9

Frau Riskiert ihre Zukunft für hoffnungslose Beziehung

frankzag

9
2
Hallo,

Ich habe mich hier angemeldet, da ich seit ein paar Tagen mitlese und sehr brauchbare Antworten geschrieben werden..
.
So zu meiner Geschichte:
Meine Frau habe ich vor 7 Jahren kennengelernt als Sie alleine mit Ihrem Sohn (2,5 Jahre) abhängig von Sozialhilfe lebte.
Wir haben wegen mehreren Umständen (Kindergarten usw.) uns damals schon nach drei Monaten dazu entschieden zusammen zu ziehen. Da der leibliche Vater sich um das Kind nicht kümmert hat der Sohn mich als Papa gesehen und ist so aufgewachsen. Wir erlebten in den Jahren unsere Höhen und Tiefen in unserer Beziehung und vor 2 1/2 Jahren haben wir dann geheiratet, was auch immer Ihr größter Traum war damals.
Wir planten bis Mai diesen Jahres noch unseren Urlaub, bestellten einen Neuwagen usw. Doch dann merkte ich das Sie sich veränderte seit Mai. Sie fuhr immer wieder am Wochenende zu Ihrer Familie über Nacht obwohl ich ein freies Wochenende hatte, wurde abwesender und distanzierter. Ich habe mehrmals versucht mit Ihr darüber zu reden und Sie sagte immer nur, Ihr sei gerade alles zu viel und alles stresst Sie und braucht die Zeit zum Abschalten. Natürlich gerieten wir deshalb auch immer wieder aneinander, da sie kurzfristig aus einer Nacht dann zwei machte und erst Sonntag Abend heim kam.
Wir fuhren über Pfingsten dann für 10 Tage in den Urlaub und ich dachte die Auszeit von zu Hause tut uns gut. Nur saß Sie immer mit dem Handy da und schreibte mit jemandem was mich ungemein störte (War ja unsere Urlaub). Kaum zu Hause angekommen fuhr Sie ein Wochenende später wieder zu Ihrem Pferd und wir machten aus, dass wir Sonntag gemeinsam was unternehmen. Samstag Abend verkündete Sie mir mal wieder dass Sie doch bis Sonntag bleibt. Daraufhin haben wir am Telefon gestritten da Sie uns schon wieder versetzt hat. Am Sonntag kam eine SMS das es besser wäre wir sehen uns eine zeitlang nicht um uns Gedanken zu machen. Am Dienstag (vor 10 Tagen) kam eine SMS, das Sie Trennung will. Sie hätte das Kind in der Schule umgemeldet (mitten im Schuljahr) und sich eine Wohnung genommen.
Kontakt konnte ich dann ein paar Tage gar nicht mehr herstellen doch durch Bekannte und ihre Familie habe ich herausgefunden das es ein anderer Mann sein musste. Als sie dies erfahren hat stellte Sie den Kontakt wieder her und erzählte es mir. Sie kennt den Mann seit 6 Wochen und auch er hat sich von seiner Frau getrennt. Sie sind in seine Wohnung gezogen und seine EX und sein Kind wohnt jetzt gegenüber. Meine (Ex-Frau) und er meinen jetzt alles gemeinsam machen zu müssen (Sorgerecht, Scheidungsanwalt von Ihm). Da seine Ex Ihn jetzt finanziell ausnehmen will haben sie wahrscheinlich auch finanzielle Sorgen da meine EX auch ihren Job geschmissen hat...
Ich weis, dass man Anzeichen in einer Beziehung erkennt bevor der Partner entscheidet sich zu trennen. Die gab es auch doch leider waren es nur ein paar Wochen... Welcher Mann soll so schnell handeln?
Finanziell bin ich da fein raus, da sie direkt zu Ihm gezogen ist.
Meine Ex war bisher 2x wieder hier um ein paar Sachen zu holen, die Sie braucht. Nur richtig konsequent Sachen gepackt und Schlüssel auf den Tisch gelegt hat Sie nicht (Unsere ganze Wohnung sieht so aus als wäre Sie nur im Urlaub). Doch zum reden sind wir nur einmal gekommen was mich sehr verwirrte, da Sie ständig den Körperkontakt suchte.
Sie will dass wir in Kontakt bleiben und auch Sie schreibt immer wieder mal. Schaut nach was ich so mache bei FB usw.
Meine Gefühle sind gerade eine Mischung von verwirrt, verletzt, sorge, enttäuscht irgendwie alles... In einem Moment denke Sachen vor die Türe und aus ist und im anderen Moment hab ich schon fast Mitleid mit ihr...
Im Prinzip machen hier 2 Menschen einen warmen Wechsel, mit der Ex des einen auf der anderen Seite der Straße und das in der Wohnung in der er mit der EX schon gelebt hat.
Ich weis grad nicht was meine Frau da geritten hat so naiv kann ein Mensch alleine doch nicht sein um zu glauben dass das gut geht. Sie fühlt Sich gerade gut bei Ihm. Bei Ihm wird Sein Ego aufgepäppelt von Ihr da er ja schon 45 Jahre alt ist und wahrscheinlich mitten in der Midlife crisis.
Das schlimmste daran ist ja, das das Kind hier gegangen ist und direkt zu ihnen musste und eben jetzt ein neuer "Papa" da ist...

was meint ihr dazu?

Im übrigen ich bin 34 Jahre und meine Frau ist 33 Jahre alt..

26.06.2015 19:40 • #1


Oneiron


10
5
ganz kurz und schmerzlos...lass es solange Du noch kannst !

Ja es ist mir bewusst es ist kein Trost, aber ehrlich - Willkommen in der Realität...

26.06.2015 21:25 • x 1 #2



Frau Riskiert ihre Zukunft für hoffnungslose Beziehung

x 3


neverending_sto.


Hi

Ich kann zwar nicht hellsehen aber ich würde fast drauf wetten dass das bei den beiden nicht halten wird.

Hört sich für mich ziemlich impulsiv an. Beide lockte das Neue, Aufregende ....und offenbar sind beide vom Typ her auch so gestrickt, dass sie für eine heisse Affäre auch ziemlich schnell bereit sind langjährige, feste Beziehungen aufzugeben.

Aber ganz im Ernst jetzt: was denkst du wie lange es geht bis bei denen die Luft raus ist? Auch da kehrt der Alltag ein, vermutlich schneller als du im Moment denkst. Sind zwei Menschen, welche so überstürzt aus ihren bestehenden Beziehungen ausbrechen und sofort zusammenziehen überhaupt ernst zu nehmen? Also da fehlt doch jegliche Basis für einen soliden Start in eine glückliche Beziehung.

Schau mal ...im Moment füttern sie gegenseitig ihre Egos und schweben (noch!) auf Wolke 7. Aber egal wie enthusiastisch sie sich gerade ihre "Liebe" bekunden - nichts täusch darüber hinweg dass sie im Grunde eiskalt und ziemlich rücksichtslos zwei Menschen weh getan han, nur um das zu kriegen was IHNEN wichtig ist.

Sie haben das Anderen angetan, aber gegenseitig würden sie sich das natürlich nie im Leben antun ...denn das bei ihnen ist ja etwas ganz Besonderes ... ....

Das der Schock bei dir gerade tief sitzt ist absolut nachvollziehbar. Aber du solltest dir gerade wirklich Gedanken machen ob du so eine Frau überhaupt an deiner Seite haben willst.

Der Kleine sieht dich als seinen Papa. Wie geht es ihm wohl jetzt? Siehst du ihn im Moment?

27.06.2015 08:14 • x 2 #3


Wurstmopped

Wurstmopped


5662
1
8178
Sie hat dich knall auf fall verlassen....das ist eine Aussage!
Was bist Du dir denn Wert?
Klar bekommst du deine Chance von ihr...wetten das sie dich wieder haben will!
Aber du solltest dir jetzt Gedanken machen was du willst und nicht deine Frau!
Es ist deine Entscheidung!
Aggiere umd reagiere nicht, leicht gesagt ....aber so wird es kommen....

27.06.2015 08:28 • x 1 #4


Maus 89

Maus 89


6166
9267
Ich gebe meiner"Vorrednerin" vollkommen Recht, denn ich habe das selber erlebt. Mein Mann zog nach meinem Rausschmiss zu "ihr", kehrte nach vier Wochen wieder zurück. Sechs Wochen später ging er wieder zu ihr. Dann habe ich ihn zum zweiten Mal rausgeschmissen. Er wieder zu ihr, sehr praktisch, direkt im Nachbarhaus. Trotzdem hing er dauernd zuhause rum. Bis ich für mich eine Entscheidung getroffen habe und selber ausgezogen bin. Jetzt habe ich meine eigene kleine Wohnung, wo er nicht ständig auftauchen kann. Seitdem kämpft er wie ein Löwe um mich. Er legt Blumen vor die Tür, schreibt ständig, das er nur mich immer geliebt hat und "sie" nur für`s "Druck ablassen" da war.(gruselig, oder?)
Wenn du dich für sie auch rar machst (ich weiß, das ist "sauschwer") wird sie bestimmt wieder an deiner Tür anklopfen. Da kann ich dir nur den Rat geben, überlege gut und lange, ob du sie wieder haben willst oder nicht. Nur das, was für DICH gut und richtig ist, sollte in deine Entscheidung mit einfließen. Denn du alleine weißt, was dir gut tut.
Ich wünsche dir viel Kraft dafür
Maus89

27.06.2015 08:49 • x 1 #5


frankzag


9
2
Hallo,

Danke für eure vielen Meinungen zu meiner Geschichte...

Da Sie erst vor 2 Wochen hier gegangen ist und vor 10 Tagen mir geschrieben hat dass Sie die Trennung will, denke ich kann ich mir keine rationalen Gedanken darüber machen was ich will.
Im Moment will jede Faser meines Körpers die Frau zurück um zu schauen wie es soweit kommen konnte und daran arbeiten.
Als Sie hier war und wir einen Moment reden konnten habe ich ihr gesagt, das Sie damit ein großes Risiko eingeht.. Sie sagte dazu auch noch, dass Sie es weis und widersprach mir nicht!

Ich habe zu dem Kind gerade keinen Kontakt, doch angeblich geht es Ihm gut sagt Sie..

Na toll Ihr seid auch der Meinung, dass Sie zurück will doch jetzt will Sie es nicht und immer mehr geht dabei kaputt. Ihr hinterherrennen oder Liebesbekundungen machen will ich auch nicht, da ich denke dass treibt Sie noch weiter weg von mir.

Gruß Frank

27.06.2015 10:37 • #6


Wurstmopped

Wurstmopped


5662
1
8178
Hi, wenn ich dir einen Rat geben darf, suche nicht nach Ursachen und Gründen warum sie so gehandelt hat! Du machst dich damit kaputt!
Denke in eine andere Richtung, du must dich, deinen Wert erfahren, klassiche Tipps...Freunde kontaktieren, Ablenkung, treibe Sport..power dich aus, gehe aus und stelle fest das du ein attraktiver Mann bist!
Du hast einen Wert! ...vertraue dir!
Und laufe ihr nicht nach, der Knochen geht nicht zum Hund!

27.06.2015 10:43 • x 1 #7


Hello


Hallo Frank,

lass sie ziehen, Du kannst sie eh nicht halten, bei mir ist es im Moment ähnlich. Versuche jetzt so schwer das ist, sie aus Deinen Gedanken zu streichen, mach irgendwas um Dich abzulenken. Diese Flucht ist auch nicht das Non Plus Ultra, es wird in der neuen Beziehung auch wieder Probleme geben.

27.06.2015 10:48 • x 1 #8


frankzag


9
2
Hallo

ich war heute bei meinen Eltern zum Essen und da hat meine Mutter mir erzählt, dass Sie gestern angerufen hat. Sie hatte wohl Mitteilungsbedürfnis meiner Mutter gegenüber und wollte sich Ihr rechtfertigen für das wie es jetzt ist.
Hat man beim neuen nichts besseres zu tun als sich der Schwiegermutter gegenüber zu rechtfertigen?
Was haltet ihr davon ?

27.06.2015 18:21 • #9


Hello


Zitat von frankzag:
Hallo

ich war heute bei meinen Eltern zum Essen und da hat meine Mutter mir erzählt, dass Sie gestern angerufen hat. Sie hatte wohl Mitteilungsbedürfnis meiner Mutter gegenüber und wollte sich Ihr rechtfertigen für das wie es jetzt ist.
Hat man beim neuen nichts besseres zu tun als sich der Schwiegermutter gegenüber zu rechtfertigen?
Was haltet ihr davon ?


Es wird die Neugier sein, die sie plagt.

27.06.2015 18:28 • x 1 #10


frankzag


9
2
Warum die Neugier ? Sie ist doch gegangen...
Denkst du Sie hatte die Hoffnung, das meine Mutter was über mich erzählt? Und wenn warum?

27.06.2015 18:30 • #11


Hello


Zitat von frankzag:
Warum die Neugier ? Sie ist doch gegangen...
Denkst du Sie hatte die Hoffnung, das meine Mutter was über mich erzählt? Und wenn warum?


Sie wird immer noch an Dir interessiert sein und versucht Informationen zu bekommen.

27.06.2015 19:06 • #12


frankzag


9
2
Naja,
aber erzählt wie gut es Ihr geht und dass Sie nicht mehr zurück kommt...
Irgendwie ist dass alles ziemlich wirr...

27.06.2015 19:13 • #13


mona59-1


325
17
70
Zitat von frankzag:
Hallo

ich war heute bei meinen Eltern zum Essen und da hat meine Mutter mir erzählt, dass Sie gestern angerufen hat. Sie hatte wohl Mitteilungsbedürfnis meiner Mutter gegenüber und wollte sich Ihr rechtfertigen für das wie es jetzt ist.
Hat man beim neuen nichts besseres zu tun als sich der Schwiegermutter gegenüber zu rechtfertigen?
Was haltet ihr davon ?


Hm, könnte auch sein, dass irgend etwas zwischen Euch nicht gepaßt hat.
Sie von etwas anderem geträumt hat (es aber nicht formulieren konnte / oder wusste, dass Du es nicht ändern kannst).
Nicht immer ist es sinnvoll zu reden, in der Rhetorik lernt man, dass man nur kritisieren soll, wenn es in den Möglichkeiten des anderen liegt, etwas zu ändern. Liegt es nun an den eigenen Bedürfnissen, die mit dem, wie der andere nun einmal ist, nicht zusammenpassen, führt das ja zu nichts - läßt den anderen nur mit einem Gefühl die Sitution nicht kontrollieren zu können zurück.

Vielleicht hat sie ja auch ein schlechtes Gewissen, deshalb das Rechtfertigungsbedürfnis.
Ich kenne aus jungen Jahren auch das Gefühl, mich nicht von mir aus Trennen zu dürfen (eine nette Frau überlegt sich vorher was sie will und verletzt niemanden), wenn sie später merkt, dass sie sich etwas ganz anderes wünscht.
Nein, sie denkt nicht einmal darüber nach, was sie sich wünscht.
Dieses unbewußte Gefühl führte dann zum Erhalt einer Beziehung und irgendwie schief lag, keiner mehr wußte, warum wir stritten ...

Glaube mir, das macht es auch nicht besser, aus solchen Gründen, bei jemandem zu bleiben.

Versuche zu akzeptieren, dass es nicht passte - warum auch immer. Für die Gefühle Deines Partners/Deiner Partnerin gibt es keine Garantie, selbst dann nicht, wenn sie dich nicht verletzen wollte. Das tut weh, ich weiß. Aber ab dem Moment, wo Du es akzeptieren kannst, wird der Schmerz weniger.

Gruß

Mona

27.06.2015 22:18 • x 1 #14


frankzag


9
2
Hallo,

vor ein paar Tagen habe ich mit meiner Therapeutin über die Sache geredet und Sie meinte ich sollte schleunigst den Kontakt zum Kind wieder aufbauen. Ich habe Sie daraufhin angeschrieben und Ihr gesagt, dass ich gerne was mit dem Kind machen wollte. Sie sagte mir dass er sich abends bei mir melden würde was er auch tat. Ich habe Ihm einen Vorschlag gemacht was wir machen könnten und er war auch gleich begeistert davon. Nur hat Sie im Hintergrund dann immer wieder gesagt, dass an jedem zweiten Wochenende die Tochter von Ihm kommt und er da keine Zeit hätte was er nicht verstanden hat, da er den Eindruck machte, dass Ihn das nicht so sehr interessierte wenn Seine Tochter da ist. Ich musste jedenfalls das ganze dann erst mal verschieben und verabschiedetet mich. Ich hatte auch den Eindruck, dass er gerade sehr manipuliert wird, was mir sehr weh tat in dem Moment ... :weinend:
Danach hat Sie mir geschrieben, dass ich gerne an einem anderen Wochenende was mit Ihm machen könnte nur eben nicht wenn Diese Tochter da ist da hätte er kein Interesse weil Sie sich so lieben. Na wer´s glaubt.... Die wollen da unten wohl zwanghaft einen auf Patchworkfamilie machen :wall1:
Naja ich werd drum kämpfen wenigstens den Kleinen ab und zu zu sehen!
Jedenfalls meldet Sie sich immer wieder per WhatsApp und will den Kontakt zu mir halten... Letztens war Sie so frustriert, und hat mir vorgeworfen Sie würde ja nichts aus unserem Hausstand bekommen und so weiter obwohl sie hier aus der Wohnung außer Kleidung eigentlich noch nichts geholt hat. Ich sagte Ihr auch, dass wir gerne über alles reden können und ich der letzte bin der Sachen nicht hergibt, nur muss ich schon wissen um was es geht. Dann meinte Sie nur ums "Prinzip". Ich lege Ihr wirklich keine Steine in den Weg und trotzdem ist Sie so frustriert? Ihr neuer war 2 Wochen krank geschrieben da hätten die schon längst einen Sprinter oder ähnliches mieten können und die Sachen hier holen doch irgendwie will man das wohl auch nicht.. Ich verstehe das bei Gott nicht was in Ihr vorgeht?
Was meint Ihr?

LG

05.07.2015 18:58 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag