2

Ex-Freund ist total komisch - was hat das zu bedeuten?

Tixy

3
1
Hallo ihr Lieben,
erstmal vielen Dank dafür, dass Ihr auf mein Thema geklickt habt. Ich gebe Euch eine möglichst kurze Fassung unserer Geschichte:

Wir waren seit 6 1/2 Jahren ein Paar. Nach ca einem halben Jahr Beziehung habe ich mich schon einmal von ihm getrennt, weil ich mich in einen anderen verguckt hatte. Ein halbes Jahr später wollte ich ihn wieder und er hat mich wieder zurück genommen. 5 Jahre war nun alles gut, ich habe mir immer versprochen gehabt, ihm nie wieder weh zu tun, weil ich erkannt habe, dass er der einzige Mensch ist, mit dem ich mir eine Zukunft vorstellen kann.
Vor mittlerweile fast 4 Wochen hat er mir nun gesagt, dass er mit dem Gedanken an eine Trennung spielt und hat mir damit komplett den Boden unter den Füßen weggezogen, ich hatte eher mit einem Antrag gerechnet. Nach einem katastrophalen Urlaub, weil er wohl noch "Hoffnung" hatte, die Gefühle kämen wieder, wohne ich nun seit 2 Wochen nicht mehr bei ihm und seit letzten Freitag ist es endgültig aus. Er hat sich wohl von mir entliebt und sich in eine Arbeitskollegin verguckt, die aber zumindest bis letzter Woche noch nicht mal etwas von ihrem Glück wusste. Besagte Arbeitskollegin besitzt so in etwa fast genau meinen Charakter. Während des Trennungsgespräches hat er nicht ein einziges Mal gesagt "ja ich bin mir sicher.", sondern immer "eigentlich".
Außerdem hat er ungefähr 3-4 Mal gesagt "falls Du dann doch wieder hier einziehst" oder solche Dinge.

Habe dann sofort die KS eingeleitet. Jedoch haben wir einen Hund zusammen, wegen dem wir uns immer wieder sehen. Und meine Möbel stehen auch noch in unserem Haus. Ihm gings wohl letzte Woche auch richtig schlecht, aber er behauptet es sei wegen dem Trennungsschmerz vom Hund.

Am Montag musste ich notgedrungen wegen dem Hund mit ihm telefonieren und wollte das Gespräch kurz halten. Er meinte dann er wollte den Hund nun erst Mal nicht sehen, weil ich bei der Übergabe so komisch gewesen sei (Hier ist der Hund, da die Leine, Tschüss - WAS bitte erwartet er denn?) und er es für mich nicht schwerer machen will als nötig, dabei sah er aus wie der Leibhaftige und ich relativ fidel. Habe dann gesagt das möchte ich nicht, weil wir uns beide dafür entschieden haben und ich es auch kaum ohne Unterstützung packe. Außerdem hat er während des Gespräches ständig versucht Details zu erfragen "Wo warst du Heute?" "Gehts dir besser?".

Ich möchte jetzt am WE zu Ihm und mit ihm ausmachen, wer was aus dem Haus nimmt und wie wir das mit Bello regeln. Oder meint ihr ich sollte noch warten mit den Möbeln? Aber eigentlich will ich alles möglichst schnell haben, denn er hat sich dafür entschieden dass Schluss ist. Dann muss jetzt auch alles getrennt werden.

Um ehrlich zu sein, ich denke er will versuchen bei seiner Kollegin zu landen, und wenns nichts wird, glaubt er ich nehme ihn ja sowieso zurück weil er das ja damals auch getan hat. Oder auch wenn er merkt, mhm das ist doch nicht das wahre. Denn es ist wirklich seine direkte Arbeitskollegin, die im Büro direkt neben ihm sitzt. Und er selbst ist kein einfacher Mensch (launisch, zappelig, nicht unbedingt ne Gefühlsbombe, faul und unordentlich). Meine Mutter meinte so nett "Also wenn man nicht auf Intelligenz aus ist, gibts wenig was eine normale Frau an ihm nicht stören würde."

Aus verständlichen Gründen, ich würds ja meinen Mädels auch nicht raten, kann keiner nachvollziehen, warum ich dem Kerl hinterherheul oder ihn wieder zurück haben möchte.
Aber ich denke mir, ich muss ihm die Chance geben, die gleiche Erkenntnis zu haben, die ich damals hatte. Den seitdem hat sich mein Bild von ihm und unserer Beziehung komplett gedreht.

Vielen Dank fürs lesen
Freue mich auf Eure Rückmeldungen

24.08.2017 14:31 • #1


Kummerkasten007


5556
2
6289
Zitat von Tixy:
Um ehrlich zu sein, ich denke er will versuchen bei seiner Kollegin zu landen, und wenns nichts wird, glaubt er ich nehme ihn ja sowieso zurück weil er das ja damals auch getan hat. Oder auch wenn er merkt, mhm das ist doch nicht das wahre.

Du kennst ihn besser und wenn Dir Dein Bauch das sagt, könntest Du wohl recht haben.

Zitat von Tixy:
Meine Mutter meinte so nett "Also wenn man nicht auf Intelligenz aus ist, gibts wenig was eine normale Frau an ihm nicht stören würde."

Super Mama

24.08.2017 16:05 • x 1 #2


Tixy


3
1
Zitat von Kummerkasten007:
Du kennst ihn besser und wenn Dir Dein Bauch das sagt, könntest Du wohl recht haben.


Um ehrlich zu sein, kann ich das gar nicht einschätzen. Bevor wir zusammen kamen, hatte er nur zwei oder drei kürzere Beziehungen, aber war eher immer der Typ für was Unverfängliches. Alle waren überrascht, dass er sich plötzlich so zu einer Frau bekannt hat, und auch Kinder und Heirat plötzlich in seinen Zukunftsplänen vorhanden waren.
In all den Jahren, und das hat er mir auch bei der Trennung bestätigt, hat er, bis auf jetzt, nie irgendwie an ne andere Frau auch nur gedacht. Alle, denen ich davon erzähle, meinen nur "also jedem, aber ihm hätte ich sowas nie im Leben zugetraut". Ich auch nicht. Und dazu kommt noch, dass sie einfach nur eine Kopie von mir ist, all die Eigenschaften, die er an mir geliebt hat, besitzt sie auch. Ich hoffe die ganze Zeit, dass er merkt, dass das Original evtl. doch besser war.

24.08.2017 16:34 • #3


Killian

Killian


2097
1546
Naja gut, scheint Euch ja Beide da nicht viel zu nehmen. Zuerst Du, nun er. Ich wäre zumindest fair und würde auch ihm ne Chance geben seine Gedanken zu sortieren wenn ich selbst nicht schon total durch wäre damit.

Hm da hast ja auch viel Schlechtes von ihm aufgezählt, würde mich mal interessieren was Du an ihm geliebt hast und weswegen Du *so Einen* dann am liebsten geheiratet hättest ?

Und sich mit der oder dem Neuen zu vergleichen ist auch schlecht. Kennst Du sie denn so gut das Du ihren Charakter und ihre Eigenschaften so gut einschätzen kannst ? Vielleicht hat sie ja was das Du nicht hast, so wie der Kerl bei Deinem Ausreißer aber muss ja auf Dauer nix heißen.

24.08.2017 17:44 • #4


Tixy


3
1
Zitat von Killian:
Naja gut, scheint Euch ja Beide da nicht viel zu nehmen. Zuerst Du, nun er. Ich wäre zumindest fair und würde auch ihm ne Chance geben seine Gedanken zu sortieren wenn ich selbst nicht schon total durch wäre damit.

Naja also ist ja jetzt nicht so als hätte ich ihn betrogen. Außerdem war das vor mittlerweile fast 6 Jahren. Ich denke die Situationen (kurz zusammen, erste Verliebtheit rum - Jahre lang zusammen, Haus zusammen, Hund zusammen, Zukunftspläne) unterscheiden sich doch durchaus voneinander. Außerdem war ich damals gerade 20. Mittlerweile stehen wir wo anders im Leben, dachte ich zumindest. Aber ja, ich setze ihn null unter Druck und akzeptiere seine Entscheidung erst einmal.

Zitat von Killian:
Hm da hast ja auch viel Schlechtes von ihm aufgezählt, würde mich mal interessieren was Du an ihm geliebt hast und weswegen Du *so Einen* dann am liebsten geheiratet hättest ?

Weil ich auch nicht besser bin. Wir haben uns gut ergänzt. Ich kriege oft, besonders von mir nahestehenden Menschen gesagt, ich sei zu ehrlich und überhaupt nicht emphatisch. Er war genau so. Wir konnten egtl. immer ohne Angst haben zu müssen, dem anderen sehr weh zu tun, ehrlich zu einander sein. Wir hatten in so gut wie allen Dingen etwa die gleichen Ansichten und die selben Interessen. Es war einfach mit ihm zusammen zu sein. Es war so leicht wie atmen. Wir konnten uns beide einfach immer fallen lassen.

Zitat von Killian:
Und sich mit der oder dem Neuen zu vergleichen ist auch schlecht. Kennst Du sie denn so gut das Du ihren Charakter und ihre Eigenschaften so gut einschätzen kannst ? Vielleicht hat sie ja was das Du nicht hast, so wie der Kerl bei Deinem Ausreißer aber muss ja auf Dauer nix heißen.

Ich kenne sie um ehrlich zu sein gar nicht. Also ist es auch durchaus möglich, dass sie ganz anders als ich ist. Aber er hat mir schon seit Wochen immer wieder von ihr erzählt, halt immer so nebenbei. Und wie gesagt, ich dachte unsere Beziehung wäre "unantastbar", deshalb hab ich das kaum beachtet. Bei diesen Erzählungen führte er immer wieder die Charaktereigenschaften an ihr aus, die mich auch ausmachen, und wegen welcher er sich in mich verliebt hat.

24.08.2017 21:30 • #5


Giacccomo

Giacccomo


142
144
Du überlegst, ob du ihm auch die Chance geben sollst.
Dann fragst du dich, ob du ihn überhaupt wieder zurück haben möchtest.

Er ist launisch, zappelig, keine Gefühlsbombe, faul und unordentlich. Auf der anderen Seite konntet ihr gut miteinander reden. Überwiegen nun die guten oder die schlechten Eigenschaften. Oder erwartest du dir mehr oder etwas anderes in deinem Leben?

Frag dich doch mal, ob du ihn zurück haben willst und ob du ihn liebst!

Und dann treffe du die Entscheidung, die für DICH die richtige ist.

24.08.2017 23:02 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag