozu es gut ist, zu fühlen was du fühlst. Und mache etwas draus, dass dein Leben besser, nicht schlechter macht.

Viel Erfolg dabei.

04.12.2018 22:34 • #2



Es zerreisst mich

x 3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4487
1
8485
Hey Pet, willkommen hier. Du bist gerade am Beginn der Abwärtsrolltreppe. Das Untergeschoss heisst Affaire. Und es endet meist mit der völligen Zerstörung Deines bisherigen Lebens. Dein ach so lieber -wahrscheinlich vergebener - Arbeitskollege -möchte nur eins, liebe Pet: Das Du deine Beine breit machst. Er? Niemals. Und genau weil viele Frauen so denken, haben solche Mänber Erfolg. Und weil Dir auch etwas in Deiner Partnerschaft fehlt. Blockier den Kontakt und rede mit Deinem Partner. Morgen noch.

04.12.2018 22:36 • x 1 #3


VollVer-liebt


749
912
Zitat von petrified:
Wie kann man zwei Menschen wollen?


Ach ja: ich glaube, das ist ganz natürlich und nicht schlimm.

Die Frage ist, was du daraus machst. Oder was ein Paar daraus macht. Wie offen man damit umgeht. Ob die Beziehung eine Öffnung verträgt oder ob man gegebenenfalls offen darüber reden kann, es aber nie über die Schwärmerei hinausgehen lässt.

04.12.2018 22:47 • x 1 #4


Animo-ody


195
7
225
Knifflige Situation.
und Nein, das hat mit Polyamorie nichts zu tun. Das ist ein anderes Thema. Übrigens ein noch viel schwierigeres.
Dein ganzes Dilemma auszuleuchten dürfte einiges an Arbeit erfordern.
ich möchte da mal nur einen Aspekt heraus picken.
Dein Kollege ist verliebt in Dich?
okay. passiert.
Aber wie viel Liebe steckt darin, sich in eine Beziehung zu drängen?
verliebt in vergebene Frauen war ich auch schon. mehr als einmal. aber gleichzeitig waren sie mir wichtig genug, ihre Beziehungen weder zu zerstören, noch anzugreifen. um die jeweiligen Männer wäre es mir dabei weniger gegangen. Aber ich wollte die Frauen nicht in das Dilemma stürzen, in dem Du Dich jetzt befindest.
und hey: wie hier schon vor mir gesagt wurde:
noch hast Du eine Wahl!

04.12.2018 22:50 • x 3 #5


meineMeinung

meineMeinung


1115
2102
Mir ging es vor vielen Jahren genauso. Ich habe mich darauf eingelassen. Es war ein Jahr zeitweise sehr schön, aber auch völlig nervenaufreibend. Egal wo man zur Tür hinausging, sofort war das schlechte Gewissen da. Dann die Trennung von der AF. Zog sich fast ein Jahr hin, großes Drama. Ich bin dabei krank geworden. Die Krankheit habe ich als Erinnerung behalten. Ich habe mit viel Glück meine Ehe erhalten.
Das sollte sich die TE alles vor Augen halten.

04.12.2018 22:55 • #6


Carlaa


843
5
982
Hi,
wie wäre es für dich, wenn dein Partner so einen heißen Kontakt am Arbeitsplatz hätte?
Ganz undenkbar, weil er nur dich liebt, du bist dir hundertprozentig sicher ...?
Das wäre dann wohl Teil des Problems.

Du weist deinem Partner spätestens ab jetzt eine Rolle zu, aus der du ihn dann nicht mehr entlassen kannst, scheinbar aus Gründen der Schonung, aber es ist eine entwürdigende Rolle. Seine Anziehungskraft nähert sich dem Nullpunkt, weil er nichts weiß ... weil du nur noch ein schlechtes Gewissen und Mitleid haben wirst. Ab und zu wirst du auch wieder sehr zärtlich sein, um dir selbst vorzumachen, dass nichts kaputt ist. Aber er wird spüren, dass du anders bist und etwas zwischen euch steht.

Wenn du die Möglichkeit siehst, dass ihr wieder auf Augenhöhe kommt, sag ihm, dass du kurz davor bist, mit einem Kollegen anzubändeln.
Und wenn nicht?
Dann auch.
Etwas wird sich bewegen (Erdbeben?), es wird nicht angenehm sein. Aber lebendig, ehrlich und echt.

Fang besser keine Affäre an, zumal auf der Arbeit.
Heimlichkeit ist ein süßes Gift, eine Drroge: Es ist total g.eil, und es zerstört ganz viel.

Polyamor zu leben setzt wohl voraus, dass die Beteiligten voneinander wissen, ansonsten ist es nichts als Betrug (der Betrogene verliert durch die Täuschung den Kontakt zur Realität und somit einen Teil seiner Entscheidungskompetenz; ihm wird also etwas sehr Wichtiges von seinem liebsten Menschen geraubt).

LG

04.12.2018 23:29 • x 5 #7


petrified


Vielen Dank für Eure Nachrichten. Ich habe mir alle durchgelesen.
Habe miserabel geschlafen und muss das erstmal setzen lassen. Meinen Arbeitskollegen sehe ich diese Woche zum Glück nicht.
Eine Affäre kann ich mir nicht vorstellen, ich habe ja jetzt schon ein schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber. Rein die Tatsache dass ich mich für jemanden anderes interessiere zerreisst mich schon, ich denke eine Affäre würde ich nicht zustande bringen.

05.12.2018 08:29 • #8


mcteapot


Nimm die Schmetterlinge und bringe diese deinem Schatz, zeig ihm, du hast was vermisst und er kann dieses Verlangen stillen

05.12.2018 08:32 • x 5 #9


Animo-ody


195
7
225
um mich geht es ja hier nicht - zum Glück. wenn ich mir vorstelle, meine Liebste käme zu mir, und würde mir sagen, dass sie sich in einen anderen verliebt hat.
Bämm. Mike Tyson hat soeben einen Volltreffer in Deinem Gesicht gelandet.
bei mir würde das so ziemlich alles an Ängsten triggern, die da sind.
etwas poetischer gesprochen:
ich stünde da, in 1000 Scherben schwebend.
auf der anderen Seite bin ich ja aber auch ein großer Fan von Wahrheit.
ich würde das wissen wollen. vor allem, was sie vermisst
(weswegen ich übrigens auch ein großer Fan davon bin, sich einmal die Woche wirklich Zeit und Raum füreinander zu nehmen, um über die wirklichen Gefühle zu sprechen).
ich würde aber auch Zeit brauchen. und Halt. von ihr. Das Gefühl, dass sie mich noch liebt.
es heißt, dass Frauen Männer in deren Souveränität testen, bevor sie eine Beziehung mit ihnen eingehen. gibts ein Wort für. das würde hier aber wohl gebeept werden.
Nun, das ist wohl so ein Test. Umfang einer Dissertation.
großartige Chance, die Beziehung auf ein höheres Level zu bringen.

wenn Du Deinen Partner wirklich liebst, petrified, und Du auch bereit bist, Dich Dir selbst zu stellen, an Dir selbst zu arbeiten, dann folge macteapots Rat.

05.12.2018 09:42 • x 2 #10


Gast1235


27
1
17
Ich kenne diese Situation..

05.12.2018 20:57 • #11


petrified


Wollte mich rasch melden. Es fühlt sich so schizophren an. Gestern hatte ich einen wunderschönen Abend mit meinem Partner. Wir waren zwar "nur" zu Hause aber wir hatten sooo gute Gespräche und lachten miteinander, einfach nur schön. Ich spüre die Liebe zu ihm und schätze diesen Mann sehr. Dann denke ich zwischendurch an meinen Kollegen und die Schmetterlinge in meinem Bauch sind sofort da. Es kribbelt richtig und ein Verlangen nach ihm macht sich bemerkbar.

Ich kannte so ein Gefühlschaos bisher gar nicht und die Situation ist sehr verwirrend für mich. Nach wie vor weiss ich nicht, ob ich mit meinem Partner darüber sprechen soll oder nicht. Solange ich mir unsicher bin, lasse ich es sein.

Meine Freundin meinte übrigens, dass ich die Verliebtheit "aussitzen" soll. Die Schmetterlinge werden weniger werden und ganz verschwinden. Zudem könnte es auch gut sein dass mein Kollege sich auch weiter umschaut und sein Interesse an mir verliert.

06.12.2018 08:57 • #12


Hansohneglück


112
9
101
Guten Morgen @petrified

Wenn du an deinem Partner noch so viel liebst dann ist jetzt die Chance für dich, deine Verliebtheit zu kanalisieren auf deinen Partner.

Sprich ihn in einer gemütlichen Situation an. Sage ihm, du würdest dir wünschen wieder ein wenig Verliebtheit zu spüren.

Vielleicht macht ihr mal ein Date aus.

Also sich bewusst mal in einer neuen unbekannten Bar treffen.
Nicht zusammen hinfahren.
Sich allein fertig machen.
Vielleicht sogar mal versuchen, sich als fremde auszugeben. Sich Fragen zu stellen, obwohl man die Antwort schon kennt und flirten.

Wenn das zum Erfolg führt, wird das kribbeln vielleicht zu deinem Partner wechseln.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute.

06.12.2018 09:08 • #13


Nikolausfrau


Der Mensch ist auf Fortpfalnzung aus.
Dein Hirn glaukelt Dir Liebe vor.
Es ist eine Hormonausschüttung, die wieder
gestillt werden würde, würdest Du dem Gefühl
nachgehen.
Dennoch ist es realt und zieht an Dir.
Die Idee von einer perfakten Beziehung
bzw. Liebe gibt es nicht.
Letztendlich werden wir alle ein wenig
frustriert ins Jenseits wechseln.
Sterben muss letztedlich jeder alleine.
Das ist die *beep* Wahrheit.
Wahrheit tut weg.
Logik hat in der Liebe wenig zu suchen.
Erliege dem Reiz. Er wird Dich bis in die
Besinnungslosigkeit reizen, aber er wird vergehen,
wird er real.
Verliebt sein, sind Hormone und Liebe ist durchaus
mehr. Doch die Verliebtheit wird Dich quälen.
So wirst Du die Liebe nur halb leben und aus der
Verliebtheit wird keine Liebe.
Es gibt keine Logik.
Es gibt nur böse Hormone und Fortpfalnzungs-
mechanismen.

06.12.2018 11:06 • #14


Gast1235


27
1
17
Die Verliebtheit aussitzen?
Also bei mir hat es nicht geklappt, ich denke nach wie vor an diese eine Person, obwohl ich genau weiß, dass es nie etwas werden wird, aber Gedanken kann man nicht so einfach verdrängen.
Ich bin froh wenn ich auf der Arbeit bin, denn dort kann ich es für einen Moment vergessen, da ich abgelenkt bin.

06.12.2018 12:42 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag