6

Ex will es nochmal probieren und dann doch nicht?

TwinMom

15
3
So ihr Lieben. Nun auch von mir wieder mal ein Post seit längerem. Wer meine Vorgeschichte nicht kennt, eventuell einfach mal nachlesen Mein Ex startete nachdem ich ihn längere Zeit einfach in Ruhe gelassen habe nun mehrere Annäherungsversuche. Das eine Mal hat sich zu mir ins Bett gelegt und einfach meine Hand genommen. Einen Tag später winkte er mit dem Zaunpfahl indem er mir mitteilte, dass seine neuen Freunde mich sehr gerne kennenlernen würden und sie alle hoffen, dass das mit uns nochmal was wird. Und noch einen Tag darauf, wurde ich sogar gefragt ob ich mit in seine neue Wohnung ziehen möchte. Ich habe auf alles sehr verhalten reagiert, weil es doch sehr plötzlich kam. Darauhin kam ein paar Tage nichts von ihm. Schlussendlich 2 Tage bevor er dann in seine neue Wohnung konnte, kam er auf mich zu und meinte unter Tränen, er würde es gerne noch einmal probieren. Er will uns noch eine Chance geben alles besser zu machen. Ich willigte ein und alles lief super, er fing von sich aus an wieder Küsschen Smileys zu schicken, er hat mich geküsst, und er hat den ersten Schritt beim S. gemacht. Wir hatten 2 wunderschöne Tage gemeinsam mit den Kindern und ich konnte glücklicher nicht sein. Gestern die erste Nacht in der neuen Wohnung. Er war feiern und als er daheim war schrieb er ob ich noch wach wäre, er hätte mich gerne bei sich, dass er mich vermisst und sogar das er mich lieb hat. Heute der Schlag in die Fresse. Wir sollten das doch besser lassen. Es fühlt sich falsch an, bei ihm kommen keine Gefühle mehr hoch, er will das mit mir nicht mehr und hat das alles nur wegen der Kinder und aus Mitleid gemacht.
Ich bin am Ende. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. was das so plötzlich soll und noch weniger, was ich tun soll.

Gestern Abend kam dann von ihm noch folgende Nachricht:

Mich kotzt das alles übel arg an. ich will dich um keinen Preis verlieren. als Freundin. Ich kann dich nicht mehr als Partnerin lieben. Ich hasse es dich zu verletzen, ich wünschte, du könntest bei mir sein als freundin, ich wünsche, ich könnte dir geben, was du brauchst, ich hasse mich dafür, dass du wegen mir leiden musst, ich würde sofern Zaubern können und dir deinen Kummer nehmen, 8ch bin verzweifelt, weil ich dir nicht helfen kann, ich hasse mich so sehr dafür, daß ich dich nicht glücklich machen kann

05.07.2021 09:49 • #1


Heffalump

Heffalump


16764
23279
Zitat von TwinMom:
Wer meine Vorgeschichte nicht kennt, eventuell einfach mal nachlesen

Dann hättest du ja direkt in deinen Themen weiter schreiben können

@Forenleitung


Zitat von TwinMom:
Mich kotzt das alles übel arg an. ich will dich um keinen Preis verlieren. als Freundin. Ich kann dich nicht mehr als Partnerin lieben. Ich hasse es dich zu verletzen, ich wünschte, du könntest bei mir sein als freundin, ich wünsche, ich könnte dir geben, was du brauchst

Was für ein Schleimbolzen, den S. hat er noch mitgenommen.
Mit sowas will man nicht befreundet sein .

05.07.2021 09:51 • x 2 #2



Ex will es nochmal probieren und dann doch nicht?

x 3


aquarius2

aquarius2


5856
6
6389
Wie lange geht dass von so? Und wichtiger, wie lange willst du das noch mitmachen?

05.07.2021 09:57 • x 1 #3


TwinMom


15
3
2 Monate sind wir jetzt getrennt

05.07.2021 09:58 • #4


aquarius2

aquarius2


5856
6
6389
Wie lange willst du sein Spiel noch mitspielen? Er will auf Dauer halt nicht und verhält sich dir gegenüber ambivalent! Du lässt ihn wieder an dich ran, dann will er doch nicht. Es wirft dich wieder zurück und bringt dich nicht weiter zieht dich runter.
Er kann dich nicht glücklich machen, sondern sorgt dafür, dass du immer unglücklicher wirst!

05.07.2021 10:06 • x 1 #5


Jane_1

Jane_1


798
1659
Zitat von TwinMom:
Ich kann dich nicht mehr als Partnerin lieben.

Zitat von TwinMom:
ich wünsche, ich könnte dir geben, was du brauchst,

Zitat von TwinMom:
8ch bin verzweifelt, weil ich dir nicht helfen kann

Habe jetzt deine anderen Themen nicht gelesen aber wir haben hier einen klaren Fall von: Er sagt dir was Sache ist. Siehe oben.
Aus irgendwelchen Gründen (die Kinder, eure Vergangenheit, was auch immer( hat er gedacht, dass es wieder was werden könnte, hat es versucht um dann zu merken, dass seine Gefühle nicht ausreichen.

So hart das für dich jetzt sein mag: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Akzeptiere es, lass möglichst wenig Kontakt zu, konzentriere dich auf dich und deine Kinder.

06.07.2021 00:35 • #6


Baumo


3536
1
2972
Naja er ist noch nicht erwachsen. Er muss sich noch austoben. Sind es seine kids?

08.07.2021 18:20 • #7


TwinMom


15
3
Zitat von Baumo:
Naja er ist noch nicht erwachsen. Er muss sich noch austoben. Sind es seine kids?


Die Große nein. Die Twins ja

08.07.2021 18:21 • #8


Kurzvor12


14
1
2
Zitat von TwinMom:
So ihr Lieben. Nun auch von mir wieder mal ein Post seit längerem. Wer meine Vorgeschichte nicht kennt, eventuell einfach mal nachlesen Mein Ex ...


Er hat das alles aus Mitleid gemacht!? Was für ein Honk. Du sollst mit ihm zusammenziehen und dann will er dich doch nicht? Klingt als wäre er etwas verwirrt.. Ich denke du musst dich da ganz schnell entfernen und auf dich acht geben. Er scheint instabil zu sein. Das willst du nicht.

09.07.2021 16:21 • #9


Landlady_bb

Landlady_bb


2557
4
3574
Zitat von TwinMom:
Er war feiern und als er daheim war schrieb er ob ich noch wach wäre, er hätte mich gerne bei sich, dass er mich vermisst und sogar das er mich lieb hat.

"Melanklöterich" vom sog. "Feiern". Aber wenn der Kater kommt:
Zitat von TwinMom:
er will das mit mir nicht mehr und hat das alles nur wegen der Kinder und aus Mitleid gemacht.

Und wie sah seine Blutprobe in jenen Momenten aus? Konnte die Polizei davon 'n Kameradschaftsabend machen?

Okay, es heißt zwar, "in vino veritas", aber das halte ich für eine Ausrede und nicht mehr.

@TwinMom , was willst'n du von und mit dem Suffkopp? Und hältst du den wirklich für den Vater, an dem sich deine Kinder orientieren und den sie sich zum Vorbild nehmen sollen?

09.07.2021 19:03 • x 1 #10


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7310
3
15493
Zitat von TwinMom:
Wer meine Vorgeschichte nicht kennt, eventuell einfach mal nachlesen

Richtiger und besser wäre gewesen, wenn Du in EINEM Thread geblieben wärst und nicht 3 zum gleichen Thema (dem Ex...) aufgemacht hättest. Du hast in Deinem ersten Thread auch nicht die Frage beantwortet, ob Ihr gemeinsames Sorgerecht habt.

Mich würde darüber hinaus interessieren, ob Ihr einen geregelten Umgang mit Euren gemeinsamen Kindern habt, er den auch so wahrnimmt und ob er regelmäßig Unterhalt zahlt.

Für mich liest es sich leider so, als sei ihm das Familienleben über den Kopf gewachsen und er schlicht ausgebrochen ist. Ist er in Deinem Alter? Da ist es natürlich eine Hausnummer, wenn bereits 3 Kinder da sind, die versorgt werden müssen.

Das meine ich jetzt nicht als Entschuldigung für sein Verhalten; er hat sich ja genauso für Kinder entschieden wie Du. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass ihm das zuviel geworden ist; besonders reif hört sich nicht an, was Du über ihn schreibst. Zumal sich ja auch die Paarbeziehung zumindest in der ersten Zeit ändert, wenn Kleinkinder da sind. Wenn dann auch noch der Freudeskreis aus ungebundenen Menschen besteht, die keine Verpflichtungen haben...

An Deiner Stelle würde ich ihn auf seine Verantwortung für die Kinder festnageln, es zumindest versuchen (zwingen kannst Du ihn ja leider nicht) und mich ansonsten darauf einstellen, dass die Paar-Beziehung tatsächlich vorbei ist.

Ich weiß, dass das schwer ist. Aber es ist einfacher, als noch ewig an dem Fünkchen Hoffnung festzuhalten.

Ich wünsche Dir alles Gute!

09.07.2021 19:54 • x 1 #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag