18

Habe ich überreagiert?

Sanne56

Hallo und ein netter Gruß in die Runde!

Ich bitte euch um eure Sichtweisen, um mein Verhalten zu hinterfragen.

Seit 5 Monaten bin ich umgezogen und wohne jetzt in einem Miethaus. Wir sind alles Neumieter.
Im Haus wohnt ein Singlemann (50), der sehr schnell den Kontakt zu mir suchte (bin 56).
Von vornherein war für mich klar, dass er nicht mein Traummann ist, alleine schon, weil er gute 8cm kleiner ist als ich.
Bei mir wollte da keine Chemie aufkommen. Außerdem ist er Workaholic, danach noch Sport usw. er ist eigentlich fast immer unterwegs.

Aber er ist sehr höflich, aufmerksam und zugewandt. Wir haben uns mehrfach getroffen zum Essen gehen, die Abende zusammen verbracht, mit Chips, Wein und viel quatschen bist in den Morgen rein.

Von Anfang an habe ich klar gemacht, dass mehr als Freundschaft bei mir nicht geht.

Er versuchte trotzdem mir nahe zu kommen, fragte mich ständig wie es geht, ob er mich massieren kann(bei verspannten Hals), hat seine Hilfe angeboten, wollte mir seine Hand reichen usw(was ich alles abgelehnt habe) War aber nie wirklich übergriffig oder aufdringlich nur mir manchmal ein wenig anstrengend, weil ich ständig dabei war ihn abzublocken.

Nun hat er, wie er mir berichtete, eine andere Frau kennengelernt, die wie er sagte, intelligenter ist als er und er könne sich dort fallen lassen, weil sie macht und er sich mal nicht kümmern muss. Sie ist wohl besonders interessant für ihn, selbständig, hochintelligent usw. er hat also ein wenig trianguliert. Da ich aus einer toxischen Bezeihung komme, ist mir das sofort aufgefallen.

Wir haben dann noch den Abend weiter verbracht, ich habe aber trotzdem einen Stich im Herzen bemerkt, denn emotional habe ich mich schon angenähert.
Verletzt hat mich, dass er den Kontakt schon seit 4 Wochen hat, ich habe davon nichts bemerkt, aber wir beide haben die Zeit zusammen verbracht, auch in seinem Urlaub mehrfach gesehen und was unternommen. Im Hintergrund scheinbar die Andere.

Um mich selber zu schützen, denn scheinbar ist es mir doch noch so egal, habe ich ihm jetzt viel Glück gewünscht mit seiner neuen Bekanntschaft und ihm gleicnzeitig mitgeteilt, dass ich nicht mehr zur Verfügung stehe.

Ich möchte nicht in einem Dreieck landen und mir seine Beziehungsgeschichten anhören. Außerdem mag ich ihn sehr und habe wohl emotional schon eine gewisse Bidnung aufgebaut.
Er schaute etwas bedröppelt und konnte es nicht recht verstehen, wenn ich nicht erfersüchtig wäre, könnte man doch trotzdem Freunde bleiben.
Ich bin gegangen und habe sofort den Kontakt im Smartphone gelöscht und ihn blockiert.
Reiner Selbstschutz! Ich werde trotzdem freundlich und höflich sein, wenn wir uns im Haus begegnen, ansonsten aber keine Treffen mehr.

Ich verstehe mich selber nicht. Warum ich da nicht entspannter bin.

Danke für eure Aufmerksamkeit

05.11.2021 10:11 • #1


Wurstmopped

Wurstmopped


5678
1
8200
Die Fronten sind doch geklärt, Du willst nur eine Freundschaft, wenn du damit klar kommst und er auch, dann kann er doch andere Frauen Daten und mit ihnen Spaß haben, wo ist das Problem?
Ich an seiner Stelle würde mich fragen, was das soll?..und hätte auf so ein Drama null Bock.

05.11.2021 10:29 • x 4 #2



Habe ich überreagiert?

x 3


Camaro


222
413
Hallo,
Zitat von Sanne56:
Ich verstehe mich selber nicht. Warum ich da nicht entspannter bin.

Da muss ich sagen das ich dich auch nicht verstehe.

Optisch ist er schon aus dem Rennen.
Chemie ist auch durchgefallen.
Mehr als Freundschaft ist von deiner Seite aus nicht drin.
Er lässt aber nicht richtig locker und probiert es halt immer wieder mit dem näher kommen.
Trotzdem triffst du dich, verbringst Zeit mit ihm.
Und jetzt bist du verletzt, weil er etwa einen Monat Kontakt zu einer Frau hat, mit der es bei ihm ernster werden könnte?
Weil du emotional doch mehr empfindest?
Warum schließt du nicht sofort alles außer nachbarlicher Höflichkeit aus?

Deine Signale nach außen stimmen nicht mit den inneren überein.

Ich lese und höre solche Geschichten immer wieder (eher von Frauen als von Männern) und frage mich allen Ernstes, was da los ist.
Wo ist die Schwierigkeit?

Haken dran, höflich distanziert bleiben und nicht gegen die innere Überzeugung hinwegsetzen.

P.S.:
Zitat von Sanne56:
War aber nie wirklich übergriffig oder aufdringlich nur mir manchmal ein wenig anstrengend, weil ich ständig dabei war ihn abzublocken.

Meiner Meinung nach ist es übergriffig.
Einmal klar gestellt, was ich nicht will ist ausreichend.
Alles darüberhinaus ist übergriffig.

05.11.2021 10:31 • x 1 #3


DrBob26


575
2
802
Zitat von Wurstmopped:
wo ist das Problem?

Sie hat sich verknallt? Das was man haben konnte, ist plötzlich weg? Man will immer nur das, was man gerade nicht haben kann?

05.11.2021 10:36 • #4


Wurstmopped

Wurstmopped


5678
1
8200
Zitat von DrBob26:
Sie hat sich verknallt? Das was man haben konnte, ist plötzlich weg? Man will immer nur das, was man gerade nicht haben kann?

Nein er fällt optisch durch und von der Chemie regt sich bei der TE nichts
Eher ne Art von Stutenbissig, denn wenn er mit der Frau zusammenkommt, dann ist er aus ihrem Orbit.

05.11.2021 10:37 • x 2 #5


Pinkstar

Pinkstar


6192
2
8493
Zitat von Sanne56:
Bei mir wollte da keine Chemie aufkommen. Außerdem ist er Workaholic, danach noch Sport usw. er ist eigentlich fast immer unterwegs.

Aber er ist sehr höflich, aufmerksam und zugewandt. Wir haben uns mehrfach getroffen zum Essen gehen, die Abende zusammen verbracht, mit Chips, Wein und viel quatschen bist in den Morgen rein.

Von Anfang an habe ich klar gemacht, dass mehr als Freundschaft bei mir nicht geht.

Hallo Sanne,

sorry, also mir kommt das so rüber, wie wenn du nicht weisst, was du willst. Wenn du schreibst, du hättest bei ihm keine Chemie, wieso gehst du dann mit ihm Essen, Chips, Wein und kannst dich mit ihm bis in den Morgen unterhalten? Dann ist doch eine Chemie da?!

Du hast ihm aber zu verstehen gegeben, dass du nicht mehr möchtest und er dir ja auch zu klein ist und es ist doch ganz klar, dass er dann natürlich weiterhin andere Frauen datet, weil er wohl Nähe sucht, die er aber ja bei dir nicht kriegen kann.

Wo genau liegt jetzt das Problem?

L G Pinkstar

05.11.2021 10:38 • x 5 #6


waytodawn


149
1
229
Sind das Gefühle oder einfach nur verletztes Ego, weil er nun seine Bemühungen runterfährt und sich mehr um sein anderes OdB kümmern wird?
Du hast ja eine Beziehung zu ihm ausgeschlossen und es durch dein Verhalten in mancherlei Hinsicht auch bestätigt (Abblocken usw).
Ich würde hier in mich hineinhören und checken was ich möchte. Und dann hier auch klare Kante fahren.

05.11.2021 10:48 • x 2 #7


RyanG

RyanG


813
3
1470
Zitat von Sanne56:
Ich verstehe mich selber nicht. Warum ich da nicht entspannter bin.

2 Möglichkeiten.

Du belügst Dich selbst und hast Dich mittlerweile doch verliebt, obwohl optisch wie freizeittechnisch der Mann laut Deiner Denke nicht Dein Fall ist.

Oder aber.... Du geniesst schon seine Zuneigung, bei der Du jetzt Gefahr läufst, sie nicht weiter in der Form zu erhalten. Wenigstens nicht exklusiv bzw. über die romantische Schiene.

Klär für Dich, was genau der Grund ist. Wenn Du verliebt bist, dann gestehe es Dir ein und handle nach Deinen Gefühlen. Wenn es nun mehr oder minder darum geht, dass er jemanden kennengelernt hat, der dafür sorgt, dass ihr eventuell keinen Kontakt mehr habt, dann wäre das so...... er hat um Dich gebuhlt und Du hast ihm eigentlich klar zu verstehen gegeben, dass mehr als Freundschaft nicht ist.

05.11.2021 10:49 • #8


Sanne56


Verliebt habe ich mich nicht.
Dazu gehört bei mir die Chemie dazu.
Aber scheinbar emotional gebunden, dazu gehören lange Gespräche über
Gott und die Welt und ich mochte ihn.
Auch eine Art von Beziehung.
Aber es ist nicht seine Schuld und ich hätte von Anfang an auf mein Bauchgefühl hören sollen:

Finger weg vom Nachbarn.
Aber hätte, hätte, Fahrradkette....
Ich dachte mir, warum eigentlich nicht....auf freundschaftlicher Basis, platonisch, warum nicht?
Und so belügt man sich immer fleißig selber.

Innen und Außen stimmen nicht überein, das stimmt wohl.

Manchmal ist das eben nicht so einfach und ich habe mich mal wieder überschätzt.
Dann ist meine Entscheidung löschen, blockieren, Haken dran, ja richtig.

Ich wünsche ihm das Allerbeste und dass er glücklich wird.

Er berichtete mir, dass seine Exen alle sagten, er wäre für eine Beziehung nicht geeignet.
Das habe ich mir durchaus gemerkt.
Es wird seinen Grund haben, warum er sich eine Frau ausgesucht hat, die noch weniger Zeit hat als er und auch noch 45 Minuten weit weg wohnt.
Möge er glücklich werden.

Danke für euer Feedback , hat mir sehr geholfen und ein tolles Wochenende für euch.

05.11.2021 11:01 • x 2 #9


Jane_1

Jane_1


1016
2223
Zitat von Sanne56:
Verliebt habe ich mich nicht.
Dazu gehört bei mir die Chemie dazu.
Aber scheinbar emotional gebunden, dazu gehören lange Gespräche über
Gott und die Welt und ich mochte ihn.
Auch eine Art von Beziehung.
Aber es ist nicht seine Schuld und ich hätte von Anfang an auf mein Bauchgefühl hören sollen:

Finger weg vom Nachbarn.
Aber hätte, hätte, Fahrradkette....
Ich dachte mir, warum eigentlich nicht....auf freundschaftlicher Basis, platonisch, warum nicht?
Und so belügt man sich immer fleißig selber.

Verstehe ich irgendwie immer noch nicht.
Du hast dich nicht verliebt. Hast eine Bindung aufgebaut.
Auch in einer Freundschaft baut man eine Bindung auf, es ist halt eine Beziehung. Hast du doch mit (zig) anderen Menschen sicher auch, Freunde, Familie etc. Das ist menschlich und gesund.

Mir kommt es auch eher so vor, als ob dein Ego verletzt wäre. Auch das ist menschlich.
Tut gut, so ein Verehrer, der einem immer wieder signalisiert, wie toll er einen findet.
Wenn er dann aber jemand anderen findet und die Aufmerksamkeit etwas von einem abzieht, ist das erstmal eher unschön. Aber man muss auch gönnen können das Ego beruhigt sich wieder.

Wo hast du dich denn selber belogen?

05.11.2021 14:17 • x 2 #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag