Ex wieder gesehen und es geht es mir schlecht

die_rote_hexe

Hey, ich hoffe ich kann mich hier bei euch mal in Ruhe auskotzen, hab das Gefühl, meine Freunde können das alles nicht mehr hören.
Also, kennen gelernt haben wir uns, als er sich bei uns in der WG ein freies Zimmer ansah, aber er entschied sich dann für eine andere WG. 4 Monate später haben wir dann auf Tinder gematcht und hatten ein erstes Date, das gut lief. Wir haben uns am nächsten Tag gleich wieder getroffen und hatten auch S., allerdings hatte er in der Nacht Erektionsstörungen und ich hab beim Frühstück gepupst und hätte mich ehrlich gesagt nicht gewundert, wenn es das dann gewesen wäre. Aber wir haben das ganze nächste Wochenende zusammen verbracht und dann hatte er die nächsten 3 Wochen viel Stress, war krank und bei seiner Familie, also haben wir uns in der Zeit meist nur kurz gesehen. Dann haben wir wieder von Donnerstag bis Samstag viel zusammen gemacht, und waren Samstag abend mit seinen Freunden feiern, vobei ich ziemlich betrunken war und die Stimmung etwas komisch war. Ich hab ihm am nächsten Tag nochmal geschrieben, mich entschuldigt, und gefragt, ob wir was machen wollen und er hat geantwortet, dass wir nächstes Wochenende anvisieren könnten. Er kam dann noch bei mir vorbei und hat mir meine Jacke gebracht, die ich bei ihm vergessen hab und hat dabei auch einen Pulli abgeholt. Ich hab ihm dann noch ein paar mal geschrieben, aber es kam wenig zurück und am nächsten Wochenende hab ich dann nochmal nachgefragt, und er hat gesagt, das letzte Wochenende habe entspannt angefangen, aber am Samstag sei die Illusion, dass mehr zwischen uns sei, zerplatzt, weil er mein Verhalten abturnend fand.
Das hat mich schon ziemlich mitgenommen, weil es mich irgendwie ziemlich verwirrt. Wenn man in 5 Wochen 12 Dates mit jemandem hat, mag man ihn doch, oder? Und wenn man jemanden mag, macht man doch nicht sofort Schluss, wenn der andere mal beim Feiern etwas besoffen und nervig ist? (Und ich hab jetzt nicht auf den Tisch gekotzt oder ähnliches. ) Oder selbst wenn, dann kann man das doch sagen und nicht einfach ghosten?
Naja, das ist jetzt 2 Wochen her und die ersten Tage ging es mir echt richtig schlecht, aber ich dachte es wird wieder besser. Gestern abend hab ich ihn aber in einer Bar, in der wir auch unser erstes Date hatten, gesehen - mit einer anderen. Er hat mich auch gesehen, und ist zusammen gezuckt und hat sich weggedreht und sah so richtig schockiert und angewidert aus.

Das hat ganz schön weh getan und ich frage mich, ob das für ihn alles gar nichts bedeutet? Aber eigentlich hat er sich immer ziemlich Pärchenmäßig benommen und S. hatte ich ja recht früh, also hätte er mir dafür ja nichts vorspielen müssen. und warum kann er nicht einfach kurz grüßen, wir mochten uns doch mal, findet er mich jetzt so absolut sch.? Zieht er die Masche vielleicht bei jedem Mädchen gleich durch? Aber er hat bei seinen Erektionsstörungen immer gemeint, dass er sich noch besser eingewöhnen muss, also spricht das ja eher gegen unverbindliche ONS? Bin ich zu naiv? Aber er hat eben immer wieder gesagt, dass er mich mag und vermisst, und dass man nach mehreren guten Dates denkt, dass mehr daraus wird, ist doch nicht völlig abwegig?

Ich will eigentlich nicht so viel Lebenszeit und Energie in die Bearbeitung dieser "Beziehung" stecken, aber irgendwie macht mich die Sache doch ziemlich fertig.
Freue mich, wenn ihr euren Senf dazu geben könntet, meine Leute sind vielleicht auch zu nett zu mir

12.05.2018 10:09 • #1


Ex-Mitglied


Was magst du denn jetzt hören?
Liest sich alles nicht gut. Das wird nichts mehr, denke ich, tut mir leid.
Ich denke auch nicht, dass es an dem einen betrunkenen Abend lag. Ihr habt gedatet, aber bei ihm ist der Funke nicht übergesprungen oder er hat generell auch einfach keine Lust auf etwas Festes.

Meide doch erst einmal besser Orte, an denen du ihnen treffen könntest und entliebe dich.

Alles Liebe für dich!

12.05.2018 10:21 • #2


die_rote_hexe


Hey Tanie,
also das es vorbei ist, ist mir auch ziemlich klar, da gibt es ja nicht so viel Interpretationsspielraum...
Ich glaub was ich gern hören würde, wären die genauen Gründe, merkt man beim Dating nicht schon früher, wenn kein Funke überspringt? Ich finde es so schade, dass das jetzt so negativ endet, und ich so leide und es für ihn wahrscheinlich gar nichts war...
Ich hab das Gefühl, ich kann meinen Gefühlen nicht mehr vertrauen. Hätte ich merken müssen, dass er es nicht so meint?

12.05.2018 10:35 • #3


TinTin1980


Dating ist ausprobieren und sich beschnüffeln. Der eine merkt nach einem Date, dass es nicht passt, ein anderer braucht dazu 10 Dates. Jeder hat sein eigenes Tempo und das ist eben nicht immer deines.

12.05.2018 10:39 • #4


Ex-Mitglied


Naja 12 Dates sind schon relativ viel, daher schrieb ich auch, dass er vielleicht auch generell nichts Festes sucht. Das kann sehr gut sein. Oder einer Illusion von Frau hinterherjagt, die es einfach nicht gibt.

Albern die Begründung mit dem Abend als du ein wenig zu viel getrunken hattest. Das ist doch nicht so schlimm. Ich hatte letztens total Stress, schnappte mir ne Flasche Wein und sagte: so ich betrinke mich jetzt. Mein Freund hat gelacht und meinte na dann mach mal. Genauso wenn er mal betrunken ist, finde ich das eher lustig. Ausnahme ist natürlich wenn es peinlich wird oder man ständig zu viel trinkt, aber das war ja nicht.

Und naja außerdem wird nicht aus jeder Beziehungsanbahnung dann wirklich eine Beziehung. Nur alleine der Funke reicht ja auch nicht. Und mal leidet der eine, mal der andere. In dem Fall leider du.

Dass er dich nicht mal mehr grüßt, spricht auch gegen ihn. Kindergarten!

Nur weil das jetzt schief gegangen ist, darfst du nicht so an deinen Gefühlen zweifeln. Es gibt auch Menschen, die man schwer einschätzen kann, die sich verstellen, die einfach basiskomisch sind etc. pp. Das kann so viele Gründe haben.

12.05.2018 10:43 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag