Ex sendet verwirrende Signale

Matthi33

1
1
Hallo ihr,

ich muss einfach mal eine Frage loswerden. Meine Partnerin hat mich nach 8 Jahren verlassen. Sie fühlte sich eingeengt und ich habe herausgefunden, dass sie seit 4 Wochen vor der Trennung einen anderen hatte. Als ich das herausgefunden habe, hat sie sich für ihn entschieden und gesagt, nicht mehr mit mir zusammenleben zu können. Zu beachten ist, dass wir einen gemeinsamen Sohn von drei Jahren haben. Ich habe mir dann eine Wohnung gesucht und lebe seit drei Wochen von ihr getrennt. Vor einigen Tagen habe ich unser Kind nach einem Ausflug zu ihr zurückgebracht. Plötzlich heulte sie los und äußerte, dass sie mich seit meinem Auszug vermisst. Ich konnte gar nichts sagen vor lauter Verblüffung, aber abends haben wird dann sms ausgetauscht. Sie sagte, mit dem anderen das sei keine neue Partnerschaft und sie bereue es mir so wehgetan zu haben aber glaubt nicht, dass aufrgund ihres Verhaltnens eine Rückkerh geben könnte. Ich bin total verwirrt. Um meine Selbstachtung zu wahren, sehe ich es nicht ein, ihr gleich eine Brücke zur Rückkehr zu bauen. Ich finde sie sollte konkret wissen, was sie nun will und kämpfen bzw. die Ernsthaftigkeit beweisen. Ich liebe sie trotz aller Verletzung aber irgendwie doch und bin einem Neuanfang gegenüber nicht abgeneigt. Was für ein Gefühlchaos. Kann mir jemand einen Ratschlag geben, wie ich mich verhalten sollte. P.S. Auf Sachebene kommen wir gut miteinander aus, es gibt keinen Streit ums Kind. Wir wechseln uns mit der Betreuung ab. Aber ich weiß einfach nicht was sie will. Offenbar kann es mit dem anderen ja doch nicht so toll sein, wenn sie mir schreibt, es sei keine neue Partnerschaft, geschweige denn dass er bei ihr übernachtet.

Danke für eure Hilfe

11.07.2012 20:29 • #1


Rocky78


712
3
129
Viele hier wären froh über so ein verhalten des des ex-Partners, aber das siehst du richtig, nicht gleich darauf eingehen, sie muss kommen, aber lass ihr zeit und überstürze nichts!

12.07.2012 14:00 • #2



Ex sendet verwirrende Signale

x 3


Charly_HH


Es ist eben meist so, dass man immer erst merkt was man verloren hat wenn der andere wirklich weg ist und dies auch konsequent durchzieht. Mag bei Deiner auch so sein, alles was so normal und gewohnt war ist nun weg, der neue hat sicher auch so sein Macken oder ist evtl. doch nicht was sie sich so erhofft hat und nun beginnt das vermissen.

Möchte man wieder zueinander finden sollte man sich aber bewusst sein, das man noch ne ganze Weile daran zu knabbern hat, da eben eine andere Person mit im Spiel war. Vertrauen wird erst mal im Eimer sein und es dauert bis dieses wieder steht. Mag sein das es am Anfang nicht ganz so sehr auffällt, da beide einfach nur froh sind wieder beieinander zu sein aber es wird die Zeit kommen wo Misstrauen und Ängste hochkommen, da müssen beide dann stark sein um dies durchzustehen.

Ich würde nur davon abraten jetzt in eine Art Machtspiel zu gelangen, den anderen zappeln lassen da mein seine Selbstachtung nicht verlieren möchte. Du möchtest das sie Dir ehrlich und offen ihre Gedanken und Gefühle sagt, also solltest Du dies auch tun, dazu gehören dann sicher auch Deine Ängste und Verletzungen. Nur wenn ihr offen redet und Euch austauscht wird es möglich sein das ihr Euch wieder annähert und die Krise überwindet. Das sie quasi Fremd gegangen ist, sollte bei Euch ebenso zum Thema gemacht werden, es ist nicht einer allein Schuld wenn so etwas passiert, der andere hat ebenso seinen Anteil daran, dies gilt es herauszufinden....

13.07.2012 16:18 • #3


Eistropfen


Zitat von Charly_HH:
Es ist eben meist so, dass man immer erst merkt was man verloren hat wenn der andere wirklich weg ist und dies auch konsequent durchzieht. Mag bei Deiner auch so sein, alles was so normal und gewohnt war ist nun weg, der neue hat sicher auch so sein Macken oder ist evtl. doch nicht was sie sich so erhofft hat und nun beginnt das vermissen.

Möchte man wieder zueinander finden sollte man sich aber bewusst sein, das man noch ne ganze Weile daran zu knabbern hat, da eben eine andere Person mit im Spiel war. Vertrauen wird erst mal im Eimer sein und es dauert bis dieses wieder steht. Mag sein das es am Anfang nicht ganz so sehr auffällt, da beide einfach nur froh sind wieder beieinander zu sein aber es wird die Zeit kommen wo Misstrauen und Ängste hochkommen, da müssen beide dann stark sein um dies durchzustehen.

Ich würde nur davon abraten jetzt in eine Art Machtspiel zu gelangen, den anderen zappeln lassen da mein seine Selbstachtung nicht verlieren möchte. Du möchtest das sie Dir ehrlich und offen ihre Gedanken und Gefühle sagt, also solltest Du dies auch tun, dazu gehören dann sicher auch Deine Ängste und Verletzungen. Nur wenn ihr offen redet und Euch austauscht wird es möglich sein das ihr Euch wieder annähert und die Krise überwindet. Das sie quasi Fremd gegangen ist, sollte bei Euch ebenso zum Thema gemacht werden, es ist nicht einer allein Schuld wenn so etwas passiert, der andere hat ebenso seinen Anteil daran, dies gilt es herauszufinden....


Sehe ich genauso. Versuch mit ihr zu reden, sag Ihr auch, was Du erwartest - darüber musst Du Dir aber wahrscheinlich selbst erst einmal klar werden.
Ich wünsche Dir viel Glück!

13.07.2012 16:41 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag