8

Seine Exaffäre kennenlernen?

happinesswanted

4
1
Ihr lieben Frauen (und Männer- falls welche sich hier rumschleichen) da draußen!

Ich hätte da ein Problem und wüsste gerne Eure Meinungen dazu:
Mein Freund hatte (vor meiner Zeit!) eine Affäre mit einer Dame, die gleichzeitig eine Freundin von ihm ist. Es ist nichts ernstes draus geworden, weil keine Gefühle da waren. Beide waren einfach nur bedürftig.
Dass ich das alles nicht besonders prickelnd finde, darf klar sein. Jetzt ist es aber so, dass nächstes Wochenende ein größeres Treffen ansteht mit seinen Freunden. Und darunter natürlich auch besagte Dame!
Er hat mir von der Affäre erzählt damit ich Bescheid weiß und mir beteuert, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, weil es dazu überhaupt keinen Grund gäbe, da es NUR x. war.
Mir fällt es unheimlich schwer locker damit umzugehen. Ich stelle mir alles mögliche vor und es macht mich ganz verrückt.

Wie würdet ihr damit umgehen? Hingehen? Nicht hingehen? Es ist nur eine Frage der Zeit, wann ich auf sie treffe, denn sie sind ja schliesslich befreundet.

LG und danke!

21.06.2015 13:02 • #1


Drell


Nur zum Verständnis: betrogen hat er dich nicht?

21.06.2015 13:14 • #2



Seine Exaffäre kennenlernen?

x 3


Phoeniix


haii happiness...

Wir hatten genau das selbe "Problem"...
Zudem kommt, dass ich nie "außerbeziehungs"- S. hatte...
Also weiß ich nicht, wie sich so was anfühlt, und wie der Umgang innerhalb "so einer Beziehung" ist...

Mach nicht den Fehler wie ich...

Auch wenn es schwierig ist...

Er hat sich für Dich entschieden.
DU bist seine OFFIZIELLE Freundin, bei Dir war eben nicht nur das Bedürfnis, sondern Gefühle da...

Sei locker und freundlich...
sollte sie aber Dir gegenüber zickig sein, oder ständig Anspielungen machen, kannst dann immer noch mit Deinem Freund sprechen...

Und glaub mir:
Wenn irgendjemand irgendjemanden einschüchtert, dann DU sie...
weil Du das "erreicht" hast, was sie nicht hatte... versuch es so zu sehen...

21.06.2015 13:22 • x 2 #3


happinesswanted


4
1
Nein, betrogen hat er mich nicht. Er hatte diese Affäre ca. ein halbes Jahr bevor er und ich uns kennengelernt haben.
Trotzdem ist die andere Frau ja noch da, weil sie befreundet sind (was sie auch schon vor der Affäre waren).
Mir fällt es schwer einen Weg zu finden damit klarzukommen. Kann man vielleicht nicht ganz nachvollziehen, aber ich möchte generell nicht auf Frauen treffen, mit denen mein Freund mal was hatte. Und dann auch noch fast regelmässig, weil sie zur Clique gehört ist schwer zu verdauen.

21.06.2015 13:26 • #4


Destroyed

Destroyed


262
131
Menschen haben Vergangenheit, das ist nunmal so!

Er hat Dir davon erzählt, war offen und sogar so feinfühlig zu kapieren, dass Du Dir möglicherweise Sorgen machen könntest!

Wo genau liegt Dein Problem? Eventuell in Deinem Selbswertgefühl? Dann solltest Du daran arbeiten, denn solche Situationen hält das Leben viele bereit!

Ich wäre froh, wenn er so offen damit ist und ich weiß, mit wem ich es zu tun habe! Schlimmer fände ich, er hätte es verheimlicht und es wäre irgendwann rausgekommen!

Er ist mit DIR zusammen, nimmt Dich dahin mit, sagt Dir die Wahrheit...

Klingt für mich alles positiv!

21.06.2015 13:30 • #5


happinesswanted


4
1
Danke Phoeniix & Destroyed!
Ich versuche ja genau die Dinge mir einzureden, die ihr so schön formuliert habt. Wirklich, ich versuche es. Aber dann kommen an schlechten Tagen die Gedanken durch, dass diese Frau eine Zeit lang regelmässig mit meinem Freund geschlafen hat! Sie lag in seinen Armen, sie haben gekuschelt, sie haben geküsst. Und wenn ich mir vorstelle, dass sie sich nächste Woche zur Begrüssung auch nur umarmen, wird mir schon schlecht. Weil man in dem Moment bestimmt dasselbe denkt, oder?! Man vergisst solche Erlebnisse ja nicht. Ich weiss auch nicht, wie gut es war (oh Gott, ich will auch gar nicht dran denken!)... Mir wird wirklich übel bei dem Gedanken.

@ Phoeniix: Wie hast du es verkraftet? Bzw. was ist dir passiert?

Ich hab mit ihm darüber gesprochen und er hat zwar Verständnis für mein Problem, aber er sieht keinen Grund weshalb er sie nicht mehr sehen sollte. Dadurch werde ich noch eifersüchtiger, weil ich das Gefühl habe, dass er sich für sie entscheiden würde. Total bescheuert, ich weiss.



Ja, mein Selbstwertgefühl ist vielleicht nicht sehr gross. Das ist mir bewusst und ich weiss auch, dass wenn mein Selbstbewusstsein um einiges grösser wäre, dann würde ich bestimmt keine Probleme damit haben, weil ich mich der anderen Frau gegenüber besser fühlen würde oder zumindest nicht verunsichert werde.
Aber es ist nicht so einfach...

21.06.2015 13:37 • #6


Phoeniix


Wie ich es verkraftet hab?

Ich hab ihn verloren. Er hat sich getrennt...
Zwar führten viele andere Gründe zur Trennung, unter anderem ein Stalker, aber durch meine Verlustängste habe ich ihn zu sehr eingeengt...

Seit der Trennung seh ich klarer...
Ich verstehe leider erst JETZT, dass er sich für mich entschieden hatte, und die Frauen nicht meinen "Stellenwert" in seinem Leben hatten...

Klar, die Bilder im Kopf sind furchtbar... auch wenn er sie umarmt oder sonst irgendwie Körperkontakt hat...
für mich war es einfach schlimm, weil er das "wertvollste" war, was ich hatte und von diesen Frauen hatte ich nicht das beste Bild... deswegen war es für mich so schmerzhaft...
klingt naiv und dumm...

hinterher ist man immer schlauer...

Lass es nicht so weit kommen, bei Euch...

21.06.2015 13:46 • x 1 #7


Spiritu

Spiritu


34
1
12
Liebe happiness,

vielleicht kann ich dir ein wenig deine Sorgen nehmen. Ich kenne so einen Fall aus meiner Clique. Meine beste Freundin hatte etwas mit einem Kumpel angefangen. Es gab nie das Thema, dass daraus mehr entstehen sollte. Die beiden haben sich einfach super verstanden...aber Liebe und Beziehung waren definitiv ausgeschlossen.

Als er dann eine Beziehung hatte, haben sich die Beteiligten auch bei Parties oder Spieleabenden gesehen. Und ich habe mir Sorgen um meine Freundin gemacht. Aber sie hat sich ganz aufrichtig für ihn gefreut. Er war glücklich mit seiner Freundin. Und sie fand das toll! die Freundschaft zu ihm war für sie wichtiger als über seine "Vorlieben" im Bett nachzudenken...und ob er das mit seiner Neuen hinbekommen würde Da war kein Neid und keine Eiefersucht.

Zeig selbstbewusst dein Glück und deine Liebe...und lern diese Frau möglichst unvoreingenommen kennen.

Alles Liebe,
Spiritu

21.06.2015 15:36 • x 1 #8


Destroyed

Destroyed


262
131
Zitat von happinesswanted:
Danke Phoeniix & Destroyed!
Ich versuche ja genau die Dinge mir einzureden, die ihr so schön formuliert habt. Wirklich, ich versuche es. Aber dann kommen an schlechten Tagen die Gedanken durch, dass diese Frau eine Zeit lang regelmässig mit meinem Freund geschlafen hat! Sie lag in seinen Armen, sie haben gekuschelt, sie haben geküsst. Und wenn ich mir vorstelle, dass sie sich nächste Woche zur Begrüssung auch nur umarmen, wird mir schon schlecht. Weil man in dem Moment bestimmt dasselbe denkt, oder?! Man vergisst solche Erlebnisse ja nicht. Ich weiss auch nicht, wie gut es war (oh Gott, ich will auch gar nicht dran denken!)... Mir wird wirklich übel bei dem Gedanken.


Du machst Dir viel zu viele Gedanken!
Was ist mit Dir? Gibt es Exfreunde oder S.partner, die Du noch immer magst, wo aber keinerlei Gefühle (außer freundschaftliche) mehr vorhanden sind?
Wo Du nicht mal mehr an S.uelle Erlebnisse denkst, wenn Du diese triffst, geschweige denn dich erinnerst, wie genau es war? Eben weil Du jetzt einen Menschen an Deiner Seite hast, mit dem alles wundervoll ist?!
S. wird völlig überbewertet und schafft nichts als Probleme, wenn man immer darüber nachgrübelt was wäre wenn...

Zitat:
Ich hab mit ihm darüber gesprochen und er hat zwar Verständnis für mein Problem, aber er sieht keinen Grund weshalb er sie nicht mehr sehen sollte. Dadurch werde ich noch eifersüchtiger, weil ich das Gefühl habe, dass er sich für sie entscheiden würde. Total bescheuert, ich weiss.



Ich sehe auch keinen Grund, solange er nicht 2x die Woche den Abend ALLEIN mit Ihr verbringen will?!
Wenn Dein Partner Dich betrügen will, kann und wird er es tun, da wirst Du nichts dran ändern!
Du kannst natürlich jeden Tag ins Kopfkino gehen und Dir die schlimmsten Szenarien ausmalen, dann wirst Du aber nie vertrauen...

Die Frage wäre auch überflüssig, wenn er sich nicht entscheiden muss!
Und genau das hängt von Dir ab!

Denn....


Zitat:
Ja, mein Selbstwertgefühl ist vielleicht nicht sehr gross. Das ist mir bewusst und ich weiss auch, dass wenn mein Selbstbewusstsein um einiges grösser wäre, dann würde ich bestimmt keine Probleme damit haben, weil ich mich der anderen Frau gegenüber besser fühlen würde oder zumindest nicht verunsichert werde.
Aber es ist nicht so einfach...


...da Du genau weißt, wo hier das eigentliche Problem liegt, musst Du Dich damit beschäftigen, wie Du zu mehr Selbstwertgefühl kommen kannst!
Denn mal abgesehen von dieser Situation wird es noch viele geben, in der Du das sehr gut wirst gebrauchen können!

Ich weiß nur zu gut, dass das nicht einfach ist, aber glaube mir, aufgrund eines schlechten Selbstwertgefühls mit permanentem Misstrauen und Kopfkino durch die Welt zu laufen ist auf Dauer noch viel schwieriger!

Ich rate Dir, finde Wege, Dein Selbstwertgefühl aufzubauen, such Dir Hilfe, und ich verspreche Dir, gelingt es Dir, werden Dich solche Situationen nicht mehr belasten und Du kannst souverän damit umgehen...

Es wird Dir viel besser gehen!

21.06.2015 15:56 • x 1 #9


also echt jetzt


Ich hab mit ihm darüber gesprochen und er hat zwar Verständnis für mein Problem, aber er sieht keinen Grund weshalb er sie nicht mehr sehen sollte. Dadurch werde ich noch eifersüchtiger, weil ich das Gefühl habe, dass er sich für sie entscheiden würde. Total bescheuert, ich weiss.


....und in ein paar Wochen musst du hier in der Rubrik Liebeskummer schreiben, weil er dich verlässt

Alle die schon einen Rat gegeben haben, haben Recht.
Vertrau ihm. Arbeite an deinem Selbstwert
Was machst du mal, wenn du einen Mann hast mit Kindern? Der hatte ja auch S.. mit seiner Exfrau...

Ach herrje.... Komm runter, so vergeht es jedem Mann! Rede aus Erfahrung, solche Frauen wie du empfinde ich als äusserst anstrengend

21.06.2015 16:08 • #10


Phoeniix


Hallo also echt jetzt...

Ich glaube, Du kannst Deine Meinung auch kundtun, ohne angreifend oder wüst zu werden, oder?

21.06.2015 16:34 • x 1 #11


also echt jetzt


Phoeniix, ich wollte nicht "wüst" werden. Tut mir Leid, vielleicht war ich ein bisschen zu direkt...
Aber leider hatte ich es schon zu oft mit Frauen zu tun, die wegen einer Ex oder einer guten Arbeitskollegin durchgedreht sind. Ich verstehe es einfach nicht, für mich ist ein Grundbaustein einer Liebe das Vertauen.
Ich zeige meiner Partnerin immer wie wichtig sie mir ist, aber wenn dann weiterhin Unterstellungen und Vermutungen aus dem null und nichts kommen, kann ich nicht damit umgehen.

Also sorry für meine Ausdrucksweise, aber bitte hört doch auf mit diesen (in meinen Augen) unnötigen Eifersüchteleien.... Das bringt leider nichts ausser Bauchweh

21.06.2015 16:45 • #12


Phoeniix


...oder Herzschmerz - wie bei mir...

"Your best teacher is your last mistake" sag ich da nur...

21.06.2015 16:47 • #13


also echt jetzt


...siehst du aber immerhin siehst du den Fehler und lernst daraus. Das finde ich toll!

Leider stehe ich GENAU aus diesem Grund kurz davor mich zu trennen.
Darum ein Aufruf an die TE - bitte arbeite an diesem Problem.... Es ist für beide kein Zustand

21.06.2015 16:54 • #14


happinesswanted


4
1
Wow, ein grosses Danke an alle!
Eure Worte haben mich wirklich berührt (auch die direkte Art von <also echt jetzt>! ).

Ich merke, wie ich mir zwar dessen bewusst bin, dass es letztlich an meinem niedrigen Selbstwertgefühl liegt, aber anstatt entschlossen daran zu arbeiten, stellt sich in meinem Kopf die These auf (die alles einfacher machen würde und das Problem von mir und meiner Person abwenden würde) "der Richtige wird dir das richtige Gefühl vermitteln können, sodass Eifersucht kein Thema mehr sein wird.".
Schlimm so zu denken. Ich weiss! Aber versteht ihr was ich meine? Mich plagen dann Zweifel, ob er der Richtige ist. Und in klaren Momenten weiss ich, dass es niemals den Mann geben wird, der mir alle Sorgen nimmt, weil ich die einzige bin, die mir selbst diese Sorgen und Ängste nehmen kann.

Wie kommt man bloss aus diesem Gedankenchaos raus? Wie arbeitet man an seinem Selbstwertgefühl?

Und wie <also echt jetzt> schon sagte: dieses Verhalten ist sicher sehr abtörnend. Aber mehr als meinem Freund meine Gefühlswelt zu erklären und ihm zu sagen, warum wieso weshalb ich so denke, kann ich nicht. Ich erwarte ja keine Verhaltensänderung von ihm. Ich habe deutlich gemacht, dass es ein Problem ist, das ich für mich bewältigen muss und er nichts falsch gemacht hat.
Weshalb ich mich an Euch wende, ist einfach weil ich nicht weiter weiss. Ich weiss nicht, wie ich daran arbeiten kann. Ich weiss nicht, wieso ich so bin. Ich weiss nicht, wie ich mich ändern kann. Also lieber <also echt jetzt>, sieh es mir (und deiner Freundin) bitte nach: wir wissen, dass es nicht richtig ist. Aber es gibt keinen Schalter, der uns damit aufhören lässt.

21.06.2015 17:45 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag