6

Frust nach Trennung

Eule70

14
1
14
Hallo zusammen,
Heute habe ich mich dazu entschlossen meinem Unmut Luft zu machen.
Vor fünfeinhalb Wochen wurde ich so ziemlich von heute auf morgen verlassen und ich kann es bis heute nicht fassen.
Wir hatten so eine enge Bindung zueinander. Klar gab es hier und da Reibereien. Er war immer der, der mir Sachen gesagt hat wie: Du glaubst mir gar nicht wie sehr ich dich liebe. Ich habe mir immer eine Freundin wie dich gewünscht, etc. Natürlich habe ich ihm auch gesagt und gezeigt wie sehr ich ihn liebe. Wenn er mal einen trinken war und danach seinen "moralischen" hatte, hat er mich angefleht ihn nicht zu verlassen, er wüsste nicht was er ohne mich machen sollte. Ich hatte nie vor ihn zu verlassen. Er war auch immer der, der schon Zukunftspläne gesponnen hat, von wegen gemeinsame Wohnung, etc. Auch im Schlafzimmer waren wir immer auf einer Wellenlänge und wollten das gleiche.
Eine Woche vor der Trennung hat er sich etwas anders vom schreiben her verhalten aber das habe ich darauf bezogen, dass er eine wichtige Projektarbeit fertigstellen musste. Wegen dieser Arbeit haben wir uns die letzten drei Wochen vor der Trennung seltener gesehen als sonst, damit er daran arbeiten konnte. Davor hat er sich komplett normal verhalten, hat wie immer meine Nähe gesucht. Eineinhalb Wochen vor der Trennung hat er mir gesagt wie sehr er mich liebt und wie wohl er sich immer bei mir fühlt und mir noch ein kleines Geschenk mitgebracht, weil er als er das gesehen hat an mich denken musste. Einen Tag bevor er die Arbeit abgeben musste, war er wieder ganz normal vom schreiben her und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Am nächsten Tag waren wir verabredet und kurz vor dem Treffen hat er es abgesagt. Natürlich war ich total vor den Kopf gestoßen und habe ihn gebeten kurz vorbei zu kommen um ihn was zu fragen - ich wollte ihn fragen ob mit uns alles in Ordnung ist. Als er dann da war und ich ihm ins Gesicht geschaut habe, war es mir irgendwie schon klar. Er hat mir als Grund genannt wir wären charakterlich so unterschiedlich. Da habe ich ihm gesagt, dass ich ihm das nicht glaube. Dann ist er damit rausgerückt, das er jemanden kennen gelernt hat, da aber noch nichts wäre. Während des Gesprächs wollte er mich die ganze Zeit in den Arm nehmen. Ich sagte ihm dann unter Tränen wie sehr ich ihn liebe und er antwortete ich liebe dich auch. Ich sagte ihm auch, dass er für mich der Mann fürs Leben wäre. Es wurden dann noch ein paar Sätze gesprochen und dann nahm er seine Sachen und er hat mir meine noch gebracht. Ich gab ihm noch ein paar Geschenke mit die er mir mal gemacht hatte, da ich es nicht ertragen hätte die Sachen jeden Tag zu sehen. Ich gab ihm noch sein Weihnachtsgeschenk mit, er nahm mich fest in den Arm und dann war er weg. Seit dem herrscht funkstille.

Am letzten Samstag dann postete er Bilder in seinem WhatsApp Status, unter anderem ein Bild mit seiner neuen. Das war ein richtig derber Schlag in Gesicht fünfeinhalb Wochen nach der Trennung und ich frage mich echt kann man so ein inniges Jahr Beziehung innerhalb dieser Zeit so schnell vergessen kann. Vor allem war er nie der Typ der sein Leben in sozialen Netzwerken großartig zur Schau gestellt hat. Das schlimme ist eigentlich, dass ich weiß, das er nicht so ein Mensch ist.
Seit der Trennung geht es mir etwas besser aber es ist nach wie vor sehr hart, ich vermisse ihn sehr. Ich weiß auch, dass das Leben ohne ihn weitergeht. Wie schnell sich einfach ein anderer Mensch in eine gut funktionierende Beziehung drängen kann.
Entschuldigt das es so ein langer Text geworden ist aber das musste ich mal loswerden.

20.01.2020 11:28 • #1


19markus98

19markus98


17
1
7
Hallo,

ich kann dich vollkommen verstehen mir geht es ähnlich nur dass sie den neuen Typen erst dated und noch nicht zusammen ist. Es ist ein Schlag ins Gesicht aber wir müssen an uns denken, weil man kann die Zeit leider nicht zurückdrehen.

Aber glaub mir eins, seine jetzige Beziehung hört sich nach einem sogenannten Rebound an. Er macht das um eine Lücke zu füllen weil er dich verloren hat. Früher oder später wird er merken was er mit dir verloren hat, spätestens dann wenn seine neue Beziehung vorbei ist. Komme von ihm weg und mach dir keine Hoffnungen mehr, dass frisst einen auf. Jetzt sitzt du am längeren Hebel und er muss kämpfen, wenn der dich nicht für den Rest seines Lebens verlieren will.

Aber dafür musst du die Kontaktsperre nutzen damit du selbst wieder mit dir im reinen bist. Mir geht es gerade genauso und ich bin ihr auch hinterhergerannt aber seit dem ich erfahren, dass sie einen neuen am Start hat habe ich mich für dein kompletten Kontaktabbruch entschieden.

20.01.2020 11:52 • x 1 #2



Frust nach Trennung

x 3


Eule70


14
1
14
Danke für deine Antwort. Das tut mich echt leid für dich.

Ich bin auch echt froh das ich ihm nicht hinterher gelaufen bin und ihn seitdem nicht mehr kontaktiert habe auch wenn es mir echt verdammt schwer fällt. Ich bin auch der Meinung das er kämpfen muss falls ihm noch was an mir liegen sollte, ich habe ihm ja bei der Trennung zu verstehen gegeben, was er für mich ist.

Ich versuche auch mich jetzt erstmal nur um mich zu kümmern, gehe viel an die Luft spazieren und habe auch Meditation für mich entdeckt...

20.01.2020 12:02 • x 1 #3


19markus98

19markus98


17
1
7
Auf jeden Fall bist du schon auf einem guten Weg. Viel Erfolg weiterhin!

Ich hoffe ich kann diesen Erfolg auch bald verspühren.

20.01.2020 12:23 • x 1 #4


Eule70


14
1
14
Dankeschön. Es ist trotzdem echt hart...

Ich drücke dir ganz fest die Daumen

20.01.2020 12:27 • x 1 #5


19markus98

19markus98


17
1
7
Wenn es einfach wäre, dann würde man sich hier denk ich garnicht anmelden und/oder die Beziehung zum Exfreund/Exfreundin hätte einen nichts bedeutet.

Wahrscheinlich hat das alles seinen Sinn solche Rückschläge im Leben zu erfahren und ich hoffe das macht einen stärker.

20.01.2020 12:36 • #6


Eule70


14
1
14
Das stimmt...
Ich hoffe es...

Es ist einfach verdammt schade, weil es echt gut gepasst hat. Auch unsere Familien haben sich gut verstanden.

20.01.2020 13:22 • #7


SabineWien


473
5
813
Hab dein Thema gelesen...
Echt arg wie oft hier genannt wird es passt und dann wirft der Partner alles hin.

Bei mir war es auch so und ich kann dir nach 5 Monaten Trennung leider nur sagen: auch wenn du dachtest eure Beziehung ist was ganz tolles und eure Bindung war so eng.. das war dann leider oft vieles love bombing und nicht ehrlich.
Denn eigentlich hat dich dieser Mensch nie wirklich geliebt wenn er dich sofort austauschen kann und mit der Nächsten glücklich ist.
Es ist traurig aber wahr.. das ist keine echte Liebe wenn die Gefühle einfach weg sind und von einem Tag auf den anderen die Neue "geliebt" werden kann.

Habe sehr sehr lange gebraucht um das zu verkraften das diese geglaubte Liebe und so extrem starke Zuneigung nur sein ganz normales Schema war... die Neue glaubt sicher auch sie hat den Jackpot.. bis die dann auch irgendwann knallhart auf die Wahrheit prallen wird.
Bei mir mochte ihn auch jeder aus meiner Familie und Freundeskreis und sogar unsere Kinder waren jede Woche zusammen und mochten sich... und er hat alle einfach weg geworfen und sich kein einziges Mal umgedreht. Nie gefragt wies meiner Tochter geht die jeden Abend auf ihm drauf geklebt ist zum Geschichte lesen... so traurig. Dieser Mensch hat nie jemanden je geliebt..bestimmt auch sich selber nicht.

Tut mir echt leid das dies immer so vielen Frauen hier passiert.

20.01.2020 13:37 • x 1 #8


Eule70


14
1
14
Oh ha das ist echt heftig...
Ja, ich frage mich mittlerweile echt was mit manchen Menschen los ist...

Er hat halt nie was davon gesagt, das er keine Gefühle mehr für mich hat... Na ja trotzdem hat er mich fallen gelassen...

Was ich halt noch absurd finde, ist dass er bei der Trennung sagte wir wären so schnell zusammen gekommen. Zwischen Kennenlernen und Beziehung lagen sechs Wochen Zeit und es ist von ihm ausgegangen und jetzt hat er die nächste am Start... Muss man nicht verstehen...

20.01.2020 13:47 • #9


SabineWien


473
5
813
Nein muss man nicht verstehen!
Kann ein normaler Mensch auch nicht verstehen!

Und es wird gelogen und irgendwelche Gründe erfunden für die Trennung... sie müssen es sich ja selber schön reden.
Also so armselig wie meiner Schluss gemacht hat trotz wir beide Kinder haben und die sich mochten und wir so viele tolle Momente hatten....nein das kann man nicht verstehen!
Das einzige was hilft ist zu wissen es liegt überhaupt nicht an uns, es liegt an Menschen die keine wirkliche Liebe empfinden. Die einfach weitergehen wenn eine Kleinigkeit nicht passt. Und nie sehen werden das dieses Defizit das sie fühlen in ihnen selber liegt!

20.01.2020 13:52 • x 1 #10


Eule70


14
1
14
Ja, das stimmt, da gebe ich dir recht.

20.01.2020 14:12 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag