48

Sie findet mich nicht mehr anziehend

Ratlos27

Hallo!

Mich plagt derzeit ein großes Beziehungsproblem.

Ich (27) bin mit meiner Freundin(26) seit 1 1/2 Jahren zusammen und wir führen meiner Meinung nach eine gute Beziehung. Wir sind vor 6 Monaten zusammen gezogen und leben seitdem unseren gemeinsamen Alltag.

Wir teilen viele Hobbys, haben die gleichen Zukunftsvorstellungen, geben unser aber auch den nötigen Freiraum um mal alleine mit Freunden etwas zu unternehmen. also alles gut bis auf eine Sache: Der S..

Wir waren bis vor ca. 2-3 Monaten häufig und regelmäßig miteinander intim und konnten auch offen über unsere Lust sprechen. Leider wurde es aber in letzter Zeit immer weniger und ich sprach sie darauf an, da für mich 6 einfach zu einer Partnerschaft gehört und ich sie sehr attraktiv fühle.

Wir sprachen 2-3 mal über ihre "Unlust" und sie rückte erst diese Woche mit dem wahren Problem raus. ich habe mich ehrlich gesagt in der Beziehung etwas gehen lassen und gute 15kg ( bin sehr groß ) zugelegt. Nun hat sie mir eröffnet, dass sie mich aus diesem Grund einfach nicht mehr so anziehend findet wie davor und sie einfach nicht das Bedürfnis nach 6 verspürt.

Das ist natürlich ein harter Schlag für mich und mein Ego, dass meine angebetete mich nicht mehr "scharf" findet. Auf der einen Seite bin ich ihr dankbar für ihre ehrlichkeit, gebe ihr auch absolut recht darin, aber ich fühle mich im moment einfach absolut beschissen und merke, dass ich innerlich beginne auf Distanz zu gehen.

Ich bin ansich sehr sportlich (5-6x die Woche Fitnessstudio ) und habe kein Problem die überzähligen Kilos relativ rasch wieder zu verlieren. Aber ich weiß nicht ob unsere Beziehung jemals wieder die gleiche sein wird.

Ihr Standpunkt ist klar. sie will mich keinesfalls verlieren und sieht mich als die "Liebe ihres Lebens". Bei mir läuft aber im Kopf ein ganz anderer Film. ich vergleiche mich mittlerweile ständig mit anderen Männern und bin ihr gegenüber komplett verunsichert, obwohl ich sonst vor Selbstvertrauen strotze und nie ein Problem damit hatte Frauen kennenzulernen.

Sorry falls ich etwas wirr geschrieben habe, aber meine Gedanken kreisen zur Zeit Loopings in meinem Kopf.

Wie seht ihr das? Ist das der Anfang vom Ende oder mache ich hier aufgrund meines Egos aus einer Mücke einen Elefanten?

11.05.2018 12:21 • #1


unbel Leberwurs.

3735
1
2857
Wie siehst Du Deine Figur denn selber?

15 Kilo ist ja schon eine Menge.

11.05.2018 12:29 • #2


mafa

mafa

1589
6
1194
Dann nimm die 15kg wieder ab und schau was passiert ... aber gut möglich das die fehlende Anziehung bleibt .. tja und dann ist die Frage wie ihr damit umgeht weiterhin keinen S. mehr zu haben

11.05.2018 12:41 • #3


Kleinerose15

258
155
Da wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als eine diät an zu fangen und dann mal schauen.

11.05.2018 12:43 • #4


Katalina91

106
5
99
Hat sie einen Vorschlag wie es jetzt weitergeht? Habt ihr gemeinsam überlegt wie die Situation sich ändern könnte, damit die körperliche Anziehung wieder da ist? Will sie, dass du wieder abnimmst?

In Beziehungen gibt es immer mal einen Knick und dann wird es nie mehr wie vorher, das ist normal. Menschen und Situationen ändern sich und das ist auch gut so, alles ist dynamisch. Und dann an dem ganzen Konstrukt, der "Liebe des Lebens" zu zweifeln wäre doch nicht richtg, wie ich finde.
Wenn es nicht mehr so wird wie vorher besteht doch auch die Chance, dass es vielleicht auch besser wird? Je nachdem wie ihr jetzt mit dem Problem umgeht. Reden ist aber da das Zauberwort.

11.05.2018 12:45 • #5


UnglücklicherXX.

174
2
129
Ich finde ehrlich gesagt, dass Du kein Problem haben müsstest, denn Du bist ja - hast Du selbst geschrieben - bereit, daran zu arbeiten und sie ist bereit, solange bei Dir zu bleiben.

Dass sie Dir sagt, was sie stört, nachdem Du Dich in so kurzer Zeit so verändert hast, finde ich völlig ok. Das ist doch fair, andere hätten einfach nen Abflug gemacht.

Wäre im Übrigen interessant zu erfahren, wie Du es geschafft hast, in nur 1,5 Jahren so zuzulegen.

11.05.2018 12:47 • #6


guest2014

355
1
481
Hallo

Ich finde ihre Ehrlichkeit super, ich würde meinem Mann auch die Wahrheit sagen wenn ich so empfinden würde.
Das macht eine gute Beziehung aus.

Klar, dein Ego ist angekratzt aber willst du jetzt beleidigt in der Ecke sitzen und vor trotz am Boden stampfen.

Reiß dich zusammen, nimm ab und arbeite an deiner Anziehungskraft!

Viel Glück euch

11.05.2018 12:49 • #7


Ex-Mitglied

Wenn man 15 Kilo in 1,5 Jahren zunimmt, muss ja auch eine gewisse Trägkeit bei dir eingekehrt sein.
Könnte mir vorstellen, dass dich auch das etwas unattraktiv für sie macht und nicht rein das Gewicht. Das hat sie dann eventuell nur als Argument genommen.

Versuche mal auf die ganze Beziehung zu schauen, ob die sich für sie zufriedenstellend ist und nicht nur auf deine Gewichtszunahme.

11.05.2018 12:54 • #8


Ratlos27

12
16
Hallo,

Danke für die vielen Antworten.

Habe vergessen zu erwähnen, dass ich seit dem gespräch bereits auf Diät bin.

Wie ich so schnell zunehmen konnte? Ich bin bzw. war ein Fitnessfreak. Sprich 6 mal die Woche Gewichte stemmen und dementsprechend viel essen um an Muskelmasse zuzulegen. Durch eine Stressituation im Job ( musste das Gebiet eines erkrankten Kollegen übernehmen ) war ich nur noch im Auto und habe viel in Hotels übernachtet. Dementsprechend selten war ich im Fitnessstudio und warum auch immer fand ich die Motivation nicht mehr weiterhin so hart zu trainieren. Gegessen habe ich aber trotzdem gleich viel...

Das ich wieder an meiner Anziehungskraft arbeiten muss ist mir völlig klar, ganz egal ob die Beziehung weiterhin bestehen bleibt oder nicht...ich fühle mich ja auch selbst nicht mehr besonders attraktiv so...wie kann ich es dann von ihr erwarten?

Aber gewisse Gedanken an die Zukunft sind eben hart....was ist wenn ich mal an Haarausfall leide oder krank werden würde? Ist dann der Ofen auch gleich aus? Hat sie sich wirklich in mich verliebt oder damals in meinen Körper?

Es ist einfach surreal....ich zweifle an mir und der Beziehung während sie mir Wohnungsanzeigen ( wir wollen eine Wohnung mit Garten kaufen ) schickt als ob nichts passiert wäre.

Eine Beziehung ohne 6 kommt für mich nicht infrage...kurzzeitig ist es natürlich kein Problem, aber ich möchte schon in einer Partnerschaft leben in welcher man sich gegenseitig auch einfach mal "anspringen" möchte...macht ja auch keinen Sinn auf ein Grundbedürfnis zu verzichten...

11.05.2018 13:24 • x 2 #9


uwe74

Hallo Ratlos27!

15 kg sind nicht unbedingt sehr viel, besonders wenn man einen entsprechenden Stoffwechsel hat, man ziemlich groß ist und daher generell viel Gewicht mit sich "rumschleppt".

Ich denke, die Passivität in Eurer Beziehung, Deine "Couchpotaetoe-Lebensweise" scheint das größere Problem zu sein. Oder hat sie explizit gesagt, Du wärst fett oder dick? Wie gesagt, nehme mal an, es wären 15 kg Muskelmasse gewesen - hätte sie dann auch gesagt, sie steht nicht mehr auf dich?

Wie sieht sie denn aus? Hungerhaken? Oder normal gebaut? Oder auch etwas kräftiger? Ich finde es witzig, dass oft Frauen am Aussehen des Mannes nörgeln und diese selbst oft nicht gerade de absoluten Kracher sind.

Also, klar kannst Du jetzt auf Teufel komm raus abnehmen und schauen, was passiert.

Ich würde aber mindestens parallel dazu mehr Invest in Tätigkeiten stecken, die ihr mal gemeinsam macht. Wenn da von ihr nichts kommt, steckt was anderes dahinter. Dann wäre diese Person in der Aussage sehr fragwürdig.

L.G.

Udi

11.05.2018 13:29 • x 1 #10


Ratlos27

12
16
Zitat von Tanie:
Wenn man 15 Kilo in 1,5 Jahren zunimmt, muss ja auch eine gewisse Trägkeit bei dir eingekehrt sein.
Könnte mir vorstellen, dass dich auch das etwas unattraktiv für sie macht und nicht rein das Gewicht. Das hat sie dann eventuell nur als Argument genommen.

Versuche mal auf die ganze Beziehung zu schauen, ob die sich für sie zufriedenstellend ist und nicht nur auf deine Gewichtszunahme.



Ich denke schon, dass wir ansonsten eine recht harmonische Beziehung führen. Es gab zwar am Anfang in der neuen Wohnung gewisse Diskussionen und Streitigkeiten, aber nachdem wir über die jeweiligen Sichtweisen des anderen gesprochen haben konnten wir immer Kompromisse finden mit denen beide leben konnten.

Also als träge würde ich mich nicht bezeichnen. Vielleicht kommt das etwas falsch rüber...ich bin jetzt nicht krankhaft fettleibig. Ich wiege momentan um die 115kg bei 1.92m. Also der Bauch stört mich und sie, aber wir gestalten dennoch unseren Alltag immer so, dass uns nicht langweilig wird. Wir gehen gerne wandern/spazieren, treffen uns mit Freunden und verreisen auch in Kürze wieder.

Klar bin ich nicht mehr so engagiert wie in der kennenlernphase, aber wer kann das schon von sich behaupten? Irgendwann kehrt ein gewisser Alltag ein und das ist auch gut so.

11.05.2018 13:32 • x 2 #11


uwe74

Zitat von Ratlos27:
Also als träge würde ich mich nicht bezeichnen. Vielleicht kommt das etwas falsch rüber. ich bin jetzt nicht krankhaft fettleibig. Ich wiege momentan um die 115kg bei 1.92m


Also, im Betracht, dass Du ja zuvor viel Krafttraining gemacht hast, sind 115 kg auf 192 cm nicht viel.

Ich wiege aktuell 127 kg bei 187 cm, habe aber keine Mega-Fettpolster, nur im Bauchbereich ist es erkennbar, aber ansonsten schätzen mich die meisten eher auf 100 - 110 kg, was ich normal auch so habe. Mache ja auch Kraftsport, da ist es völlig normal, mehr Kilos auf den Rippen zu haben. Ein Hungerhaken hebt ja auch keine 200 kg oder macht Beinpressen mit 300 kg oder mehr! :mrgreen:

Zumal, sie hat Dich ja schon als Kraftathlet kennengelernt, also mit etwas Realitätssinn wäre es wohl nachvollziehbar, dass Du, wenn Du den Sport mal nicht mehr extensiv oder gar nicht machst, das Gewicht sich anderweitig bemerkbar macht. :wink:

Aber Trägheit ist eine gefährlich Sache in Beziehungen. Die Mädels sind halt so gepolt, wollen immer was erleben, da kommt das "kleine Gör" durch - damit muss Mann leben. Wenn sie so jung sind, wollen die was erleben - früher sprachen manche Männer und Frauen dann von beziehungsuntauglichen Material, beiderseits. :roll:

Vielleicht sind Eure Vorstellungen über das gemeinsame Leben doch unterschiedlicher als gedacht? Ich würde das nochmal überdenken.

Und weiterhin viel Spaß am Sport! :daumen:

11.05.2018 13:43 • #12


Ratlos27

12
16
Zitat von uwe74:
Hallo Ratlos27!

15 kg sind nicht unbedingt sehr viel, besonders wenn man einen entsprechenden Stoffwechsel hat, man ziemlich groß ist und daher generell viel Gewicht mit sich "rumschleppt".

Ich denke, die Passivität in Eurer Beziehung, Deine "Couchpotaetoe-Lebensweise" scheint das größere Problem zu sein. Oder hat sie explizit gesagt, Du wärst fett oder dick? Wie gesagt, nehme mal an, es wären 15 kg Muskelmasse gewesen - hätte sie dann auch gesagt, sie steht nicht mehr auf dich?

Wie sieht sie denn aus? Hungerhaken? Oder normal gebaut? Oder auch etwas kräftiger? Ich finde es witzig, dass oft Frauen am Aussehen des Mannes nörgeln und diese selbst oft nicht gerade de absoluten Kracher sind.

Also, klar kannst Du jetzt auf Teufel komm raus abnehmen und schauen, was passiert.

Ich würde aber mindestens parallel dazu mehr Invest in Tätigkeiten stecken, die ihr mal gemeinsam macht. Wenn da von ihr nichts kommt, steckt was anderes dahinter. Dann wäre diese Person in der Aussage sehr fragwürdig.

L.G.

Udi


Hi, danke für deine Antwort.

Sie hat explizit gesagt, dass sie der Bauch stört. Sie hat auch lange damit gerungen mir es zu sagen da sie mich nicht verletzen wollte.

Das Problem...es hat sich kein "Couch Potatoe" aus mir entwickelt...ich bin ja viel mit ihr oder Freunden unterwegs.

Sie ist mittlerweile "normal" gebaut. Als wir uns kennenlernten hatte sie selbst etwas mehr auf den Rippen, fand aber durch mich den Zugang zum Fitness und nahm dadurch gute 10 Kilo ab.

Ich hoffe, dass kommt jetzt nicht blöd an, aber sie ist nicht der typische Hingucker. Für mich aber auf ihre Art und Weise dennoch wunderschön.

Der Invest mit den Tätigkeiten finde ich gut, werde ich ein Auge drauf halten.

Danke

11.05.2018 13:51 • x 1 #13


Ratlos27

12
16
Zitat von uwe74:

Also, im Betracht, dass Du ja zuvor viel Krafttraining gemacht hast, sind 115 kg auf 192 cm nicht viel.

Ich wiege aktuell 127 kg bei 187 cm, habe aber keine Mega-Fettpolster, nur im Bauchbereich ist es erkennbar, aber ansonsten schätzen mich die meisten eher auf 100 - 110 kg, was ich normal auch so habe. Mache ja auch Kraftsport, da ist es völlig normal, mehr Kilos auf den Rippen zu haben. Ein Hungerhaken hebt ja auch keine 200 kg oder macht Beinpressen mit 300 kg oder mehr! :mrgreen:

Zumal, sie hat Dich ja schon als Kraftathlet kennengelernt, also mit etwas Realitätssinn wäre es wohl nachvollziehbar, dass Du, wenn Du den Sport mal nicht mehr extensiv oder gar nicht machst, das Gewicht sich anderweitig bemerkbar macht. :wink:

Aber Trägheit ist eine gefährlich Sache in Beziehungen. Die Mädels sind halt so gepolt, wollen immer was erleben, da kommt das "kleine Gör" durch - damit muss Mann leben. Wenn sie so jung sind, wollen die was erleben - früher sprachen manche Männer und Frauen dann von beziehungsuntauglichen Material, beiderseits. :roll:

Vielleicht sind Eure Vorstellungen über das gemeinsame Leben doch unterschiedlicher als gedacht? Ich würde das nochmal überdenken.

Und weiterhin viel Spaß am Sport! :daumen:



Da hast du natürlich absolut recht...mein Ziel waren ja auch immer um die 110kg ( 10-12% kfa ). Aber davon bin ich im Moment natürlich weit entfernt.

Ich denke nicht, dass sie großartig etwas vermisst. Also in der Beziehung bin definitiv ich der Macher ( planen, ausmachen usw. ) Unter der Woche sind wir meist beide abends ziemlich platt ( ich arbeite im Außendienst, sie ist gerade in Ausbildung zur Fachärztin ) dass wir dann auch einfach froh sind uns es bei einem guten Buch auf der Terasse gut gehen zu lassen.

Aber wer weiß was sie wirklich denkt...an einem weiteren klärenden Gespräch werde ich sowieso nicht vorbeikommen

11.05.2018 14:00 • x 1 #14


uwe74

Zitat von Ratlos27:
Sie hat explizit gesagt, dass sie der Bauch stört. Sie hat auch lange damit gerungen mir es zu sagen da sie mich nicht verletzen wollte.

Das Problem...es hat sich kein "Couch Potatoe" aus mir entwickelt...ich bin ja viel mit ihr oder Freunden unterwegs.

Sie ist mittlerweile "normal" gebaut. Als wir uns kennenlernten hatte sie selbst etwas mehr auf den Rippen, fand aber durch mich den Zugang zum Fitness und nahm dadurch gute 10 Kilo ab.

Ich hoffe, dass kommt jetzt nicht blöd an, aber sie ist nicht der typische Hingucker. Für mich aber auf ihre Art und Weise dennoch wunderschön.


Dann schätze ich mal, sie meint es auch ehrlich. Sie hat ihr Bewusstsein gesteigert, sich körperlich verbessert - nun will sie den Mann an ihrer Seite, der auch mal super aussah (P.S.: Gut für mich zu wissen, wenn ich wieder mit einer zusammen kommen sollte :wink: ).

So schnell können sich Zeiten ändern . . . .. :roll:

Also, ran an´s Eisen (Du machst ja den Sport genauso gerne wie ich, schätze ich mal) und ein bisschen mehr Invest bei Deiner Freundin, dann müsste sich das geben. Ansonsten, wenn Du wieder in Form bist, Vogel abschießen und weitergehen.

Jeder Mensch hat mal im Leben schlechte und schwere Zeiten, da sollte gerade ein Partner mehr Verständnis haben. Sie hat das m.E. sehr diplomatisch und diskret ausgedrückt, dass ihr etwas nicht passt. Manche Männer, die ich kenne, hätten sie rausgeworfen. Aber ich denke (und hoffe) mal, sie ist astrein.

Also, ran an den Speck and pump it! :daumen:

L.G.

11.05.2018 14:04 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag