1

Sie will keinen Kontakt mehr - kann ich noch was retten

MRE

Hallo ihr Lieben, augenscheinlich habe ich totalen Bockmist gebaut. Ich bin mit meiner Freundin seit vergangenem August zusammen,. Nächste Woche wären es 6 Monate. Bei uns ging von anfang an alles super schnell, da ich ab August für mehrere Monate ins Ausland musste. Da war ich dann auch bis Dezember, bin aber extra für sie einen Monat früher zurückgekehrt, weil ich unbedingt wieder bei ihr sein wollte. Nun hatten wir während dieser Fernbeziehung schon einige Probleme. Die Kommunikation zwischen uns lief alles andere als gut. Ich kam mir von ihr oft belogen und verarscht vor. Nicht so wirklich wertgeschätzt. Entsprechend häufig haben wir uns gestritten, aber unterm Strich immer wieder versöhnt, sodass ich nach meiner Rückkehr sogar halb bei ihr eingezogen bin. Dieses Mal hat der Streit jedoch leider ein komplett neues Ausmaß angenommen. Heute vor einer Woche ist es wieder einmal eskaliert, weil ich ihr Verhalten sehr unsensibel fand und ihre Gefühle in Frage gestellt habe. Wie so oft kam es mir vor, als sei ich ihr einfach nicht so wichtig und als wüsste sie gar nicht, was Liebe eigentlich bedeudet. Das hat sich dann so weit hochgeschaukelt, dass ich sie in WhatsApp blockiert habe - für ein paar Stunden - und mich danach auch dafür entschuldigt habe. Seitdem will sie jedoch ihre Ruhe haben. Sie hat mich das dann auch deutlich spüren lassen, war jeden Abend mit Freunden weg, hat mir praktisch kaum noch geschrieben und war sehr abweisend. Sie wollte nicht mehr telefonieren, nicht skypen und ich durfte nicht mehr "nach Hause" kommen. Ein bisschen verständlich ist das natürlich schon. Man blockiert seine Freundin nicht in WhatsApp. Aber ich glaube nicht, dass sie mich versteht und sich nun nur auf ihre Sicht der Dinge fokussiert. Ich habe ihr dann angeboten meine Sachen aus ihrer Wohnung zu holen, damit sie komplett ihre Ruhe hat. Das hat sie auch ohne Widerworte zugelassen, also bin ich Dienstag zwei Stunden mit dem Zug zu ihr gefahren. Sie öffnet die Tür und sieht mich an wie einen Schwerverbrecher. Kein Lächeln. Kein trauriger Blick. Keine Umarmung. Im Gegenteil. Als ich meine Klamoten packe, hilft sie mir, indem sie mir selbst das Duschgel aus dem Bad bringt, sodass auch wirklich gar nichts mehr von mir da ist. Sie verlangte nach ihrem Zweitschlüssel für die Wohnung. (Bis vor wenigen Tagen waren wir noch gemeinsam auf Wohnungssuche. Ich wollte extra in ihre Stadt ziehen und dort einen Job annehmen.) Ich kam mir in dem Moment wie immer so ungeliebt vor und obwohl sie das ja wusste, setzt sie da noch einen drauf. Sollte man sich in einer solchen Situation nicht eigentlich einfach nur in den Armen liegen wollen? Bin ich da so verkehrt gestrickt? Wenn ich traurig oder verletzt bin, will ich jedenfalls einfach nur bei ihr sein. Alles, was ich wollte, war eine Umarmung und ein "Pack deine Sachen nicht." oder "Lass uns reden.". Aber da sie anscheinend nur sauer war und sonst keinerlei Emotion zu spüren war, habe ich aus dem Affefkt Schluss gemacht und ihr einen Brief überreicht. Einen Brief, in dem ich mir meine Gefühle beschreibe und sage, dass ich mir das ohne sie nicht mehr vorstellen kann, ihr gleichzeitig aber auch gewünscht, dass sie jemanden besseren findet als mich. Ich habe versucht sie zu umarmen, aber sie stand da einfach wie ein Stein. Und naja, dann bin ich wieder gefahren.
Wir haben seitdem kurz geschrieben und sie wirkte, als beschäftige sie das doch sehr. Darum habe ich sie gebeten, zu mir zu kommen und sich in den Arm nehmen zu lassen. Sie meinte, sie liebt mich über alles, aber sie kann das nicht. Sie sei zu verletzt. Sie weiß nicht, wie das weiter gehen soll. Sie will einfach nur noch ihre Ruhe.

Nun fühlt es sich so an, als sei alles verloren. Sie will nicht mehr reden, mich nicht mehr sehen. Ich darf sie nicht einmal mehr n den Arm nehmen, wenn sie traurig ist, dabei ist der ganze Streit doch nur entstanden, weil ich mich nicht wertgeschätzt gefühlt habe. Ich bin absolut ratlos und weiß nicht, was ich tun soll. Es fällt mir unendlich schwer, sie nicht anzurufen oder vor ihrer Tür zu stehen. Ich will einfach nur bei ihr sein, aber für sie scheint wegen einer Blockierung auf WhatsApp die gesamte Beziehung gelaufen :'( Ich stehe jetzt da und weiß nicht mehr weiter. Kann nicht mehr essen, nicht schlafen. Weine die ganze Nacht. Weiß plöztlich auch gar nicht mehr, wie es ohne sie weiter gehen soll. Wir wollten ab April zusammen ziehen. Ich hatte geplant, für sie in eine Stadt zu ziehen, die mir selbst eigentlich gar nicht gefällt. Wollte eigentlich immer nach München. Aber ich kann mir gerade einfach nicht mehr vorstellen, das jetzt einfach Ruhen zu lassen und in eine andere Stadt zu ziehen. Die Zeit sitzt mir im Nacken. Entscheidungen müssten eigentlich her, doch ich kann wirklich gar keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Was soll ich nur tun?

08.02.2018 21:17 • #1


Itsmyopinion27


114
1
132
Schon mal darüber nachgedacht, ob ihr dieser Vorfall mit der Blockierung nicht ganz recht kam?

Wer eine Beziehung wegen so einem
" Unsinn " , ohne ein Gespräch beendet , der ist schon lange mit dem Thema durch.

Es werden noch andere kommen, die Dich wertschätzen .

08.02.2018 21:30 • x 1 #2



Sie will keinen Kontakt mehr - kann ich noch was retten

x 3


devoliros

devoliros


319
6
187
Ich glaube nicht , dass das Problem mit Blockieren bei WhatsApp zutun hat(Kindergartenverhalten). Ich denke eher , dass ihr beide einen komplett unterschiedliche Aufassung habt und ihr keine Basis finden könnt. Du bist ständig nur nach Signalen aus , bist enttäuscht wenn sie nicht so pariert wie es du es gewöhnt bist(Fehlendes Selbstwertgefühl). Daher auch deine nicht empfangbare Wertschätzung dir gegenüber. Falls du jetzt denkst der Fehler liegt bei dir, dann hast du mich nicht verstanden. Versuche ihr den Freiraum zu geben damit sie sich ihrer Gefühle klar werden kann. Du musst auch unglaublich vorsichtig sein , wie du dich in deiner Hilflosigkeit ihr jetzt gegenüber Verhälst. Ich würde abwarten und warten bis sie von sich auf dich zu kommt. Ich verstehe , dass es dir unglaublich schwer fällt weil du alles zerbrechen siehst aber tu dir selber ein Gefallen.

Nutze die Zeit zur Selbstreflektion und mache nicht den Fehler mit der Erkenntnis sie weiter zu erdrücken. Behalte dein Wissen für dich und stelle dein Verhalten um( Aber Verstelle dich nicht !). Du wirst sehen was dann für dich die Situation ergibt.

08.02.2018 21:35 • #3


MRE


Vielen Dank euch beiden für eure Antworten!

@Itsmyopinion27:
Klar, da war vorher schon genügend im Busch. Ich denke, die Fernbeziehung sowie die fehlende Basis haben da schon einen starken Einfluss gehabt. Aber letztlich war ich nun ja der, der dummerweise Schluss gemacht hat und nicht sie, auch wenn es sich so anfühlt.

@devoliros:
Dass das Kindergartenverhalten meinerseits war, steht außer Frage. Vielen Dank für deine Denkanströße. Vermutlich hast du mit deinen Worten gar nicht mal so unrecht. Ich habe nun einfach die starken Bedenken, dass wenn ich zu lange abwarte und auf sie warte, wir uns noch weiter voneinander entfernen und dann schlussendlich gar nichts mehr zu retten ist. Zudem wartet mein zukünftiger Arbeitgeber auf eine zeitnahe Entscheidung, in welcher Stadt ich denn nun eingesetzt werden möchte, was mir innerlich angesichts dieser Situation zusätzlich starke Verwirrung, Druck und Unbehagen bereitet.

09.02.2018 00:09 • #4


Sashimi

Sashimi


2951
2783
Zitat von devoliros:
Ich denke eher , dass ihr beide einen komplett unterschiedliche Aufassung habt und ihr keine Basis finden könnt. Du bist ständig nur nach Signalen aus , bist enttäuscht wenn sie nicht so pariert wie es du es gewöhnt bist(Fehlendes Selbstwertgefühl). Daher auch deine nicht empfangbare Wertschätzung dir gegenüber.


This.

Diese Frau lässt Dich gehen obwohl sie Dich liebt. Meiner Auffassung nach klingst Du in Deinem Thread eher Eifersüchtig und Kontrollsüchtig, das turnt ab. Das blocken dann auch noch als manipulationversuch. Wenn Du dann noch im Unrecht warst, ist der Zug abgefahren.

09.02.2018 00:10 • #5


devoliros

devoliros


319
6
187
Zitat von MRE:
Vielen Dank euch beiden für eure Antworten!

@itsmyopinion27:
Klar, da war vorher schon genügend im Busch. Ich denke, die Fernbeziehung sowie die fehlende Basis haben da schon einen starken Einfluss gehabt. Aber letztlich war ich nun ja der, der dummerweise Schluss gemacht hat und nicht sie, auch wenn es sich so anfühlt.

@devoliros:
Dass das Kindergartenverhalten meinerseits war, steht außer Frage. Vielen Dank für deine Denkanströße. Vermutlich hast du mit deinen Worten gar nicht mal so unrecht. Ich habe nun einfach die starken Bedenken, dass wenn ich zu lange abwarte und auf sie warte, wir uns noch weiter voneinander entfernen und dann schlussendlich gar nichts mehr zu retten ist. Zudem wartet mein zukünftiger Arbeitgeber auf eine zeitnahe Entscheidung, in welcher Stadt ich denn nun eingesetzt werden möchte, was mir innerlich angesichts dieser Situation zusätzlich starke Verwirrung, Druck und Unbehagen bereitet.



Du selber bist jemand der seine Entscheidung im Leben trifft, du kommst zwar hier her um dir mal Unabhängige Meinungen einzuholen, aber du steuerst dich ins Glück oder Unglück. Wir können dir nur Tipps geben... Was ich dir noch sagen will , du musst erstmal auf dich selber konzentrieren. Das würde sie genauso tun, wenn sie überhaupt keine Interesse mehr hätte. Ich würde deine Berufliche Sache festigen ohne Rücksicht was mit ihr ist , weil wenn sie Nö sagt...dann hast du was Gewonnen?.Gewissheit?Wohu!=Zahl damit mal Miete !.

Und du musst überhaupt nicht reagieren, weil wenn sie dich liebt kommt sie von selber auch wenn dein Weg und Job erstmal ein anderer ist. Ich habe dir ja oben geschrieben, was ich meine und denke was das Beste ist.

Ich drücke dir die Daumen.

09.02.2018 00:26 • #6


regenbogen05


3120
3938
Zitat von MRE:
Heute vor einer Woche ist es wieder einmal eskaliert, weil ich ihr Verhalten sehr unsensibel fand und ihre Gefühle in Frage gestellt habe. Wie so oft kam es mir vor, als sei ich ihr einfach nicht so wichtig und als wüsste sie gar nicht, was Liebe eigentlich bedeudet.

Sorry, Du klingst richtig anstrengend.
Ihr seid seit August zusammen; bis Dezember warst Du im Ausland. Dann Deine Rückkehr und Dein ständiges "nicht wertgeschätzt gefühlt" und "sie weiß nicht, was Liebe bedeutet". Das ginge mir auch mächtig auf den Zeiger. Und Du weißt natürlich genauestens, was Liebe bedeutet und wie sie funktioniert? Na, scheinbar nicht, sonst wärst Du jetzt nicht da, wo Du jetzt bist.

09.02.2018 10:25 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag