3

Ex meldet sich und antwortet dann nicht mehr

Polski12

6
2
2
Hallo, ich war vor paar Tagen bei meinen ex für den ich immer noch Gefühle habe. Ich bin mit gemischten Gefühlen zu ihn. Wir hatten keine Nähe und ich war auf Abstand - habe ihn auf fragen geantwortet aber keine große Interesse gezeigt.
Gestern hat er geschrieben er vermisst mich, er denkt oft an mich und dass es schön war wie ich da war. Er wollte wissen wie ich denke. Habe geantwortet und ihn mehr oder weniger meine Gefühle noch gestanden. Seitdem kommt nichts mehr. Hmm. meint ihr er wollte nur eine Bestätigung? Soll ich ihn schreiben warum er mir schreibt wenn er mir dann eh nicht mehr antwortet? Was würdet ihr machen? LG

28.10.2017 14:41 • x 1 #1


froschweg

froschweg


205
3
330
Hallo Polski, wie lange wart ihr zusammen und wie lange seid ihr getrennt. Wer hat sich getrennt? Gibt es eine neue Frau in seinem Leben?
Unabhängig davon würde ich keinesfalls nachhaken...für den Moment ist doch alles gesagt, oder?

28.10.2017 14:57 • #2



Ex meldet sich und antwortet dann nicht mehr

x 3


Polski12


6
2
2
Hallo, 7 jahre waren wir zusammen. Hatten eine glückliche und harmonische Beziehung. 8 Monate sind wir getrennt und er hat Schluss gemacht. Hat die Trennung aber sofort bereut. Hat auch paar mal versucht zurückzukommen. Habe aber immer geblockt aus Angst. er hat eine kennengelernt aber ist nichts ernstes

28.10.2017 15:01 • #3


froschweg

froschweg


205
3
330
Das ist eine lange Zeit, die ihr gemeinsam hattet. Augenscheinlich fällt es (auch) ihm schwer loszulassen. Kann ich nach 7 Jahren Beziehung und (nur) 8 Monaten Trennung szeit nachvollziehen- ich finde, das ist ganz menschlich und steht euch beiden zu.
Ich nehme an, seine Nachricht ist ein Ausdruck davon.
Ich würde an deiner Stelle versuchen, nicht zu viel hinein zu interpretieren.
Es könnte ein sentimentaler Moment gewesen sein, ohne weitere Absichten.

28.10.2017 15:15 • #4


Polski12


6
2
2
Hmm.. soll ich darauf noch mal schreiben? Einfach warum er schreibt und dann doch nicht mehr antwortet?

28.10.2017 15:26 • #5


froschweg

froschweg


205
3
330
Ich würde dir wirklich abraten, nachzuhaken. Es könnte eine Reaktion kommen (oder eben gar keine), die dich schmerzt.
Wenn dich die Frage aber quält, frag bei ihm nach, was das soll...
Ich habe mich erst vor kurzem getrennt, und zwar ausschließlich aus Notwehr und Selbstschutz und ganz gewiss nicht aus Mangel an Gefühlen. Ich bereue die Trennung nicht, dennoch denke ich jeden Tag an ihn und vermisse ihn und das, was wir irgendwann mal hatten. Und ich frage mich genauso ständig, was er wohl fühlt und denkt.
Wenn ich das in eine Nachricht an ihn formulieren würde, würde das ähnlich klingen, wie die deines Ex.
Ich verkneife mir das, weil es in meiner story ein völlig falsches und sinnloses Signal abgeben würde.
Andere Menschen verkneifen sich das vielleicht nicht in dieser Situation und verunsichern den Expartner letztendlich damit nur.
Wünschst du dir einen Neuanfang mit ihm und wäre der aus deiner Sicht sinnvoll?

28.10.2017 15:42 • x 1 #6


Polski12


6
2
2
Ja wünsche ich mir.. habe die letzten Male immer geblockt. Aber diesmal wäre ich darauf eingegangen. Ich habe einfach gemerkt dass man gegen seinen Gefühlen nichts machen kann...
Hm tut mir leid für dich aber du wirst wohl deine Gründe gehabt haben. Schick dir ganz viel Kraft dass du alles gut verarbeitest

28.10.2017 15:46 • x 1 #7


Sabine 49


4434
1
6371
Nach einer 7jährigen Beziehung hat er sich von dir getrennt und es gab einige Versuche von ihm, wieder in Kontakt mit dir zu kommen. Aber du warst stur und wolltest nicht mehr.

Jetzt habt ihr euch getroffen. Wie ist es denn zu diesem Treffen gekommen? Ich vermute nach deinem anderen Thread, du hast ihn gefragt? Jetzt nach dem Treffen, ist die gleiche Unsicherheit da, wie auch schon kurz nach eurer Trennung bei ihm.

Nur glaube ich, diese Unsicherheit wird sich vermutlich nicht dadurch lösen, dass ihr wieder zusammen kommt. Warum hatte sich dein Ex denn getrennt, nach 7jähriger glücklicher und harmonischer Beziehung?

Du hast ihm jetzt deine Gefühle gestanden, obwohl du einige Versuche von ihm, euch wieder anzunähern abgelehnt hast. Wenn ich er wäre, würde ich mir schon sehr, sehr gut überlegen, will ich es mit dir nochmal wagen oder bleibe ich bei der Trennung. Respektiere sein Schweigen, auch wenn es dir schwer fällt und mach jetzt nicht noch mehr Druck durch Nachfragen oder weitere Liebesgeständnissen.

28.10.2017 15:51 • #8


froschweg

froschweg


205
3
330
Da dein Ex es schon mehrfach probiert hat, wird er vermutlich nicht ausgerechnet jetzt damit aufhören, wo du erstmals nicht abblockst und etwas aufgemacht hast. Das wäre doch absurd!
Wenn du sein Schweigen akzeptierst, arbeitest du nicht gegen deinen Wunsch.

28.10.2017 15:56 • #9


Vicky76

Vicky76


9343
4
16698
Zitat von Polski12:
Was würdet ihr machen? LG


Nix würde ich machen. Alles nur verarsche.

28.10.2017 15:57 • #10


Killian

Killian


2097
1563
Für mich sind das reine Emospielchen. Denke hattet ne Beziehung und großes Vertrauen. Dann war es vorbei und aus dem naiven Vertrauen wurde tiefes Misstrauen. Habe wen rangelassen, hat nicht funktioniert und verknüpfe den Parter dann mit Schlechtem zb. Schmerz. Erst idealisiert und dann total abgewertet. Habt vielleicht noch nicht ganz losgelassen und versuche es wieder aber nu steht die Angst vor erneuter Enttäuschung zwischen Euch und behindert Euch da.

Du bist nicht mehr echt und Gefühle nur noch lauernd und unter Vorbehalt aus Angst geht wieder in die Hose aber er denkt vielleicht auch so.

Hat er sich vielleicht nochmal geöffnet und seine Gefühle gezeigt, Du nur unter Vorbehalt mit vielleicht spürbarer innerer Ablehnung bei Dir. Vielleicht hat er gemerkt Du schwingst nicht mehr mit, bedauert vielleicht seinen Emo-Ausbruch und seine Schwäche in dem Moment weil Du eben auf Abstand warst irgendwie. Hat ihn verletzt und Dich verletzt jetzt weil er nicht noch mehr gibt und sich nicht wieder so öffnet aber bist selber Schuld daran weil auch nicht mehr frei bist im Herzen und auch so reagierst.

Im Grunde ist es wieder das Schema das 2 was wollen aber wer zuerst zuckt verliert halt und verlieren wollt Ihr Beide nicht mehr. Geht nur noch darum wer hier die Hosen anhat in dieser kranken Beziehung. Keiner will zum Verlierer werden wie schon mal oder ? Erwartet jetzt das der Andere die Hosen als Erster runterlässt.

Eigentlich wie zwei Fremde und Feinde die aber wissen das der Andere was hat was man will aber man will nicht der Loser sein und dann wird gelauert, gefordert usw. aber echte Liebe und Vertrauen gibts da nicht mehr sorry. Ist vorbei und gelutscht der Drops bei Euch auch wenn es an Alternativen mangelt gerade und Eure Motivation ist noch ein bischen aktiv zu sein da.

28.10.2017 15:58 • #11


Killian

Killian


2097
1563
Und glaub mir, gibt am Anfang bedingungsloses Vertrauen auch zum grössten Psycho, egal ob männlich oder weiblich. Das gibt es geschenkt ! Ist das Vertrauen verspielt dann werden Beweise gefordert und dann ist das schon wieder Druck und Zwang und auch nicht mehr echt und dann ist die ganze Beziehung tot sorry.

Und bei Euch gibt es diese Liebe und das Vertrauen nicht mehr wie am Anfang, werdet Euch maximal auch nur noch belauern und werten ob das Vertrauen verdient ist und nu wird schon rumgezickt weil man nicht funktioniert. Denke in der Liebe muss man nicht funktionieren, funktioniert von alleine und weil man ist wie man ist. Fängt man an zu berechnen und zu denken oder zu taktieren dann ist da nichts mehr.

Was bei Euch noch folgen kann sind Emospielchen sorry und das auch nur bis einer von Euch die Lust verliert, was Besseres findet.

Aber könnt Euch noch ne Weile hoch oder runterziehen bis ihr Euch abreagiert habt.

28.10.2017 16:15 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag