11

Findet ihr es auch so schwer Kontakte/Unterhaltung ?

Anna_M

Die letzten Tage habe ich versucht so kommunikativ wie möglich zu sein- ich gehe eher nicht so auf Leute zu und bin da ziemlich zurückhaltend. Da ich mich aber gerne etwas ablenken will, neue Kontakte knüpfen möchte und Freundschaften das Leben bereichern, hab ich nach Möglichkeiten gesucht. Dabei versuchte ich mein Glück in W A Gruppen.
Bisher begegneten mir da aber nur fluchende Teenies oder perverse Böcke
Sobald die Männer sehen dass man weiblich ist, wird sich auf einen gestürzt. Ich hab ungefragt Bilder bekommen und diverse Angebote O.O Dabei wollte ich mich nur unterhalten und mit etwas Glück jemanden aus der Nähe finden mit dem man mal was unternehmen kann. Aber das Ganze scheint ein Tummelplatz für not- leidende Männer zu sein (wenn ihr versteht was ich meine). Dabei klangen die Gruppennamen und Gruppenbeschreibungen immer total normal/harmlos.

Findet ihr es auch so schwer nette Leute kennen zu lernen? Im Moment kommts mir vor als wäre das eine Herrausforderung.


LG

Anna

25.07.2018 23:41 • x 1 #1


poesine

poesine

176
2
249
Hallo,
ich kann dich sehr gut verstehen. Mir geht es genauso. Hab bei eine Kleinanzeige aufgegeben, in der ich ausschließlich weibliche Bekanntschaften aus der Nähe suche. Und wer antwortet? Ein gleichgeschlechtlich, ein Gestörter, der sich mit mir über seine Fantasien austauschen will und eine angebliche Frau, die sich sofort treffen wollte und als ich dies aufgrund meiner anstehenden Prüfung ablehnte total zickig wurde. Vermutlich war das auch ein Typ.
Überlege mich jetzt im Fitnessstudio anzumelden, da ich abnehmen möchte und so unter Leute komme.
Nette Leute zum Quatschen und für gemeinsame Unternehmungen kennenzulernen ohne se xuellen Hintergrund ist (als Frau zumindest) sehr schwierig...

25.07.2018 23:48 • #2


Anna_M

Hallo Poesine,

Deine Erfahrung klingt wirklich wie das was ich erlebt habe. Irgendwie melden sich über die genannten Plattformen ( W A oder über Anzeige) immer sofort die, die es dringend nötig haben -_- aber die netten Gespräche bleiben aus. Tut mir leid,dass auf deine Anzeige nur so viel negative Resonanz kam.
Fitnessstudio finde ich im allgemeinen ne gute idee: man macht was für die Gesundheit, es ist ein schöner Zeitvertreib und mit der zeit ergeben sich sicher auch Gespräche und vielleicht auch der ein oder andere nette Kontakt. Ich schätze das kommt ganz drauf an wie offen man auf die Leute zugehen kann.
Ich finde es extrem schade dass es so selten vorkommt, dass man sich mal mit jemandem gut unterhalten kann

25.07.2018 23:58 • #3


poesine

poesine

176
2
249
Ja ist total schade. Und nicht jeder hat einen großen Freundes- und Bekanntenkreis.
Ich geb die Hoffnung nicht auf, dass sich noch eine nette Frau meldet.
Eine, die mit beiden Beinen im Leben steht und nicht depressiv ist und ihr Gegenüber mit runterzieht, weil ja alles schlecht ist und ihr Leben so ungerecht verläuft.
Diese Erfahrung hab ich einmal gemacht und die reicht für immer.
Es muß doch noch Möglichkeiten geben jemanden kennenzulernen.

26.07.2018 00:05 • #4


Anna_M

Diese Möglichkeiten gibt es auch. Die richtig guten Gelegenheiten sind halt eher selten. Aber nichts was sich zu haben lohnt bekommt man mal so eben serviert. Es steckt Arbeit und Fleiß dahinter und man macht sicher viele mehr oder weniger lehrreiche Erfahrungen
Ich fands halt mal interessant zu lesen was andere da so für Erfahrungen gemacht haben.
Ich drücke dir für die Suche die Daumen und wünsche dir viel Erfolg ^_^

26.07.2018 00:10 • #5


Helli

Helli

1173
3
1972
Hallo,

entschuldige, was sind denn "W A Gruppen"?

Ab einem bestimmten Alter ist es wirklich sehr schwierig, neue Leute kennenzulernen...man ist sozial ja nicht mehr so mobil.

Was ist denn mit den "alten"? Manchmal kann man ja auch Schul- u./o. Uni-Freunde "reaktivieren"? Oder findet Leute im beruflichen Umfeld (nicht gerade direkte KollegInnen, das finde ich persönlich auch etwas heikel für Freundschaften).

Es gibt ein Portal, "Freundin gesucht", dort kann man auf Anzeigen antworten (die Frauen beschreiben sich, Hobbies und Interessen sind angegeben usw.) oder man kann selbst eine Anzeige erstellen. Eine verwitwete Kollegin (trotzdem jüngererer Jahrgang) hat dort gute Erfahrungen gemacht und zwei nette Kontakte gefunden.

26.07.2018 08:23 • #6


UnglücklicherXX.

257
2
196
Hey Anna,

Du müsstest so um die 40 sein, eigentlich müsstest Du doch Erfahrung darin haben, wo man mit anderen in Kontakt kommt oder?

Also ein kleiner Tipp: Mach doch mal an 3 Tagen die Woche verschiedene Hobbies. Mach nen Tanzkurs, geh in einen Sportverein bei dem man mit anderen zusammen spielt, und dann noch nen Kurs an der Hochschule o.Ä. . Wenn irgendwas davon nicht gut ist, probier was anderes. Oder geh wandern, Interessensgruppen findest Du auch im Internet.

Wenn Dich "perverse Böcke" nerven, such dort erstmal Kontakte zu Frauen. Das sollte doch nicht schwer sein!

26.07.2018 08:37 • #7


Gemini

Gemini

598
3
657
Es gibt auch so Seiten, eine heißt Freizeit-runter-vom-sofa, da treffen sich mehrere Leute (mittleren Alters) um zusammen etwas zu unternehmen. Man kann einfach hingehen und mitmachen und evtl ist jemand dabei zum anfreunden. Das stelle ich mir angenehmer vor, als sich mit jemand Wildfremden zu verabreden. In so einer Gruppe ist das sicher lockerer. Das man im Internet in Chats oder so schwer Freunde findet, hab ich auch schon festgestellt.

26.07.2018 09:44 • x 1 #8


Anna_M

Hallo Helli,

W A - (ich kann es leider nicht ausschreiben) ist ne Möglichkeit über Handy zu schreiben- ähnlich SMS-en.
Es gibt Internetseiten auf denen du Gruppen findest, mit verschieden Themen wie : Beruf, Freizeit, Unterhaltung usw.

Über Hobbies Leute kennen zu lernen ist natürlich immer eine Idee, ebenso wie mit Kollegen was trinken zu gehen oder so. Mein Problem ist ja eher, dass ich nicht so auf die Leute zugehen kann und da recht zurückhaltend bin. Schreiben fällt zunächst einfacher und ist eine gute Gelegenheit mit Menschen zu kommunizieren, wenn man das Haus mal nicht verlassen kann.

Jedenfalls bedanke ich mich für die Anregungen und Tipps.

LG
Anna

26.07.2018 14:24 • #9


Anna_M

@ Unglücklicher,

genau, das Alter stimmt. Ich sollte tatsächlich die Erfahrung darin haben, aber bin eher nicht so draufgängerisch- tue mich da etwas schwer. Wie oben schon erwähnt, bin ich leider jemand der gegenüber Fremden etwas zurückhaltend/schüchtern ist.

Danke, ich wird versuchen das um zu setzen. Muss wohl erst mal einen VHS Kurs machen : Leute ansprechen und selbstbewusst sein

Ich komme im allgemeinen besser mit männlichen Freunden/Kumpel zurecht, aber ich hab natürlich auch weibliche Freundinnen und Bekannte. Es ist eben schwierig, wenn man in meinem Alter Interessen wie Videospiele, Comics, zeichnen usw. hat, da jemanden zu finden der ähnliche Hobbies hat.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. ^-^

@ Gemini,

das klingt nach einer witzigen Idee, danke für die Anregung. Ich werde mal Ausschau danach halten und zusehen dass ich den Mut dazu aufbringe


Danke für eure Vorschläge

LG Anna

26.07.2018 14:33 • #10


Helli

Helli

1173
3
1972
Ah - danke Anna. Ich weiß Bescheid. Ich bin bei den Temperaturen wohl begriffsstutzig

Da hast Du ja sehr interessante Hobbies. Geht da nicht irgendwas? Gerade was die Comics auch angeht? Ich stelle mir das so vor, dass es dazu doch auch Foren oder so geben muss...gerade auch, wenn Du lieber (erstmal) schreibst.
Zum Kennenlernen erstmal ellenlange Small-Talk-Gespräche führen finde ich auch wahnsinnig ermüdend...weiß nicht, ob ein VHS-Kurs (für Introvertierte) da so sinnvoll ist, um extrovertierter zu werden. Man bringt nunmal einer Katze auch nicht das Bellen bei.
Wahrscheinlich wenig hilfreich, sorry.

26.07.2018 15:09 • #11


Anna_M

Hallo Helli,

Die Temperaturen machen allen zu schaffen- also keine sorge, es ist nicht aufgefallen
Spass beiseite, hast natürlich erkannt worauf ich hinaus will: ich bin ein Nerd, bin eher schüchtern und ergreife selten die Initiative. Da ist es nicht einfach kontakte zu knüpfen.
Pasdende Gruppen sind meist voll von Teenies oder bestenfalls Twens- da passe ich mit 40 nimmer gut rein. Auf der anderen Seite bin ich aber auch nicht so ganz alterstypisch in meiner Art und von meinen Interessen. Ich passe nirgends so richtig rein.

Was den kurs angeht, hast du sicher Recht- ich werd dadurch sicher nicht mutiger :-/
Man wird sehen was die zukunft bringt und welche Überraschungen das Leben noch bereit hält.
Ich wollte mit dem Post halt gerne mal Erfahrungen von anderen lesen und hoffe auf Austausch und hilfreiche Tipps.

Lieben Dank für deine Ideen und Anregungen ^_^

26.07.2018 16:08 • #12


Helli

Helli

1173
3
1972
...und jetzt immer noch 27 Grad in der Butze, hui.

Zurück zum Thema: Ich finde ja so nerdige Leute sehr sympathisch Und da bin ich bestimmt nicht die Einzige. Ich selbst bin ja auch etwas "aus der Zeit gefallen " (siehe "W A").

Ich glaube, ich kann Deine Schwierigkeiten nachvollziehen, eine zeitlang hatte ich auch eher wenig Kontakte. Bei mir kommt dann noch erschwerend hinzu, dass ich mich immer mal wieder nicht so recht um die Kontaktpflege kümmere, das mögen die meisten Leute verständlicherweise nicht. Vielleicht ist Dir sowas auch bekannt.
Als mutmachende Erfahrung kann ich noch berichten, dass ich im Laufe der Zeit irgendwie versehentlich ganze 5 (!) nette Leute kennengelernt habe und noch dazu hat sich eine alte Schulfreundin gemeldet hat. Manchmal kommen die Dinge ganz von selbst ins Rollen

26.07.2018 23:36 • x 1 #13


Lebensfreude

Lebensfreude

3804
4
5335
vielleicht findest du hier im Forum Leute au deiner Nähe

26.07.2018 23:41 • x 2 #14


Oda

Liebe Anna,

ich verstehe dich so gut. Ich finde es auch immer schwer Leute kennen zu lernen (lebe in einer neuen Stadt). Meist bleibt es auf einer oberflächlichen Ebene (vor allem je älter man wird). Die geplanten Freizeitaktivitäten klappen dann doch meistens nicht, jeder macht sein eigenes Ding.
Klar, auf der Arbeit ergeben sich viele Kontakte, aber meist möchte man seine Kollegen ja nicht auch noch am Wochenende sehen Sie bringen dir auch keine Suppe vorbei, wenn du krank bist...
Ich denke auch, dass es vielleicht mal besser ist außerhalb des Internets zu suchen und es tatsächlich über ein Hobby zu schaffen Leute zu treffen. So schützt man sich jedenfalls vor aufdringlichen Kerlen. Ich habe entschieden mal nächste Woche nach einem Chor zu suchen. Mich kostet sowas immer Überwindung, aber vielleicht können wir uns gemeinsam motivieren!
Diese Freundinnen Website klingt auch sehr interessant @helli. Da hätte ich aber auch etwas Angst an Verrückte zu geraten. Aber wer weiß. Wahrscheinlich fühlen sich viel mehr Menschen einsam, als man denkt. Hätten sie nur alle einen roten Pfeil über dem Kopf schweben, damit man sich gegenseitig erkennen kann...
Spontan habe ich gedacht, dass dir doch ein Zeichenkurs an der Volkshochschule gefallen könnte.
Im übrigen finde ich generationsübergreifende Freundschaften eine tolle Sache! Ich merke immer wieder, dass ich mich jetzt mit 30 total nach Gesprächen mit 'ältereren' Frauen sehne. Die schon einen anderen Blickwinkel auf Dinge haben. Genauso ist es sicher auch nicht verkehrt jüngere Freundinnen zu haben.

Liebe Grüße

Oda

27.07.2018 07:48 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag