1

Verliebt in Lehrerin

Sophie2201

Hei, ich bin 16 jahre alt und wollte hier einfach mal meine Probleme loswerden und hoffe dass mir vielleicht irgendjemand hier weiterhelfen kann weil ich es keinem erzählen kann aber alles langsam echt nicht mehr aushalte da ich in meine Lehrerin verliebt bin. Ich fang mal von vorne an. Ich hatte sie ein paar jahre im unterricht und wir haben uns auch total gut verstanden. In dem letzten Jahr in dem ich sie hatte fing ich an mich in die zu verlieben bzw erstmal nur für sie zu schwärmen (ich bin bi). Sie ist übrigends schon über 50. Jetzt hatte ich sie 2 Jahre nicht mehr und der Liebeskummer wurde besser. Nun habe ich sie wieder im unterricht und bemerke wie sehr ich sie immer noch liebe und wie sehr ich sie eigentl. Vermisst habe. Ich liebe sie übrigens glaube ich nur platonisch. Ich habe einfach das gefühl dass sie die einzigst ist der ich jemals alles anvertrauen kann. Mir gings in letzter zeit nicht so gut, hatte depressive phasen etc. (Das weiß aber noch keiner) Und ich würde ihr so gerne alles erzählen weil ich dass einfach alles gern loswerden würde. Mein problem ist dass ich nicht weiß ob ich ihr davon erzählen soll und vorallem wie. Übrigens, sie mag mich glaube ich ganz gerne, lächelt mich immer an wenn sie mich auf dem gang sieht und wenn sie mit mir redet sieht sie immer in meine augen und sieht aufmerksam aus. Also, könnt ihr mir helfen? Soll ich ihr erzählen dass es mir zur zeit einfach nicht gut geht und ich gerne mit jemand darüber reden würde? Und tut mir leid dass das jetzt so lang geworden ist^^

21.11.2017 22:59 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


4510
4
6308
Hallo Sophie, hast du denn keine Freundin, mit der du reden kannst?
Was ist mit Deiner Familie, merkt da keiner, wie es Dir geht?

21.11.2017 23:16 • #2


Luto

Luto


4587
1
3155
so lang war's ja nicht. es ist relativ klassisch, dass sich das Chormäuschen in den Chorleiter verliebt, aber das ist niemals auf Augenhöhe, und niemals ehrlich... Du siehst in ihr etwas, wo Du Mangel hast, mehr nicht... Ich empfehle Dir, zu überlegen, warum du sie auf dieses Podest schiebst.
Erzähl ihr nichts, denn Du willst doch kein Mitleid. Nimm es als temporäre Verwirrung, nicht mehr!
Sie wird Dich, wenn sie gesund ist,niemals auf Augenhöhe betrachten.

21.11.2017 23:22 • #3


Sophie2201


@Lebensfreude: nein nicht wirklich. Ich habe einfach das Gefühl dass sie die einzigste wäre die mir helfen könnte und eigentl sagt man ja auch immer dass man sich bei problemen auch notfalls an lehrer wenden darf. Ich habe nur angst dass sies nicht verstehen wird:/

21.11.2017 23:29 • #4


Lebensfreude

Lebensfreude


4510
4
6308
Was glaubst Du denn, was sie Dir antworten würde?

21.11.2017 23:34 • #5


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5166
3
8795
Zum Glück bist Du nur platonisch verliebt, denn Dir ist sicher klar, dass es aus verschiedenen Gründen - allen voran rechtlichen! - keine Beziehung zwischen Euch geben kann. Versuch doch einfach, dieses Gefühl für Dich zu genießen und es schön zu finden, dass Du jemanden so gerne magst!

Erzähle ihr jedoch NICHTS davon! Das könnte nur dazu führen, dass Euer gutes Verhältnis sich verschlechtert, denn es wird für sie dann schwierig sein, noch unbefangen mit Dir umgehen zu können.

Wenn Du sie als Vertrauensperson siehst, dann sehe ich es anders als Luto: Frag sie einfach, ob sie Dir zuhören mag. Über all Deine anderen Probleme könntest Du durchaus mit ihr sprechen, wenn Du Deine (platonische) Verliebtheit außen vor läßt und nicht thematisierst. Ihr wird in ihrer Pädagogen-Laufbahn evtl. schon öfters passiert sein, dass sich ihr Schüler/innen anvertrauen.

Wenn sie da abblockt und nicht drauf eingeht, dann musst Du das aber akzeptieren und Dir woanders Hilfe und Unterstützung suchen.

21.11.2017 23:35 • #6


Ajvar


Hallo Sophie
vielleicht erinnert sie dich unbewusst an deinen Wunsch an eine liebevolle, warmherzige Mama, der du dich anvertrauen kannst wenn du Sorgen hast ?
Sich in deinem jungen Alter schon mit Depris konfrontiert zu fühlen anstatt dein Leben mit allen Sinnen zu geniessen ist auch nicht so toll, irgendwo müssen sie ja ihren Ursprung haben.
Es kann helfen über deine Situation zu sprechen und als deine Lehrerin müsste sie wissen wie damit umzugehen ist.
Hast du gute Freunde, Eltern, denen du dich auch anvertrauen kannst ?

21.11.2017 23:35 • x 1 #7


Luto

Luto


4587
1
3155
Zitat von Sophie2201:
. Ich habe einfach das Gefühl dass sie die einzigste wäre die mir helfen könnte

nein, sie ist exakt die einzige , die dir nicht helfen kann. auch, wenn Du's nicht hören willst, aber sich in die Lehrerin zu verlieben, ist ein Defekt, und hat was mit fehlender Sicherheit zu tun, und mit fehlendem Selbstwertgefühl... eine Autoritätsperson scheint da als >Notnagel für die eigenen Defizite, aber sie wird sie nicht heilen....

21.11.2017 23:38 • #8


Sophie2201


Erstmal vielen Dank für eure Antworten!
@Ajvar: ich denke nicht dass es was damit zu tun habe da ich mit meiner familie und auch meiner mutter super zurecht komme und ich weiß dass ich meiner mutter oder auch bff alles erzählen könnte. Mein problem ist eher dass ich allg ein mensch bin der seine probleme keinem erzählen kann der einem so extrem nahe steht sonder lieber personen denen ich zwar alles anvertrau, die mir aber nicht sooo nahe stehen... und da gäbe es nur diese eine lehrerin...

@Lebensfreude: ich denke entweder dass sie ja natürlich sagen würde und mir zuhören und helfen würde oder wenn nicht dann wahrscheinlich dass es besser wäre mich an jemand anderen zu wenden

@Luto: ich finde nicht dass das ein Defekt ist, denn Liebe ist Liebe. Es kann sein dass ich da sie eine Autoritätsperson ist bei ihr viel sicherheit etc verspüre, aber ich denke nicht dass es viel mit Selbstbewusstsein zu tun hat

21.11.2017 23:58 • #9


Ajvar


Zitat von Sophie2201:
@ajvar: Mein problem ist eher dass ich allg ein mensch bin der seine probleme keinem erzählen kann der einem so extrem nahe steht sonder lieber personen denen ich zwar alles anvertrau, die mir aber nicht sooo nahe stehen. und da gäbe es nur diese eine lehrerin.

Hallo Sophie
sofern du glaubst, dass du dich in sie verliebt hast, ist das eine besondere Nähe, die du verspürst, vielleicht fühlt sich deine Lehrerin dir auch nahe - auf einer anderen Ebene.
Einige Menschen machen ihre Probleme mit sich aus und fühlen sich gut damit, anderen fehlt der Ausdruck ihrer Lebenszustände, sofern du darunter leidest und dich allein damit fühlst ist die Zeit gekommen daran etwas zu ändern.
Es kann in deinem "Verliebtseinzustand" auch nach hinten losgehen wenn du dich ihr anvertraust, denn das schafft noch mehr Nähe, Intensivität, Vertrauen u.m. so das es dir schwer fallen könnte den nötigen Abstand zu wahren, der dich vor Enttäuschungen schützen könnte, schnell könntest du dich in Illusionen verlieren, die nie realisierbar werden. Sei dir dessen bewusst und entscheide dann, dir könnte auch eine Therapie helfen deine Hemmung zu überwinden.

22.11.2017 00:13 • #10


Emma14

Emma14


1576
1201
Zitat von Sophie2201:
@Luto: ich finde nicht dass das ein Defekt ist, denn Liebe ist Liebe


Da hast du recht. Es kommt oft vor, dass Schüler/innen sich in Lehrer/innen verlieben. Andere wiederum verlieben sich in
irgendwelche Stars usw. Völlig normal in der Pubertät. Aber: Behalte es möglichst für dich. Auch keiner Klassenkameradin erzählen, denn die Gefahr, dass es weitergetragen wird, ist gegeben.

22.11.2017 00:31 • #11


Luto

Luto


4587
1
3155
Zitat von Sophie2201:
ich finde nicht dass das ein Defekt ist, denn Liebe ist Liebe.

doch doch, ist ein Defekt und hat mit Liebe Null zu tun.
Liebe hat auch was mit Geben zu tun, aber Du kannst niemandem (sofern er gesund ist) etwas geben, mit dem Du nicht ansatzweise auf Augenhöhe bist. Du schwärmst für sie, weil sie scheinbar eine Lücke, oder besser gesagt einen Mangel füllen könnte. das passiert aber nicht nur 16jährigen, keine Sorge, durchaus auch mal 66jährigen.

22.11.2017 09:24 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag