31

Freunde oder Bekannte nur wenn ich aktiv werde

St_Jappi

St_Jappi

18
2
30
Hallo Ihr lieben Leute da draußen.
Ich bin hier auf dieser Platform ganz neu und zum ersten mal hoffe ich auf euren Rat.
Seid c.a. einem Monat haben wir, also ich und meine Lebenspartnerin uns nach fünf Jahren getrennt. Ich bin ziemlich angeschlagen, da meine ganzen Lebensträume zerplatzt sind und ich unter, für mich starken Stimmungsschwankungen leide.
Nun ist es so, daß man das Geschehene verarbeiten möchte und erhöhten Redebedarf hat. Verschiedene Gespräche oder auch treffen mit meinem Freundeskreis, oder doch nur Bekannte, das weis ich nicht mehr so genau, haben stattgefunden, das war auch ok. Doch nun kommt mein Dilemma, Kontakte und Gespräche finden nur auf meine Initiative statt. Bei mir meldet sich keiner und ich rede nicht von Stunden oder so, sondern Tagen und Wochen. Ist das nur mein inneres Kind was Aufmerksamkeit braucht in einer schwachen Phase, oder habe ich nur eine falsche Vorstellung von Freundschaft. Ich habe schon immer ein Problem mit Einseitigkeit, was für mich auf kurz oder lang bedeutet: Rückzug! Und Rückzug wiederum bedeutet für mich selbst Schuld. Mein Selbstwertgefühl ist ganz schön angeknackst. Daran muß ich auch noch ganz schön arbeiten. In der Zwischenzeit habe ich mir auf YouTube schon verschiedene Videos von Psychologen angeschaut und offensichtlich Probleme mit meinem inneren Kind. Viel habe ich gesehen über Selbstliebe und selbst, selbst, selbst. Oder ich bin nicht meine Gedanken und auch nicht meine Gefühle und sie ziehen vorbei, ja das machen sie, aber kommen immer wieder. ( Das sind die Schwankungen.) Muß ich wirklich alles abbrechen und mich völlig neu aufstellen. Vielleicht will ich es nur nicht war haben und es ist so. Oder bin ich durch meine bisherigen Lebensweg völlig falsch gewickelt? Diese Gedanken begleiten mich schon lange. Jedoch habe ich ja noch nicht ganz aufgegeben um an mir zu arbeiten, sonst hätte ich auch nicht geschrieben. Ich hoffe ich konnte mich verständlich machen und freue mich auf Meinungen. Seid bitte nicht zu streng, meine Haut ist schon ziemlich dünn. Liebe Grüße Jappi

10.07.2022 14:24 • x 1 #1


Plentysweet

Plentysweet


13773
22582
1. Warum habt Ihr Euch denn getrennt?
2. Hast Du vielleicht in der Zeit der Beziehung Freundschaften vernachlässigt und jetzt, wo es Dir schlecht geht, müssen die Freunde wieder da sein/herhalten? Vielleicht ist das der Grund? Ganz grundsätzlich muss man menschliche Verbindungen und Freundschaften auch selbst füttern und beleben. Sonst passiert irgendwann nichts mehr. Das ist dann normal.
3. Bringst Du Dich in Freundschaften auch ein oder geht es hauptsächlich nur um Dich? Sry, aber Du liest Dich aweng so.
4.
Zitat von St_Jappi:
Oder bin ich durch meine bisherigen Lebensweg völlig falsch gewickelt?

Was meinst Du damit?

10.07.2022 14:38 • x 4 #2



Freunde oder Bekannte nur wenn ich aktiv werde

x 3


Ayaka

Ayaka


1947
2
4307
Wie oft hast du denn was mit deinen Freunden gemacht als du noch in der Beziehung warst?

Oft ist es halt so, dass man die Leute früher alle 2 Wochen mal getroffen hat und nach der Trennung könnte man jeden dritten Tag was machen. Du kannst nicht erwarten, dass andere nun plötzlich viel mehr unternehmen, mehr Zeit haben nur weil sich deine Umstände geändert haben. Damit will ich sagen, dass das wahrscheinlich gar nix mit dir zu tun hat, sondern dadurch, dass du jetzt öfter willst kommen deine Freunde gar nicht mehr dazu sich von sich aus - in ihrem Rhythmus - zu melden.

Nur so ein Erklärversuch

10.07.2022 14:38 • x 5 #3


St_Jappi

St_Jappi


18
2
30
Es ist eine Gruppe von gemeinsamen Freunden und wir haben viele Aktivitäten.

10.07.2022 14:45 • #4


Plentysweet

Plentysweet


13773
22582
Zitat von St_Jappi:
von gemeinsamen Freunden

Wessen gemeinsame Freunde ?

10.07.2022 14:46 • #5


St_Jappi

St_Jappi


18
2
30
meiner Ex und mir

10.07.2022 14:49 • x 1 #6


Iunderstand


2322
3
5620
Zitat von St_Jappi:
Es ist eine Gruppe von gemeinsamen Freunden und wir haben viele Aktivitäten.


Ist es vielleicht für die Freunde einfach eine blöde Situation weil sie zwischen dem Stühlen stehen (gemeinsame Freunde)? Haben sie sich vielleicht auf die Seite deiner Ex gestellt (was ist zwischen euch vorgefallen)?
Sind es vielleicht nur Bekannte und keine wirklichen Freunde/hat sie die Freude in die Beziehung gebracht?

10.07.2022 14:50 • x 1 #7


St_Jappi

St_Jappi


18
2
30
@Iunderstand Wir haben uns in der C - Krise kennen gelernt und auf Telegram eine Gruppe gebildet, haben uns aber auch Analog getroffen, gegrillt und gequatscht, was man eben so macht. Ich dachte eben das der ein oder andere auch mal an mich denkt.

10.07.2022 15:01 • #8


Plentysweet

Plentysweet


13773
22582
Zitat von St_Jappi:
Ich dachte eben das der ein oder andere auch mal an mich denkt.

Also ich weiß nicht, entweder bist Du wirklich grad schlimm einsam (das täte mir leid, dann wären es aber auch nicht die richtigen Freunde).
Oder Du triefst vor Selbstmitleid.
Warum habt Ihr Euch denn getrennt, gabs da Rivalität in der Gruppe oder Ärger irgendwie?

10.07.2022 15:07 • x 1 #9


Iunderstand


2322
3
5620
Zitat von St_Jappi:
@Iunderstand Wir haben uns in der C - Krise kennen gelernt und auf Telegram eine Gruppe gebildet, haben uns aber auch Analog getroffen, gegrillt und ...


Hm, tut mir sehr leid, dass das nun nicht die tiefgründigen Freundschaften geworden sind, die du nun brauchen würdest. Aber ich finde,leider kann man da nicht mal jemanden einen Vorwurf machen. In den letzten zwei Jahren sind viele Dinge aus Verzicht und Ungewissheit gezwungen entstanden. Jetzt wo es wieder in eine normale Richtung geht (hoffe ich zumindest, mal sehen was der Herbst wieder bereithält), müssen diese Notfallgegebenheiten wieder weichen... Wenn du hier ein bisschen aufmerksam liest, geschieht das auch bei Beziehungen, ich bilde mir ein überdurchschnittlich oft von etwa zwei Jahren Beziehungsdauer zu lesen. Irgendwie ich verständlich, keiner wollte alleine zu Hause sitzen, während sämtliches Leben an die Wand gefahren war. Da geht man viele Kompromisse ein. Ich hätte zu Zeiten des ersten Lockdowns auch so gerne jemanden an meiner Seite gehabt, hat zum Glück nicht geklappt, jetzt bin ich dankbar um die zwei Jahre in denen ich lernen musste, mit mir selber klar zu kommen.
Aber letztendlich fürchte ich, waren eure Zusammenkünfte eher Bekanntschaften in schlechten Zeiten, tut mir leid für dich.

Gibt's keine alten, langjährigen Freunde? Familie?

10.07.2022 15:13 • #10


Milly85

Milly85


1140
2463
Zitat von St_Jappi:
@Iunderstand Wir haben uns in der C - Krise kennen gelernt und auf Telegram eine Gruppe gebildet, haben uns aber auch Analog getroffen, gegrillt und ...

Vielleicht habt ihr für die Freunde nur als paar funktioniert…

Klingt blöd aber so etwas gibt es auch. Sobald das Paar sich dann trennt entscheiden die Freunde sich oft für denjenigen, mit dem sie die bessere connection hatten.

ich glaube es wäre besser deinen eigenen Freundeskreis aufzubauen.

warum habt ihr Schluss gemacht bzw wer mit wem?

was für eine Konstellation wart ihr in der Gruppe? Nur Paare?

10.07.2022 15:17 • x 3 #11


St_Jappi

St_Jappi


18
2
30
@Iunderstand Nein leider nicht, meine Familie ist schon weggestorben, und alte Freunde gibt es auch nicht mehr. Sicher habe ich sie während meiner Beziehung, als sie noch rosarot war vernachlässigt, ich will mich ja auch nicht als Engel hinstellen. Ich glaube das habe ich auch nicht in meinem Text geschrieben. Plentysweet hat ganz recht, ich habe gerade mit Einsamkeit und bestimmt auch Selbstmitleid zu kämpfen. Getrennt haben wir uns beiderseitig. Ich war unzufrieden und sie hat es vollzogen. Ich glaube das C hat auch eine Rolle gespielt. So ist es nun mal. Jedenfalls vielen Dank.

10.07.2022 15:53 • x 1 #12


Iunderstand


2322
3
5620
Zitat von St_Jappi:
@Iunderstand Nein leider nicht, meine Familie ist schon weggestorben, und alte Freunde gibt es auch nicht mehr. Sicher habe ich sie während meiner ...


Einsamkeit ist ein schreckliches Gefühl, es heißt nicht umsonst, dass einsam sein zu müssen das Fürchterlichste ist, allein sein zu können, hingegen das Schönste... Und ein bisschen Selbstmitleid und Zweifel sind in der Situation ja auch ganz normal.
Aber dann heißt es eben für dich jetzt umso mehr, den Hintern hoch zu bekommen und neue Kontakte zu knüpfen. Sport, Hobbys, Ehrenamt, Walkinggruppe, was auch immer Spaß macht. Raus in die Welt und beim nächsten Mal auch einen kleinen Teil eigenes Leben erhalten

10.07.2022 16:08 • x 2 #13


XSonneX

XSonneX


1522
3
2766
Zitat von St_Jappi:
Hallo Ihr lieben Leute da draußen. Ich bin hier auf dieser Platform ganz neu und zum ersten mal hoffe ich auf euren Rat. Seid c.a. einem Monat haben ...

Hallo St_jappi

Erstmal finde ich es toll,dass du dich öffnest und auf diesem Wege eine neutrale Meinung einholen möchtest und zu dem bittest etwas schohnender zu antworten!

Ich glaube es ist grade eine schwere zeit für dich. Du hast geschrieben, du warst in der Beziehung nicht mehr glücklich, dann folgte die Trennung und Freude sind da auch nicht so ganz für dich da,wie du es dir wünschen würdest.

Würde dir vorschlagen, dass erstmal anzusprechen bei deinem Umfeld. Wissen die konkret,wie es dir geht und hast du denen gesagt, wie sie dich unterstützen könnten? Manchmal hilft ja schon raus zu kommen.

Einsamkeit ist blöd! Gibt es etwas das du gerne machst und kannst vielleicht neue Hobbys anfangen?
Wie schaut es arbeitstechnisch aus,bist du da gut eingebunden und hast Struktur?
Die Natur bietet so viel Ruhe,dazu der Sauerstoff, die Bewegung und ein paar Sonnenstrahlen.


Es ist zwar blöd,wenn das Umfeld nicht da ist,was man sich wünscht, aber kein Grund um sich lange davon runter zu ziehen. Ein guter Freund wäre doch schonmal ein Anfang(lieber gute und wenige,als eine Masse falscher oder halbherziger), geh raus ,lerne neue Leute kennen oder komme mit Menschen ins Gespräch, ein smalltalk kann auch schonmal Freude erzeugen.

Ich empfehle dir ein Buch,welches einen aufbaut,neue Blickwinkel sichtbar macht und Freude beim Lesen erzeugt. ( Ajan Brahm-Die Kuh die Weinte) Ein Budistisches Buch mit vielen schönen Kurzgeschichten, welche über das Miteinander und das Leben handelt und zusätzlich Erzählungen eines Mönchs,was für Erfahrungen er gemacht hat)

Ich wünsche dir viel Kraft und bin mir sicher es kommen auch wieder bessere Zeiten für dich.

10.07.2022 16:29 • x 3 #14


Blanca

Blanca


4637
28
7154
Zitat von St_Jappi:
Nun ist es so, daß man das Geschehene verarbeiten möchte und erhöhten Redebedarf hat.

Freunde sind keine Therapeuten. Es ist o.k., sich bei engen (!) Freunden mal auszuheulen. Aber erhöhten Redebedarf stillst Du besser entweder in Selbstgesprächen, oder beim Profi, oder beides. Das hält auf Dauer keine Freundschaft aus.

http://www.lea-fuhs.de/freundschaft-vs-...beziehung/

Zitat von St_Jappi:
Kontakte und Gespräche finden nur auf meine Initiative statt. Bei mir meldet sich keiner und ich rede nicht von Stunden oder so, sondern Tagen und Wochen.

Klingt nicht nach Freunden, sondern nach Freizeitpartnern bzw. losen Bekannten.

Zitat von St_Jappi:
Rückzug wiederum bedeutet für mich selbst Schuld.

Nein, sei da bitte weniger streng mit Dir. Es bedeutet, daß die Verbindung Dir zu lose ist. Da Du eigentlich enge Freundschaften suchst, fühlst Du Dich mit diesen Leuten einsamer als ohne sie und läßt diese Bekanntschaften daher einschlafen. Das ist auch o.k. so, denn weder sie noch Du sind Schuld, wenn die Chemie für eine enge Freundschaft nicht genügt.

Zitat von St_Jappi:
Es ist eine Gruppe von gemeinsamen Freunden und wir haben viele Aktivitäten.

Zitat von St_Jappi:
meiner Ex und mir

Zitat von St_Jappi:
Wir haben uns in der C - Krise kennen gelernt und auf Telegram eine Gruppe gebildet, haben uns aber auch Analog getroffen, gegrillt und gequatscht, was man eben so macht.

Zum einen finde ich es unglücklich, daß diese Leute auch mit Deiner Ex bekannt sind. Natürlich wollen die sich dann nicht in die Nesseln setzen, sondern es ist ihnen wohl lieber, Ihr beide (!) macht Euer Trennungsding untereinander oder mit Euch selbst aus. Kann ich auch verstehen, ich wäre da auch nicht begeistert von.

Zum anderen klingt das nach einer Freizeitgruppe. Klar können sich da auch mal Freundschaften draus ergeben, aber das ist kein Muß. In Deinem Fall war es offenbar nicht so, sonst hättest Du jetzt über das Gruppenleben hinaus auch bilateralen Kontakt zu den Betreffenden.

Ich kann Dir nur empfehlen, neue Wege einzuschlagen, um andere Leute zu finden, mit denen Du vielleicht eine enge Freundschaft aufbauen kannst.

10.07.2022 22:17 • x 1 #15



x 4