1

Ex und Kollege - wie soll man damit umgehen

sissi88

3
1
1
Hallo,

erst am Dienstag haben mein Ex und ich uns getrennt. Wir haben uns in der Arbeit kennen gelernt, wurden dann Freunde, dann beste Freunde und nach 2 Jahren ein Paar. Die Partnerschaft hat knappe 2 Jahre gehalten.
Wir haben uns im Guten getrennt und haben auch beide gesagt, dass wir (wenn wir dann irgendwann so weit sind) auch wieder Freunde werden wollen. Die Freundschaft war super, wir wussten aber beide, das die Beziehung einfach nicht das war, was wir beide wollten. Zurzeit mache ich verschiedene Phasen durch. Mir geht es gut ich kann lachen (Freitag war ich mit einer Freundin was trinken und musste nicht weinen), dann will ich ihn wieder zurück, hoffe dass er auf mich in der Wohnung wartet... und wenn ich dann nach Hause komme, und er ist nicht da, damit ich ihm meine neue Frisur oder neues Outfit zeigen kann, heule ich und krümme ich mich am Boden.
Auf jeden Fall...
Seit Dienstag war er nicht mehr in der Arbeit, weil die Trennung ihm so zugesetzt hat (er hat den 1ten Schritt zur Trennung gemacht).
Ich vermute aber, dass er morgen (Montag) wieder in die Arbeit kommen wird.
Leider ist es nun so, dass mein Platz direkt hinter seinem ist, das heißt er ist ganze Zeit in meinem Blickfeld. Wir haben Jobs, wo wir nicht mit einander reden müssen.
Trotzdem weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll, was passieren wird, ich bin unglaublich nervös, habe Angst...
Wer hat diese Situation schon einmal durchgemacht und kann mit mir seine Erfahrungen teilen... oder auch nur die Erfahrungen von Freunden oder Bekannten...

Danke für Tipps, Ratschläge oder einfach nur diese Erfahrungen

16.03.2014 22:52 • #1


Bubba1204


12
1
3
Liebe am Arbeitsplatz! Ich habe mal gelernt, dass man sich nie auf der gleichen Kostenstelle verliebt oder auch S. hat. Ich habe es aber auch gemacht. War oder bin verliebt bis über beide Ohren. Dazu kommt, dass ich verheiratet bin. Unterm Strich, es ist die Hölle.
Aus solchen Geschichten kommt man nicht raus. Oder nur ganz schwer. Meine Frau hilft mir dabei. Gott sei dank. Ich habe meine Fehler eingesehen. Dir hilft nur Ablenkung, Urlaub und eventuell eine sehr gute Freundin, die dich unterstützt. Und wenn du kannst eine neue Liebe.

Gruß

17.03.2014 00:34 • x 1 #2




Ralf2


Zitat:
hoffe dass er auf mich in der Wohnung wartet... und wenn ich dann nach Hause komme, und er ist nicht da, damit ich ihm meine neue Frisur oder neues Outfit zeigen kann, heule ich und krümme ich mich am Boden.


Das kann er nun bei der Arbeit sehen, wenn es das ist, was so schrecklich ist.

17.03.2014 00:46 • #3


sissi88


3
1
1
Zitat von Ralf2:
Zitat:
hoffe dass er auf mich in der Wohnung wartet... und wenn ich dann nach Hause komme, und er ist nicht da, damit ich ihm meine neue Frisur oder neues Outfit zeigen kann, heule ich und krümme ich mich am Boden.


Das kann er nun bei der Arbeit sehen, wenn es das ist, was so schrecklich ist.



Das ist mir natürlich klar...
ich wollte damit nur sagen, dass es mir fehlt mit ihm die kleinen Freuden zu teilen...
da mir erst heute meine Schwester eine neue Frisur verpasst hat... (eine Veränderung nach der Trennung)

17.03.2014 00:49 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag