Geht oder ging Sie fremd ?

compaq

Guten Abend,

ich bin um die 30, meine Frau 2 Jahre älter.

Wir sind ca 13 Jahre zusammen, davon 6 verheiratet, haben 2 Kinder ( 6 und 4 )

Wir verstehen uns eigentlich sehr gut. Sind sogar dabei ein Haus zu bauen.

Meine Frau arbeitet in der Gastronomie, jedoch in einer Einrichtung, eher Catering ect im Büro in einer belebten Stadt umgeben von vielen jungen Leuten. Ich eher ruhig auf dem Lande.

Ich selbst helfe viel im Haushalt mit, tu alles für meine Frau.

Jetzt geht es schon einige Jahre immer etwas mehr bergab mit der S.. Man ist froh wenn es in 3 Wochen ein mal was gibt.
Wenn Sie dann mal nicht will hat Sie aber auch kein Problem damit dies mir anderweitig zu erledigen....also ganz in Ruhe läßt Sie mich auch nicht.

Nun beschäftigt mich das Thema aber schon 2-3 Jahre, frage immer mal nach ob denn was ist...Sie verneint .

Außerdem wird das Handy meist auf das Display gedreht, liegt dauernd neben Ihr auf der Couch, meist nie frei rum. Dieses verhalten das Handy sehr intim zu behandeln ist aber bei Ihr auch nicht neu.

Um Licht ins Dunkle zu bekommen habe ich, ok blöderweise, die SMS Nachrichten sobald es ging schnell gelesen. Meist waren aber keine mehr drin da selbst die Ausgänge erst garnicht gespeichert werden.

Da waren dann SMS von einem nicht gespeicherten Kontakt über "bist wieder aus dem Urlaub zurück" oder von Ihm dann " ja, könnte etwas wärmer sein in D, wie war Schuleinführung" , Also so DInge auch über die Familie, immer mit Tach davor oder Guten Morgen....

Bis meine Frau schreibte :
Alles alles Gute zum Geburtstag, trink nicht so viel, musst wieder arbeiten, ich drück dich ganz fest +Kusssmilie

Er zurück :
Vielen Dank für deine Geburtstags SMS, ich werde deine feste Umarmung und den Kuss sehr genießen, sei mir nicht böse aber ich vermisse dich sehr.

Darauf hin hab ich Sie direkt angesprochen. Nach erstem nicht wissen über die Nr sagte ich das er sogar heute geb. hat, Sie müsse wissen wer es ist. Irgendwann sagte Sie es, einer aus dem Nebengebäude.
Sie treffen sich oft zum rauchen...kommen sehr gut klar und lästern ect.

Um der Sache nachzugehen habe ich an der Arbeit jemanden angerufen. Dieser wusste eigentlich direkt um wen es geht. Meinte auch das er 4-5 mal im Monat da ist und die rauchen gehen. Es würde denen schon ins Gesicht stehen , sieht schon nach mehr aus. Auch ginge da was rum....und meine Frau wollte das der jenige das bitte zurück nimmt.

Meine Frau sagt zu dem ganzen das die Leute klar lästern, beide dann aber sagen klar gleich gehen wir ins bett usw...und das dann so rumgetragen wird. Der eine würde das rumerzählt haben und Sie hätte Ihrem "evtl Lover" gesagt er soll doch klarstellen das da nix ist...
Er ist 10 Jahre älter...dort schon bekannt rauen anzumachen, hat aber selbst Frau und Kinder.

Das Handy würde Sie meist weg legen, da ich immer nerve mit wer schreibt denn usw, das ginge Ihr auf den Keks. OK das könnte stimmen.

Sie versicherte mir mehrmals das da absolut nichts ist. Sie sagte das mehrmals und auch wirklich deutlich.... Nur, die kennen sich wohl nun schon 2-3 Jahre, warum hat Sie mir nie von Ihm erzählt, immerhin trifft Sie sich ja mehr mit Ihm wie mit Ihren normalen Arbeitskollegen zum rauchen. Darauf meinte Sie das Sie ja nicht alles und über jeden mit mir erzählt, 4-5 mal im Monat ist auch nicht häufig.

Außerdem schreiben Sie nicht oft, sehen sich ja auf arbeit...nur in den 3 Tagen ist mir aufgefallen haben die 6 SMS geschrieben...ok er hatte 3 Wochen Urlaub und Geburstag....

Meine Frau war mit ziehmlich sauer, meinte sogar meine Eifersucht hält Sie nicht aus...da wäre doch nix. Ich fragte halt jeden Tag neue Sachen was Sie sehr nervt.

Momentan hat es sich beruhigt, wir waren schön essen , kuscheln viel ect.
Sie meint mit mir hat Sie alles, ich bin der einzige Mann im Leben...

Was meint Ihr, ist die Deutung der SMS von mir zu hoch ?
Sie hatte nach meiner Attacke auch direkt den Typen angerufen und gesagt das ich das war der da mehrmals angerufen hat um raus zu bekommen wer es ist. Direkt vor mir .... Auch hatte ich ihn mal angerufen und er meinte das wäre Ihm zu blöd was ich da denke.

Generell geht/ging Sie nicht häufiger ins Soli oder sonst irgendwas. An eine Langzeit Affäre glaub ich auch nicht wirklich...da hätte Sie sich irgendwann mal verplappert, würde nachts Arbeiten müssen oder so.

Verhalten sich Frauen da nicht generell anders wenn Sie fremd gehen ?

Was meint Ihr ?

17.09.2012 21:28 • #1


rvb71


Nee deine Frau hat nichts mit dem anderen oder irgend einem.
Wir Männer reden da schon was rein und machen dann nur alles kaputt.
Lass das und sie damit in Ruhe sionst passiert nur was du anscheinend nicht willst.
Wenn sie in deinem beisein den Typen anruft und es klärt was willst du noch?
Jetzt geht es schon einige Jahre immer etwas mehr bergab mit der S.äufigkeit. Man ist froh wenn es in 3 Wochen ein mal was gibt.
>>Wenn Sie dann mal nicht will hat Sie aber auch kein Problem damit dies mir anderweitig zu erledigen....also ganz in Ruhe läßt Sie mich auch nicht.<< Du bist in Ihrem Herzen und obwohl sie eigentlich keine Lust hat "sorgt" sie für dich. Ist doch spitze. Besser geht dioch nicht. Wenn das nicht liebe ist was denn.

Ich würde sie ganz und gar damit in Ruhe lassen mit Ihr nur mit Ihr allein was schönen neues unternehmen und gezielt auf S. verzichten.
Der Alltag ist ja auch nicht immer alles für eine Frau oder uns. Eine Frau will immer wieder aufs neue Erobert werden sich wohl fühlen. Wer denn nicht.
Sie ist doch wohl die DU willst oder willst du eine andere?

18.09.2012 01:15 • #2



Geht oder ging Sie fremd ?

x 3


senseye


19
1
1
mal eine Frage am Rande ...

wenn ein Ehemann Bedenken hat das seine Frau fremd gegangen ist und Sie darauf anspricht....

Ist es üblich das die Frau direkt den "Liebsten" anruft und meinte ich wäre das gewesen mit den Testanrufen und würde das und das denken" ?

Bzw würden beide hinterher meine Fragen bzw dessen Antworten miteinander absprechen anstatt das irgendwie einzelnd zu lösen bzw antworten zu geben ?

Das sind eher indizien das da nix war oder ?

30.10.2012 17:36 • #3


Franc

Franc


378
74
Wenn eh schon Gerüchte bei denen auf der Arbeit rumlaufen, dann werden sie sich schon eine Taktik zum Herausreden zurechtgelegt haben.

Zitat:
Er zurück :
Vielen Dank für deine Geburtstags SMS, ich werde deine feste Umarmung und den Kuss sehr genießen, sei mir nicht böse aber ich vermisse dich sehr.


Die Antwort ist schon heftig. Das schreibt man nicht unter Kollegen.

Zitat:
Darauf hin hab ich Sie direkt angesprochen. Nach erstem nicht wissen über die Nr sagte ich das er sogar heute geb. hat, Sie müsse wissen wer es ist. Irgendwann sagte Sie es, einer aus dem Nebengebäude.
Sie treffen sich oft zum rauchen...kommen sehr gut klar und lästern ect.


Gut, Telefonnumern können schwer zu merken sein, aber wer ständig SMSe schreibt, kennt die Nummer.

Würde deiner Frau nahelegen, dass sie die häufige Schreiberei nun lässt, die Nummer löscht und den Kontakt einschränkt. Dir zuliebe sollte sie das können. Wenn eine Kollegin dir zu nahe tritt, würdest du ja auch so handeln.

Also 2. Gespräch muss sein. Von ihr muss da mehr kommen, um dir glaubhaft zu versichern, da ist nichts. Und in der Beziehung könnte sie ja auch mal wieder mehr investieren. Beides zusammen schürt halt dein Misstrauen. Ob sie das nicht verstehen und ändern könnte.

02.11.2012 01:34 • #4


Huhu2


Guten Morgen!

Also meine Meinung ist, das die Beiden sich super gut verstehen. Sie holt sich ein bißchen Bestätigung bei ihm.

Vielleicht prickelt es auch ein bißchen. Das wars!

Hatte selbst mal so einen Arbeitskolllegen, aber in einer Zeit als es noch keine email oder Handy gab! Unvorstellbar heute ne

Wie auch immer: Auch er war verheiratet, Baby war unterwegs, ich in einer festen Beziehung. Kurz bevor unsere Wege sich trennten, hat er mir gestanden, das er schon mal gerne genascht hätte, aber verheiratet ist eben verheiratet. Meine Meinung dazu hat er erst gar nicht hören wollen, aber diesen letzten Schritt hätte ich trotzdem nie gemacht.

Wir haben uns einfach super gut verstanden, ein bißchen geflirtet. Auch haben hier die Arbeitskollegen das ein oder andere mit bekommen, aber geredet wird eh immer! Irgendwann hab ich auch auf seiner Geburtstagfete seine Frau kennengelernt. Mein Partner war auch mit dabei. PUNKT!
Man ist doch dann auch in einem Alter, wo man sich auch diverse Gedanken macht, und man doch auch weiß was man da wirklich zuhause hat!

Diese Heimlichtuerei ist echt sch****, gebe ich zu. Macht im nachhinein die Situation schlimmer als sie ist. Ist aber eher dazu gedacht, keine schlafenden Hunde zu wecken wie man so schön sagt. Dabei weckt man dann eher viel schlimmeres wenns "raus" kommt.

Das bei euch nicht mehr so viel "läuft" nach diesen Jahren find ich jetzt nicht unnormal, oder ich würde das jetzt nicht mit den beiden in Verbindung bringen. Sie "kümmert" sich ja auch nach wie vor um dich

Du und die Familie seid ihr sicherer Hafen, der ruhige Pol, das wichtigste.

In Verbindung mit ihrem Arbeitskollegen fühlt sie sich mal nicht als "nur Mutter" zum Beispiel, sondern als FRAU!

Das ist manchmal etwas, welches in einer langjährigen Beziehung mit Verpflichtungen, Kinder und ALLTAG verloren gehen kann.

Meine Meinung!

Ich würde an deiner Stelle versuchen die Sache nicht so hoch zu pushen, sonst habt ihr bald wirklich handfeste echte Probleme. Guck nicht mehr in ihr Handy. Sie wird jetzt schon selbst erkannt haben, wo deine Grenze liegt. Das einzuschätzen ihrerseits, das mußt du ihr nun schon ZUTRAUEN!

02.11.2012 07:34 • #5


Mona Lisa

Mona Lisa


776
448
Zitat von senseye:
mal eine Frage am Rande ...

wenn ein Ehemann Bedenken hat das seine Frau fremd gegangen ist und Sie darauf anspricht....

Ist es üblich das die Frau direkt den "Liebsten" anruft und meinte ich wäre das gewesen mit den Testanrufen und würde das und das denken" ?

Bzw würden beide hinterher meine Fragen bzw dessen Antworten miteinander absprechen anstatt das irgendwie einzelnd zu lösen bzw antworten zu geben ?

Das sind eher indizien das da nix war oder ?


compaq bist doch du senseye?

02.11.2012 07:52 • #6


senseye


19
1
1
hi,

ja senseye richtig


Also, Sie hat es mir immer versichert das da nix war, und immer wenn ich wieder angefangen habe ging Sie immer in Konfrontation und meinte ich vertraue Ihr nicht, Sie hat sich nix vorzuwerfen usw...

So wie huhu2 hat Sie mir es auch geschildert....


Und ich wäre an Ihrer Stelle glaub nach der Offenlegung durch mich erstmal weg..irgendwo hin und hätte mir was überlegt...aber nein Sie rief Ihn gleich an....und meinte zum Schluss auch "Grüß deine Frau"

Und er meinte ja zu mir das Sie wüsste wie er das meint...Er war im Urlaub, Sie war im Urlaub beide haben sich 4 Wochen nicht gesehen da hat er so geschrieben und das "tut mir leid" oder "sei mir nicht böse" davor gesetzt damit Sie es nicht falsch versteht, war freundschaftlich gemeint.

Er hat mit mir immer SMS geschrieben wenn ich nachfragen hatte, die haben sich nicht abgesprochen vor jeder Antwort, das weiß ich weil ich immer geschrieben habe wenn das Handy meiner Frau auf dem Tisch lag.

Wenn ich er wär, hätte ich den Kontakt mit dem Ehemann gemieden und Dinge immer abgesprochen. Ebenso ist meine Frau keine die an S. leiden würde ...Sie ist diejenige die es nicht so brauch.

Die heimlichtuerei hat es schwierig gemacht zu glauben, das ist richtig.
Aber wenn da was wäre dann schreibt man anders. Z.b. er nach dem Urlaub "freu mich dich endlich wieder zu küssen" oder noch krassere Sachen...aber nicht " ja bin wieder in deutschland, könnte etwas wärmer sein"


Auch hat er bei meinem ersten Telefonat mal gesagt das wäre ihm alles zu blöd....was ich denn nur will. Wir haben glaub 4 mal Tel und sicher 30 SMS Nachrichten geschrieben...das würde glaub keiner machen mit dem Ehemann....wenn er was zu verbergen hat.

02.11.2012 11:10 • #7


Landauer_37


13
1
Zitat von senseye:
hi,

ja senseye richtig


Also, Sie hat es mir immer versichert das da nix war, und immer wenn ich wieder angefangen habe ging Sie immer in Konfrontation und meinte ich vertraue Ihr nicht, Sie hat sich nix vorzuwerfen usw...

So wie huhu2 hat Sie mir es auch geschildert....


Und ich wäre an Ihrer Stelle glaub nach der Offenlegung durch mich erstmal weg..irgendwo hin und hätte mir was überlegt...aber nein Sie rief Ihn gleich an....und meinte zum Schluss auch "Grüß deine Frau"

Und er meinte ja zu mir das Sie wüsste wie er das meint...Er war im Urlaub, Sie war im Urlaub beide haben sich 4 Wochen nicht gesehen da hat er so geschrieben und das "tut mir leid" oder "sei mir nicht böse" davor gesetzt damit Sie es nicht falsch versteht, war freundschaftlich gemeint.

Er hat mit mir immer SMS geschrieben wenn ich nachfragen hatte, die haben sich nicht abgesprochen vor jeder Antwort, das weiß ich weil ich immer geschrieben habe wenn das Handy meiner Frau auf dem Tisch lag.

Wenn ich er wär, hätte ich den Kontakt mit dem Ehemann gemieden und Dinge immer abgesprochen. Ebenso ist meine Frau keine die an S. leiden würde ...Sie ist diejenige die es nicht so brauch.

Die heimlichtuerei hat es schwierig gemacht zu glauben, das ist richtig.
Aber wenn da was wäre dann schreibt man anders. Z.b. er nach dem Urlaub "freu mich dich endlich wieder zu küssen" oder noch krassere Sachen...aber nicht " ja bin wieder in deutschland, könnte etwas wärmer sein"


Auch hat er bei meinem ersten Telefonat mal gesagt das wäre ihm alles zu blöd....was ich denn nur will. Wir haben glaub 4 mal Tel und sicher 30 SMS Nachrichten geschrieben...das würde glaub keiner machen mit dem Ehemann....wenn er was zu verbergen hat.

Ich finde gut dass es geklärt und besprochen ist.

Die Sache anzusprechen fand ich richtig von deiner Seite aus. Es hätte sich ja auch was anbahnen können, dann ist es besser dies vorher zu verhindern als danach die ganze Ehe gefährdet zu sehen.

Die Vorredner haben alles recht gut auf den Punkt gebracht. Sie möchte wohl mehr sein als "nur" funktionierende Ehefrau und Mutter, allerdings hast du auch deine Wünsche und die sind berechtigt.

Sie wie sich das aber alles darstellt, handelt es sich wohl in der Tat nur um harmlose Freundschaft am Arbeitsplatz.

Aber so ein Beigeschmack bleibt gelle?

Mach dich nicht verrückt, genieße die Zeit mit ihrund laß es bei Streitigkeiten nie zum Thema werden.

02.11.2012 11:20 • #8


senseye


19
1
1
es würde mich ja mal interessieren wie "fremdgeher" denn nach dem auffliegen so reagieren .....


Ich denke so zu reagieren wie die beiden es gemacht haben, das wäre schon die absolute Meisterleistung wenn es denn gewollt wäre...

02.11.2012 11:30 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag