2

EX zurück gewinnen in 5 Monaten

Roraty

11
3
1
Hallo,
Sie 19 Jahre
Ich 23 Jahre
Zusammen gekommen am 29.04.2019
Trennung am 13.08.2019

Ich wurde am 13.08.2019 von meiner jetzt EX verlassen und das in ziemlicher Eskalation. Bis heute steht meine Welt noch nicht grade, nur vereinzelt kann ich inzwischen wieder die Steine in die Hand nehmen und langsam was daraus bauen.

Sie schrieb, dass sie mit mir nichts mehr zu tun haben will und hat mich geblockt. Überall. Insta, Facebook, Snapchat, WhatsApp. Überall einfach. Ich kam überhaupt nicht klar. Mein Chef war so kulant und hat mich frei gestellt nachdem er sogar extra seine Frau in die Firma geholt hat um mit mir zu reden weil ich. Völlig im Eimer war. Ich hab alles versucht, getan und gemacht. War dem lieben Gott so dankbar ein solch schönes und intelligentes Mädchen zu haben. Hab viele Fehler gemacht die ich natürlich wie jeder anderer auch, einfach bereut. Sie hat mir gutes getan und ich ihr. Am laufenden Band.
Wir haben uns auch echt an jedem einzelnen Wochenende in der Zeit gesehen. Miteinander geschlafen.

Dann der boom welcher anfing. Ich war Berg ab gefallen, Freunde und Familie machten sich unheimlich viele Sorgen. Es stellte sich raus, sie hat Borderline, Sozialphobie und Hochsensibilität. In ihrer weiten Vergangenheit sogar geritzt. Nur eine laute Stimme von mir hat schon für Angst aus ihrer Seite geführt.
Wenn mal Druck kam oder eine Unterstellung weil mir was nicht passte (kennt jeder und jeder hat das wohl getan), durfte ich sie nicht mehr anfassen. Als wir in Ratingen waren, meinen letzten Arbeitstag bei ABB verbringen, hatte sie sogar nach einer Bahnverbindung nach Hause gesucht. Wollte ins hotel laufen und schrie mich auf öffentlicher Straße an ich soll sie in Ruhe lassen.
Ich stieg völlig fertig ins Auto und fuhr ins hotel. Bis die whatsapp kam, ich soll sie holen, sie hat Angst. Das war der Moment, wo ich sämtliche Verkehrsregeln missachtet habe in einem Transporter wohl gemerkt. Im Hotel komischerweise alles gut . ich hmm .

2 Tage später, ABB gab mir einen Leihwagen nach Hause (nahe Mannheim). Sind zu ihr gefahren, kurz entspannt und dann sie hinter her und ich vor. Richtung Avis Autovermietung um das Auto ab zu geben. Sie kennt eigentlich den Weg zu avis. Deshalb bin ich locker flockig schneller gefahren, was ihr corsa halt nicht schafft. Ich hab mich drauf verlassen. Angekommen bei avis. Sie zittert und aufgelöst, ihr Navi hat sie durch Mannheim geschickt. Ihr erinnert euch? Sozialphobie! Mich angeschriehen, ich wäre nie für sie da, ich A., es ist vorbei, kann mir jemand anderes suchen der mich fährt. Ich soll meine sachen bei ihr dann abholen und das wars dann. Ich völlig überfordert und sauer zu gleich. Zitternd raus. Gegen einen Pöller gehauen mit der Hand. Dann wieder zurück zu ihr. Sie war noch da und wollte warten bis ein Kumpel kam mich ab zu holen (den ich nie angerufen habe). Meine Hand schwill an, sie sah das steig ein ich fahr dich ins Krankenhaus. Im. Krankenhaus angekommen war sie ruhig und human. Wir gingen ins behandlungszimmer, saßen nebeneinander auf dem Bett und warteten auf den behandelten Arzt. Ich starr auf den Boden, zitterte, hab urplötzlich das heulen angefangen. Sie sah mich an, fragte was los sei. Ich fragte mich ob die Frage jetzt ernst gemeint ist. Ich hab in Tränen nur gesagt dass ich sie nicht verlieren will. Aus dem Krankenhaus raus, wieder alles gut gewesen und zusammen die Nacht verbracht. Borderline Aktion würde ich mal sagen.

Ich als Servicetechniker weiterhin raus gefahren im neuen Job. Alles gut und schön. Vermisse dich Bla Bla. Kennt jeder. Im Hotel angekommen dann mehrmals sehr sch. Gefühle gehabt aber trotzdem immer im. Kopf, die isses. (mein größter Fehler). Öfters gestritten am Telefon (WhatsApp Video Anruf). Dann Mitte August, wir waren mit ihren Nachbarn und Eltern essen im Garten. Mir ging es nicht gut, ich rein und brechen. Sie lief im Haus, mehrmals am Bad vorbei. Mich ignoriert. Aufs übelste. Ich mich beschwert dann. Dann kam als sie draußen saß via WhatsApp wenn wir fertig sind möchte ich dass du gehst und nicht mehr wieder kommst. Eskalation meiner Gefühle wieder. Sie kam rein, bat mich zu gehen, drückte mir den Kleiderbügel mit meinem Hemd in die Hand und schnauzte mich an ich soll die Fresse halten. Ich hab ihr den Kleiderbügel Stocksauer aus der Hand gerissen wodurch sie aufeinmal sehr kleinlaut wurde. Mich bei allen verabschiedet und bin gegangen.

3 Wochen später, nach qualvollen Schmerzen im Herz, tat mir mein bester Kumpel den Gefallen und traf sich mit ihr. Der sie auch schon kennt und öfters geschrieben hat mit ihr wenn es um Probleme ging (hinter meinen Rücken. Achja und mein Kumpel ist verheiratet. Da hab ich mir nie Sorgen gemacht). Sie nahm anscheinend einen Kumpel mit. Sie trafen sich in Ludwigshafen in einem Kaffee und ich war zu dem Zeitpunkt in Kassel auf Montage.

Abends rief mich mein Kumpel an Kurz und knapp, du hast verkackt. Mein tiefpunkt begann wieder von vorne Sie will mit dir nichts mehr zu tun haben
Ich habe ihre neue Nummer bekommen mit der Bitte sie dir nicht zu geben. Sie hat Angst vor dir und will dich nicht sehen. In 6 Monaten schreib ich ihr und wir treffen uns zu dritt zum reden

Das ist jetzt 1 Monat her. Ende Februar wäre diese Frist anscheinend vorbei. Geht vorbei. Aber. Wtf?

Ich kann nicht mal meinen besten Kumpel gewissenlos sehen. Immer wenn ich ihn sehe, kommt viel Schmerz aktuell, weil ich weiß, er hat die Nummer meiner ex.

Ihr Vater hatte am 15.08 bei meiner Mutter angerufen... Ich soll sie in Ruhe lassen worauf meine Mutter dann gefragt hat, was wir als Eltern damit zu haben und warum er sie anruft

Ich liebe sie bis heute und vermisse die Zeiten wirklich sehr. Man muss anahdeiend echt verlassen werden um zu begreifen was man da hatte. Ich hatte ihr noch einen Brief geschrieben, alles gute für den Start ihrer Ausbildung gewünscht und das wars. Mein ich vermisse dich, ich liebe dich oder sonst was.
Sie war trotzdem irgendwo meine Richtung, keine Partymaus, liebte es abends im Bett zu kuscheln, hat meinen fetish vollstens unterstützt. Deshalb ist das vermissen so groß weil die parallele Angst da ist, eine solche nie wieder zu bekommen.
Gut, ich konnte mit ihr nirgendwo hin gehen zum trinken oder so weil Menschen. Sozialphobie. Sie war nur leise und still neben dran gesessen.
Sie hatte sich immer bedankt und gefreut was ich für sie getan habe, auch höllische angst oft gehabt mich zu verlieren und liebte mich anscheinend wirklich sehr. Ich wäre der beste der ihr je passiert wäre und wenn ich gehe dann kommt keiner mehr nach. Hat immer gequitscht wenn sie mich sah als ich von Montage kam und ist auf mich zugersnnt und auf mich drauf gesprungen. Sie war so vertrauensvoll, ich hatte sie sogar auf meinen neuen Firmenwagen eintragen lassen damit sie damit fahren kann wenn ich nach China fliege. Fürsorglich, ist mit Gewalt ins Krankenhaus gefahren als ich bei ABB den Stromunfall hatte mit 6kv. War auch echt immer an mir geklebt. Egal wo wir waren.. Aber war echt schön und mir gefiel das.

Ich würde das Treffen in einem halben Jahr trotzdem gerne angehen.
Vorallem sie will mit dir nichts mehr zu tun haben und dann halbes Jahr treffen
Hää?
Wie kann ich vorgehen zum überzeugen?
Was kann ich ich tun in diesen 5 Monaten? Mir fällt es wie gesagt noch immer sehr schwer. Es war schön, mit Wunden.

Ich würde sie so gerne zurück bekommen. Trotz der macken ihrer Seite. Sie ist trotzdem für mich das Mädchen einfach.

03.10.2019 18:40 • #1


Heffalump

Heffalump


20183
29050
Zitat von Roraty:
Wie kann ich vorgehen zum überzeugen?

Gar nicht. das Drama das sie fährt, hat 0 Bezug zu Dir. Vielleicht hilft ihr ne Therapie.

Und es werden nie 5 Monate, die kommt schneller, wo sie dich jetzt am Haken hat

03.10.2019 18:48 • x 1 #2



EX zurück gewinnen in 5 Monaten

x 3


Roraty


11
3
1
Vielleicht noch mehr Tipps?

10.10.2019 17:01 • #3


Rosa-91

Rosa-91


2517
4
3346
Ja, Sache abhaken, lernen und die neuen Bekanntschaften VORHER gründlicher hinterfragen.

11.10.2019 07:22 • #4


InnerSilence

InnerSilence


38
54
Lieber Roraty,

Trennungen von Borderlinern sind die Hölle. Und wirken meist länger nach als einem lieb ist.

Du bist momentan noch komplett emotional abhängig von ihr. Löse dich davon. Und am Besten schließ mit der Sache komplett ab. Ich weiß das das nicht leicht ist, aber ich denke es ist besser so für dich und deine seelische Gesundheit. Denn die Gefahr ist groß das du dich mit (falschen) Hoffnung auf ein Ex-Back länger damit quälst als nötig.

Wenn du dich unbedingt nochmal mit ihr treffen willst dann würde ich das von Angesicht zu Angesicht tun. Mit großem emotionalen Abstand. Gefestigt. Ohne Gefühlsduseleien deinerseits an einem neutralen Ort. Wie zB ein Cafe. Ohne dritte Person. Einfach ein Hi. Lust auf einen Kaffee? Und den Menschen nochmal neu kennenlernen.

Und grundsätzlich: Kein Betteln um ne Aussprache, kein Ich will dich unbedingt zurück-Geheule. Keine Anrufe, SMS oder Briefe. Oder Geschenke. Sie hat deutlich um Abstand gebeten also gib ihr den. Und auch dir.

Liebe Grüße Silence

11.10.2019 22:09 • x 1 #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag