53

Finde meine Freund nicht mehr anziehend / attraktiv

gasttomate

75472
Hallo ihr Lieben,

ich danke schon mal vorab für eure Antworten! Ich weiß, dass es zig Beiträge gibt zu diesem Thema, aber jedes Problem ist so individuell, so dass ich mich dazu entschlossen habe, doch einen eigenen Beitrag zu schreiben:

Mein Freund (30) und ich (28) sind seit vier Jahren zusammen. Sowohl für ihn als auch für mich ist es die erste Beziehung überhaupt. Auch hatten wir beide das 1. Mal zusammen. Für mich - und ich glaube auch für ihn- waren es vier wundervolle Jahre. Er ist eigentlich mein allerbester Freund, ich liebe ihn total und hatte gedacht, es wäre Schicksal und ein für immer. Ich schätze ihn als Menschen sehr! Wir führen eine Beziehung auf Augenhöhe, streiten uns echt total selten und unterstützen uns wo wir können.

Leider haben wir seit 6 Monaten allerdings keinen S. mehr. Davor wars auch schon sehr wenig. Er hat es mit Stress auf der Arbeit und kein Bedürfnis danach begründet.

Mir war klar, dass es im Laufe der Jahre weniger wird, aber so gar nicht...? Dachte zuerst, ich wäre ihm zu dick geworden. Mir ist dann irgendwann dann auch aufgefallen, dass er mich auch nicht mehr mit Zunge küsst. Bussis auf Mund und Wange jedoch sehr viel. Auch kuscheln tun wir eigentlich immer super viel und gerne.

Als wir Urlaub hatten, habe ich das Thema wieder angeschnitten, da ja kein Stress aufgrund der Arbeit mehr war und er ja eigentlich auch Lust haben müsste. Und dabei erfahren, dass er nicht nur weniger Lust hat, aber wenn er mal Lust hat, dass er aus Angst kein S. mit mir haben möchte. Und zwar sagt er, dass er Angst hätte Vater zu werden, da ich in der letzten Zeit viel über Kinder/Kinder kriegen gesprochen hätte und auf jeden Fall eine Schwangerschaft vermeiden will. Er hats halt nie so offen gesagt, aus Angst ich würde ihm kein Vertrauen vorwerfen. In Zukunft wollen wir dann mit Kond. verhüten, damit er auch keine Angst mehr hat. Er will keine Kinder im Leben, auch nicht später, für ihn ist es Horror und mit Stress verbunden. Und ich kann ihn verstehen, Angst habe ich auch, aber ich sehe auch die schönen Seiten.

Ich weiß selber, dass ich viel über dieses Thema spreche, da ich auf der Straße Kids immer total süss finde und ihn darauf aufmerksam mache wenn ich eins sehe. Allerdings möchte ich aktuell überhaupt keins, weil ich mitten im Studium bin, totale Angst vor Schwangerschaftsstreifen habe (meine Schwester ist total übergewichtig und das sieht bei ihr furchtbar aus), ich würde eher auf ne Schwangerschaft verzichten und auch beruflich gerne eine höhere Position erreichen. Außerdem habe ich Angst in diese Abhängigkeitsrolle zu geraten, wenn ich einmal Mutti bin, da ich ja finanziell dann abhängig bin vom Mann und selber nur noch schwer beruflich aufsteigen kann. Von daher braucht er eigentlich keine Angst haben.

Andererseits beschäftigt mich das Thema schon sehr seit längerem und ich habe Angst es zu bereuen. Ich wünsche mir schon eine Familie mit einem Mann, der die Kinder liebt und gerne Papa ist. Wenn ich Familien sehe, gucke ich mir die auch gerne an und wünsche mir das auch für mich.

Wir haben es dann, weil wir beide Lust hatten, es im Urlaub versucht. Jedoch musste ich dann bei mir feststellen, dass ich trotz Lust nicht wässrig wurde und eigentlich - zum Entsetzen meiner - meinen Freund s.uell nicht mehr attraktiv finde.

Ich weiß nicht, was ich machen soll und ob ich - unabhängig vom Kinderthema - noch mit ihm zusammen bleiben soll, weil wir kein S. haben. Ich denke, da läuft irgendwas schief bei uns. Andererseits denke ich, dass S. nicht das wichtigste ist in einer Beziehung, sonst harmonieren wir ja total gut! Und ich will ihn einfach nicht missen. Wer sagt, dass es keine richtige Beziehung mehr ist, nur weil wir kein S. mehr haben? Was sollen alte Paare machen, die haben ja auch keinen S. mehr.

16.08.2016 22:09 • #1


BeYouself00


75472
Du solltest dich mal entscheiden was du willst. Kind ja oder nein?
Deine rationalen Argumente sind realistischer als die guck mal sind die süß Spielereien. Fakt ist: Kinder sind Stress, man darf sich sein ganzes Leben, Geld und seine Freizeit darauf ausrichten sie zu erziehen und auf sie zu achten. Verabschiede dich von Unabhängigkeit und Spontanität. Vor allem von Zweisamkeit mit deinem Partner. Mit einem Kind kannst du das typische Beziehungsleben vergessen.

Schon traurig, dass dein Freund so spät mit der Sprache rausrückt und dir nicht vertraut. Unnötiges Leiden. An mehr Kommunikation solltet ihr arbeiten.
Wenn du nicht schwanger werden willst, dann nimm die Pille - und zwar richtig.
Auf Kond. kann man pfeifen, da ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass da was schief geht.

Du bist kein Alter Mensch, du hast Feuer - und willst S.
Keine Sprüche oder Klischees ersetzen dein Maß. Und viele haben auch noch bis ins hohe Alter S. Geht dann halt nur alles langsamer
Wenn dir was fehlt und keine Problemlösung in Sicht ist, hast du das gute Recht dich zu trennen. Denn auch wenn es sonst passt, frisst dich die fehlende S. auf.
Ich rede aus Erfahrung.

16.08.2016 22:47 • #2



Finde meine Freund nicht mehr anziehend / attraktiv

x 3


Kaetzchen


75472
Zitat von gasttomate:
Was sollen alte Paare machen, die haben ja auch keinen S. mehr.



Öhm - oh doch, haben sie Du wirst Dich wundern (wenn Du mal alt bist, aber noch bist Du in der Blüte Deines Lebens und da solltest Du definitiv S. haben und auch noch Lust darauf). Kann eine Beziehung ohne S. funktionieren?
Nein.
Warum nicht?
Weil es dann keine Beziehung mehr ist, sondern eine Freundschaft. S. ist ein nicht zu unterschätzender Klebstoff für Beziehungen. Und meistens ist fehlender S. in einer Beziehung eher das Symptom, nicht die Ursache. Da liegt also bei Euch ein Schiefstand irgendwo vor.

Wenn man sich nach 30 Jahren Ehe wegen gesundheitlicher Probleme des einen darauf verständigt, darauf zu verzichten, mag das noch funktionieren. Aber niemals bei jungen Menschen, die voll im Saft stehen. Das ist Quatsch. Ihr seid ja keine as.uellen Wesen, aber Ihr habt offenbar Eure Erfahrungen bisher nur untereinander gemacht.

Dein Freund klingt ein wenig danach, als hätte er Angst davor, etwas zu verpassen. Er ist 30, wenn Du seine erste Frau warst, dann fehlt ihm da wohl eindeutig die Freiheitsphase, die Männer ausleben sollten. Die meisten tun das in den frühen Zwanzigern, manche aber auch erst später, die ganz späten erwischt dann die berühmte Midlife-Crisis
Nun hat er natürlich Angst, wenn Du schwanger wirst, dann wird Eure Bindung ja intensiviert. Dann kommt er so schnell auch nicht wieder los. Er scheint aber zu spüren, dass er noch nicht bereit dazu ist. Weil ihm etwas fehlt? Es ist jedenfalls nicht normal, dass ein junger gesunder Mann auf dem Höhepunkt seiner s.uellen Potenz keine Lust mehr auf S. hat.

Wenn Ihr das Thema totschweigt, schaufelt Ihr Eurer Beziehung gemeinsam ein Grab. Ihr müsst also miteinander sprechen und handeln. Und nicht denken: na gut, dann führen wir eben eine s.lose Beziehung ... das geht nicht. Einer von Euch wird früher oder später ausbrechen, das garantiere ich Dir. Und dann ... nun ja. Kannst Du hier im Forum hundertfach nachlesen

16.08.2016 23:15 • x 4 #3


unbel Leberwurs.


12297
1
14467
Zitat von gasttomate:
Er will keine Kinder im Leben, auch nicht später, für ihn ist es Horror und mit Stress verbunden. Und ich kann ihn verstehen, Angst habe ich auch, aber ich sehe auch die schönen Seiten.


Warum lässt er dann keine Vasektomie bei sich durchführen?
Einfacher, sicherer und günstiger geht es nicht.

Das Thema Kinder wäre natürlich recht endgültig durch.

17.08.2016 11:53 • x 1 #4


gasttomate


75472
Vielen Dank schon einmal für die Antworten. Ich werde mir dies alles durch den Kopf gehen lassen und dann schreiben.

17.08.2016 13:07 • #5


mereste


75472
Indem Alter kein S. mehr, da stimmt etwas nicht.

IM alter hat man schon S..

17.08.2016 16:46 • #6


Petit


75472
Ich glaube unterbewusst hast du dich schon entschieden...die Tatsache, dass er keine Kinder will, macht ihn für dich jetzt unattraktiv. Mit ihm ist die Option auf Kinder weg und vielleicht wünscht du dir das doch mehr als du dachtest oder dir selber eingestehen wolltest

17.08.2016 17:00 • x 2 #7


Jordis


75472
Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass Du Dich als Frau nicht mehr wahrgenommen fühlst? Mit seiner s.uellen Verweigerung ist ja immer das Gefühl verbunden, für den Partner nicht mehr attraktiv zu sein. Das ist sehr verletzend. Ich könnte mir vorstellen, dass Du diese Ablehnung spiegelst und nun Deinerseits ihn unattraktiv findest. Das mit der Schwangerschaftsangst ist vielleicht ein Argument, aber es scheint mir vorgeschoben, immerhin gibt es genügend Möglichkeiten, eine Schwangerschaft zu verhindern.

17.08.2016 17:09 • #8


gasttomate


75472
Irgendwie haben wir beide keine Lust aufeinander. Er meint, er hat grundsätzlich weniger das Bedürfnis, mastubiert auch nur noch ganz wenig. Ich habe Lust, jedoch nicht auf ihn, finde ihn jedoch nach wie vor sehr schön als Mann.

Ich will der Tatsache nichts ins Auge sehen, dass wir kein Paar mehr sind bzw. keine richtige Beziehung führen. Und von Trennung ganz zu schweigen! Es würde zu sehr weh tun. Ich denke, vllt. geben wir uns einfach noch ein wenig Zeit und es kommt wieder. Gibt ja auch andere Paare, die phasenweise keinen S. haben.

17.08.2016 20:54 • #9


gasttomate


75472
Ich nehme bereits die Pille. Jedoch muss ich auch ein anderes Medikament nehmen, welches ich jedoch des öfteren vergesse. Da ich aber nicht schwanger werden will, bin ich bei der Pille sehr gewissenhaft, verlege jedoch meine Packungen manchmal, und breche dann eine neue auf. So ist in der alten, die ich dann wiederfinde, eine für den nächsten Monat. Und diese Dusseligkeit meinerseits hat ihm Angst gemacht, dass ich das auch so mit der Pille mache.

Ja, das ist nicht schön s.uell nicht begehrt zu werden. Aber dennoch denke ich, dass wir andere schöne Dinge haben, die uns verbindet. Man kann nicht alles haben. Dafür verstehen wir uns super gut und haben sonst nie Zoff. Wenn ich das bei anderen Beziehungen sehe, wo der S. gut läuft, aber nur Streit oder sonstiges, da hab ich - glaube ich - das kleinere Übel.

17.08.2016 20:58 • #10


gasttomate


75472
Ich habe mir auch schon überlegt, eine paartherapie zu machen. Habt ihr da Erfahrungen? @BeYouself: meinst du das bringt was, du schreibst du sprichst aus Erfahrung was die fehlende S. innerhalb einer Beziehung angeht.

Und was den Kinderwunsch angeht: Ich weiß es selber nicht und bin froh, noch Zeit zu haben.

17.08.2016 21:01 • #11


Sabine 49


4434
1
6371
Hallo Gasttomate,

ich denke, selbst wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du mal Kinder haben möchtest, Gründe dagegen hast du ja einige aufgeführt, möchtest du die Möglichkeit Mama zu werden einfach offen halten. Das ist absolut ok, im Moment sind dir dein Studium und dann eine ansprechende berufliche Position wichtig.

Mit seiner Aussage, dass er nie Kinder haben möchte, nimmt er dir deine Entscheidungsfreiheit und er disqualifiziert sich als möglicher Partner. Vielleicht kränkt dich auch deine Aussage, weil er dich nicht als Frau sieht, mit der er Kinder haben möchte. Vermutlich ändert das alles auch was an deiner Sichtweise auf ihn, du empfindest ihn noch als schön, aber nicht mehr als attraktiv.

Dazu kommt dann noch, dass er dir nicht das Gefühl gibt, du wärst eine begehrenswerte Frau, also auch hier gibt es Defizite bei dir, die er nicht befriedigt.

Bist du dir denn sicher, was seine s.uelle Orientierung betrifft? Oder gibt es vielleicht eine andere S.Partnerin? Für euch beide ist es die erste Beziehung schreibst du und ihr hattet noch keine anderen S.. Liegt es wirklich nur an seinem geringen Interesse an S.? Ich hab das Gefühl, hier läuft irgendwas ganz falsch. Gerade am Anfang einer Beziehung und auch noch nach vier Jahren sollte doch auch eine gewisse s. Anziehungskraft da sein und auch ein Bedürfnis nach körperlicher Nähe.

Ja, in langjährigen Beziehungen kann es auch mal Phasen geben mit weniger S., aber 6 Monate gar keinen ist nochmal ein ganz anderes Thema.

17.08.2016 21:35 • x 1 #12


gasttomate


75472
Also laut den Antworten auf mein Hilfegesuch habe ich das Gefühl, dass mir alle raten, dass die Beziehung kaputt ist bzw. dringend Redebedarf ist oder gar am besten sich getrennt werden soll. Weder er und ich wissen jedoch nicht, was wir genau klären sollten. Wir hatten bereits mehrmals das Gespräch, ob er vllt. gleichgeschlechtlich ist, eine andere im Spiel, er mich nicht mehr liebt etc.

Aber wir kommen auf keine Lösung.

Das einzige, was wir wissen, ist dass wir die Beziehung eigentlich nicht aufgeben wollen, auch wenn es s.uell nicht mehr klappt. Andererseits frage ich mich, ob wir vllt. nur noch platonische Liebe empfinden, so dass deshalb die Unlust bei beiden entsteht.

Jedoch haben wir uns entscheiden, dass ein wenig Distanz uns gut tut und ich jetzt ausziehe, in der Hoffnung, dass mehr Dynamik aufkommt und wir uns wieder anziehend finden. Vllt. hocken wir nur aufeinander zu sehr.

18.08.2016 14:58 • #13


Kaetzchen


75472
Könnte bei Euch passen - zu viel Nähe, in so jungen Jahren? Zumal Du sagst, Ihr versteht Euch so gut, streitet nie, und so weiter. Für s. Anziehung braucht es aber auch eine gewisse Reibung und Polarität (Unterschiedlichkeit). Vielleicht ist Euch die mit den Jahren verloren gegangen? Das Buch kann übrigens so manche S. ersetzen, wenn man es gemeinsam nicht nur liest, sondern durcharbeitet ...

18.08.2016 22:48 • #14


gasttomate


75472
Liebes Kaetzchen

vielen dank für die Buchempfehlung. Es scheint sehr gut auf uns zuzutreffen. Und die Worte eines Pioniers in der S. scheinen auf jeden Fall nicht falsch zu sein.

Gasttomatoe

19.08.2016 00:32 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag