1

Eure Meinung ist gefragt Was sagt Ihr dazu

Balina99

29
2
13
Hallo Zusammen! Mein Ex und ich sind jetzt mittlerweile ca. 6 Wochen getrennt, nach 1,5 intensiven Jahren. Ich 44 und er 46. Ich hatte die Beziehung beendet, da wir beide uns im Kreis drehten und was nicht stimmte. Wir haben zusammen gearbeitet. Ich bin seine Angestellte gewesen, habe jedoch mit Ihm sein Cafe von Anfang an mit aufgebaut und wir sind jeden Tag zusammen gewesen, insgesamt in unserer Beziehung mal 5 Tage nicht gesehen. Jedenfalls lief es sehr gut und wir sind trotz des Stresses glücklich gewesen. Natürlich gab es auch Probleme, vor allem seine Eifersucht. Alles jedoch im Rahmen.

Leider haben wir aufgrund dessen, dass der Laden einfach eine schlechte Lage hat und nicht lief einen 2. eröffnet und somit fing es an nicht mehr zu laufen, denn wir arbeiteten nur noch. Von morgens bis abends. Dies bewirkte das wir uns änderten. Ich vor allem, Denn ich bin nicht mehr ausgeglichen gewesen und habe mich selbst als Nervensäge gesehen. Bin auch selbst nicht mehr glücklich mit allem gewesen. Unsere Beziehung ist keine mehr gewesen und wir entfernten uns voneinander. Dies hat eine MItarbeiterin (20 Jahre jünger) genutzt um sich bei Ihm auch interessant zu machen. Hier habe ich ganz offen mit Ihm drüber kommuniziert und er hat ganz klar behauptet, dass auch wenn es uns nicht gäbe, er mit Ihr nie was anfangen würde. Ha Ha Ha. Ich bemerkte leider das da weiterhin was nicht stimmte. doch dadurch das ich so fertig gewesen bin und auch bemerkte, dass er von mir nur noch genervt wahr und kühl wurde, wir kaum Zärtlichkeiten mehr austauschten, konnte ich nicht mehr und habe die Beziehung beendet. Hier natürlich nicht mit dem Hintergrund, dass er in Ihr Bett hüpft, was er leider gleich am selben abend tat. Sondern das jeder wieder zu sich findet. Ich liebe diesen Mann und wir sind echt glücklich gwesen. 2-3 Monate haben unsere Beziehung zerstört. Doch ist es wirklich aus? Ich bin unsicher und da kommt Ihr ins Spiel. Ich würde gerne wissen wie Ihr das einschätzt.

Er hat jedenfalls jeden Tag ab dem Zeitpunkt bei Ihr geschlafen. Liegt auch daran, dass er so keinen weiten weg mehr zur Arbeit hat.

Am Anfang hieß es, es ist nur S.. Wir haben uns nach der Trennung nach 1,5 Wochen 1x gesehen und auch die 1. 2 Wochen schon regelmäßig noch Kontakt gehabt. Das mit IHr habe ich schnell heraus gefunden und er hatte es mir halt auch erzählt (nicht gleich das sie es gewesen ist).

Jedenfalls kann ich sagen, dass auch er oft schrieb, wenn ich paar Tage nicht schrieb. Er nach wie vor mit mir über alles sozialen Medien verbunden ist und auch meinen Whats App Status immer sich angeschaut hat. Zuletzt hatte ich mich als Mann (Snapchat) rein gesetzt und er gehörte mit zu den 1. die es sich anschauten. Ist so 2 Wochen her.

Jetzt habe ich letzten Freitag mal meine Sachen bei IHm gepackt. Hier hatten wir letzte Woche schon den Termin fest vereinbart und er fragte mich am Donnerstag ob der Termin stehen würde. Er ist eigentlich ein Langschläfer und ich ging davon aus, dass ich Ihn wahrscheinlich raus klingeln muss. Jedoch hat er mir um 8 Uhr morgens eine Nachricht gesendet mit der Bitte, Ihm Milch und ein Brötchen mit zu bringen, was ich bejahte. Als ich bei Ihm ankam, hat er mich durchs Küchenfenster gesehen, aber erst aufgemacht, als ich geklingelt habe.

Als erstes haben wir gemeinsam einen Cafe getrunken und über die Arbeit gesprochen. Hier kam er irgendwann auch auf Sie etc. zu sprechen. Von sich aus. Ich habe nicht nachgefragt. Jedenfalls fand ich so einiges davon doch recht interessant.

Er meinte das es seit 2 Wochen Richtung Beziehung laufen würde. Es davor eine Situation gab beim Essen im Restaurant, wo Sie wohl Ihn aufgeregt hatte, da Sie wohl ihn stark kritisierte. Er fragte sich, was will die dann von mir und ist wohl aufgestanden und gegangen. Sie ist es wohl nicht gewohnt, dass ein Mann Ihr Kontra gibt. Jedenfalls ist danach wieder alles gut gewesen. Jedoch sei Sie sehr Eifersüchtig und als eine Exfreundin und Freundin sich meldeten, ist sie wohl total ausgerastet und er meinte, wenn ich sage ausrasten, dann meine ich auch ausrasten. Also ich weiß was er meint, da ich Sie genau so einschätze. Dann das Sie sich beschwert darüber, dass er zu Nett zu allen sei, etwas was er mit unserer Situation verglich, bloß das er derjenige gewesen ist, der sich beschwerte bei mir. Da hat Sie ein problem mit. Jedoch fand ich interessant, dass er wiederum nicht so eifersüchtig zu sein scheint, etwas was er bisher immer bei all seinen Frauen gewesen ist. Er meinte, ach sie ist die Nacht aus gegangen und es ist für Ihn völlig OK gewesen. Dann, die Info, dass Sie im Juni einen Spanien Urlaub mit Freunden machen wolle und auch das störe Ihn nicht. Er weiß irgendwie das da nichts passiert. So kenne ich IHn nicht und auch seine Freunde nicht, denn auch diese erzählten mir, dass er immer sehr eifersüchtig bei seinen Frauen gewesen ist. Letztndlich hat er über die Beziehung zu Ihr nicht wirklich viel positives gesagt. Er meinte nur das Sie wohl auch eine ähnliche Kindheitsgeschichte wie ich habe (worauf ich nur meinte, dass ich aber 20 Jahre weiter bin). Das es ein Hin und Her mit Ihr ist. Das er sich aufregte, als ein Mitarbeiter meinte, dass Sie ja jetzt wie Ich sei. Weil Sie auch soviel arbeite. Jedoch bekommt Sie jede Stunde bezahlt. Meine Überstunden sind nicht bezahlte gewesen, sondern freiwillig und auch LIebe. Er hat sich wohl tierisch darüber aufgeregt und dem Mitarbeiter gesagt, wenn er nochmal sowas sagt, kann er seine Sachen packen und gehen. Er erzählte mir das er nicht glücklich ist. DAnn haben wir uns mindestens 4 x an dem Tag umarmt, wo er mich innig und lange umarmte und meinen Rücken streichelte. Hier weiß ich, dass er seine Ex-Frau nie so umarmte. Ach er meinte zu mir im übrigen, dass durch mich er herzlicher wurde als Mensch. Seine Eltern sind auch da gewesen, die ganz normal mit mir waren und wohl von Ihr wissen (ich hatte das Gefühl, dass die nicht begeistert sind darüber). Dann habe ich Ihm einen Brief vorgelesen, wo ich Rückblickend Ihm beschrieb, wo ich meine Fehler sah und was ich glaube, wie er es empfunden hat und warum die Trennung. Auch stand natürlich drin, dass ich IHn sehr liebe und Ihn als Mensch und Freund vermisse. Jedenfalls hat er sich bedankt und meinte, dass ich alles genau richtig sehe. Er hätte nicht weiter darauf eingehen müssen. Doch er kam von sich aus immer wieder an und redete mit mir über diese ganzen Geschichten. Er vertraut Ihr nicht, also zumindest nicht was seine finanzen angehen und er rede nie über mich mit Ihr.

Jedenfalls hatte er wohl auch die Nacht nicht geschlafen, bzw. meinte das er einiges schon vorbereitet hätte. Hier weiß ich nicht, hat er nicht schlafen können, da Sie aus gewesen ist oder weil er wusste das ich komme. Sie ist wohl um 4 Uhr morgens zu Hause gewesen. Er ist jedoch um 8 Uhr morgens schon wach gewesen.

Ach und er meinte auch, als ich nach einer Umarmung meinte, jetzt hast Du ja das doppelte, meinte er. das dreifache. Man muss sagen, er steht auf total schlank. Das ist Sie nicht. Was er an Ihr wohl Cool findet ist, dass Sie so Sprüche bringt, wie "Hol mal Dein STock aus dem Ar.". hatte er mir vorgespielt. Also ich finde und fand Sie immer schon sehr respektlos IHm gegenüber. Diese hatten auch Mitarbeiter schon bemerkt und verstanden es nicht, warum Sie das darf.

Ach und ich hatte ein besonderes Kleidungsstück in der Hand un meinte nur, weil es dazu eine schöne, lustige Geschichte gibt, ich musste Schmunzeln als ich es gerade sah und er meinte nur, dass er dies letztens auch musste, als er was suchte. Naja und unser S. ist spektakulär zusammen gewesen und er beteuerte mir immer, dass es mit mir am schönsten ist (bezogen auf Vergangene Beziehungen). Auch hier hatte ich nur eine kleine Andeutung gemacht und er bestätigte das vermissen.

All diese Situationen machen mich durcheinander. Ich glaube das er auf eine ganz verdrehte Art und Weiße wohl in Sie verknallt ist. Jedoch wird in meinen Augen diese Beziehung nicht halten.

Unabhängig davon, weiß ich einfach nicht, ist er wirklich gefühlsmäßig komplett weg von mir und ich beurteile alles falsch oder könnt es tatsächlich so sein, dass er einfach derzeit so durcheinander selbst ist und einfach nicht weiß was er möchte. Das er in einer Krise steckt. Das all dies bewirkt, dass er derzeit sich auf eine Frau einlässt, wo es eigentlich keine Zukunft für Ihn mit gibt. Das er mich verdrängt? Wir sind ein tolles Paar gewesen und verstehen und jetzt noch super. Trotz der Verletzungen. Soll ich Ihn wirklich komplett aufgeben, nur weil er in einer Krise steckt oder soll ich kämpfen. Ich bin so unsicher. Habe für mich jetzt eine Kontaktsperre eingeführt, da ich es herausfinden möchte. Hatten eigentlich gestern noch eine Verabredung, die ich abgesagt hatte. Er hatte zuerst gar nicht darauf reagiert, was bei ihm meisten bedeutet, er ist sauer und dann doch am nächsten Tag am späten Nachmittag, doch ein OK mir geschrieben.

Bin echt auf Eure Meinungen gespannt. Und bitte, ich weiß, dass viele Denken, man sollte einem Mann keine Chance mehr geben, der gleich mit der Angesstellten ins Bett hüpft. Doch er hat mich während unserer Beziehung nicht betrogen und ich kann mich da irgendwie eigenartigerweise hinein versetzen und bin nicht sauer.

Ganz aufgeregt jetzt .

20.05.2019 16:15 • #1


Kummerkasten007


6901
2
8022
Bitte bleib doch in Deinem Thread, es ist doch das gleiche Thema immer noch.

Was willst Du mit einem Mann, der ein Abhängigkeitsverhältnis dazu nutzt, sich mit einer 20 Jahren jüngeren einzulassen?

20.05.2019 17:10 • #2


Balina99


29
2
13
Zitat von Kummerkasten007:
Bitte bleib doch in Deinem Thread, es ist doch das gleiche Thema immer noch.

Ich wollte speziell zu diesem Thema gerne eine Meinung haben und das andere ist ja vieles zum lesen, daher neu

Was willst Du mit einem Mann, der ein Abhängigkeitsverhältnis dazu nutzt, sich mit einer 20 Jahren jüngeren einzulassen?


Ich denke einfach, wie schon beschrieben, das er derzeit nicht er selbst ist. Er ist kein schlechter Mensch

20.05.2019 17:12 • #3


_Konstantin

_Konstantin


187
198
Um Liebe kann man nicht kämpfen. Zwei Menschen können sich Liebe schenken und wertschätzen und jeder weiß, das ist ein großer Reichtum.

Für mich liest es sich so, dass er seine "junge Freundin" für sich nicht als Zukunft sieht. Ihm ist es nicht wirklich wichtig, für sie einzustehen. Er weiß um den Altersunterschied und dass bei ihr der "Reifeprozess" noch nicht abgeschlossen ist. Ich denke nicht, dass er mit ihr eine lebenstaugliche Beziehung sehen kann. Beide genießen die Situation und haben Spaß, auch in körperlicher Hinsicht - und mehr wird es wohl auch nicht werden. Für mich eine Freundschaft +, mehr nicht.

Was Dich betrifft - von Kontaktsperre halte ich persönlich nichts. Du könntest die Kommunikation weiter aufrecht erhalten, aber eben distanziert, trotzdem respektvoll und wertschätzend. Was Dir nicht gefällt, offen kommunizieren und klar deine Meinung vertreten.

Und überhaupt - habt ihr offen und ehrlich über die entstandenen Probleme gesprochen. Sieht er es auch so, dass mit dem 2. Cafe die Probleme kamen und euer Privatleben nach und nach beeinträchtigt hat, bis zu der Feststellung, dass ihr euch aus den Augen der Beziehung verloren habt. Wenn es von ihm auch so gesehen wird, könnte das eine Gesprächsbasis sein, eure Gemeinschaft neu zu justieren.

20.05.2019 17:29 • x 1 #4


Kummerkasten007


6901
2
8022
Also, Du redest von 1,5 Jahren Beziehung, in denen ihr außer arbeiten (wie zum Teufel kommt man auf die Idee, wenn ein Laden schon nicht läuft, einen zweiten aufzuziehen?) nichts weiter vom Leben hattet.

Du schreibst auch, Du hättest ihm viele "Ratschläge" gegeben, woraufhin er sich mit Sicherheit irgendwann als kompletter Idiot gefühlt hat, der in Deinen Augen nichts richtig machen kann.

Hast Du außer Deiner vermutlich sehr günstigen, um nicht zu sagen, billigen Arbeitskraft auch noch Geld reingesteckt?

Du hast alles gegeben, sprich, Du hast Dein Leben vollkommen auf ihn ausgerichtet (und nein, das hat nichts mit Liebe zu tun, sondern mit Opferhaltung und Abhängigkeit), schreibst noch Briefe, wo Du irgendwelche Fehler eingestehst - der Mann hat keinen Respekt mehr vor Dir in meinen Augen. Und Du bist insgeheim beleidigt, weil Du für Deine "Opfergaben / Liebe" irgendwann ein Echo erwartet hast, was niemals gekommen ist.

Und jetzt hat er eben eine so junge Frau, hängt nicht mehr ganzen Tag in den Läden herum, stellt sie seinen Eltern vor (und da kommen Interpretationen / Wunschdenken Deinerseits noch auf) und kündigt Dir.

Und Du behauptest, er hätte sich "nur verloren"?

Du wolltest erst mal zu Dir wieder finden, warum ziehst Du das nicht durch?

20.05.2019 17:35 • #5


Balina99


29
2
13
Also, ich bin dabei zu mir zu finden und das habe ich auch vor. Liebe ist entweder da oder nicht, das ist mir ebenfalls bewusst. Ich glaube einfach an uns und das ist der Grund. Ja ich habe viel getan, er auch! Wie gemeinsam! Er hat sie nicht den Eltern vorgestellt, also er meinte das er sie eben nicht mit zu Ihnen nehmen würde, sie wissen nur von Ihr!

Unsere Probleme sind tatsächlich, dass eben ich mich verloren, er das Gefühl hatte, dass er einen Schuldenberg sich anhäuft, da ich soviel mache und das er selbst in seinem Laden nicht machen konnte was er wollte. Dies sind jedoch seine Interpretationen gewesen und darüber haben wir auch gesprochen. Ich wollte immer das umsetzen, was in seinem Sinne ist. Leider ist dies nicht wirklich so angekommen bei mir wie er es möchte, da er es nicht deutlich genug kommuniziert hat. Somit dachte ich es in seinem Sinne zu tun. Dies sind jedoch alles Themen die die Arbeit betreffen, nicht Uns! Natürlich gab es eben auch in der Beziehung Probleme, hier vor allem, dass er eben das Gefühl hatte das ich immer Bestätigung brauche. Dies ist mir selbst jedoch nicht so bewusst gewesen. Es kann sein, denn das hat mit meiner Kindheit zu tun. Ich streite es nicht ab. Ja natürlich hat es oft mit dem Ego zu tun, dass verletzt wird. Jedoch bemühe ich mich eben dem nicht hin zu geben, sondern zu verstehen. Ebenfalls zu lernen. Er ist für mich der Eine! Und ja, wenn es eine Chance gibt, dass wir wieder zueinander finden könnten, dann wäre ich dabei. Habe jedoch nicht vor zu warten, sondern versuche meinen Weg zu gehen. Doch muss das ganze auch verarbeiten und verstehen, daher bin ich hier
Danke Euch jedes Mal, wenn ihr mir hilft eben zu verstehen.

20.05.2019 17:53 • #6


Kummerkasten007


6901
2
8022
Zitat von Balina99:
Dies sind jedoch alles Themen die die Arbeit betreffen, nicht Uns!


Bei Euch betraf es Arbeit und Beziehung, das darfst Du in dieser Konstellation nicht trennen.

20.05.2019 18:06 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag