8

Exfrau will nach trennung/ betrug zum mir zurück

A6Tuner

73922
Hallo zusammen,
ich hoffen ihr könnt mir ein Ratschlag geben.
Kurz zu mir, ich bin 26 noch verheiratet und habe einen 6 Jahre alten Sohn.
Ich bin mit meiner Frau seit 7 Jahren zusammen und seit 1 Jahr verheiratet.
Im September letztes Jahr hat sie mir gebeichtet dass sie jemanden kennen gelernt hat und mit ihm geschrieben hatte und er ihr schön zuredet und sie so respektiert wie sie ist und dass sie ja unglücklich sein mit mir. (Verstehe nicht warum sie dann geheiratet hat)
Das ganze ging 3 Monate und sie hat gesagt sie bricht den Kontakt ab und kämpft für uns und das gleiche sagte ich auch, dass ich alles tuhn werde für meine Familie.
Nach dem ich 2 mal wieder rausbekommen habe dass sie wieder mit ihm zu tun hat heimlich gab es großen Streit und sie hat mich vor sie Tür gesezt, ich habe mich such nicht geweigert meinem Sohn zu liebe. Getrennt hat sie sich von mir 2 Tage voe unseren Jahrestag bzw. Hochzeitstag.Sie hat dann mit diesem Mann eine Beziehung angefangen nach 2 Wochen und ich stand auf der Straße mit nichts. War psychisch fertig und in Behandlung.
Nach 3 Monaten wurde sie von ihm schwanger und er hat dich als ein richtiger Psychopath Rausgestellt der auch seine ex geschlagen hatte usw...
Sie hat sich von ihm getrennt und kam jetzt vor ein paar Wochen wieder auf mich zu und sagte sie hätte sich getrennt weil sie mich liebt und unsere Familie und es begriffen hat und sich deshalb nicht weiter auf ihn einlassen will.
Ich habe das ganze in Kauf genommen meiner Familie zu liebe und weil ich die Frau über alles liebe trotz allem was Sie mir angetan hatte.
Ich habe gesagt ok ich kann das Kind akzeptieren aber diesen Mann nicht, er hat sein 14 tägigen Umgang und mehr nicht, damit war sie einverstanden und hab mir recht.
Jetzt ist es aber so dass sie wieder mit ihm geschrieben hatte ohne es mir zu sagen und mir jetzt auch sagte es gibt noch offene Fragen die nur ihn und sie angehen und die sie noch mit ihm klären muss usw...
Das ist mal wieder ein Schlag ins Gesicht, Weiss jetzt absolut nicht was ich machen soll und bin jetzt erstmal wieder in meine Wohnung und bin total verzweifelt.

25.04.2016 03:24 • #1


lucky123


73922
Lieber A6Tuner,

Deine Geschichte zu lesen, finde ich sehr traurig.
Wenn Du Dich trennst, kannst Du Dich um Deinen Sohn kümmern.
Wenn Du mit ihr zusammenbleibst,
wirst Du auch mit dem Kind des anderen und ihrem Kontakt zu dessen Vater zurecht kommen müssen.
Dass Du sie liebst, trotz allem, kann ich verstehen.

Alles Liebe ...

25.04.2016 06:23 • x 1 #2



Exfrau will nach trennung/ betrug zum mir zurück

x 3


Kopfweide


1263
2094
Auch mich macht deine Geschichte traurig und ich stimme lucky123 zu. Manchmal muss man sich auf einen Berg setzen, um einen Überblick zu bekommen. Kümmere dich um deinen Sohn, bleibe in deiner Wohnung und erstmal ab, wie deine Frau weiter reagiert. Vergiss das Leben in dieser Zeit nicht, heisst nimm dich wichtig. Dann bist du wenigstens erstmal aus der Schusslinie, sprich Klärung zwischen den beiden. Es ist eine große Entscheidung sich für das Kind die eines anderen zu entscheiden. Dir viel Glück beim Herausfinden was du selber willst.

25.04.2016 06:41 • x 1 #3


Nick037


8
2
4
Einfach unfassbar und es macht traurig das zu lesen. Wie leichtsinnig heutzutage ein Familienleben aufs Spiel gesetzt wird.
Keine Ahnung ob es an der heutigen Zeit liegt oder am Alter das sie selbst nicht weis was sie genau möchte. Was mich wundert das es zur Eheschließung kam, welcher Gedanke steckte dahinter?
Vollversorger, Unterhalt bei Trennung Scheidung? Das ist kein Zufall.
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung den Tipp geben: lass den Kopf nicht hängen. Ich würde sie ziehen lassen, so hart das jetzt klingt, sonst wiederholt sich das Ganze und man verplempert sein Leben mit jemanden der einem schonmal das Herz gebrochen hat.
Trotz allem wünsche ich dir die Kraft das durchzustehen und alles Gute.

25.04.2016 14:59 • x 1 #4


Urmel_

Urmel_


10013
15479
Zitat:
Sie hat sich von ihm getrennt und kam jetzt vor ein paar Wochen wieder auf mich zu und sagte sie hätte sich getrennt weil sie mich liebt und unsere Familie und es begriffen hat und sich deshalb nicht weiter auf ihn einlassen will.

Lüge.

Zitat:
Jetzt ist es aber so dass sie wieder mit ihm geschrieben hatte ohne es mir zu sagen und mir jetzt auch sagte es gibt noch offene Fragen die nur ihn und sie angehen und die sie noch mit ihm klären muss usw...

Erst trifft sie Zusagen, dann, in einer Phase, in der sie sich wirklich anstrengen sollte, Dich von ihr zu überzeugen, kommt erneut das Messer in den Rücken?

Schmeiß die Olle raus.

25.04.2016 15:20 • x 2 #5


Eswirdbesser

Eswirdbesser


2943
3
2982
Sorry, sie hat sich entschieden zu gehen...

Kommt reuműtig zurűck, und wiederholt es...

Kűmmere dich um deinen Sohn...

Du bist mehr wert als ein Notnagel zu sein ...

Alles Gute
Eswirdbesser

25.04.2016 15:31 • x 1 #6


FinnVox

FinnVox


1660
3
2568
Ich schließe mich Eswirdbesser an.

Kümmere Dich zuerst um Dich und Deinen Sohn.
Es spricht, wenn Du ehrlich bist, seeeeehr viel dafür, sie ziehen zu lassen.
Auch wenn nur, um Deinen Kopf frei zu kriegen. Du bist, wie es scheint, ein anständiger Typ. Nutze diese Gabe für Dich.

Entscheide für Dich und Deinen Sohn und nicht für Sie.

Erstmal alles Gute

25.04.2016 17:00 • #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8776
4
20466
Wenn dieses Kind in der Ehe geboren wird, dann gilt es als Dein Kind. Du hast damit sämtliche Rechte und Pflichten; z. B. auch, was den Unterhalt betrifft. Deshalb solltest Du Dich - unabhängig, ob Du Deiner Frau noch eine Chance gibst oder nicht (ich würde es nicht tun!) - unbedingt bei einem Fachanwalt für Familienrecht beraten lassen.

Zwar gibt es die Möglichkeit einer Vaterschaftsanfechtung, aber dafür auch Fristen.

25.04.2016 17:31 • x 2 #8


Sashimi

Sashimi


2951
2787
Zitat von Urmel_:
Erst trifft sie Zusagen, dann, in einer Phase, in der sie sich wirklich anstrengen sollte, Dich von ihr zu überzeugen, kommt erneut das Messer in den Rücken?

Schmeiß die Olle raus.


This.

25.04.2016 20:02 • #9


Weezl


7
1
1
Oh je...

also an deiner Stelle würde ich sie nicht zurücknehmen.. Ich weiß, dass man anders denkt, wenn man selbst in der Situation ist und denjenigen liebt. Aber ich glaube es wird nie wieder so werden wie es mal war, du hast ja dann immer ihren Sohn vor Augen (der natürlich nichts dafür kann). Aber ich finde da lässt du echt was mit dir machen.. ich würde das nicht verzeihen. Wer weiß, selbst wenn es wieder klappt, wer sagt denn, dass das nicht nochmal passiert? Also da wäre mein Misstrauen viel zu stark..

Ich wünsche dir ganz viel Glück, egal was passiert!

25.04.2016 20:40 • #10



x 4