1

Exfreundin plante heimlich/minutiös ihre trennung

Blücher

1
1
hallo miteinander,

meine geschichte könnte mit einer seifenoper schritthalten, ich selbst könnte es kaum glauben. ich war zehn jahre mit meiner freundin zusammen davon lebten wir zwei in einer gemeinsamen wohnung. alles begann im august des letzten jahres als ihre eltern sie besuchten, sie stammt aus dem norden von deutschland. die eltern blieben drei wochen bei ihr in dieser zeit fuhr ich zu meinen eltern, wir hatten aber stetig kontakt. vermutlich wurde in dieser zeit meim rausschmiss beschlossen, am letzten tag lud man mich zu einem gemeinsamen abendessen ein. ich dachte mir nichts dabei, doch das sollte ich bereuen. ihre mutte ging mich recht rupig an wieso ich immer noch nicht mein studium beendet hätte und ob ich nebenher noch einige jobs machen könnte. ich verneinte diess da in diesem jahr mein bester freund gestorben ist. ich war seitdem schon etwas angeschlagen, unterstützte aber meine freundin immer nach besten gewissens. nunja der ärger verflog ich motzte nur ein wochenende danach etwas über ihre vorlaute mutter. sie sagte dazu nichts. dann war es eigentlich wieder ok dachte ich mir. doch die lawine begann bereits zu rollen nur ich bemerkte nichts.



das kommende wochenende begann recht normal, wir hatten einen geburtstag und viele treffen mit freunden. wo sich meine ex noch als normal hingestellt hatte ohne ein wässerchen zu trüben. wir besprachen mit freunden die nächsten termine und unternehmungen. meine ex meinte dann ich solle doch schon am sonntag zu meinen eltern fahren weil ja die handwerker wegen des waschbeckens kommen. naiv wie ich war dachte ich mir nichts. sie meinte auch sie würde sonntag für ein paar stunden in den park zum lesen gehen. als ich sonntags dann aufwachte waren es dann ca. 8 stunden die sie fernblieb als sie heimkam fragte ich sie wo sie gewesen war. sie wollte nicht mit der sprache herrausrücken, also guckte ich einmal in ihrem rucksack und fand eine eintrittkarte für eine bobbahn. sie meinte dann sie war dorten und müsse es mir ja nicht sagen da ich lange geschlafen hätte und da sei so eine lüge legitim. ich war sehr niedergeschlagen da ich sie eigentlich an dem tag mit einer reise auf die malediven überraschen wollte. abends wollten wir auch noch ins fitnessstudio fahren aber sie entgegnete mir dass sie fieber hätte. ich hatte mich nie mit ihr gestritten aber ab da war ich so gebrochen und traurig und sagte ich hole derweil das auto und wir fahren dann ins studio.


als ich zurückkam und meine freundin nicht am parkplatz wartete überkam mich schon ein komisches gefühl und ich ging in die wohnung. sie war verschwunden und hatte alles und stehen und liegen gelassen. ich bekam angst ob sie sich etwas antun würde und suchte sie in der näheren umgebung und fand sie nicht. ihr handy war auch ausgeschaltet ich dachte schon ich sollte die polizei rufen und schrieb ihr eine sms sie solle sofort zum auto kommen ich mache mir sorgen. ich stand sicher an die zwei stunden in der straße und wartete wie der letzte depp. in voller panik rief ich meine mutter des nachts an diese bat mich doch nachhause zu kommen. am nächsten rief ich dann meine freundin auf ihrer arbeitsstelle einer anwaltskanzlei an. sie heulte nur und ich bat sie am abend zu mir zu kommen um sich zu erklären was los ist da ich furchtbare angst hatte. sie stimmte mir heulend zu.

irgendwie war es mir bewusst dass sie nicht kommt, so fuhr ich zu ihr und wartete daheim bis sie feierabend hat um sie dann zu sprechen. aber nichts um 20uhr ging auf einmal die tür und es standen ihre eltern vor der tür nebst eines mir nicht gerade gut stehendes nachbarn (polizeibekannt ) der vater ging mich heftigst an, drehte mir den arm. schrie mich an. die mutter bezeichnete mich als perversen und kranken assi. der nachbar schob mich durch die wohnung und schubste mich in eine lampe ich wurde sofort der wohnung verwiesen und durfte nicht einmal meine sachen packen. es gab nur den wortlaut das machen wir schon und wenn ich mich noch einmal melde dann würde man mir etwas antun.

ich war wie vor den kopf gestossen und fuhr heulend zu meinen eltern. am nächsten tag waren bereits alle ihre telefonnummern geändert und ich konnte meine ex nicht mehr erreichen. 3 tage später bekam ich eine sms meine sachen sind in der gemeinsamen tiefgarage ich solle sie sofort holen und wenn nicht würden sie weggeschmissen. sollte ich mich dennoch noch einmal bei meiner ex melden drohe man mir rechtliche schritte .



ich wusste bis dato nicht was ich angestellt habe, meine ex hatte vermutlich massive geldproblem über derren ausmaß ich nicht bescheid wusste. so wurde ich zum buhmann gemacht und der rausschmiss wurde somit heimlich geplant weil sie nicht mit mir reden wollte. von einer chance gar war nicht einmal zu reden.

ich fuhr dann meine sachen nachhause, vieles habe ich nicht mehr erhalten. wie es sich herrausgestellt hat....hatte meine ex viele dinge auf ebay veräußert um ihre kosten und schulden zu decken. sie klaute auch über einen langen zeitraum in ihrer kanzlei und verkaufte dies ebenso auf ebay. das bekam ich nach der trennung herraus.

mit diesem wissen dachte ich mir spreche ich sie einmal an und fuhr ca. 3 wochen nach der trennung an ihre arbeitsstelle und wartete auf den feierabend. als sie mich sah rannte sie sofort weg, sie wolle mich nicht sehen, sie dürfe nicht mit mir reden....sie wisse nicht ob sie mich noch liebe und das dürfte nur ihr psychiater entscheiden. außerdem hätte sie einen notknopf mit derren hilfe sofort männer zu ihrer rettung eilen würden. sie hatte sich mittlerweile schon eine neue frisur zugelegt.

nach einer weile stand ihre mutter an der str. und sah mich und ging mich heftigst an ich solle mich verpissen usw. ich wollte einfach nur den grund erfahren wieso weshalb warum.....

nach zwei wochen hatte ich eine anordnung des familiengerichts und ihrer kanzlei in der post ich dürfe mich auf 100meter nicht nähern auf 6monate sowie ist mir jeglicher kontakt zu ihr verboten usw. ihre begründung war mehr als schwammig. ich hätte einmal behauptet ihre haare seein hässlich und es hätte einen klapps auf den poppes gegeben.

zu mehr gewalt konnte sie sich in ihrer eidesstaatlichen versicherung nicht durchringen die obendrein nur erlogen war. nicht einmal die daten stimmten. der frauenbonus bei gericht zog dann wohl und der annordnung wurde stattgegeben. meine ex sei so fertig und könne nichts mehr tun nur komisch das man sie 1-2 wochen nach der trennung auf vielen parties sah auch hatte sie sehr schnell einen neuen. was mir so zugetragen wurde. sie brach auch mit dem gesamten freundeskreis niemand solle sie mehr sehen können usw. ich habe bis heute mein eigentum nicht erhalten. ich konnte sie lediglich der verleumdung anzeigen das sie ihre diebstähle in der arbeit auf mich schob. ich hätte sie dazu gezwungen. nur zu dumm das ich alles ausgedruckt hatte und der polizei stichfeste beweise liefern konnte. diese verleumdung schrieb sie in ihre eidesstaatiche versicherung.


ich habe diese frau wirklich geliebt und bin so enttäuscht und gebrochen. alleine dieses eiskalte kalkül wie sie es durchgezogen hat und die tage zuvor die heile welt vorgespielt hat. es brach eine welt für mich zusammen. derzeit versuchen sie mir eine nachstellungshaltung anzudrehen. im februar ist die erste anhörung und da die gründe für das kontaktverbot mehr als schwammig sind ( sie hat in ihrer kanzlei alle rechte und ich traue ihr dort einiges zu, sie hätte für ihren diebstahl in der kanzlei angeblich nur eine abmahnung erhalten nachdem ich es anmerkte, nur die kanzlei hat sich nie bei mir gemeldet. obgleich der wert des diebstahls sich um die 1000,- euro beläuft ) wäre eine kündigung mehr als logisch. wir vermuten daher ein ränkespiel insbesondere mit der 100meter regel um ihre verfehlungen zu vertuschen. die freundinen meiner ex beschimpfen mich seitdem aufs übelste als perverses schwein und schikanieren mich in jeder form.

ich hoffe nun das die gerichte ihre machenschaften aufdecken und die annordnung wieder aufgehoben wird. ich weiß leider bis heute nicht was ich angeblich getan hätte. sie meinte ich hätte sie zehn jahre schikaniert aber begründen könne sie es nicht was es war.

die diffamierungen gehen mittlerweile so tief ins detail dass man mir mein studium wegreden möchte, es wird um jeden preis versucht mein leben zu zerstören und dann hat diese dame sofort einen neuen kerl nach 10jahren schikane konnte sie aber gut leben um mir eine heile welt vorzugaukeln. sie vergnügt sich auch seitdem in diversen bars als ob nichts gewesen wäre. die anzeige gegen verleumdung stört sie auch recht wenig. sollte nun eine vermutete urkundenfälschung rauskommen bin ich gespannt wie es weiter geht. ich bekomme nicht einmal mein eigentum zurück. ich habe seit dieser sache 10kg abgenommen leide unter massiven depressionen. sie versucht mein leben zu zerstören und so etwas nach einer schönen zehnjährigen beziehung. ich schätzte diese frau über alles auf der welt und war wohl blind als wir uns kennenlernten war ich kurz vor dem abitur und sie frisch aus der realschule. wir bauten uns zusammen eine zukunft auf. nächstes jahr wollte ich ihr eigentlich einen antrag machen. die monate waren nun für mich die hölle auf erden und es geht immer noch weiter. ich denke die talsohle ist noch nicht erreicht.

gruss
blücher

28.01.2012 05:35 • #1


MannmitBekannte.


3747
1
890
Die Frau hat mein volles Mitgefühl

Geh zum Arzt

28.01.2012 06:51 • #2



Exfreundin plante heimlich/minutiös ihre trennung

x 3


Schüttelfürst


Für den Fall,daß du Germanistik studierst solltest Du es vielleicht wirklich aufgeben

Die Frau auch, die will doch einfach nur weg von dir, lass sie doch. Tut dir auch besser.

Viel Glück bei Studium und den Frauen

28.01.2012 09:59 • #3


noch eine


Unglaubliche Geschichte, da muss doch was gewesen sein, oder nicht?
als Eltern schaltet man sich erst spät und nur im Notfall ein (würde ich zumindest so machen) entweder ist Sie wirklich krank oder Du redest Dir einiges schön. Sei Bitte nicht böse aber Deine Geschichte ist schwer zu verstehen. Alle hier im Forum haben Ihre Sorgen sonst würden man sich nicht auf solchen Seiten befinden.
Warum solltest Du zu Deinen Eltern, nur weil Ihre da waren und das 3 Wochen lang? SELTSAM.
Was kann man in einer Kanzlei klauen ohne das es gleich auffällt? und bekommt nur eine Abmahnung, UNGLAUBLICH.
es ist schön das Du Sie mit einem Malediven- Urlaub überaschen wolltest aber als Student ist das fast nicht bezahlbar,oder nicht?
Wenn Ihr Geld hattet, warum solltest Du (laut Ihrer Eltern arbeiten und warum musste Sie klauen? Sorry, ich versuche nur Deine Geschichte zu verstehen (denke viele andere auch) damit Wir Dir einige nützliche Tipps geben können, klär uns (wenn Du möchtest) besser auf, dann versuchen wir Dir beizustehen.
Alles gute für Dich

28.01.2012 10:40 • #4


Mac65


159
12
Zitat von MannmitBekannter:
Die Frau hat mein volles Mitgefühl

Geh zum Arzt


Woher nimmst du seine Schlussfolgerung

28.01.2012 11:32 • #5


Drops07

Drops07


1358
979
Zitat von Mac65:
Zitat von MannmitBekannter:

Geh zum Arzt


Woher nimmst du seine Schlussfolgerung


Sicher daher:

Zitat:
leide unter massiven depressionen

28.01.2012 11:45 • #6


MannmitBekannte.


3747
1
890
Zitat von Mac65:
Zitat von MannmitBekannter:
Die Frau hat mein volles Mitgefühl

Geh zum Arzt


Woher nimmst du seine Schlussfolgerung


Die Darstellung hat Brüche, Aussagen passen nicht zum gebrachten Sachverhalt, betriebenes Stalking ist Warnstufe rot, der berufliche Vernichtungswillen ebenfalls, Selbstgerechtigkeit, Elternbeistand für die Frau, Leistungsschwäche und Wehleid, Malediven als Beziehungseinkauf.

Das schreit nach externer Hilfe. Die offensichtlich komplexe Situation aus Schädigung und Schwäche gehört aufgelöst, neue Chancen im Neustart nach Aufarbeitung warten.

Ich wünsche Mut und Erfolg

28.01.2012 19:44 • x 1 #7


Mac65


159
12
@MannmitBekannter

Es mögen vieleicht einige Sachen nicht ganz so stimmig rüberkommen. Aber es gibt doch nichts was es nicht gibt .
Wenn man wirklich verzweifelt ist, und dann hier in so einem Forum schreibt kann es ja sein das nicht immer die richtigen Worte gefunden werden. Das nur mal so am rande. Also ohne irgendeine nachfrage deinerseits finde ich deinen Beitrag doch als zu kühn .
Nur mal als Bsp. meine Frau ist ja diese Woche hier ausgezogen und was soll ich sagen ihre Eltern die hier bei uns ne Wohnung haben sind und bleiben hier . Und ich bin niemand der manipuliert oder sowas.
Im gegenteil wann und wie denn war ja wegen meiner montagetätigkeit eh kaum da .
Wie gesagt ich bin hier zwar nicht so erfahren, aber jemanden gleich zum Arzt zu schicken ohne mal was zu hinterfragen finde ich persönlich nicht so toll

28.01.2012 20:10 • #8


Eisprinzessin


wenn ich diesen Text lese, denke ich es ist ein Fake
ich kann fast nicht glauben, das mit "schwammiger Begründung" Unterlassungsklagen ausgestellt werden
Malediven? Also mal ehrlich

und du mein lieber MmB

dein erster Kommentar hat mich den Text nochmal lesen lassen,
weil du nichts einfach so sagst
(allerdings hab ich beim ersten lesen nach der hälfte schon nicht mehr richtig zugehört, weil, also gibts das denn wirklich?)
Ich finde es trotzdem gut, das du dich erklärt hast
es sehen nicht viele so schnell so glasklar
Ich schließe mich deiner meinung an (wenn ich darf)

28.01.2012 20:46 • #9


noch eine


Seltsame Geschichte, vielleicht meldet er sich noch (hoffentlich) ich habe für mich in diesem Forum auch einiges erkennen können was mir viel gebracht hat.
Das wünsche ich Ihm auf jeden Fall auch.

28.01.2012 23:31 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag