53

Freundin macht schluss, Trennung verhindern!

Typ87

11
1
2
Hallo zusammen,

ich habe ein riesen Problem mit meiner Freundin.
Wir sind seit ca 4,5 Jahren zusammen und wohnen nun seit 1 Monat in der zweiten gemeinsamen Wohnung.
Sie ist eigentlich meine absolute Traumfrau, super Aussehen, verdammt intelligent und erfolgreich im Job.
Je länger die Beziehung ging desto mehr stritten wir über teilweise total belanglose Dinge und Kleinigkeiten.
zB Rege ich mich darüber auf das Sie die Spülmaschine nicht ausgeräumt hat oder
das Sie die Fernbedienung immer auf dem Tisch liegen lässt statt sie auf das Sofa mitzunehmen, das Sie den Hund Ihrer Freundin mit in die neue Wohnung nimmt was ich hasse und 1000 andere Sachen.

Wichtige Streitpunkte in der Beziehung (kurz gefasst) waren zB:

-Ihre Katze welche in der alten Wohnung alles vollgepisst hat
und wir wochenlang darüber stritten ob wir Sie jetzt weggeben oder nicht.
-Ich habe früher Bodybuilding gemacht als wir uns kennen lernten und sah auch entsprechend aus.
Sie ist auch Fitnessverrückt. Seit ca 2,5 Jahren mache ich das Hobby nicht mehr und gehe nur noch ca 2 Tage in der Woche ins Gym.Ständig werde ich daran erinnert das Sie es so krass vermisst wieder mit mir 7x die Woche pumpen zu gehen und
das Sie so gerne hätte das ich wie damals aussähe weil ich viel muskulöser war.
Fitness war auch die Hauptgemeinsamkeit die uns immer verband und durch die wir uns auch kennen lernten.
Ihre Aussagen das ich wieder wie früher Bodybuilding machen bzw 7x traineren soll da ich jetzt nicht mehr entsprechend aussähe
machten mich oft sauer und es gab entsprechend Streit. Menschen ändern sich nunmal im Laufe des Lebens genauso wie Hobbys.
-Meine Ernährung wäre eine Katastrophe geworden (Stimmt)
-Ich wäre (bin ich auch) computersüchtig, würde oft beim zocken ausrasten (stimmt auch, jedoch seit einem Monat nicht mehr)
und hätte dann nach dem zocken schlechte Laune (Stimmte auch).
-Ich würde ihr nie bzw zu wenig zuhören und kein Interesse zeigen (Stimmt)
-Ich würde beim S. nichts für Sie tun sondern Sie müsse viel für mich tun (Stimmt. )

Wegen dieser ganzen Sachen (und noch vielen anderen) haben wir uns schon vor einem halben Jahr fast getrennt.
Nach dem Streit war Sie am WE bei Ihrer Mutter weil Sie nicht bei mir sein wollte. Nur durch meine Bemühungen
konnten wir uns aussprechen und wieder zusammenraffen. Ausgemacht wurde zB das ich wieder öfters trainieren gehe
und ein bestimmtes Spiel nur noch spiele wenn Sie nicht da ist.

Nun zum aktuellen:

Am WE waren wir feiern und ich bin ziemlich ausgerastet als Sie mir im Cafe wieder erzählte wie sehr es sie stört bzw sie es vermisst das ich wieder Muskeltechnisch breiter wäre, wir hätten uns doch so kennen gelernt.
Später bin ich wieder sauer geworden weil Sie mit einem Typ zum Spaß Händchenhaltend (nichts ernstes) Blödsinning getanzt hat.
Hier bin ich wieder zu unrecht sauer geworden.

Seit diesem Tag war sie komplett zurückhaltend und nachdenklich, in einem Gespräch kamen diese Punkte raus:


-Sie findet wir streiten zu viel und ja das stimmt wir streiten sehr viel, vor allem wegen sinnlosen Sachen.
-Sie findet wir haben keine gemeinsamen Interessen wie zB Fitness oder zocken (Sie zockte früher auch gerne) mehr.
-Sie findet ich sitze zu viel vor dem Rechner und da dieser nun in einem eigenen Raum steht wäre sie oft alleine.
-Sie würde sich wünschen das ich mir auch ein Fahrrad kaufen würde damit wir zB Fahrrad fahren würden.
-Sie fühlt sich in meiner Gegenwart oft unwohl und kann sich nicht entfalten, da Sie immer Angst hat irgendwas zu
machen oder zu sagen was mir nicht passt (Wichtiger Grund). (Diesen Eindruck habe ich auch, es ist einfach so das ich eben recht dominant bin und direkt sage wenn mir etwas nicht passt und ich Sie leider oft wegen Kleinigkeiten anmotze. )
-Sie hat oft auf einen Heiratsantrag gehofft und darauf angespielt, ich habe jedoch warum auch immer nie einen gemacht, jetzt bereue ich es.

Vorgestern haben wir uns ausgesprochen (Sie sah auch ein das Sie selbst Fehler gemacht hat, auf die ich jetzt nicht einging) und noch einen schönen Abend gehabt wobei Sie trotzdem sehr nachdenklich war.
Gestern früh fing Sie dann wieder an das Sie nicht weiß ob das ganze noch einen Sinn hat und ob Sie das noch will.

Ich bin dann genervt/sauer ins Auto und wir hatte diesen Whatsapp Dialog:

Ich (Im Affekt): Ich möchte und kann das nicht mehr. Lass uns die Beziehung beenden. Passt einfach nicht mehr.
Sie: Das tut so weh
Ich (Im Affekt): Mir nicht ich will das nicht mehr, lass mich bitte ohne Kündigungsfrist aus der Wohnung ausziehen
Sie: Ja wenn du das willst.

Seitdem war Funkstille Sie ist bei Ihrer Mutter oder Freundin und hat mir geschrieben das Ihre Gefühle
für mich weg sind und das es nichts bringt an einer kaputten Beziehung festzuhalten.
Sie liebt mich nicht mehr und will nicht mehr mit mir zusammen sein.
Außerdem möchte Sie auch nicht mehr mit mir reden
Ich soll eine Wohnung finden und so schnell es geht ausziehen.
Ich habe Ihr heute mehrfach geschrieben und versucht das ganze zu retten.
Ich schrieb das Sie meine Traumfrau ist ich Fehler gemacht und das ich dies und das ändern würde,
ja ich bettelte fast. Ich versuchte immer wieder Sie davon zu überzeugen dem ganzen noch eine Chance zu geben.
Sie antwortete aber immer nur extrem knapp zB
"Nein ich möchte nicht mehr. Es ist vorbei"
"Lass gut sein es bringt nichts"
Sie will sich auch nicht mit mir treffen und nochmal darüber reden, da Sie meint
das schon alles besprochen und klar ist.
Einen Tag später war sie kurz da und ich überredete Sie mir zuzuhören.
Ich sagte das ich alles verbockt habe und das ich so dumm bin mir schon lange
in der Beziehung keine Mühe mehr zu geben.
Ich möchte mich ändern etc, ich weinte sogar stark.
Sie hat ohne nachzudenken direkt gesagt das es aus ist und mir noch weitere Vorwürfe gemacht
um wieder zu Ihrer Mutter zu fahren.

Seitdem hatte ich einen kompletten Sinnwandel, ich gehe zB wieder jeden Tag ins Fitness und ernähre mich gut,
bin bereit Sie wie in den ersten 2 tollen Beziehungsjahren glücklich zu machen.
Ja ich war cholerisch und kindisch, richtig. Aber ich war es auch 2 Jahre lang nicht, sondern das komplette Gegenteil.
Ich hab wahnsinnig viel kreatives unternommen, war mit ihr klettern, in der Sternwarte, wir haben Fitness Youtube Videos gedreht,
bei Instagram mit einem gemeinsamen Account Fitness Content erzeugt etc.
Ich habe ihr einen Collagen Bilderrahmen mit Bildern von unseren schönsten Erlebnissen zB im Riesenrad oder an Ihrem Lieblingssee geschenkt, ihr einen Fitness Riegel in den Schuh gesteckt wo "Ich liebe dich" drauf stand etc. Ich habe diese Frau erobert, sie hat in der Arbeit und bei Freunden von mir geschwärmt. War ich da cholerisch, kindisch oder sonst minderbemittelt wie ich es jetzt die letzten 2,5 Jahre war? Nein
Ich habe mich so entwickelt und es ist schrecklich.Was will ich damit sagen? Das ich auch anders war und anders sein kann, denn ich habe dies schon getan/bewiesen.
Ja das Fitness war nur einer von vielen Punkten und definitiv nicht der schlimmste was die Trennung ausgelöst hat.

Die letzten 3 Tage waren komisch, Sie war abends daheim wir habe ein bisschen geredet,
sie fragte wie mein Kneipenabend am WE war und Sie erzählte mir etwas von der Katze Ihrer Mutter.
Oder paar Sätze Smalltalk wie es bei Ihrer Arbeit läuft.
Ansonsten ist Sie sehr distanziert und eiskalt. Sie frägt mich täglich wie es mit meiner Wohnungssuche
wegen meinem Auszug auschaut. Ich habe keine Chance an Sie ranzukommen, würde ich die Beziehung ansprechen,
sie würde mir ohne Wimper zu zucken einen Korb geben.
Das einzig komische ist das Sie mich in unserem Bett schlafen lässt, aber ich schenke dem keine Bewertung.

Ich bin sowas von bereit mich zu ändern, wieder viel Sport (mit Ihr)zu machen (Ich bin faul und nicht mehr so attraktiv geworden weil ich eine Freundin habe und daher in meinem Kopf das Denken vorherrscht das ich nun
nichts mehr sportlich tun muss), viel mit Ihr zu unternehmen, sie wie in den ersten Jahren zu überraschen
und glücklich zu machen, Sie jeden Tag zum lachen zu bringen.
Aber das bringt mir alles nichts wenn Sie schon so reagiert und schon abgeschlossen hat. und ich aus der Wohnung raus muss.


Was soll ich tun?

Wie kann ich diese Beziehung noch retten?

Gibt es überhaupt eine Möglichkeit?

07.07.2020 22:13 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3856
1
7047
Du lässt Dich von ihr auf Dein Äusseres reduzieren? WTF. Sie kann doch 7 Tage Hanteln stemnen wenn sie es gut findet. Und ja, Katzenpisse in der Wohnung ist nicht so prickelnd. Das Du sie sechsuell nicht glücklich machst ist auch ziemlich mies. Und nein, deine cholerische Art verändert sich nicht einfach so. Verkauf mal Deine Konsole und zeig das Du auch so was aus Deinem Leben machen kannst. Die Trennung ist richtig jetzt. Zeit für Dich, das DU aufwachst.

07.07.2020 22:23 • x 5 #2



Freundin macht schluss, Trennung verhindern!

x 3


Kaetzchen

Kaetzchen


9886
3
22615
Zitat von Typ87:
Was soll ich tun?


So schnell wie möglich ausziehen. Zur Not erst mal bei Eltern oder einem Kumpel oder im Hotel oder airbnb oder so was unterkommen, bis Du eine Wohnung hast. Jede Stunde, die Du jetzt noch in der Wohnung rumhängst, ist eine zu viel.

Zitat von Typ87:
Wie kann ich diese Beziehung noch retten?


Ich sehe da keine Möglichkeit. Zum einen hast Du natürlich einen dicken Vertrauensbruch reingebracht, als Du Dich schon mal ("im Affekt") getrennt hast. So was ist in der Regel nicht zu kitten. Das macht man auch nicht mal "einfach so", wenn man sich der Sache gar nicht sicher ist. Auch nicht als Drohung oder sonst was. Das geht immer nach hinten los, und die Quittung dafür hast Du ja auch nun bekommen. Zum anderen war doch Eure Beziehung sowieso nicht mehr viel wert? Wer will denn eine Beziehung, in der man sich nur streitet?

Zitat von Typ87:
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit?


Wie gesagt, ich sehe keine. Ihr habt es beide vergeigt, da wäre höchstens noch ein Neuanfang nach einer längeren Funkstille möglich. Mindestens ein halbes Jahr würde ich dafür ansetzen. In der Zeit solltest Du Dich reflektieren, an Dir arbeiten und versuchen, wieder der zu werden, in den sie sich damals verliebt hat (genug Zeichen dafür, was sie vermisst, hat sie Dir ja gegeben. Du hast nur - typisch Mann - das nicht ernst genommen, und erst jetzt, wo es zu spät ist, kommt plötzlich die Reue und das Versprechen, Dich zu ändern. Kennt glaub ich jeeeede Frau

07.07.2020 22:29 • x 3 #3


mafa

mafa


2680
6
2620
Wie oben geschrieben, ausziehen sobald es geht. Da gibt es nichts mehr zu retten. Bei ihr hat sich ein Schalter umgelegt, das Pferd ist tot

07.07.2020 22:40 • x 1 #4


unbel Leberwurs.


8413
1
8296
Was genau war an dieser Beziehung traumhaft?
Ich lese nur von Streit, Motzerei und Ausrastern (die Du auch noch mi Dominanz verwechselst)

07.07.2020 22:49 • #5


Typ87


11
1
2
Die ersten 2 Jahren und auch teilweise später waren auch sehr schön. Einfach vieles, das zusammenleben, Hobbys, füreinander da sein gemeinsam Zukunftspläne schmieden, eine tolle Zeit haben etc.
Es hat sich nur so entwickelt das ich vor 2,5 Jahee langsam aufgehört habe mir in der Beziehung Mühe zu geben weil ich dachte das sie sowieso selbstverständlich ist. Außerdem habe ich mich selbst gehen lassen, körperlich und geizig. Statt Ihr zuzuhören habe ich mit Ihr oft wegen sinnlosen Sachen gestritten. Statt irgendwas mit ihr zu unternehmen saß ich vor dem PC. Es gab schon vor 2 Jahren eindeutige Zeichen das ich etwas an meiner Art und dem Umgang mit der Beziehung ändern musst. Aber ich habe sie ignoriert. Ich möchte mich selbst komplett verändern aber ich will diese klasse Frau unbedingt behalten. Sie ist meine Traumfrau und ich will sie wieder wie am Anfang begeistern und sie glücklich sehen.
Dazu muss ich aber stark an mir arbeiten, es lief schon so viel schief. Das dumme ist nur das sie Schluss gemacht hat und ich aus der Wohnung raus muss
Wie soll ich das nur gerade biegen.

08.07.2020 05:28 • #6


Revell

Revell


1469
1
2122
Zitat von Typ87:
Die ersten 2 Jahren und auch teilweise später waren auch sehr schön. Einfach vieles, das zusammenleben, Hobbys, füreinander da sein gemeinsam Zukunftspläne schmieden, eine tolle Zeit haben etc.
Es hat sich nur so entwickelt das ich vor 2,5 Jahee langsam aufgehört habe mir in der Beziehung Mühe zu geben weil ich dachte das sie sowieso selbstverständlich ist. Außerdem habe ich mich selbst gehen lassen, körperlich und geizig. Statt Ihr zuzuhören habe ich mit Ihr oft wegen sinnlosen Sachen gestritten. Statt irgendwas mit ihr zu unternehmen saß ich vor dem PC. Es gab schon vor 2 Jahren eindeutige Zeichen das ich etwas an meiner Art und dem Umgang mit der Beziehung ändern musst. Aber ich habe sie ignoriert. Ich möchte mich selbst komplett verändern aber ich will diese klasse Frau unbedingt behalten. Sie ist meine Traumfrau und ich will sie wieder wie am Anfang begeistern und sie glücklich sehen.
Dazu muss ich aber stark an mir arbeiten, es lief schon so viel schief. Das dumme ist nur das sie Schluss gemacht hat und ich aus der Wohnung raus muss
Wie soll ich das nur gerade biegen.


Also ich lese da gerade ganz viel ich will, ich möchte, ich muss .

Fakt ist:

Deine Freundin hat sich getrennt und das solltest du zunächst mal akzeptieren und mit Abstand zur Ruhe kommen.

Wenn du einen Restart möchtest, an den ich zumindest beim Lesen nur schwer glauben kann, muss so oder so ein Cut her und du benötigst zudem viel Zeit und Ruhe um die beidseitigen Fehler zu reflektieren und auch deine jähzornige Seite zu überdenken.
Schnellschüsse gehen momentan mit Garantie in die Hose.

Durch ein jetziges annähern vergrößerst du nur ihren Wunsch nach Abstand.
Und getrennt hat sie sich ja um maximal Abstand zu haben...

08.07.2020 05:46 • #7


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1713
10
1617
Also insgesamt scheinen sich eure Gemeinsamkeiten auf oberflächlichkeiten zu beschränken.
Irgendwas das mit Liebe und Verbundenheit zu tun hat finde ich da nicht.

Was den Blödsinn mit dem Trainieren angeht, habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass genau diese Leute, die täglich im Studio waren eigentlich einen Knall hatten.
Da geht es ganz viel um kompensieren und auch Stressabbau, der viele Probleme unterm Deckel hält, fällt das dann weg, fehlt der Deckel und der Mist kommt raus.
Ich möchte keine Frau an meiner Seite (wenn man das in so einem Fall überhaupt so nennen kann...), die nur möchte, dass ich wiede aussehe wie vor x Jahren. Sie sollte mal lieber überlegen was sie mit ihren Alterungsprozess anfangen will und was ihre Psyche so in 10 Jahren mit ihr macht.
Was passiert eigentlich wenn du dich ernsthaft verletzt und länger ausfällst ..?
Sofortige Trennung..?

Ganz ehrlich :
a) befürchte ich, dass der Zug eh schon abgefahren ist
b) scheint es mir insgesamt kein großer Verlust zu sein, sondern für euch beide ein Weckruf mal eure Werte zu überprüfen.

08.07.2020 07:44 • x 1 #8


T4U

T4U


7307
8880
Zitat von Typ87:
eigentlich meine absolute Traumfrau

Eigentlich?
Zitat von Typ87:
was ich hasse und 1000 andere Sachen.

Bist ja ein tolles schätzelchen, ein (Alp)-Traummann
Zitat von Typ87:
Ich bin dann genervt/sauer

Wie immer
Zitat von Typ87:
Ja ich war cholerisch und kindisch

Biste noch
Zitat von Typ87:
Ich bin sowas von bereit mich zu ändern

echt? Statt reden es zu tun, hätte was von aktiv werden
Zitat von Typ87:
Was soll ich tun?

Nimm es hin, wie ein Mann. Du hast dich so was von Ars. - verhalten, da wäre sie schön doof, sich das noch mal anzutun
Zitat von Typ87:
ich will diese klasse Frau unbedingt behalten.

Mimimi, ich will.
Ich lesen nur "ich, ich, ich", ist außer Egoist in dir noch was anderes?
Zitat von Typ87:
Das dumme ist nur das sie Schluss gemacht hat und ich aus der Wohnung raus muss
Wie soll ich das nur gerade biegen.

Gar nicht. Du hast den Bogen überspannt, nun nimm es wie ein Mann hin.

Ist kein Onlinegame, wo man Reset drückt und alles ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen

08.07.2020 07:58 • x 2 #9


unbel Leberwurs.


8413
1
8296
Zitat von Typ87:
Es hat sich nur so entwickelt das ich vor 2,5 Jahee langsam aufgehört habe mir in der Beziehung Mühe zu geben weil ich dachte das sie sowieso selbstverständlich ist. Außerdem habe ich mich selbst gehen lassen, körperlich und geizig. Statt Ihr zuzuhören habe ich mit Ihr oft wegen sinnlosen Sachen gestritten. Statt irgendwas mit ihr zu unternehmen saß ich vor dem PC. Es gab schon vor 2 Jahren eindeutige Zeichen das ich etwas an meiner Art und dem Umgang mit der Beziehung ändern musst. Aber ich habe sie ignoriert. Ich möchte mich selbst komplett verändern aber ich will diese klasse Frau unbedingt behalten. Sie ist meine Traumfrau und ich will sie wieder wie am Anfang begeistern und sie glücklich sehen.
Dazu muss ich aber stark an mir arbeiten, es lief schon so viel schief. Das dumme ist nur das sie Schluss gemacht hat und ich aus der Wohnung raus muss
Wie soll ich das nur gerade biegen.


Was hätte Deine Ex denn machen sollen, um Dich wachzurütteln?
Alles andere ausser Schluss machen hat bei Dir doch offensichtlich nicht gewirkt.

Und selbst jetzt erzählst Du nur, was Du ändern willst, kommst aber immer noch nicht aus dem Knick.
Wenn Du was ändern willst, dann hör HEUTE auf zu zocken und beweg Dich ins Gym. Wenn letzteres denn Dein wirklicher Wunsch ist...

Das Dumme ist nur, dass Deine Ex Dir nun nicht mehr abkauft, dass Du Dich wegen Dir selber änderst, sondern aus Verlustangst.

Wenn Du mich fragst, ist der Zug abgefahren.

08.07.2020 07:59 • x 2 #10


Bones


4594
7761
Es liest sich irgendwie so,als hättest du sie vorher nicht ernstgenommen, warst dir zu sicher.
Und mit der Trennung hast du sehr hoch gepokert, um sie wieder auf Spur zu bringen,leider war diese Aktion der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat und sich bei ihr der berühmte Schalter umgelegt hat. Da gibt es dann nichts mehr, was du tun kannst.Zieh aus und lass sie in Ruhe.
Da käme von deiner Seite so einiges viel zu spät.

08.07.2020 08:05 • #11


Revell

Revell


1469
1
2122
Zitat von unbel Leberwurst:
Wenn Du was ändern willst, dann hör HEUTE auf zu zocken und beweg Dich ins Gym.


Meiner Meinung nach ist ihr grotesker Wunsch an ihn wieder 7 Tage pumpen zu gehen nur Teil der gegenseitigen Abwertung.

Wer jahrelang jeden Tag pumpen geht ( übrigens unfassbar unwissend für jemanden der Fitnessvideos bei YouTube hochlädt, da ungesund), der fällt nicht zusammen wie ein Vorspeisensalat, wenn er nur noch 2 Mal die Woche trainieren geht.

08.07.2020 08:05 • #12


unbel Leberwurs.


8413
1
8296
Zitat von Revell:

Meiner Meinung nach ist ihr grotesker Wunsch an ihn wieder 7 Tage pumpen zu gehen nur Teil der gegenseitigen Abwertung.

Wer jahrelang jeden Tag pumpen geht ( übrigens unfassbar unwissend für jemanden der Fitnessvideos bei YouTube hochlädt, da ungesund), der fällt nicht zusammen wie ein Vorspeisensalat, wenn er nur noch 2 Mal die Woche trainieren geht.


Ich wüsste meine Lebenszeit auch besser zu verbringen als jeden Tag Eisen zu stemmen.
Aber gut. Jedem das seine. Wenn es beide gut fanden, dann ist für sie doch alles wunderbar.

Nur fand der TE es offenbar nicht mehr toll, sonst hätte er es ja weitergemacht?!

Ich muss Dir aber widersprechen. Wenn man viel weniger trainiert und auch bei der Ernährung schludert, baut sich die Muskelmasse ziemlich schnell ab.

08.07.2020 08:13 • x 4 #13


Revell

Revell


1469
1
2122
Zitat von unbel Leberwurst:
Wenn man viel weniger trainiert und auch bei der Ernährung schludert,


Danke, das mit der Ernährung hatte ich überlesen.
Und gleichzeitig ist 7x die Woche äußerst ungesund.

08.07.2020 08:22 • #14


unbel Leberwurs.


8413
1
8296
Zitat von Revell:
Und gleichzeitig ist 7x die Woche äußerst ungesund.


Das kommt auf die Art des Trainings an.
Aber das sollte hier jetzt nicht in eine Diskussion über Trainingslehre ausarten.

08.07.2020 08:27 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag