Fern-Affäre mit liierter Frau

habakuk

2
1
Hallo Zusammen,

möchte kurz eine Geschichte aus meinem Leben zum besten geben und mal Eure Einschätzung hören: habe vor einem dreiviertel Jahr über meine Arbeit eine Frau kennengelernt, welche allerdings sehr weit von mir entfernt wohnt. Wir sind zusammen spazieren gegangen und uns näher gekommen - wobei den ersten Schritt sie machte. Allerdings hat sie einen Freund - was sie mir auch erzählte und offenbar führte sie schon einmal eine längere Beziehung außerhalb 'ihres' Freundes. Jedenfalls meinte sie das Verhältnis zu ihm sei kalt und sie hätte im Kopf schon länger mit dieser Beziehung abgeschlossen. Jedenfalls ging unsere Liäson weiter, wir haben uns noch mehrmals getroffen usw. Am Anfang dachte ich mir ehrlich gesagt überhaupt nichts dabei, war ja auch Single, und die gemeinsame Zeit war sehr schön - wobei ich denke ich damals auch noch nicht so tief in den Gefühlen steckte. Jedenfalls geht unsere 'Beziehung' jetzt schon eine ganze Weile, und obwohl mir der Punkt, dass sie ja eigentlich schon eine andere Beziehung hat, am Anfang nichts ausmachte, fängt es an mich irgendwo zu verletzen. Was ich auch nicht wusste, ihr Freund hat wohl etwas mehr Geld als andere Leute und die gute Dame erzählt mir dann immer von irgendwelchen Golfplätzen, Restaurants usw. Jedenfalls finde ich das irgendwie abstoßend - sich als junge Frau so etwas anzutun. Wobei ich das andererseits evtl. auch nachvollziehen kann, ihr Freund gibt ihr und ihrem Sohn sozusagen den materiellen Rückhalt.
Sie sagt sie liebt mich und bei mir sind auch Gefühle vorhanden. Da wir aber beide Kinder aus vorhergehenden Beziehungen haben - etwas was uns auch verbindet - sind wir mehr oder weniger ortsgebunden und können bzw. wollen nicht einfach so zusammenziehen. Jedenfalls frage ich mich wie es weitergehen kann - einerseits fühle ich mich hingezogen und traurig wenn ich dies jetzt beenden würde, andererseits finde ich manche Dinge auch irgendwo nicht so schön um nicht zu sagen abstoßend. Irgendwie kann ich es nicht mehr so richtig wie am Anfang die Situation völlig auszublenden und diese Art an Beziehung zu genießen...

So, das musste ich mir mal von der Seele schreiben

Schon im Voraus vielen Dank für Eure Einschätzungen!

LG

28.01.2013 23:36 • #1


ohne dich1


147
2
42
Ehrlich jetzt,ich würde sie nicht wollen.Kannst du dir mal sicher sein,das sie dich nicht auch irgendwann mal hintergeht? Sie kann es ja bei ihrem Mann auch.Und ich finde es total berechnend.Er hat das Geld,also bleibt man mal schön da.Vergnügen kann ich mich ja mit dem anderen.Und kannst du dir sicher sein,das alles stimmt was sie dir erzählt? Sie lügt ja ihren Mann auch an.Du findest sicher eine ehrliche Frau.Die dich nimmt,wie du bist.und nicht eine ,die berechnend ist.
Ich weis,klingt wiedermal altmodisch.Ich höre mich an,wie meine Mama.Aber so denke und fühle ich nun mal.

LG
Ohne dich

29.01.2013 09:04 • #2



Fern-Affäre mit liierter Frau

x 3


MR Ratlos


@habakuk

Soll ich Dich jetzt bemitlleiden ?

Mischst Dich in anderen Leute Beziehungen ein und bist dann noch traurig, dass es Dich stört, dass da ein anderer ist. Wie bescheuert bist Du denn.

Solche hinterhältigen A....cher braucht das Land. Von mir würdest Du voll eins auf die Zwölf kriegen und einen Tritt in den A..... .

Lass den beiden ihr Leben und baue Dir selbst eines auf.

29.01.2013 09:09 • #3


habakuk


2
1
Hallo Zusammen,

danke für Eure ehrlichen Antworten. Ein paar Infos sind vielleicht nicht so herausgekommen. Die gute Dame ist nicht verheiratet, hat aber einen Freund (und einen Ex-Mann, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat). Ich selbst bin auch geschieden .
Unsere Beziehung ging in ziemlich eindeutiger Weise nicht von mir aus, sondern von ihr. Sie hat mir aber - auch das muss ich gestehen - von Anfang an ehrlich von ihrer Beziehung erzählt. Ich habe aber auch kein wirklich schlechtes Gewissen, dass ich mich in die Beziehungen anderer Leute einmischen würde. Jedenfalls erzählt Sie mir
- sie hätte mit ihrer jetzigen Beziehung im Kopf abgeschlossen
- sie würde diesen Mann auch nicht lieben sondern mich
- ich solle dies in der momentanen Situation wo wir so weit entfernt sind ausblenden

@ Mr ratlos
Ich weiß sehr gut was eine Trennung bedeutet - als meine Ex-Frau, mit der ich immerhin 12 Jahre zusammen war - sich von mir trennte war ich sehr am Boden zerstört - und auch sie hatte nach 4 Wochen einen Neuen an ihrer Seite. Ich hatte auch eine sehr harte Zeit hinter mir aber mir geht es jetzt bestens.
Trotzdem musste ich dies akzeptieren - und eine Beziehung oder Ehe bedeutet nun mal nicht ein ewig währendes Anrecht auf den anderen. Was soll denn die Aussage ich solle die beiden in Ruhe lassen? In letzter Konsequenz hieße dies man würfelt im Kindergarten die entsprechenden Partner aus und das wars dann und niemand 'mischt' sich mehr in die Beziehung der anderen ein? Ein Partner ist nun mal kein 'Schmuckgegenstand' sondern immer noch ein eigenständiger Mensch - der eine Beziehung auch beenden kann wenn es ihm so beliebt. Wir leben nunmal nicht in der Scharia - und das ist auch gut so!

LG

29.01.2013 20:19 • #4