2

Freundin weg! Will sie zurück!

lucky86

Hallo,
ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter!
Folgender Fall:
Ich habe vor 2 1/2 Jahren die Liebe meines Lebens als Freundin gewonnen und schon wenige Wochen später zog sie schon bei mir ein. Nach einem Jahr Beziehung mieteten wir uns gemeinsam eine Wohnung und bauten uns ein Leben zusammen auf. Wir sprachen übers Heiraten, über Kinder kriegen usw. Wir machten einfach schon sehr viele Pläne für unsere Zukunft. Vielleicht zu Viele, da meine Freundin auch erst 20 Jahre alt ist. Aber wir waren uns Beide einfach vollkommen sicher dass wir die Richtigen füreinander sind.
Jedenfalls war ich vollkommen glücklich mit ihr und liebte bzw. liebe sie noch wie am ersten Tag.
Inzwischen weiß ich leider dass es ihr damit vollkommen anders ging. Sie war anscheinend nicht mehr richtig glücklich mit mir und hatte auch nicht mehr so starke Gefühle.
Sie verbrachte zwar sehr gerne Zeit mit mir, was sie auch immer noch tut, aber ihre Gefühle ließen durch den langweiligen Alltag einfach nach.
In unserer Beziehung gab es folgende entscheidende Probleme:
- Ich war extrem eifersüchtig.
- Ich ließ mich ziemlich stark gehen und unternahm nur noch sehr wenig mit ihr.
- Als wir zusammenkamen verlor sie den größten Teil ihres Freundeskreises, da ihr Ex-Freund ein sehr dominanter Teil dieses Kreises war.
- Sie wollte den Kontakt zu ihrem Ex-Freund, den ich ihr verbot, da dies mich sehr verletzte.
- Ich ging zu wenig auf ihre Bedürfnisse ein.
- Es wurde alles zu alltäglich.
- ........
Vor 7 Wochen hatten wir einen heftigen Streit bei dem ich ihr die Entscheidung ließ, sich für mich oder ihren Ex-Freund zu entscheiden. Und als sie sagte dass sie darauf nicht eingehen würde, warf ich sie raus und sagte dass es das war mit uns. Doch schon am nächsten Tag versuchte ich einfach alles um diesen dummen, emotionalen Fehler rückgängig zu machen, doch sie wollte einfach nicht mehr.
Sie sagte mir in den folgenden Tagen dass sie nicht einmal weiß ob sie überhaupt noch Gefühle für mich habe und dass es einfach zu viele Dinge gab die sie unglücklich machten in unserer Beziehung. Und sie sagte mir auch dass sie mir nicht glauben kann dass ich mich verändern könnte. D.h. wieder mehr mit ihr unternehmen, den Kontakt zu ihrem Ex akzeptieren usw.
Inzwischen ist sie sogar bei ihrem Ex eingezogen. Aber nur freundschaftlich. Das glaube ich ihr inzwischen.
Und dadurch dass sie wieder mit ihm befreundet ist, ist sie auch wieder vollkommen integriert in ihrem alten Freundeskreis, der ihr so sehr gefehlt hat, die letzten Jahre.
Sie sagt dass sie sich jetzt endlich wieder frei fühlt und froh ist dass sie nicht mehr aufpassen muss mit wem sie sich trifft, sich nach niemandem mehr richten muss und machen kann was immer sie will. Sie genießt es momentan einfach komplett wieder Single und unabhängig zu sein.
Es ist jetzt schon 7 Wochen her und ich komme einfach nicht darüber hinweg! Ich vermisse diese Frau einfach so sehr!
Ich habe inzwischen eine neue Wohnung gefunden, habe angefangen Sport zu treiben, habe 10 kg abgenommen, mache Krafttraining, gehe mehr raus, unternehme mehr usw. Ich habe mich also schon ziemlich stark geändert und es ihr auch gezeigt, doch dies scheint sie inzwischen nicht mehr zu interessieren.
Wir haben regelmäßig noch freundschaftlichen Kontakt und sie sagt auch dass sie noch mit mir befreundet sein will, weil sie mich nicht vollkommen verlieren möchte, doch dass kann und will ich einfach nicht. Das kann einfach nicht funktionieren. Dafür liebe ich sie einfach noch viel zu sehr.
Ich habe sie die ersten vier - fünf Wochen ununterbrochen voll geheult, angebettelt,... eben alles was man nur falsch machen kann in dieser Situation.
Wenn ich sie fragte ob es noch Hoffnung für Uns gäbe, antwortete sie immer sie wisse es nicht und dass wir erstmal nur Freunde sein sollen.
Die letzten beiden Wochen habe ich mich dann einigermaßen gefasst und wir hatten normalen Kontakt miteinander. Ich sollte jetzt mal unbedingt dazu sagen dass wir auch gemeinsam, zwei Mal die Woche zur Meisterschule gehen, wodurch ich auch die Kontaktsperre einfach nicht hingekriegt habe.
Naja, jedenfalls redeten wir die letzten beiden Wochen nicht mehr über das Thema Beziehung und verstanden uns gut miteinander, bis ich vor wenigen Tagen nochmal einen letzten Versuch wagen wollte und sie fragte ob sie mal mit mir ausgehen würde. Sie sagte sie sei sich nicht sicher ob dies gut wäre und müsse erst darüber nachdenken. Da ich aber sehr ungeduldig war und auch nicht mehr ewig hingehalten werden wollte, beging ich den Fehler und übte Druck auf sie aus, woraufhin sie sagte dass sie keine Beziehung mehr will und sie sich jetzt einfach um ihr eigenes Leben kümmern möchte.
Das war unser letzter Kontakt, vor zwei Tagen und seit dem bin ich total am Ende und weiß einfach nicht mehr weiter. Ich würde wirklich einfach alles dafür tun diese Frau zurück zu gewinnen. Ich würde es auch gerne mit der Kontaktsperre versuchen, doch ich weiß nicht wie ich das machen soll, wegen des gemeinsamen Kurses. Ich weiß einfach nicht wie ich mich jetzt richtig verhalten soll.
Ich hoffe sehr dass mir jemand helfen und mir gute Ratschläge dazu geben kann, denn ich bin echt verzweifelt.
Ich freue mich sehr auf eure Hilfe!

28.11.2012 15:33 • #1


manfredus


2676
3
700
Hallo Lucky,

erst die Freundin "rauswerfen" und dann "zurück haben wollen" macht doch schon Dein Dilemma klar: Deine Freundin ist kein Möbelstück, also behandle sie auch nicht wie eines. Lern erst einmal diese Lektion und arbeite an Deiner Eifersucht. Und Kontaktsperre geht auch im selben Kurs: Man kann Hallo und Tschüß sagen und sich dann schnellstmöglich verdrücken.

MfG
Manfredus

28.11.2012 16:27 • #2


feuerteufel


versuche auch wenn es schwer fällt abzuschließen, glaub die will nicht mehr . . .

28.11.2012 16:53 • #3


lucky86


Hallo Manfredus,
erstmal danke für deine schnelle Antwort.
Diese Lektion musste ich sehr schnell lernen und ich bereue diese emotionale Reaktion von mir auch zutiefst. Und das mit der Eifersucht habe ich auch schon etwas besser in den Griff bekommen und wäre auch absolut bereit noch weiter daran zu arbeiten.
Wegen der Kontaktsperre: Wie soll ich das anstellen? Wir wohnen nur eine Straße voneinander entfernt und die Schule ist ca. 50 km weg von uns. Wir sind bisher immer zusammen hingefahren und saßen im Unterricht nebeneinander. Wenn wir jetzt getrennt fahren und uns jetzt plötzlich in verschiedene Ecken des Klassenzimmers setzen, ist das doch auch nicht die beste Lösung oder? Das würde doch dann sicherlich ziemlich feindselig, ihr gegenüber, rüberkommen.
Hältst du es überhaupt noch für möglich dass sich da noch etwas tun kann oder denkst du, wie Feuerteufel, dass ich das Thema lieber abschließen sollte?

28.11.2012 22:25 • #4


manfredus


2676
3
700
Zitat von lucky86:
Wegen der Kontaktsperre: Wie soll ich das anstellen?


Wie Du das anstellst weißt Du. Ob Du es willst, das weißt Du nicht.

Zitat:
Wir wohnen nur eine Straße voneinander entfernt und die Schule ist ca. 50 km weg von uns. Wir sind bisher immer zusammen hingefahren und saßen im Unterricht nebeneinander.


Na und? Ihr habt euch getrennt. Schaut, wie ihr alleine zurecht kommt. Jeder von euch.

Zitat:
Wenn wir jetzt getrennt fahren und uns jetzt plötzlich in verschiedene Ecken des Klassenzimmers setzen, ist das doch auch nicht die beste Lösung oder? Das würde doch dann sicherlich ziemlich feindselig, ihr gegenüber, rüberkommen.


Du meinst, feindseliger als ein Rauswurf und eine Trennung Deinerseits?

Zitat:
Hältst du es überhaupt noch für möglich dass sich da noch etwas tun kann oder denkst du, wie Feuerteufel, dass ich das Thema lieber abschließen sollte?


Euere Probleme sind nicht über Nacht entstanden und die Trennung hat sich nicht über Nacht ergeben. Wenn es mit euch beiden was werden soll, dann braucht ihr meiner Meinung nach einen kompletten "Reset". Und das geht nur nach einer KS und einer Neu-Annäherung. Wenn sie dann aber nicht mehr will (oder Du, wer weiß?), dann hast Du leider Pech.

MfG
Manfredus

28.11.2012 22:41 • #5


ici


Ich möchte ganz gern was zu einigen Aussagen von Dir sagen - als Frau.

"Ich habe inzwischen eine neue Wohnung gefunden, habe angefangen Sport zu treiben, habe 10 kg abgenommen, mache Krafttraining, gehe mehr raus, unternehme mehr usw. Ich habe mich also schon ziemlich stark geändert und es ihr auch gezeigt, doch dies scheint sie inzwischen nicht mehr zu interessieren. "

Warum auch? Glaubst Du äußerliche Veränderungen sind der Grund, warum ihre Gefühle abgekühlt sind? Dein Verhalten war der Grund. Ohne Freunde, von Dir immer beobachtet (oder zumindest das Gefühl zu haben, dass es so ist), das kann nicht gut gehen. Ich verstehe, dass sie sich jetzt frei fühlt. Und ich glaube nicht, dass sie in den Käfig zurückkehrt.

"Da ich aber sehr ungeduldig war und auch nicht mehr ewig hingehalten werden wollte, beging ich den Fehler und übte Druck auf sie aus, woraufhin sie sagte dass sie keine Beziehung mehr will und sie sich jetzt einfach um ihr eigenes Leben kümmern möchte."

Und wieder: Es geht nur um Dich. Um das, was Du willst. Und wenn Du es nicht sofort bekommst, kannst Du das nicht akzeptieren. Hast Du sie mal gefragt, was sie will? Oder ging und geht es nur darum, was Du willst?

"Wir haben regelmäßig noch freundschaftlichen Kontakt und sie sagt auch dass sie noch mit mir befreundet sein will, weil sie mich nicht vollkommen verlieren möchte, doch dass kann und will ich einfach nicht. Das kann einfach nicht funktionieren. Dafür liebe ich sie einfach noch viel zu sehr."

Fällt Dir was auf? Sie sagt, was sie will, doch Du kannst das nicht akzeptieren. Dir geht es nicht darum, dass SIE glücklich ist, Dir geht es nur darum, dass DU bekommst, was Du willst. Wie soll das gut gehen? In einer Beziehung sollten beide Seiten glücklich sein, nicht nur eine.

"Diese Lektion musste ich sehr schnell lernen und ich bereue diese emotionale Reaktion von mir auch zutiefst."
Frage: Wie oft hast Du diese "Reue" an den Tag gelegt? Wie oft hat sie sich den Satz angehört?
Antwort: Zu oft.
Ich verstehe schon, dass Du Dich gern ändern wollen würdest, aber es funktioniert nicht. Warum, sei mal dahin gestellt. Bisher lese ich folgendes: Dir hat was nicht gefallen, Du hast bestimmt, was passiert. Sie musste sich fügen. Das hat eher was von einem trotzigen Kind, oder?
Wie soll sich da eine Frau respektiert fühlen? Geachtet und wertgeschätzt? Das klingt vielleicht banal in Deinen Ohren, aber das ist uns wichtig. Wir sind keine Hunde, die auf Befehl Laut geben. Und so hat sie sich sicherlich gefühlt. Nicht immer, ich bestreite nicht, dass es mit Sicherheit auch schöne Momente gab. Aber irgendwann überwiegen die negativen Erfahrungen die schönen Seiten einer Beziehung.

"Und das mit der Eifersucht habe ich auch schon etwas besser in den Griff bekommen und wäre auch absolut bereit noch weiter daran zu arbeiten."
Du wärst bereit? Konjunktiv? Dass heißt, Du bist derzeit nicht bereit. Du würdest es machen, damit sie zurückkommt. Und dann? DAnn ist sie wieder da. Hörst Du dann auf?
Warum willst Du daran arbeiten? Und WIE willst Du daran arbeiten? Warum tust Dus jetzt nicht bereits?
Deine Worte klingen schön. Diese Worte wollen viele Frauen gern hören. Allerdings sind es nur Worte. Taten sind es, die zählen.

Du solltest erstmal herausfinden, warum Du sie so in den goldenen Käfig sperrst. Meist hat das was mit geringem Selbstbewusstsein zu tun. Du glaubst offenbar nicht, dass Du gut genug bist, dass sie freiwillig bei Dir bleibt. Deswegen hälst Du sie von "potentiellen Bedrohern" fern, sperrst sie ein.
Vertrauen ist ein wichtiger Punkt in Beziehung. Den sehe ich aber nicht bei Dir.

Zusammengefasst: Deine Ex möchte eine Beziehung, in der sie respektiert wird, geachtet, wertgeschätzt. In der Vertrauen und Liebe eine Rolle spielen. In der sie glücklich ist.
Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt kannst Du ihr diese Beziehung nicht geben. Ob das jemals wieder was wird? Ich glaubs nicht.
Du müsstest Dich sehr ändern dafür. Allerdings weil Du das willst, alles andere wäre nicht von Dauer.
Und Du musst für Dich entscheiden, ob Du Dich selbst verändern möchtest. Weil Du es willst, weil Du Dich so nicht magst.
Ob sie dann zurückkomment, das kann Dir keiner sagen.

30.11.2012 23:21 • #6


Karma


Hallo Lucky,

ich glaube, hier versteht jeder, dass die Situation schmerzhaft für Dich ist und dass Du damit unglücklich bist.Dass Du deshalb gerne manches ändern würdest, um Deine Freundin zurück zu gewinnen, ist nachvollziehbar.Aber schau' mal, eine ganze Weile offenbar war Deine Freundin schon unglücklich mit DIR, und nun scheint sie froh und glücklich zu sein, dass Eure Beziehung beendet ist.Es geht Ihr jetzt gut, ohne Dich.Das kommuniziert sie klar und sie sagt deutlich, dass sie keine Beziehung mehr mit Dir möchte.Sie weiss ja nicht mal, OB sie überhaupt noch Gefühle für Dich hat! Realisierst Du das überhaupt, oder geht Dir das in ein Ohr rein und ins andere wieder raus?

Du willst sie zurück.Wenn Dir etwas an Dir liegt, wenn sie Dir etwas als Mensch bedeutet, lass' sie bitte los, auch wenn es Dir erst mal sehr schwer fällt.Denn Du WILLST sie zurück, würdest sie aber nach wie vor wieder genauso unglücklich machen, wie sie es zuvor mit Dir war! Das geht ja aus Deinen Zeilen deutlich hervor... niemand kann sich über Nacht komplett ändern, so sehr der Wille vielleicht da ist.Die Dinge, die sie an Dir gestört (unglücklich gemacht) haben, KANNST Du gar nicht über Nacht oder von heut auf morgen ablegen! Z.B. Deine Eifersucht... die hat ja einen Grund, der in Dir verankert ist.Da musst Du erst mal mit Dir selbst ins Reine kommen, wenn Du sie ablegen willst.Das ist aber ein Prozess und geht nicht von jetzt auf gleich.Oder Deine Ungeduld, oder Deine Art, wenn Du nicht mehr weiter weisst, Druck auf sie auszuüben... auch wenn Du den Willen hast, das alles abzulegen, kannst Du das nicht von heute auf morgen.Du kannst es lernen, so dass die kommende Beziehung in Deinem Leben (und glaub' mir, da kommen zwangsläufig noch einige, Du bist noch SEHR jung! ) für Deine nächste Freundin erträglicher und lebbarer wird...

Ich denke mehr Tacheless reden in der jetzigen Situation kann Deine Freundin nicht.Sie wird dabei bedenken, dass Ihr "irgendwie" zwangsläufig noch miteinander zu tun habt (Meisterschule) und deshalb vermutlich eher rücksichtsvoll agieren.Müsstet Ihr Euch nicht mehr sehen, kann ich mir durchaus vorstellen, nach dem was das Mädel offenbar mit Dir durchgemacht hat, dass sie dann noch bedeutend direkter wäre und Dir eine deutlich klarere Ansage machen würde...


Auch wenn Du es im nachhinein bereust, was ich Dir glaube, aber was ist das? Ein Typ, der mich rausschmeisst? Sorry, aber der wäre auch (selbst WENN ich Gefühle für ihn hätte, und sie hat ja offenbar nicht mal mehr welche für Dich) für alle Zeiten bei mir unten durch und könnte mir gestohlen bleiben.Denn so was ist mit Verlaub einfach Charaktersache, das macht man nicht, 'nen Menschen, der einem lieb und teuer ist, und der sich nichts hat zu Schulden kommen lassen "rausschmeissen"... Wo bitte gibt's denn so was? So wie Du drauf bist, müsste sie ja zudem ständig damit rechnen, dass ihr so etwas wieder mit Dir passiert.Wie man an Deinen jüngsten Reaktionen sieht (drängeln, Druck ausüben, usw.) kannst Du Dich doch nicht mal für Dich selbst verbürgen...

Ich würde sagen, Du hast 'ne Menge Bockmist in dieser Beziehung gebaut, auch wenn Du's jetzt vielleicht bereust, aber nun ist der Zug abgefahren, nicht alle Schäden, die man anderen Menschen zufügt, kann man wieder revidierten, in der Seele des anderen bleibt immer was zurück... wenn Dir Deine Ex-Freundin WIRKLICH etwas bedeutet, lass' sie bitte los und gönne ihr jetzt eine gute Zeit.Arbeite an Dir, und sei DANKBAR, dass sie Dir immerhin so etwas wie Freundschaft anbietet, denn die würde ICH Dir ganz sicher nicht anbieten! Wenn Du meinst, Du kannst nicht mit ihr befreundet sein, weil Deine Gefühle für sie noch zu stark sind, dann musst Du es eben bleiben lassen und Dich distanzieren... wie gesagt, arbeite an Dir!


Karma

01.12.2012 02:52 • #7


lucky86


Hallo ici,
zum ersten Satz: Ja, auch äußerliche Gründe haben dazu beigetragen! Ein Hauptgrund war dass ich zugenommen hatte und nicht mehr viel rausgegangen bin!
Das sie ihre Freunde verloren hatte, hatte übrigens überhaupt nichts mit mir zu tun! Ich habe ihr nie gesagt dass sie nichts mehr mit ihnen machen soll, ganz im Gegenteil sogar. Ich hab ihr immer wieder gesagt sie solle sich öfters bei ihnen melden. Sie war aber zu stur, weil auch die anderen sich nicht von alleine bei ihr meldeten. Es gab nur zwei Leute, mit denen ich nicht wollte dass sie verkehrt. Der eine davon war ihr Ex-Freund, der schon auf mich losgehen wollte, der meine Eltern beleidigt hatte, der immer noch etwas von ihr wollte, der überall Lügen über uns und vorallem sie verbreitete, der uns storkte, der sie in deren Beziehung schlug, betrog, fertig machte, belog usw.! Dass ich dann gegen den Kontakt war sollte ja wohl vollkommen verständlich sein oder? Ich habe mit ihr auch normal darüber geredet dass ich das aus diesen Gründen nicht möchte und sie verstand das auch, doch irgendwann fing sie dann an sich heimlich mit ihm zu treffen und mit ihm zu schreiben. Dass ich darauf dann nicht so locker reagieren kann und vielleicht sehr emotional darauf reagiere, sollte auch nachvollziehbar sein oder nicht?

Zu einem anderen Punkt: Freundschaft! Wie soll das denn bitte gehen? Jedesmal wenn ich sie sehe kommen mir Tränen und sie erzählt mit wie toll es ihr geht! Und jetzt soll ich sagen: "Toll, ich freu mich für dich" und am Besten noch in einigen Wochen mir anhören dass sie einen Neuen hat oder so?

01.12.2012 09:26 • #8


lucky86


Hallo Karma,
ich danke dir erstmal für deine Antwort.
Was ich aber ganz schlimm finde, ist die Tatsache dass ich hier als voll schlechter Freund hingestellt werde.
Ich war erstens nie so krampfhaft eifersüchtig dass ich ihr Dinge verboten hätte oder ihr Dinge jemals vorgeworfen hätte oder sonst was in der Art.
Dass ich nicht wollte dass sie sich mit ihrem Ex-Freund, der immer noch Gefühle für sie hatte, und uns schon üble Dinge antat, trifft, sollte doch wohl auch verständlich sein. Und als sie heimlich mit ihm Kontakt aufnahm und sich heimlich mit ihm traf und mir sagte dass sie woanders war, stellte ich sie zur Rede und sagte ihr, dass sie doch bitte endlich damit aufhören solle, weil mir dass so sehr weh tat. Schließlich hatte er ihr so viele schlimme Dinge angetan und trotzdem nahm sie ihn immer in Schutz und suchte immer den Kontakt zu ihm. Natürlich wurde ich da auch eifersüchtig und natürlich verletzte mich das sehr. Da sie das alles aber völlig kalt ließ, sagte ich dass ich heute woanders schlafen wolle, woraufhin sie sagte, dass lieber sie geht. Und da ich das ganze Gespräch lang, heulend und am Boden zerstört, war und sie völlig nüchtern und kalt, sagte ich ihr, tief verletzt, dass es aus sei.
Ist das denn wirklich alles so schrecklich tyrannisch von mir und vollkommen unverständlich oder unnachvollziehbar? Wirklich?

01.12.2012 09:39 • #9


Karma


Zitat von lucky86:
Und jetzt soll ich sagen: "Toll, ich freu mich für dich" und am Besten noch in einigen Wochen mir anhören dass sie einen Neuen hat oder so?


Ja, Lucky! Denn genau DAS wäre ein wahrhaft fairer und edler Charakterzug... sie in Liebe loszulassen (weil SIE das möchte und Du das respektieren solltest, wenn Dir dieser Mensch wirklich etwas wert ist und Du IHR etwas Gutes möchtest!).Aber natürlich nur dann, wenn Du es auch wirklich so empfinden kannst... und da ist ja wohl im Moment definitiv nicht dran zu denken!? Genau deshalb schrieb ich: arbeite an Dir!


Liebe Grüsse,

Karma

01.12.2012 09:41 • #10


lucky86


Hey, nicht ich war der kalte, herzlose Freund! Ich war eher das emotionale Wrack, der immer wieder belogen wurde.
Sie hatte am Anfang der Beziehung schonmal heimlich mit ihm gemailt und er kam dann auf mich zu und sagte mir das und behauptete sie wolle noch etwas von ihm und erzählte mir eine Lüge nach der Anderen über sie, nur um uns zu trennen, was auch beinahe klappte. Und trotzdem tat sie mir das gleiche wieder an! Und jetzt soll ich der Böse sein?
Das versteh ich einfach nicht!
Macht man denn sowas in einer Beziehung? Hinter dem Rücken seines Freundes sich mit seinem Ex-Freund treffen? Soll das denn echt okay sein?
Ich habe sie in der ganzen Zeit nicht ein einziges Mal belogen oder ihr etwas verschwiegen, doch sie immer wieder! Und jetzt bin ich der Schlimme?
Sorry, aber das macht mich grad schon ein bisschen Alle..

01.12.2012 09:46 • #11


lucky86


Das mit der Freundschaft kann einfach nicht funktionieren!
Wenn sie einen Neuen hat und ich sie immer noch über alles liebe.. Wie soll ich das einfach ignorieren dann?
Immer wenn ich sie sehe geht es mir wieder wie in den ersten Tagen! Ich kann nicht mehr schlafen! Ich heule! Usw.!
Ihr fällt das alles sehr einfach, aber mich macht es kaputt!

01.12.2012 09:49 • #12


Karma


Zitat von lucky86:
Ist das denn wirklich alles so schrecklich tyrannisch von mir und vollkommen unverständlich oder unnachvollziehbar? Wirklich?


Ich glaube Dir sofort, dass Du sehr traurig bist und wirklich richtig leidest.Und das tut mir leid, weil ich genau weiss wie sich das anfühlt, Lucky... glaube, da können hier alle ein Lied von singen...

Irgendwo kann ich natürlich auch Deine Gefühle in den jeweiligen Situationen, die Du beschreibst, nachvollziehen... dennoch, ja Du hast Dich meiner Meinung nach egomanisch verhalten (ich beziehe mich auf das, was Du selbst schreibst), und als Aussenstehender, der emotional nicht involviert ist, springt einem das auch sofort entgegen (ich mag eigentlich keine Pauschalisierungen, glaube aber, das ich das jetzt doch objektiv sehe).Das Ergebnis war leider abzusehen, und daraus hast Du nun unglücklicherweise die Konsequenzen zu tragen.Klar, die tun verdammt weh... aber schau', Du hast ja immer wieder die selben Fehler gemacht (auch beim zweiten Male wieder Druck ausgeübt, Ungeduld, fordern, usw., das selbe Schema, wie vorher auch, dass SIE unglücklich gemacht hat), deshalb eben solltest Du imho erst mal an DIR arbeiten und die junge Frau in Ruhe lassen...

(mehr als klar kommunizieren kann sie das ja auch nicht, dass sie kein Interesse mehr an einer Beziehung hat; und sie weiss ja nicht mal, ob sie überhaupt noch Gefühle für Dich hat...!)


Meine Meinung ist, dass Du Dich lieber hier im Forum "austoben" solltest, überhaupt erst mal für Dich zwecks Trauern, Verarbeitung... lese, schreibe, wenn Dir danach ist... hier ist immer jemand, auch nachts... aber lass' Deine Ex-Freundin auch mal zu Ruhe kommen jetzt.


Karma

01.12.2012 09:51 • #13


Karma


Lucky, sie ist nicht Deine Sklavin (gewesen)! Sie darf mailen und sich treffen, mit wem sie will! Sie ist nicht Dein Eigentum, auch nicht in einer Beziehung!

Und da sie es Dir offenbar nicht sagen "konnte", sie sich jedoch nicht in ihrer Freiheit beschneiden lassen wollte, blieb ihr ja im Grunde nichts übrig, als es heimlich zu tun.

(Was ich nicht gut heisse, aber es liegt ja auf der Hand, wenn sie nicht darüber mit Dir reden kann, weil Du dann austickst...)

Karma

01.12.2012 09:57 • #14


manfredus


2676
3
700
Zitat von lucky86:
Was ich aber ganz schlimm finde, ist die Tatsache dass ich hier als voll schlechter Freund hingestellt werde.


Äh, sorry. Aber DU hast Dich doch hier so präsentiert!?!

MfG
Manfredus

01.12.2012 10:54 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag