6

Freundschaft mit der Ex-Affäre möglich?

Marva

13
2
14
Hallo zusammen

Vor ein paar Tagen habe ich diese Frage in die Runde gestellt, dies unter dem Thread: War es Liebe? Oder doch nicht?
Da ich keine Antwort erhielt, eröffne ich diesen neuen Thread und fasse mich kurz.

Meine Frage ist: Hat von euch jemand Erfahrung, dass ihr zu einer Freundschaft mit der Ex-Affäre gekommen seid? Geht das? Oder ist es besser /einfacher, den Kontakt einfach völlig abzubrechen - oder halt nur so sporadisch (Weihnacht/Geburtstag)?

Die Trennung liegt ein Jahr zurück. Ich denke noch immer oft an ihn, es schmerzt, er fehlt mir.
Damals setzte er mich unter Druck: Entweder du kommst jetzt - oder ich gehe zu einer anderen - Das hat mich sehr verletzt. Diese Verletztung hat mir aber auch geholfen, Abstand zu halten. Ich entschied mich für meinen Mann und wir haben zusammen viel erarbeitet. Wir sind auf gutem Weg, noch nicht ganz am Ziel. (Ist man das je?)

Ich kann heute, meine Sehnsüchte aussprechen und sie teilweise mit meinem Mann teilen. Es ist etwas Ruhe eingekehrt.

Mit dem AM hatte ich nur wenige Mal (schriftlich) Kontakt. Ich hörte, dass seine neue Beziehung auch nicht immer einfach ist. Diese Kontakte hatten mich immer wieder aufgewühlt. Dann kam von ihm, dass wir einfach befreundet bleiben. Für mich fühlt es sich aber gar nicht nach Freundschaft an. Ich fühle mich ihm noch mehr verbunden, als nur freundschaftlich. Das schrieb ich ihm auch. Er machte dann eine Reise für drei Monate und ich fragte mich, ob er mir schreiben würde. Doch er meldete sich nur auf meinen Geburstag und dies sehr kurz. Ich schickte ihm dann ein Gedicht, da kam etwas mehr zurück, es gehe ihm gut, die Reise sei fantastisch.
Schliesslich kam seine Rückkehr, und kurz davor schickte er mir ein herzliches SMS. Ich hoffte, dass er mir ein Zeichen schicken würde, wenn er wieder zurück war, aber das kam nicht. Mich quälten die Gedanken, dass er nun wieder bei der anderen Frau sein würde.
Nun ist von ihm eine Karte gekommen, distanziert, in ewiger Freundschaft.

Meine Frage: Soll ich darauf reagieren? Kann man befreundet sein, wenn man sich so stark verliebte? Soll ich ihm schreiben und offen sein, dass die Beziehung zwar beendet ist - und das auch gut ist, dass ich aber noch immer sehr viel für ihn empfinde, mehr als Freundschaft.

Oder anders gefragt: Wie komme ich endlich von ihm los? Was kann ich tun, um abzuschliessen?

Danke für eure Gedanken.

Marva

12.08.2017 18:05 • #1


Kenshi


20
3
11
Hallo Marva,

ich bin neu hier und kann dir nur dazu raten dich von dieser Person zu distanzieren. Zum einen schadest du dir damit selber (du leidest) und zum anderen machst du dir die Beziehung zu deinem Mann doch damit wieder kaputt. Soweit ich das verstanden habe, seid ihr noch immer an der Ehe am arbeiten und das willst du doch nicht zerstören oder? Ich glaube das du einfach noch mehr Zeit benötigst bzw. mehr daran arbeiten solltest los zu lassen. Ich weiß es ist einfacher gesagt als getan (ich stecke Momentan auch in einer Loslass Phase) aber es geht wirklich. Du wirst Tage haben an denen du mehr oder mal weniger daran denkst aber je mehr Zeit vergeht desto besser wird es dir ergehen. Brich den Kontakt vollständig ab. Das hilft ungemein. Keine Briefe, keine sozialen Netzwerke nichts davon. Telefonnummer löschen.

12.08.2017 18:16 • x 3 #2


Marva


13
2
14
Hallo zusammen

Ich schreibe, weil es einfach wieder mal sehr schwierig ist.

Kein Kontakt. Einen Menschen, den man liebte (oder noch liebt?) - und keinen Kontakt mehr. Er lebt, fühlt, atmet ... Und ich hier. Wie kann das sein?

Und wann hören diese Gedanken auf? Der Wunsch ihm zu schreiben. Die Gedanken an ihn.

Ich wünschte, ich könnte dies alles abstreifen wie eine alte Haut.

Liebe Grüsse
Marva

22.08.2017 11:58 • #3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7917
3
9589
Zitat von Marva:
Kann man befreundet sein, wenn man sich so stark verliebte?


Nein. Denn einer wird immer mehr Gefühle haben als der andere.

Zitat von Marva:
Und wann hören diese Gedanken auf?


Solange Dir in Deiner Ehe etwas fehlt, niemals.

22.08.2017 12:30 • x 2 #4


Santosha1951


Zitat von Marva:
Mit dem AM hatte ich nur wenige Mal (schriftlich) Kontakt. Ich hörte, dass seine neue Beziehung auch nicht immer einfach ist. Diese Kontakte hatten mich immer wieder aufgewühlt. Dann kam von ihm, dass wir einfach befreundet bleiben. Für mich fühlt es sich aber gar nicht nach Freundschaft an. Ich fühle mich ihm noch mehr verbunden, als nur freundschaftlich.

Zitat von Marva:
Kein Kontakt. Einen Menschen, den man liebte (oder noch liebt?) - und keinen Kontakt mehr. Er lebt, fühlt, atmet ... Und ich hier. Wie kann das sein?

Und wann hören diese Gedanken auf? Der Wunsch ihm zu schreiben. Die Gedanken an ihn.


@Marva

NEIN, reagiere bitte nicht auf seine Karte.
Leider....liebe Marva hat ER es sehr deutlich geschrieben.......... IN EWIGER FREUNDSCHAFT.

Das heißt, dass er abgeschlossen hat, weil erS.von Gefühlen und Liebe trennen kann. Das ist jedoch in Af.f.ä.ren auch zwingend notwendig.....weil man sonst daran zerbricht.

Wenn bei A.ff.ä.r.en Gefühle ins Spiel kommen, ist das meistens der Anfang vom Ende.

Du hast dich inzwischen von deinem Mann gefühlsmäßig aber auch entfernt. Wie willst du denn damit umgehen?
Da kannst du noch soviele Therapien machen, du belügst dich und ihn.

Um Trennungsschmerz zu verarbeiten und das Loslassen zu akzeptieren, braucht es oft eine lange Zeit. Deine jetzigen Gefühle haben noch die Macht, dich zu beherrschen.
Du solltest sie aber irgendwann kontrollieren können und das braucht Zeit. Das musst du aussitzen...wie man so schön sagt. Das ist ein Prozess, der sehr schwierig und zermürbend ist.

Befreundet kann man danach nicht bleiben.
Das funktioniert eventuell nach einer missglückten Ehe, aber nicht mit einem AM
Ich würde den Kontakt jetzt rigoros abbrechen, keine Karten, keine Wünsch zum Geburtstag, keine SMSen oder sonstwas.

Wenn du deinen AM immer noch liebst, dann wäre es das Beste, offen mit deinem Mann zu sprechen, dich ggf. zu trennen und nochmals ganz von vorne anzufangen.
Das wäre ehrlich und konsequent, weil unter diesen Bedingungen eure Ehe keine Zukunft hat.

Liebe Grüße und gute Nacht
Santosha

01.09.2017 22:16 • x 1 #5


Marva


13
2
14
Hallo zusammen

Nein, Freundschaft gibt es nicht, wenn man sich einmal so nah fühlte.
Alles andere, was kommt, tut nur weh.
Die Tage vergehen. Und aus dem Nichts taucht der Gedanke an ihn auf. Wie oft haben wir uns geschrieben. Ein liebes Hallo. Ein Foto, das uns begeisterte.
Aus dem Nichts glaube ich ihn atmen zu hören. Phantomschmerz?

Es geht mir gut. Meine Tage sind ausgefüllt. Einfach diese Sehnsucht pocht weiter. Auch wenn alles gut ist. Auch wenn ich mich entschieden habe. Auch wenn er glücklich ist. Was ist das?

Und warum versetzt mich der Gedanke, dass ich womöglich nichts mehr von ihm höre in eine Traurigkeit? Gehört das zum Leben dazu?

Marva

19.09.2017 12:50 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag