2

Ex- Freund will keinen Kontakt - er hat abgeschlossen

Viviii

3
1
Hallo erstmal,
mein Ex und ich haben uns vor einigen Wochen getrennt hatten versucht noch freundschaftlichen Kontakt zu haben jedoch hat das zu nichts geführt. Nun bin ich am Boden da ich eig ziemlich an ihn hänge und ihn auch wirklich noch sehr liebe. Kurz nach der endgültigen Trennung behauptete er, dass er mich liebt und es doch nicht das Richtige ist, bevor ich antworten konnte schrieb er hinterher, dass er komisch ist und es doch so richtig sei. Meiner Vermutung nach redet er sich einfach ein, dass es das Richtige sei. Wir hatten noch ein wenig freundschaftlichen Kontakt jedoch blieb er ziemlich kalt obwohl ich immer positiv war. Dann beendete ich den Kontakt, da ich einen Rückfall hatte, ihn zugespamt habe und angerufen habe. Ich wollte mich unbedingt nochmal mit ihm treffen er jedoch nicht, da er damit abschließen will. Er hat Angst, dass seine Gefühle dann wieder hoch kommen. Nach dem ganzen ignorierte er mich und ich machte eine 4 tägige Kontaktsperre (länger hielt ich nicht durch). Wir führten ein kurzes Gespräch über WhatsApp. Er war verwundert, dass ich mich meldete und fragte mich wieso ich das tue. Ich antwortete ihm, dass ich es auf freundschaftlicher Ebene tät. Daraufhin meinte er, dass er mit mir abgeschlossen hat und nichts mehr mit mir zu tun haben will. Jetzt zu der Vorgeschichte. Wir hatten öfter Streit und ich war sehr anhänglich, wir führen eine Fernbeziehung. Immer wenn er draußen war mit Freunden wollte ich, dass er mir schreibt und machte ihm auch öfter ein schlechtes Gewissen, wofür ich mich heute schäme. Als ich bei ihm war beschlossen wir uns zu trennen ( nach einem Streit). Er sagte auch es liegt nicht an mir sondern an ihm. Momentan will er keine Beziehung. Ich denke erst recht nicht mit mir jetzt anscheinend scheint er ja noch was leichtes zu empfinden sonst könnte er ja normal Kontakt mit mir haben. Vermutlich lief die Beziehung einfach zu schlecht (es gab aber auch genug schöne Zeiten) und er hat nur das schlechte Bild in seinem Kopf, daher will er abschließen. Jetzt überlege ich einfach spontan mal zu ihm zu fahren und mit ihm zu reden. Es ist nun mal was anderes als wenn man über den Chat schreibt als wenn man Gesicht zu Gesicht redet. Meine Fehler habe ich eingesehen und ich bin momentan auf einen guten Weg, da ich mich bessere.
Was haltet ihr davon? Ich würde halt wirlkich sehr gerne zu ihm fahren, wenn er mich abweist und vor der Tür stehen lässt lasse ich es ganz. Wie soll ich das Treffen angehen?

26.09.2016 17:24 • #1


deepdown


327
1
265
So Leid es mir für Dich tut, aus dem was Du schreibst kannst Du aus meiner Sicht diese Beziehung abhaken.
Wenn Du zu ihm fährst wird Dir das mehr weh tun als jetzt.

Aber was willst Du eigentlich genau? Ihn in der Beziehung zurück, oder ihn als Freund?
Wenn Du ihn als Freund willst, würde ich eine Zeit lang abwarten bis sich Deine Gefühle normalisiert haben- dann kann man immer noch ein Treffen arrangieren.

26.09.2016 17:31 • x 1 #2



Ex- Freund will keinen Kontakt - er hat abgeschlossen

x 3


Terry


zu ihm fahren würde ich auf keinen Fall und erst recht nicht ohne Verabredung. Das ist zu viel..

Du willst ihm beweisen, dass Du Dich geändert hast? Das wird er Dir alleine durch Reden nicht glauben. das musst Du ihm zeigen und zwar über einen längeren Zeitraum, wo Du Dich um Dich kümmerst und wenig bis keinen Kontakt hast. Dann kannst Du Dich auch wieder locker annähern, aber ohne ausgesprochenen Beziehungswunsch. das muss von ihm kommen.
Wenn übrigens jemand sagt, es liegt nicht an Dir, dann heisst das: es liegt NUR an Dir.
Er will Dich nicht verletzen und als Partner bist Du zur Zeit einfach unattraktiv, kann aber wieder kommen.
Arbeite an Dir und Deine Unsicherheiten, füll Dein leben mit neuen Dingen und dann schau mal, ob da noch was geht. Er hatte ja mal Gefühle und die kann man auch wieder wecken. dazu brauchst Du aber zunächst mal Gelassenheit und Abstand.

26.09.2016 17:37 • #3


Viviii


3
1
Leider kann ich ihn ja gar nicht mehr kontaktieren. Daher wollte ich einfach zu ihm fahren, soll ich ihm und mir einfach Zeit geben? Ich habe dann aber Angst, dass er mich komplett vergisst. Deswegen will ich einfach zu ihm fahren. In ca. 2-3 Wochen, wenn die Lage sich wieider ein wenig beruhigt hat. Würde halt wirklich gerne mit ihm was unternehmen und eventuell wieder ein paar romantische Sachen erleben. Das sage ich ihm natürlich nicht so, wenn er mich zurückweist, will ich es auch endgültig sein lassen.

26.09.2016 17:50 • #4


winston


Wenn du unangekündigt bei ihm auf der Matte stehst, ist es sehr wahrscheinlich, dass er sich bedrängt fühlt. Immerhin hat er dir ja deutlich gemacht, dass er keinen Kontakt möchte.
Damit würdest du seine Entscheidung übergehen und könnte auf ihn so wirken, als dass du ihn nicht respektierst.
Und das wird ihn weiter von dir weg treiben.

Er hat sich getrennt, er hat den Kontakt abgebrochen. Wenn das irgendwann zumindest noch eine Freundschaft werden soll, muss der erste Schritt von ihm kommen. Wenn er auf dich zugeht, sei es wegen einer Beziehung oder einer Freundschaft, dann macht er das aus freien Stücken und nicht, weil du ihm am Rockzipfel hängst.

Wie die Vorposter schon gesagt haben, könnte das ganze für dich sehr fatal und schmerzhaft enden... Ich weiß nicht, wie weit ihr auseinander wohnt, aber in jedem Fall wäre es sehr schmerzhaft, wenn er z.B. die Tür nicht öffnen oder sie dir vor der Nase zuknallen würde - dich im Prinzip trotz deiner Anreise innerhalb von Minuten abfertigen würde.

Ich glaube auch nicht, dass er sich nur die schlechten Seiten eurer Beziehung vor Augen hält ... Klar, es gibt meistens auch schöne Seiten, aber wenn für ihn das Contra überwiegt, hilft es manchmal alles nichts. Ich denke, deswegen möchte er auch Abstand. Es kann sein, dass auch er gemerkt hat, dass ständiger Kontakt die Wunde immer wieder aufreißen wird - er aber aufgrund von den dir genannten Umständen wie viel Streit und Stress bei verzögerter Kommunikation eben keine neue Beziehung mit dir eingehen will, da ihn das einfach zu sehr belastet.

Ich hatte eine ähnliche Situation mit meiner Ex vor über einem Jahr - ebenfalls Fernbeziehung, die Treffen waren meist sehr schön und entspannt und liebevoll, aber die Zeit dazwischen war geprägt von Streits (viele Missverständnisse über WA) und Stress, wenn ich mit Freunden unterwegs war und dementsprechend nicht jede Minuten am Handy gehangen bin.
Ich habe dieses Mädchen wirklich sehr geliebt .. Aber ich konnte einfach nicht mit ihrer Art diesbezüglich umgehen, habe es mehrmals angesprochen, sie versprach es zu ändern ... aber letztendlich waren es immer leere Worthülsen oder es hat höchstens ein paar Tage angehalten.
Trennung ist schweren Herzens erfolgt und heute kann ich sagen, dass es trotz Liebe besser so war.

Menscheb können sich verändern, keine Frage. Aber das ist ein Prozess, der seine Zeit dauert.
Und die Zeit solltest du ihm und auch dir geben.

26.09.2016 18:36 • #5


Viviii


3
1
Deine Situation entspricht genau meiner. Nur, dass ich die anhängliche war. Leider habe ich das zu spät festgestellt und es tut mir wirklich im Herzen weh, dass ich ihm so zu Last gefallen bin. Habe aber daraus gelernt und ich würde es wirklich so gerne ein letztes Mal versuchen, damit er sieht, dass ich mich geändert habe.

26.09.2016 18:42 • #6


fiora

fiora


120
1
134
Zitat von Viviii:
Deine Situation entspricht genau meiner. Nur, dass ich die anhängliche war. Leider habe ich das zu spät festgestellt und es tut mir wirklich im Herzen weh, dass ich ihm so zu Last gefallen bin. Habe aber daraus gelernt und ich würde es wirklich so gerne ein letztes Mal versuchen, damit er sieht, dass ich mich geändert habe.


Wenn du unangekündigt vor seiner Tür stehst, zeigt das eher, dass du dich nicht geändert hast.
Er hat doch formuliert, dass es ein Problem war, dass du zu viel Kontaktbedürfnis hast für ihn.

Ich stimme meinem Vorredner zu .. Tu es nicht, der Wunsch nach einem Treffen muss von ihm kommen.

Alles Gute
Fiora

26.09.2016 18:49 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag