30

Finde keine Ruhe ! Verlassen nach 14 Jahren - 2 Kinder

Orange47

12
1
4
Mein Mann hat mich nach 14 Jahren Ehe und 2 gemeinsamen Kindern verlassen. Der Grund ? Gute Frage, ihm fallen immer neue Gründe ein, so dass ich nicht mehr weiss was stimmt und was nicht. Er hat eine neue Partnerin, direkt vielleicht auch parallel obwohl er das nie zugegeben hat. Das ist jetzt gute 10 Wochen her. Jeder Tag ist schwer, ich habe gute und schlechte Tage, ich verkrieche mich nicht, weine immer noch viel, unternehme viel mit meinen Kindern. Aber mein Mann schafft mich ! Ich sehe ihn jede Woche manchmal öfter, ich komme nicht zur Ruhe ! Er will sich auf keine Regelung mit den Kindern einlassen, meist weiss ich erst einen Tag vorher das er sie nimmt. Ich bin schon so weit das ich versuche ihm Zeiten aufzuzwingen damit ich überhaupt irgendwie für mich planen kann ohne das er mich dann zurück ruft und sagt er bringt die Kinder jetzt zurück und erwartet das ich zuhause bin. Seine Besuche stressen mich weil ich ihn leider immer noch liebe auch wenn mein Verstand da schon längst anderer Meinung ist. Ihn ständig zu sehen, Beispiel gestern hat er Werkzeug geholt was noch bei mir lag, heute hat er die Kinder geholt und Mittwoch ist er schon wieder da ! WIE soll ich verarbeiten das ER sich getrennt hat, mich nicht mehr liebt, mich ignoriert und sich wie die Axt im Eakde aufführt, wenn er ständig da ist ?

15.06.2020 01:16 • #1


Uccia

Uccia


124
2
427
Hallo @Orange47

ich bin einige Jahre älter als du und bei mir waren es 26 Jahre...
Versuche mit deinem Mann eine feste Regelung bzgl. der Kinder zu finden. Dann kannst du dich auf sein Auftauchen einstellen und vorbereiten. Klare Regeln und vor allen Dingen Distanz helfen ungemein...

Dir alles Gute ...

15.06.2020 01:21 • x 1 #2



x 3


Orange47


12
1
4
Danke. Ich habe es schon oft versucht ihn irgendwie zu bewegen. Mein Mann ist fast 10 Jahre jünger als ich und war immer schon sehr sprunghaft. Das ich gerade jetzt Regeln und Abstand brauche versteht er überhaupt nicht und es ist ihm auch egal !

15.06.2020 01:28 • #3


Uccia

Uccia


124
2
427
Schwierig ... Wenn die Hormone verrückt spielen, ist es mit der Empathie von Seiten der Verlassenden nicht so einfach... klare Ansagen sind wichtig ... wie ist denn eure Wohnsituation? Ist er schon ausgezogen?

15.06.2020 01:33 • x 1 #4


Ibi


Hallo
Wenn ich mal ehrlich sein darf das hört sich an als wenn dein ex man dich benutzt wie er will die kinder kinder holen wann er will das geht nicht melde dich beim Jugendamt Dan bekommt er feste besuchszeiten hält er sich nicht daran Pech gehabt du must abschalten wenn du ihm die kinder anvertrauen kannst dann lass sie über das Wochenende bei ihm und fahr weg du bist nicht seine persönliche kinderbetreuung bei der er kommen kann wie er will mach das über das Amt daran hat er sich zuhalten und gut
Und vorallem must du abschalten mach was mit deiner besten freundin ein Spa wochenende oder so etwas

15.06.2020 01:43 • x 4 #5


IbI

IbI


6
1
So jetzt auch als Mitglied bei euch^^

15.06.2020 01:52 • #6


zeitreise

zeitreise


23
35
Hallo Orange47,

ich kann gut verstehen was du meinst. In meinem Fall waren es 7 Jahre Ehe. Sie brachte seinerzeit 2 Kinder mit in die Ehe, bis es aufgrund eines anderen Mannes zur Scheidung kam. Ich bin daran fast zerbrochen. Nachdem ihre neue Beziehung nicht lange anhielt, hatten wir wieder über Jahre eine sehr gute freundschaftliche und vertrauensvolle "Beziehung". Nun hat sie wieder einen neuen Partner an ihrer Seite und der Schmerz beginnt von neuem. Doch es soll hier nicht um mich gehen. Ich möchte damit auch nur sagen, dass solange Kontakt besteht, beispielsweise aufgrund der Kinder, wird es immer schwer sein, wenn man noch immer am Partner hängt. Hier kann einem vermutlich nur helfen, alles daran zu setzten die Gefühle für den Ex abzulegen bevor er ständig mit neuen Hiobsbotschaften um die Ecke kommt (z.B. neue Partnerin). Für manche ist es einfacher für andere widerum schwieriger. Versuche dich so gut als möglich abzulenken und darauf zu Vertrauen, eines Tages wieder jemanden kennenzulernen, mit dem du die Vergangenheit abhaken kannst.

Ich wünsche Dir alles Beste!

15.06.2020 01:56 • x 1 #7


T4U

T4U


6522
7892
Zitat von Orange47:
Das ist jetzt gute 10 Wochen her.

Dann bitte mach Termin beim Anwalt für Familienrecht, lass dich beraten, was dir zusteht, an Unterhalt, wie man das Besuchsrecht organisieren kann, damit dein männliches Gummiband, da etwas regelmässigkeit reinbringt.

Er hat die Paarebene verlassen, die Elternebene muss erst erlernt werden.

15.06.2020 04:11 • x 4 #8


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3791
1
6911
Zudem wird es ja wieder das schöne Einfamilienhaus geben, in dem Du wahrscheinlich mit den Kindern wohnst. Erstell einen Umgangsplan und markiere die entsprechenden Tage / Wochenenden. Dazu die Ansage dass es zu anderen Zeiten keinen Umgang mehr gibt. Die Tür bleibt zu.
Mach bitte Termin beim guten Anwalt für FamRecht. So wie er agiert ist fraglich ob Du die Dir zustehenden Unterhaltsgelder bekommst. Lass das prüfen. Auch kannst Du hier noch Beratung wegen des Umgangs einholen. Kontaktaufnahme mit JA zu einem Vermittlungsgespräch ist ebenfalls sinnvoll.

15.06.2020 05:11 • x 3 #9


Orange47


12
1
4
Hallo vielen Dank für die Antworten. Ja er ist schon seit 4 Wochen ausgezogen und wohnt mit der Neuen zusammen. Ich wohne mit den Kindern im Haus was Gott sei Dank auch mir gehört, soweit so gut. Einen Scheidungsvorvertrag will er angeblich Mittwoch mit mir unterschreiben der ist auch ok für mich, nur das Umgangsrecht will er nicht fest regeln, er sagt immer die Kinder fehlen ihm sehr und er würde sie am liebsten täglich sehen. Die Kinder sind 13 und besuchen ihn zwar aber sie wollen garnicht so oft Kontakt jedenfalls im Moment nicht, übernachten wollen sie auch nicht, naja sie sind im Moment sauer auf Papa. Ich will den Kindern weder den Papa vorenthalten noch will ich meine Kinder zu irgendwas zwingen ist alles schwer genug aber ich komme mit der Sitation am wenigsten klar. Er beschwert sich ständig weil er die Kinder so wenig sieht aber DAS hat er doch in Kauf genommen als er gegangen ist, wie kann er erwarten das wir alle ihm einfach so verzeihen ?

15.06.2020 08:14 • #10


T4U

T4U


6522
7892
Zitat von Orange47:
wie kann er erwarten das wir alle ihm einfach so verzeihen

Ja wie?

Weil er sich nicht in Andere hineinversetzt, erwartet er folglich, das man es freudestrahlend aufnimmt, das er sich da klammheimlich eine andere Lebensabschnittspartnerin sucht!

Er hat seine Wahl getroffen, somit muss er lernen, das dies auch Auswirkungen und Konsequenzen hat

15.06.2020 08:26 • x 2 #11


Nivon

Nivon


41
2
37
Hallo!
Meine Geschichte deckt sich mit deiner. Wir waren 17 Jahre verheiratet und er hat mich wegen einer Neuen verlassen, zu der er auch sofort gezogen ist.
Unser Sohn war da 14.
Nachdem er zu ihr gezogen ist, hat er mich auch nicht in Ruhe gelassen. Es war immer etwas. Ob es nun um das gemeinsame Auto oder um den Sohn ging, ich hatte jeden 2. Tag Kontakt. Ob ich nun wollte oder nicht. Auch meine Ansagen haben nicht geholfen. Er liess mich einfach nicht in Ruhe. Das hat sich erst nach und nach gegeben.
Wird sind seit einem Jahr getrennt und die Wogen haben sich geglättet. Ich bin größtenteils darüber hinweg und wir wollen als Eltern weiter gut funktionieren.
Nun ist unser Verhältnis zu ertragen. Ich bin geistig viel weiter und seine Neue hat ein Problem, dass wir trotz der Trennung ein gutes Verhältnis behalten wollen.
Was ich damit sagen möchte: Es erledigt sich nach der Zeit von alleine.
Ich denke, dass sich auch der Verlasser erst an die Situation gewöhnen muss. Auch wenn er es nicht zugeben möchte.
Ihr ward lange verheiratet und die Gewohnheit muss erst verarbeitet werden.
Das wird mit der Zeit besser.

15.06.2020 09:17 • x 3 #12


Orange47


12
1
4
Hallo Nivon,
Vielen Dank für deine ehrlichen Worte. Heute ist ein ganz mieser Tag und ich weine schon fast den ganzen Tag weil sich heute eine Katastrophe an die nächste reiht...Stromausfall...verpasste Termine...Stress auf der Arbeit...Hausaufgaben und Geschwisterprobleme...und mir ist das gerade alles zuviel und er ist fein raus und fordert nur ohne Rücksicht auf Verluste. Ich weiss auch dieser Tag hat irgendwann ein Ende aber gerade bin ich fix und fertig und wünsche ihm wirklich die Pest an den Hals.

15.06.2020 18:51 • #13


T4U

T4U


6522
7892
Zitat von Orange47:
wünsche ihm wirklich die Pest an den Hals.

15.06.2020 18:59 • x 2 #14


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3791
1
6911
Und bitte nichts unterschreiben, was nicht DEIN Anwalt vorher geprüft hat.

15.06.2020 23:01 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag