5

Gefühle für meine Lehrerin

blauerDiamant6

Hallo zusammen,
also bevor ich anfange zu erzählen. Ich weiß das viele allein bei meinem Titel sicher schon mit den Augen rollen, denn dieses Thema gibt es hier sicher sehr häufig. Aber ich bitte euch mir wenigstens zuzuhören. Das wäre wirklich sehr lieb.
Also. Zuerst mal ich bin ein Mädchen und bin 17 bewege mich also langsam auf das Abitur zu.
Ich bin ein fröhlicher Mensch, gehe gern mit Freunden weg und mache viel Sport.
Leider geht es mir in letzter Zeit sehr schlecht da ich mich in meine Lehrerin verliebt habe(sie ist eine Referendarin also schätze ich ihr Alter so auf 24-26).
Schon seit einiger Zeit habe ich starke Gefühle für sie. Am Anfang habe ich mir noch eingeredet, dass sie mich auch mag und so was man halt tut, wenn man verliebt ist. Aber dann habe ich immer mehr versucht, es logisch und sachlich zu betrachten. Mir ist klar das ich für sie einfach nur eine von vielen vielen Schülerinnen bin. Und ich mache mir auch keine Hoffnungen oder so etwas da es niemals klappen wird. Einmal wegen dem Lehrer-Schüler Verhältnis und natürlich auch weil sie meine Gefühle nicht erwidern würde.
Ich bin eigentlich kein empfindlicher Mensch, vieles perlt einfach an mir ab und ich weine sehr sehr selten. Aber in letzter Zeit tue ich das die ganze Zeit und ich muss mich auch vor Freunden und Familie zusammen reißen, da ich ständig an sie denken muss und mir bei jedem Gedanken an sie und der Verzweiflung die dann in mir aufsteigt, die Tränen kommen.
Ich habe mich vor ca. 1nem Jahr von meinem Freund getrennt und mich kurz danach in sie verliebt. Es ist mit der Zeit immer schlimmer geworden und ich wünsche mir einfach nur das die Gefühle für sie aufhören und ich nicht mehr leiden muss.
Wahrscheinlich habt ihr euch schon gewundert aber ja ich bin in meine Lehrerin verliebt nicht in meinen Lehrer. Das macht es für mich noch schwerer darüber zu reden. Denn ich denke das sich jeder irgendwann mal ein bisschen in einen Lehrer oder eine Lehrerin verknallt wenn es auch nur ein ganz klein bisschen ist. Aber für das gleiche Geschlecht Gefühle zu haben ist ja auch so etwas eher ungewöhnliches aber für eine Lehrkraft?
Ich weiß das das alles nichts bringt da die Situation und ihr Ende ziemlich klar vorhersehbar sind.
Aber ich kann die Gefühle nicht abstellen egal was ich versucht habe ich finde nichts negatives an ihr und kann nicht aufhören, an sie zu denken. Sie ist der sozialste und liebenswerteste Mensch den ich je kennen gelernt habe. Aber ich weiß das ich mir gar keine Hoffnungen zu machen brauche und darum wünsche ich mir im Moment einfach nur wieder ein normales, unkompliziertes Leben führen zu können.

Ich wäre euch wirklich wirklich dankbar, wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet wie ich diese Phase(ich hoffe das es eine ist) überstehen kann und wie diese Gefühle wieder weggehen.
Auf jeden Fall danke ich euch von ganzem Herzen, dass ihr euch meine Geschichte und mein Problem angehört habt, denn ich würde das nicht schreiben und mir im Internert Hilfe holen, wenn ich nicht wirklich verzweifelt wäre.
Also Danke schon mal an jeden, der mich ernst genommen hat.
(Ihr seit alle etwas besonderes und vergesst nicht mal zu lächeln, dass steht euch nämlich )

Einen schönen Valentinstag wünsche ich euch noch.

Eure verwirrte und verzweifelte Vivi

14.02.2017 13:25 • x 1 #1


Mairenn

Mairenn


1047
2
1258
Hi Vivi,

hmmm... das ist mal ein interessanter Fall.
Du schreibst über Gefühle. Welche Art Gefühle sind es denn konkret, die du für sie empfindest und durch was sind die gekommen (wodurch sind die Gefühle dir bewusst klar geworden) ?
Wie ist dein Verhältnis zu deinen Eltern? zu deiner Mutter explicit ? und zu deinen Geschwistern?

mach dir keine Sorgen; wir werden versuchen dir zu helfen

14.02.2017 13:51 • x 1 #2


Sway82

Sway82


2380
10
2074
Hey liebe Vivi,
unglücklich verliebt sein ist ja immer total doof. Egal, ob es die Lehrerin ist, der Sporttrainer, die beste Freundin etc.
Bringt dir natürlich nichts, aber das waren wir sicher aber auch alle mal. Ich sogar auch in die Deutsch-Referendarin, die allerdings Ende 20 und ich süße 14 war Dann war da noch mit 10 die Betreuerin im Zeltlager, die wohl schon um die 18 oder 19 Jahre alt war, dann mit 18 war ich plötzlich in eine sehr enge Freundin verknallt, die aber so was von hetero ist.... Drama hoch 10 erst mal. Und so weiter und so fort
Nach einiger Zeit haben sich diese Schmetterlinge immer verflogen....das dauerte mal etwas länger, mal war nach 2 Wochen die Luft raus aus dem Verknallt-Sein.
Letztendlich kannst du, so glaube ich, gar nicht wirklich aktiv was machen im Moment. Ihr aus dem Weg gehen wird schwer, da sie dich wohl unterrichtet. Also musst du das leider irgendwie aussitzen. Negative Dinge an ihr finden? Hm, auch schwer, wenn du sie aktuell gerade so toll findest.

Tut mir leid, ich weiß keinen Rat, außer die Zeit arbeiten lassen und bis dahin einfach dein Ding weiter zu machen: geh mit Freunden raus, mache deinen Sport, lenke dich ab und versuche schöne Dinge zu erleben.

14.02.2017 14:53 • x 1 #3


Mairenn

Mairenn


1047
2
1258
Du beantwortest meine Fragen nicht.

14.02.2017 15:21 • #4


Sway82

Sway82


2380
10
2074
Zitat von Mairenn:
Du beantwortest meine Fragen nicht.


Vielleicht weil die TE nicht online ist?!
Lass ihr doch mal etwas Zeit

14.02.2017 15:32 • #5


Mairenn

Mairenn


1047
2
1258
Zitat von Sway82:
Zitat von Mairenn:
Du beantwortest meine Fragen nicht.


Vielleicht weil die TE nicht online ist?!
Lass ihr doch mal etwas Zeit


ach herrje ... ich habe dich doch glatt mit TE verwechselt * ich Nuss
(ich muß doch endlich anfangen Multitasking nicht unbedingt als positiv anzusehen)

14.02.2017 15:37 • #6


Sway82

Sway82


2380
10
2074
Zitat von Mairenn:
Zitat von Sway82:

Vielleicht weil die TE nicht online ist?!
Lass ihr doch mal etwas Zeit


ach herrje ... ich habe dich doch glatt mit TE verwechselt * ich Nuss
(ich muß doch endlich anfangen Multitasking nicht unbedingt als positiv anzusehen)



Ich hatte es vermutet, wollte aber nichts sagen weil es ja so gar nicht passt

14.02.2017 15:45 • #7


blauerDiamant6


Liebe Mairenn,
Ich bin mir nicht sicher ob man so auf die Kommentare antwortet, da ich mir eigentlich nie Hilfe im Internet hole habe ich hiermit nicht sehr viel Erfahrung. Naja hoffe das kommt bei dir an.
Also ich habe gemerkt das ich vielleicht auf sie stehe als mir der Unterricht bei ihr richtig Spaß gemacht hat. Ich habe mich immer wie verrückt auf den Unterricht gefreut und dann immer mehr nur noch auf sie. Und ich habe dann den Drang verspürt mich ständig zu melden nur damit sie mich aufruft und meinen Namen sagt(ich weiß, ziemlich kindisch).
Jedenfalls habe ich in ihrer Gegenwart immer öfter Herzklopfen bekommen und wurde rot sobald sie mich angesprochen hat. Ich muss wie schon gesagt immer zu an sie denken auch an eine gemeinsame Zukunft und fange dann immer fast wieder an zu heulen wenn ich mir im selben Moment wieder klar machen das das niemals eintreten wird.
Ich muss sie immer anschauen und habe das Bedürfnis(ich weiß das klingt vielleicht bisschen komisch) sie zu berühren. Ich denke mir ständig alberne Fragen aus nur damit sie mit mir redet, lasse mir immer viel Zeit wenn ich das Klassen Zimmer verlasse damit sie noch etwas zu mir sagt(total dumm). Das fällt auch langsam meinen Freunden auf.
Außerdem finde ich sie, dass ist ja meistens so wenn man verliebt ist, unglaublich hübsch. Alles an ihr ist perfekt und sie sieht immer wunderschön aus.

Also ich hoffe das konnte deine Frage einigermaßen beantworten und vielen Dank das du mir hilfst!

14.02.2017 20:55 • #8


blauerDiamant6


Liebe Sway82,
vielen Dank das du dir mein Problem angehört hast.
Gut zu wissen das ich nicht alleine bin mit dieser art von Problem.
Es ist gar nicht schlimm das du keinen konkreten Rat für mich hattest, dass was du gesagt hast hat mir schon geholfen.
Ich werde mich auf jeden Fall versuchen abzulenken.
Danke dir nochmal

14.02.2017 21:02 • #9


arjuni


Lieber blauerDiamant6,

ich finde das alles weder "ziemlich kindisch", noch "bisschen komisch" und schon gar nicht "total dumm"!
Niemand braucht sich für seine schönen Gefühle oder sein Verliebtsein schämen oder gar selbst runter machen...

So ist sie halt die Liebe. Kümmert sich nicht um Altersunterschied, gesellschaftliche Regeln, Konventionen etc.

Ich stelle mir das ungeheuer schwierig vor für Dich, sie ständig zu sehen in dieser Situation. Mit Deinen Sehnsüchten im Regen zu stehen... und habe keinen Rat, wie es erträglicher für Dich sein könnte.... Oje.... lass Dich mal drücken!

Aber die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt. Es ist ja nicht gesagt, dass sich das Ganze nicht ändern könnte, wenn ihre Referendarzeit vorbei ist. Wielange geht die noch? Bis Ende des Schuljahres? Soooo groß ist der Altersunterschied ja nun nicht.
Möglich ist vieles....

Alles alles Liebe wünscht Dir von Herzen

Arjuni

14.02.2017 21:17 • x 1 #10


Mairenn

Mairenn


1047
2
1258
Zitat von blauerDiamant6:
Ich wäre euch wirklich wirklich dankbar, wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet wie ich diese Phase(ich hoffe das es eine ist) überstehen kann und wie diese Gefühle wieder weggehen.


Wenn ich richtig lese, sind diese Empfindungen für dich ein Problem. warum?
Warum genau möchtest Du, dass diese Gefühle "weggehen"?

Um bei einem "Problem" Abhilfe zu schaffen, müssen wir erst herausfinden, worum es sich hier genau handelt, was genau das Problem für Dich ist.

15.02.2017 12:10 • #11


blauerDiamant6


Hey Arjuni,
vielen Dank für deine aufbauenden Worte. Es ist lieb von dir das du mich unterstützt.

Ich bin mir tatsächlich nicht ganz sicher wie lange ihre Referendarinnen Zeit noch dauert. Sie ist ja jetzt schon das 2 Jahr an der Schule. Eigentlich wäre sie nach dem letzten gegangen aber sie hat dann doch verlängert( zu dem Zeitpunkt habe ich mich natürlich sehr darüber gefreut).
Wir hatten sie letztes Jahr schon als ich mich dann in sie verliebt habe und dieses Jahr haben wir sie wieder bekommen.
Natürlich macht es der Gedanke, dass sie (bald?) gehen muss und ich ja auch nicht mehr so weit vom Abitur entfernt bin nicht gerade besser.

(Du hast ja geschrieben das alles möglich ist und die Hoffnung zuletzt stirbt. Das hoffe ich tatsächlich auch noch irgendwo in mir drin. Dann schreit allerdings diese andere stimme dazwischen, dass es gar nicht klappen kann... naja)

Vielen Dank nochmal für deine aufbauenden Worte!

15.02.2017 12:32 • x 1 #12


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1821
1
2811
Ich kenne das auch. Ich war verliebt in meinen Mathelehrer, er war wunderbar und spielte so toll Gitarre. Blöderweise hatte er auch eine wunderbare und sehr nette Frau und lud oft Schülergruppen nach Hause ein. Dann kam er... ein neuer Biolehrer, auch damals Referendar. Ab da hatte ich Bestnoten und habe mich tot geärgert als ich 4 Wochen ins Krankenhaus musste. Die Note für das Jahr war dann nur eine 2 und ich konnte ihn nicht sehen. Immerhin war der Mathelehrer noch Klassenlehrer und besuchte mich. Der hat auch noch viele üble Sachen mitmachen müssen. Oberstufenschülerinnen, die sich vor ihm auszogen, als er Pausenaufsicht machte z.B.
Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie und wann das dann alles wieder verging. Ich hatte Freunde in meinem Alter und mein Leben lief trotz der Lehrerliebe normal ab.
Jahre nach dem Abitur kam der Biolehrer in die Kneipe, in der ich jobte. Mit einer Frau. Er erinnerte sich nicht an mich. Ich lobte ihn für den tollen Unterricht, den er damals gemacht hatte und das war es dann auch. Von mir aus war da auch nichts mehr.

Ich denke, dass es so üblicherweise funktioniert. Aber was ist schon üblich?

Für Dich steht sicher auch noch die Frage an, mit wem Du denn nun anbandeln willst? Mit Männchen oder Weibchen oder beiden? Lebe Dein Leben und finde Dich. Es wird alles gut kommen.

15.02.2017 12:36 • #13


Sway82

Sway82


2380
10
2074
Naja, Mairenn.....sie ist verliebt in ihre Lehrerin. Das ist für sie kein schönes Verliebt-Sein, weil sie sie gerne berühren will, vielleicht auch küssen will, Zeit mit ihr verbringen will. Was man halt so träumt, wenn man verliebt ist, die andere Person aber vermeidlich nicht. Und das ganze dann auch noch in der schule, wo es Freunde mitbekommen. Mit 17 mag man das vielleicht nicht einfach mal genießen. Sie verzehrt sich nach ihr Hinzu scheint zu kommen, dass sie zum ersten mal diese Gefühle für eine Frau empfindet. Ist nicht leicht, wenn man das an sich entdeckt.

15.02.2017 12:40 • #14


blauerDiamant6


(An Mairenn)
Ja also wie erkläre ich das am besten...

Es ist nicht wirklich ein Problem, da hast du natürlich recht.
Es steht mir nur irgendwie im Weg sagen wir so, weil ich deswegen nicht mehr schlafen kann und sich meine Gefühle überschlagen. Es ist diese 'ausweglose' Situation. Ich weiß, dass es nie etwas werden kann. Sie wird Lehrerin und ich bleibe Schülerin, werde hoffentlich mein Abitur machen und sie dann vielleicht nie wieder sehen.
Naja allein dieses Lehrer-Schüler Verhältnis 'macht meine Hoffnung zu nichte'. Außerdem weiß ich eben nicht wie lange sie noch an der Schule bleibt, wohin sie danach geht, da sie Referendarin ist.
Und wenn ich mir jetzt vorstelle, dass sie irgendwann weg geht und ich sie nie wieder sehe (wie es bei all den anderen Referendaren an unserer Schule ist) dann wird mir ganz schlecht.
Diese Verzweiling, dass sie für mich praktisch, egal was ich mache, unerreichbar bleibt ist so deprimierend, dass ich sogar schon kurz davor war, mir etwas anzutun.
Aber das war nur eine (zugegeben ziemlich dumme) Phase.

Ich hoffe, dass du einigermaßen verstehen konntest, warum es mir lieber wäre, wenn diese Gefühle aufhören würden und ich wieder ein 'normales, entspanntes und fröhliches' Leben führen könnte...

15.02.2017 12:54 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag