38

Gesellschaftlicher Druck - wie aushalten?

Gedankenfrei

1
1
1
Hallo Liebe Forummitglieder,

Ich habe lange mitgelesen und mich doch entschieden einen eigenen Beitrag zu erstellen.
Wie geht ihr mit dem Druck der Gesellschaft on Bezug auf Bindung, Haus, Kinder ?
Ich bin bereits 31 und Single. Alle meine Freundinnen heiraten, bekommen Kinder.
Selbst meine jüngeren Geschwister sind verheiratet, haben Kinder, bauen Häuser.
Oftmals stelle ich mir die Frage, was verkehrt mit mir ist.

Auch Fragen von meinem Umfeld, ob bei mir die Ihr bereits ticke, halte ich kaum aus.

Manchmal habe ich das Gefühl man muss als Frau einen Mann, Haus und Kinder haben, sonst ist man eher die Außenseiterin.

Freue mich über eure Erfahrungen und Tipps.

Lieben Gruß, Gedankenfrei

14.11.2022 07:52 • x 1 #1


Tin_

Tin_

11157
1
17562
Zitat von Gedankenfrei:
Oftmals stelle ich mir die Frage, was verkehrt mit mir ist.

Hört sich eher danach an, als machst du dir den Druck selbst, wo es keinen gibt.
Zitat von Gedankenfrei:
Auch Fragen von meinem Umfeld, ob bei mir die Ihr bereits ticke, halte ich kaum aus.

Lächeln und sagen: nein.

Ich habe diesen Druck nie gespürt, obwohl natürlich mal Fragen kommen wie: Wann heiratest du? oder Wie sieht es mit Kindern aus?
Meist ist das mit vermutlich gar nicht, denn ich halte nichts von der Ehe und Ich bin kein großer Kinderfreund beendet.

Entspann dich, du bist 31. Was willst du noch in deinem Leben erreichen?

14.11.2022 08:00 • x 1 #2



Gesellschaftlicher Druck - wie aushalten?

x 3


Chrome

Chrome

1787
1
2540
@Gedankenfrei

Tja dein Name ist hier leider nicht Programm ‍️

Du solltest dir daran aber ein Beispiel nehmen. Lass die Welt doch reden, denn sie tun es nur weil ihr eigenes Leben so langweilig ist.

Ich frage nie jemanden nach seinem Leben, es.geht mich schlicht und ergreifend nix an. Daher lass dich mal nicht unterkriegen, niemand ist perfekt und jeder hat eine andere Art die Dinge an zu gehen.

Auf jeden Fall klingt es eher so als würdest du dich in ein Weltbild zwengen lassen, anstatt einfach dein eigenes zu malen. Auch wenn du nie Kinder haben wirst, ist dein Leben nicht weniger Wert. Mach Sport, such dir tolle Hobbys und lebe einfach dein Leben. Wenn du wegfahren willst, dann fahr weg, wenn du Spaß haben willst, dann hab Spaß und sollte dir noch einmal jemand diese Frage stellen, dann Dreh doch einfach den Spieß um und frag diese Person wieso sie deine Innere Uhr interessiert und ob ihre kaputt ist.

Wie man sein Leben lebt geht niemanden etwas an und dabei spielt es keine Rolle ob du dir Kinder wünscht oder nicht. Du solltest es lieber als Stärke sehen, denn du bist dir selbst mehr wert als zwanghaft ein Baby zu bekommen.

Mach dich mal von diesen Gedanken frei und lebe, dann kommt der Mann von ganz alleine und die Familie sowieso. Mit Druck kann nie etwas gutes entstehen. Daher lass dir keinen Druck machen.

14.11.2022 08:12 • x 3 #3


unbel Leberwurs.

13014
1
16113
Zitat von Gedankenfrei:
Manchmal habe ich das Gefühl man muss als Frau einen Mann, Haus und Kinder haben, sonst ist man eher die Außenseiterin.


Ich verstehe schon, dass Du dazugehören willst.
Aber brauchst Du dazu wirklich, Mann, Kind, Haus?

Wichtig ist, dass Du glücklich bist, wenn Du diese Fragerei der anderen mal ausblendest.

14.11.2022 08:22 • #4


RyanG

RyanG

1694
4
3672
Vor allem ist dieser gefühlte „Anspruch“ an Dich so ziemlich die schlechteste Basis für Haus/Ehe/Kinder. Du selbst bist die einzige Person, die ihr Leben macht.

Nur weil es gesellschaftlich so „normal“ ist, heißt das nicht, dass Du mitziehen musst.

Willst Du das denn überhaupt?

Du musst mit Dir selbst glücklich sein. Egal, wie das aussieht. Alles andere fügt sich. Es geht niemanden was an, wie Du Dein Leben führst.

14.11.2022 08:40 • x 1 #5


CanisaWuff

CanisaWuff

3814
10
6365
Zitat von Gedankenfrei:
Ich bin bereits 31 und Single. Alle meine Freundinnen heiraten, bekommen Kinder.

Gerade heute morgen habe ich darüber nachgedacht, dass keine meiner Freundinnen Kinder hat.
Nur eine einzige war verheiratet und ist auch wieder geschieden.

14.11.2022 08:45 • x 2 #6


Butterblume63

9974
1
25655
Liebe Te!
Ich finde solche Fragen an dich schlicht geschmacklos. Komischerweise werden Männer bei weitem weniger solch übergriffige Fragen gestellt.
Mit dir ist alles in Ordnung nur bei den Fragestellern fehlt es an manchen. Also lebe dein Leben, genieße es und mach dir keinen Kopf um solch emotional dummen Menschen.

14.11.2022 08:52 • x 7 #7


Pinkstar

Pinkstar

10974
4
15805
Morgen Gedankenfrei,

mir persönlich ist die Gesellschaft zwar nicht egal, aber ich möchte so leben, wie ICH es für gut halte. Ich möchte Dinge haben und tun, was mich glücklich macht, egal ob das jemand gefällt oder nicht.

Jeder Mensch sollte ein Individuum sein/bleiben, denn nichts ist schöner und macht glücklicher, als sich so entfalten zu können, wie man selber sein möchte

L G Pinkstar

14.11.2022 08:53 • x 2 #8


CanisaWuff

CanisaWuff

3814
10
6365
Wenn man auf Hochzeiten immer gefragt wird, ob man denn nicht bald die nächste sei, dann sollte man das einfach mal auf Beerdigungen auch so machen

14.11.2022 09:01 • x 13 #9


Pinkstar

Pinkstar

10974
4
15805
Zitat von CanisaWuff:
Wenn man auf Hochzeiten immer gefragt wird, ob man denn nicht bald die nächste sei, dann sollte man das einfach mal auf Beerdigungen auch so machen

Schwarzer Humor ist manchmal gar nicht schlecht

14.11.2022 09:04 • x 2 #10


Die-Nachbarin

Die-Nachbarin

23
1
67
Ich wollte lange keine Kinder und kenne diese doofen Sprüche.
Willst du denn überhaupt dieses gesellschaftlich erwartete Leben?
Wenn nicht, dann musst du lernen, dir diese Erwartungen am A... vorbeigehen zu lassen. Wenn ja, ist es natürlich noch mieser, das dauernd hören zu müssen

In meinem Freundeskreis war es andersrum. Ich wollte als einzige keine Kinder und vor 10 Jahren auch noch nicht heiraten und nun bin ich doch die einzige Verheiratete mit Kindern ein Klassiker und da wir alle schon Mitte dreißig sind, denke ich dass es wohl auch so bleiben wird. Der Frage, wann denn das zweite kommt, haben wir mit Zwillingen direkt vorgebeugt aber sonst kommt diese Frage doch eh. Die Neugier ist zu groß

Die Leute meinen das ja nicht mal böse, hab mich auch schon dabei erwischt, dass ich es fast gefragt hätte. Man ist halt so glücklich und wünscht sich das auch für all seine Freunde. Aber der Lebensentwurf des einen muss ja nicht der des anderen sein. Ist eigentlich auch kein smalltalk Thema. Es gibt ja auch Frauen bzw Paare, die nicht mal eben so ein Baby bekommen können, wo es viele Behandlungen braucht, Hormon therapien eventuell ohne dass es dann mal klappt. Sowas nebenbei zu fragen, kann ja auch mal dem Gegenüber sehr wehtun. Allein deshalb halte ich mich diesbezüglich zurück

Ich drück dir die Daumen, dass du DEINEN Weg findest und zu dem stehst, was du wirklich möchtest.

14.11.2022 09:32 • x 1 #11


Unhinged

Unhinged

572
1503
Zitat von Gedankenfrei:
Manchmal habe ich das Gefühl man muss als Frau einen Mann, Haus und Kinder haben, sonst ist man eher die Außenseiterin.


Oder es wird so empfunden, dass man das gefälligst als Ziel haben sollte..

Wenn es für dich passt, nimm diese Ziele an. Wenn nicht, dann nicht. Nicht jeder Mensch ist gleich und nicht alles passt auf alle.

Ich hatte damals ganz andere Ziele für mich und Kind und Haus kamen da schon mal gar nicht drin vor. Mann schon. Es kam natürlich anders und überraschend und ich bin froh drum.

Selbst wenn du all das dann erreicht hast, also Haus, Kind, Mann, ist das keine Grundlage für Zufriedenheit, wenn du eigentlich etwas ganz anderes wolltest und willst.

Aber das wird dich dein Leben lang begleiten, diese Erwartungshaltung der Gesellschaft an dich oder das, was du dafür hältst.

Nur Mut

14.11.2022 09:51 • x 1 #12


_Summer_

_Summer_

1483
1
3118
@Gedankenfrei

Guten Morgen Gedankenfrei.
Zitat von Gedankenfrei:
Wie geht ihr mit dem Druck der Gesellschaft in Bezug auf Bindung, Haus, Kinder ?

Ich befürchte, den Druck macht man sich selbst.
Mir ist es völlig egal was andere machen oder denken in Bezug auf ,,Die Gesellschaftliche Norm.
Erstmal ist jeder unterschiedlich.
Selbst,wenn deine Freundinnen Heiraten und Kinder kriegen, dann wirkt das vielleicht nach außen Happy, aber hat auch seine ,,Nachteile
Ich persönlich möchte garnicht Heiraten,den Ring kannst dir auch so mit deinem Partner anstecken,symbolisch und es endet nicht im finanziellen und Mentalen Chaos,wenn es doch zur Trennung kommt. Wobei...heute gibt's ja schon Unterhaltsanspruch, wenn man nur lange genug in einer Lebenspartnerschaft war oder? Kann man mal sehen,wie unfrei die ,,Festgelegten Regeln sind.
Es gibt auch eine Kehrseite von diesem Heirat,Kinder,Haus Bild.
Kinder brauchen viel Aufmerksamkeit,Liebe,Geduld und Ressourcen der Eltern. Nicht jeder sollte unbedingt Kinder bekommen.
Die Gesellschaft ist inzwischen Burnout anfällig,gestresst und Leistungsdruck ausgesetzt.
Hey du bist frei ,das ist erstmal was gutes,woraus du viel machen kannst. Eine Aufgabe im Leben zu haben ist wichtig, aber es muss nicht das klassische Gesellschaftliche Bild sein.
Zitat von Gedankenfrei:
Auch Fragen von meinem Umfeld, ob bei mir die Ihr bereits ticke, halte ich kaum aus.

Dann sag denen,dass deine Uhr Selbstbestimmt und frei ist.

Es kommt wie es kommt und wenn nicht so wie vorgestellt, dann anders. Verfolge deine Ziele und das was dich glücklich macht.
Und pfeif auf die Gesellschaftliche Norm.

14.11.2022 11:25 • x 1 #13


Begonie

2225
6821
Zitat von Gedankenfrei:
Manchmal habe ich das Gefühl man muss als Frau einen Mann, Haus und Kinder haben, sonst ist man eher die Außenseiterin.

Freue mich über eure Erfahrungen und Tipps.


Ich habe keine Kinder, kein Haus gebaut und auch erst spät geheiratet. Ich kenne viele Menschen, die das übliche Programm nicht durchziehen, aber darüber auch nicht unglücklich sind.
Wer sagt denn, dass man heiraten muss, ein Haus baut, zwei Kinder in die Welt setzt und einen Hund haben muss?

Keiner sagt das normalerweise, weil jeder frei entscheiden kann wie er sein Leben lebt. Und nicht jeder findet einen adäquaten Partner, mit dem das möglich ist.
Und wer sagt, dass all die Menschen, die das Programm abspulen, glücklich damit sind? Vielleicht sind sie insgeheim sogar neidisch auf Menschen, die ihr Leben jenseits der Konventionen leben und stellen daher blöde Fragen.

Wenn Jemand fragt, ob Deine Uhr tickt, dann sag doch, klar tickt sie, wie bei jedem? So what? Auch ich werden jeden Tag ein bißchen älter wie Du auch, aber ich lass mich davon nicht stressen. Was kommt das kommt und was nicht kommt, kommt halt nicht.

Lass Dich davon nicht verunsichern. Es steht nirgends geschrieben, dass man heiraten und Kinder bekommen muss. Die meisten Leute meinen nur dass es so sein muss. Dann schau Dir mal die Scheidungsraten an, das spricht ja Bände, wie zufrieden und glücklich das Programm macht.

14.11.2022 11:59 • x 1 #14


ElGatoRojo

ElGatoRojo

9283
1
18812
Zitat von Begonie:
Wer sagt denn, dass man heiraten muss, ein Haus baut, zwei Kinder in die Welt setzt und einen Hund haben muss?

Gibt doch Tausende von Menschen, die das nicht so machen.

Wird so im small-talk vermutlich eher bei Männern toleriert?

14.11.2022 12:04 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag