16

Gefühl nicht Willkommen zu sein

Multiplexer02

2
1
Bin(44) mit meiner Partnerin(40) jetzt circa 2 Jahren zusammen. Wir verstehen uns eigentlich recht gut und haben eine Dinge die wir gerne zusammen machen wie Wandern, Sauna, Fahrrad fahren, Urlaub, Spazieren.

Sie ist Polin ich bin Deutscher.
Ich weiß das ein gewisses Temperament vorherrscht und ich mittlerweile auch gut damit umgehen kann.
Haben uns täglich geschrieben, unter 2 Stunden hat immer der eine oder der andere geschrieben also so richtig verliebt.
Das erste Jahr war recht Intensiv, letztes Jahr waren einige unschöne Momente.
Wir waren von Anfang an immer bei ihr da sie auch ein Kind hat. Hat sich halt so eingespielt. Sehen uns eigentlich auch selten alleine, da ihr Ex den kleinen selten nimmt.
Oft ging es ihr dann auch mal auf den Zeiger wenn ich eine Nacht länger geblieben bin.

Hat mir vorgeworfen, würde sie nur ausnutzen usw. Wenn ich dann mal sagte, lass zu mir wollte sie nicht oder weil ich mein Kind hatte oder weil sie sich unwohl bei mir fühlt.

Drei mal war sie bei mir, da war es echt schön, sagte sie auch selbst. Oft hat sie aber gesagt, dass sie sich unwohl bei mir gefühlt hat bzw. das ich das Gefühl gebe nicht willkommen zu sein.
Vor Weihnachten wollte ich, dass sie mit ihrem Kind kommt weil wir den Weihnachtsbaum aufstellen wollten.
Hab Weintrauben , Käse, Rotwein besorgt aber sie wollte nicht, war Kao.
Am Sonntag wollte sie dann aufeinmal kommen. Es war ein echt schöner Tag. Abends wollte sie fahren, hab mir nichts bei gedacht, weil ich dachte, sie muss morgen arbeiten und der kleine muss in die OGS.

Sagte nächsten Tag, dass es schade war das sie nich geblieben ist. Hatten danach ein riesen Streit. Sie sagte, wenn ich gewollt hätte das sie da bleibt, hätte ich gefragt.
Na ja dann sagte sie wie so oft, dass sie mich bei ihr auch nicht haben will. Sie hat keine Lust das wir immer bei ihr sind.

Jetzt letzten Samstag habe ich gefragt ob wir in den Schnee fahren. Wollte das Sie zu mir kommt das wir danach uns schön aufwärmen und einen Kakao trinken, mit dem Hintergedanken, sie dann zu fragen ob sie bleibt. Quasi als Wiedergutmachung weil ich letzte mal nicht gefragt hab.
Kinder hatten das vorab aber schon gefragt und ich hab gesagt , klar könnt ihr.
Wie waren dann bei mir, Kids waren am spielen. Hatte gefragt ob wir was zu essen bestellen, sie hatte kein Hunger. Ich hatte eh das Gefühl sie wollte wieder fahren. Ich hatte das nur im Kopf und wollte die Situation retten. Mein Kind war das zweite Mal im Wohnzimmer und fragte wann wir Pizza bestellen. Ich war aber völlig mit ihr beschäftigt. Sie sagte dann, dass sie fahren wollte. Ich war völlig entsetzt und ich hatte sie öfter gebeten zu bleiben. Ich war dann völlig verwirrt und ein wenig sauer. Sie hatte noch das Gefühl ich wollte sie raus schmeißen was natürlich nicht stimmt, war halt enttäuscht. Sie gab mir ein Abschiedskuss und war weg.

Seitdem spricht sie kaum mit mir über WhatsApp . Erst kam der Vorwurf, wenn ich gewollt hätte das sie bleibt hätte ich das vorher gesagt. Jetzt sagst sie, würde ihr immer wenn wir bei mir sind das Gefühl geben sie wäre nicht Willkommen.
Sie will jetzt nicht zu mir und mich jetzt nicht bei ihr sehen. .
Weiß nich was ich machen soll. Ich bin immer so froh wenn sie bei mir ist und bin mir aus könnte sie immer bei mir sein. Ich gebe mir immer so viel Mühe. Oft habe ich ein Blumenstrauß gebracht weil ich dachte ich hätte was falsch gemacht. Ich weiß nicht mehr weiter.

17.01.2021 20:06 • #1


Nein


Mit Verlaub aber temperament ist auch so ein... Wort.
Klingt für mich extrem unentspannt das ganze. Du wirkst deinen Schilderungen zu urteilen sehr harmonisch und die Ideen für Ausflüge finde ich auch gut. Leider scheint sie Probleme mit sich selber zu haben, welcher Art auch immer.
Pass auf dich auf.
Wirkt alles nicht ganz in Ordnung auf mich.

17.01.2021 20:15 • x 3 #2



Gefühl nicht Willkommen zu sein

x 3


GinaFelicitas

GinaFelicitas


1362
1
3470
Was für eine Dramaqueen!

Du, es gibt Menschen die mit sich selbst nicht zufrieden sind und anstatt da mal anzusetzen, wird es am Gegenüber ausgelassen. Du kannst ihr im Kopfstand eine Arie singen und das wird garantiert auch falsch sein.
Weil, beim richtigen Menschen kannst du wenig falsch machen, beim falschen nichts richtig.

17.01.2021 20:21 • x 5 #3


Multiplexer02


2
1
Ja ist nicht einfach. Irgendwie egal was ich mache es ist falsch. Sie sagt halt auch, daß sie eine Blockade hat durch diese Sachen und das es für sie grad momentan schwierig ist. Hat sich letztens sogar dafür entschuldigt das sie die hat.

17.01.2021 21:20 • #4


Heffalump

Heffalump


14128
19397
Zitat von Multiplexer02:
Ich gebe mir immer so viel Mühe.

Dann unterlass das mal.

Warum jemanden Blumen als Entschuldigung bringen, für Dinge, die sie dir übel nimmt. Du kannst nur vor ihre Stirn sehen - jedoch nicht hinein.
Zitat von Multiplexer02:
Sie sagt halt auch, daß sie eine Blockade hat durch diese Sachen und das es für sie grad momentan schwierig ist.

Blabla - das ist aber ihr Problem, nicht das deine. Dafür muss sie Sorge tragen, das sie ihre Stimmungen dir nicht als (Nicht) Verursacher überstülpt.


Zitat von Multiplexer02:
Hat sich letztens sogar dafür entschuldigt das sie die hat.

Toll. Einmal.
Und die anderen Male, wo sie Dich ungerecht behandelte? Zieh dich zurück, warte ob sie ins Handeln kommt!

18.01.2021 04:14 • x 1 #5


tina1955


1936
2500
Ich würde mich vorerst auch nicht mehr bei ihr melden.
Wenn sie ihre Unzufriedenheit nicht in den Griff bekommt, dann wird jedes weitere Treffen mit Ängsten Deinerseits verbunden sein, nur ja nichts falsch zu machen.
Willst Du immer überlegen, was Du tust und sagst?
Damit verbiegst Du Dich und bist irgendwann nicht mehr Du selbst.
Ich denke, das hast Du nicht nötig, Dein Leben nach Ihren Launen zu richten.

18.01.2021 05:10 • x 2 #6


_Tara_

_Tara_


6856
7
9274
Zitat von Multiplexer02:
Oft habe ich ein Blumenstrauß gebracht weil ich dachte ich hätte was falsch gemacht.

Die Formulierung fand ich jetzt irgendwie süß.
Ich glaube, die Dame hat Dich nicht verdient und weiß Dich nicht zu schätzen. Leider. Wie die anderen schon sagten: Du kannst nackig Handstand machen und dabei mit den Zehen wackeln - sie wird trotzdem unzufrieden mit Dir sein. Ich denke, dass sie nicht die Richtige für Dich ist.

18.01.2021 05:19 • x 3 #7


Unicorn68

Unicorn68


2096
1
3124
Zitat von _Tara_:
Die Formulierung fand ich jetzt irgendwie süß.
Ich glaube, die Dame hat Dich nicht verdient und weiß Dich nicht zu schätzen. Leider. Wie die anderen schon sagten: Du kannst nackig Handstand machen und dabei mit den Zehen wackeln - sie wird trotzdem unzufrieden mit Dir sein. Ich denke, dass sie nicht die Richtige für Dich ist.


Du bist wirklich lieb!
Aber, was bitte bringt es? Sich für etwas entschuldigen, wofür man nicht schuldig ist.

Ne, Abstand .

18.01.2021 05:30 • x 1 #8


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3999
12
4224
Wenn ich mir das alles so durchlese, habe ich das Gefühl ihr hättet euch vor fünf Wochen kennengelernt.
Irgendwie entsteht da nichts greifbares daraus.

Was ist denn eure Vorstellung von der Zukunft bzw wie stellt ihr euch ein Leben vor.
Ich meine damit gar nicht zwingend gemeinsam, sondern jeder für sich schon.
Ich kann da einfach keinerlei Tiefe erkennen, sondern es wirkt alles eher oberflächlich.

Was möchtest du denn?
Wie stellst du dir eine Beziehung vor und wie würdest du gerne leben?

18.01.2021 07:44 • x 1 #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag