16

Gefühle für eine Arbeitskollegin - wie damit umgehen?

dondon

dondon

16
4
18
Hallo Leute,

Nun ja wiedermal ein neues Thema was mich aktuell Beschäftigt.
Da nun durch die aktuelle Corona Situation die sozialen Kontakte sehr eingeschränkt sind hab ich unbewusst auch in der Arbeit vermehrt mit Kollegen über private Dinge intensiver gesprochen.
Was natürlich dazu geführt hat das ich mich nun in eine Kollegin verguckt habe.
Wir verstehen uns sehr gut, lachen viel und sie hat mir auch schon hin und wieder mal was selbstgekochtes mitgebracht.
Beide sind wir eigentlich aus gescheiterten Beziehungen bzw. sie war verheiratet und ist nun seit zwei Jahren geschieden und lebt alleine mit Ihrem Sohn.
Das Problem es scheint irgendwie alles zu schön zu sein den es läuten in mir immer wieder diese Alarmglocken bzw. ein Herz und Kopf Spiel und ich bin mir irgendwie auch nicht sicher oder will ich es auch nicht wahrhaben, dass ich mehr auf mein Bauchgefühl hören sollte.
Ich habe irgendwie das Gefühl das ich an ihr narzisstische Züge erkenne, das lästern über ihren ex mann, das schlecht reden über manche andere Kollegen aber immer etwas unterschwellig als würde man sich eher darüber lustig machen.
Durch eine andere Kollegin habe ich dann erfahren, dass sie einen Freund+ hat aber davon nie etwas erwähnt hat, gut hat jetzt nicht zwingend erwähnt werden müssen aber auf die Frage was sie an ihren Geb. Wochenende macht hat sie sich auch nicht viel dazu geäussert.
Als würde sie mich zwar nicht anlügen aber auch nicht alles erzählen um so vl weiter mit mir flirten zu können und nicht uninteressant zu wirken da sie was am laufen hat.
Was ich noch weiß sollte ihr Typ aber auch ein Kontrollfreak sein laut ihrer Kollegin/Freundin, und sie glaubt das sie mich vl auch nur warm hält, da sie auch etwas für mich empfindet.

So nun auf der einen Seite will ich ja auch nicht mehr für mich ist da schon alles gesagt, dass daraus aus meiner Sicht nichts mehr wird aber nur mein Herz bzw. mein Bedürfnis mit jemanden zu flirten lässt da auch nicht locker.
Als würde ich in einem Teufelskreis stecken.

Ist es auch ein weiteres Anzeichen an narzisstischen Zügen, dass sie sich auch immer leicht als Opfer hinstellt und ich naiver Trottel mich dann wieder in die alte Helferschiene hineinversetze? Ich finde es auch schwierig zu erkennen ob da wirklich was in Richtung Narzissmus geht oder ob ich mir das auch etwas durch die vergangene Beziehung einbilde.

Ein Arbeitsplatzwechsel kommt natürlich noch nicht in frage, rein finanziell bin ich noch zwei Jahre an den Job gebunden.

Doch was sind eure Meinungen zu meiner Situation schreibt mal rein um mich auch etwas wachzurütteln

17.03.2021 20:03 • #1


Holzer60


4791
5
6490
Ich könnte dir seitenweise schreiben, aber ich mache es kurz...

Lass es sein und konzentriere dich auf Dich ! Alles andere geht in die Hose...

VG Holzer60

17.03.2021 20:07 • x 6 #2



Gefühle für eine Arbeitskollegin - wie damit umgehen?

x 3


Rheinfee


602
2
863
Zum einen *Never **** the Company"

Zum anderen: wie kommst du darauf das sie Gefühle für dich hat?
In Zeiten von Corona redet man viel mit Kollegen auch in Ermangelung von Alternativen, da redet man auch über privates.
Vielleicht ist es einfach kollegiales Interesse? Meine Kollegin bringt auch ab und an Essen mit oder auch der Kollege - und Ja, wir wissen inzwischen alle viel über das Privatleben der anderen

Aber das war's dann auch!

Hat Sie dir gesagt das sie mehr will? Gefühle für dich hat? Da "mehr" ist?

Danach klingt es nämlich nicht.

17.03.2021 20:54 • x 2 #3


The_Who

The_Who


426
1
575
Don't dip your pen in the companys ink.

Außerdem hat sie nen Stecher, und ist anscheinend gut versorgt.

17.03.2021 21:02 • #4


Unicorn68

Unicorn68


2096
1
3120
Schließe mich den Vorschreibern an.

Hände weg.
Nicht nur, weil sie eine Kollegin ist, sondern auch weil sie scheinbar, nach Deiner Schilderung, nicht gerade einen sympathischen Eindruck macht.
Es stört Dich ja auch reichlich viel.

Auch interessant, was ihr so an Infos teilt....
Sie erzählt ihrer Freundin von F+, sie erzählt es Dir weiter.

17.03.2021 21:09 • #5


leilani

leilani


1920
7
3034
Ich finde das nicht schlimm mit einem Kollegen anzubandeln, vorausgesetzt man kann damit umgehen wenn´s schief geht.

Aber wenn du jetzt schon glaubst, die ist narzisstisch... hört sich ungesund an

17.03.2021 21:10 • x 2 #6


LeTigre

LeTigre


200
1
410
Korrigiere mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe...

Hat sie dir oder deiner Freundin gegenüber geäußert, dass sie an dir interessiert ist? Wenn Nein, wie kommst du dann darauf, sie hätte dir gegenüber irgendwelche Verpflichtungen oder müsse sich rechtfertigen für ihre F+?

Und warum sollte sie das dir überhaupt erzählen? Das ist etwas sehr intimes und privates und das würde ich sicherlich auch nicht einem Kollegen erzählen, nur weil man sich ab und an miteinander unterhält und zusammen lachen kann. Du überspringt m.M.n. ein paar Schritte und denkst schon viel zu weit. Dabei habt ihr bisher nur einen unverfänglichen Kollegenkontakt.

Womit ich zum nächsten Punkt komme: Sei immer doppelt und dreifach auf der Hut, wenn du mit einer Kollegin anbandeln willst. Es gibt für keine Beziehung eine Garantie. Kannst du Arbeit und Privatleben trennen und im Falle einer Enttäuschung noch weiter mit ihr zusammen arbeiten?

Was ich ziemlich unpassend finde ist ihr gleich Narzissmus anhängen zu wollen, wegen ein paar Charakterschwächen oder Marotten.
Wenn jede/r die/ der über dessen Ex schlecht redet Narzisst/in wäre... ach herrje...
Über andere Leute schlecht zu reden kann auch einfach für Neid, ein geringes Selbstbewusstsein, Frust oder Langeweile sprechen. Man sollte mit solchen laienhaften Diagnosen echt sehr zurückhaltend sein.

Kurz: ich glaube du solltest deine Schwärmerei abstellen und mit ihr auf Kollegenebene bleiben.

17.03.2021 22:18 • x 4 #7


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4878
2
9552
Hey Dondon, ich hab mal den ultimativen Tipp für Dich: Ruf doch mal ihren Ex-Mann und befrag ihn dazu. Könnte sehr erhellend sein.
Auch ich kann hier nur raten, die Finger von zu lassen. Auf Arbeit ist immer problematisch - bei solchen Vorzeichen schon mal gar nicht. Überleg Dir mal wenn sie wirklich Hass auf Dich schiebt, was dann ihre erste Aktion sein könnte. Ich denke mal sie könnte Deinem Chef einige Dinge über Dich erzählen. Gerade die "privaten" Dinge die Du erzählt hast, enthalten auch sehr schnell mal Druckpotential. Sollte hier S. etwas laufen bist Du auch sehr schnell wegen S. Belästigung dran. Def. Finger weg.

17.03.2021 23:02 • x 1 #8


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1008
1757
Dein Bauchgefühl macht zumindest keine Luftsprünge bei ihr.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe?
Zitat von dondon:
will ich es auch nicht wahrhaben, dass ich mehr auf mein Bauchgefühl hören sollte.

Du weißt schon, dass der Bauch die Infos vom Hirn nimmt, mit weiteren Signalen von ihr verbindet und dann das Urteil kommt?
Dein Bauch IST klüger, als das Hirn und sieht viel mehr.

Wenn Du jetzt bereits an ihr als möglicher Partnerin zweifelst - lass' es.
Klingt sonst eher nach dem perfekten Weg zum Unglücklich werden.

Schau' anderweitig nach Kontakten, online, in der Nachbarschaft, im Sportkurs, wenn er draußen statt findet.

Und... passe ein wenig auf, dass Du auf Arbeit nichts zu privates erzählst, was Dir auf die Füße fallen kann.
Zitat von dondon:
das schlecht reden über manche andere Kollegen aber immer etwas unterschwellig als würde man sich eher darüber lustig machen.

Woher weißt Du, dass sie es nicht auch bei Dir macht?
Der Flurfunk ist so 'ne Sache.
Zitat von dondon:
Ist es auch ein weiteres Anzeichen an narzisstischen Zügen, dass sie sich auch immer leicht als Opfer hinstellt

Nein, Eigennutz, Strategie, Egoismus und bewahren des Selbstbildes reichen da vollkommen aus.
Ist doch klasse, wenn immer alle anderen Schuld sind, so macht man selbst nie Fehler. Super.
Zitat von dondon:
und ich naiver Trottel mich dann wieder in die alte Helferschiene hineinversetze?

Warum gibst Du dich immer als Helfer her?
Wird Dir in vergleichbarem Maße geholfen oder gedankt?
Oder hilfst Du aus dem Selbstzweck zu helfen?
Wenn Du meinst da was ändern zu müssen - dann tu es.

Behalte ein gutes kollegiales Verhalten bei, genieße das Flirten und so, aber mehr sollte es nicht werden.

18.03.2021 10:22 • x 1 #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag