5

Haben wir noch eine gemeinsame Zukunft

Elanor

2
1
Ich bin neu hier und tatsächlich total überfordert. Ich weiß aktuell nicht was ich machen soll und wie ich fühlen soll.
Ich bin seit 2 Jahren in einer Beziehung und wir waren schon ganze 7x getrennt. Und ich muss ehrlich zugeben, ich weiß die Gründe bis heute nicht wirklich. Er sagt immer es liege an seinen Eltern (mit 30). Ich habe jedesmal gekämpft und versucht mit ihm zu reden. Er hat mir vieles Versprochen, aber leider nichts gehalten und dann kam wieder irgendeine Kleinigkeit die ihm gestört hat und er hat sofort wieder das Handtuch geworfen ohne mit mir darüber zu reden. Er tut solche Kurzschlussreaktionen so oft. Er gibt mir die Schuld, dass er Stress mit seinen Eltern hat, die ihn auch noch erpressen ihn zu enterben wenn er weiterhin mit mir zusammen ist.
Ich weiß mittlerweile, dass ich durch das ständige on/off ziemlich kaputt gehe und das nicht mehr lang kann. Ich weiß nicht wo ich stehe oder geschweige ob ich ihn überhaupt noch Liebe. Ich kann nicht mal sagen, was ich noch an ihm mag. Dennoch tut es sehr weh, wenn ich daran denke es für endgültig zu lassen. Ja mag sein, dass es doof klingt. Aber ich weiß aktuell einfach nicht mehr weiter und habe etwas Hoffnung von anderen fremden Menschen verstanden zu werden.
Mich würde es interessieren ob es jemanden genauso geht?

30.01.2021 00:27 • #1


Tee-Freundin

Tee-Freundin


773
1311
Hallo Elanor,

willkommen im Forum, hier findest Du ein offenes Ohr und Menschen, die auch Liebeskummer erlebt haben.

Fühl' Dich erstmal virtuell gedrückt und getröstet.

30.01.2021 00:34 • x 1 #2



Haben wir noch eine gemeinsame Zukunft

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6729
3
13533
Hallo Elanor,

Zitat von Elanor:
Er sagt immer es liege an seinen Eltern (mit 30).

Zitat von Elanor:
Er gibt mir die Schuld, dass er Stress mit seinen Eltern hat, die ihn auch noch erpressen ihn zu enterben wenn er weiterhin mit mir zusammen ist.

Kommt er aus einem anderen Kulturkreis, weil er noch so abhängig von den Eltern ist? Oder ist er - mit 30 - noch finanziell so auf sie angewiesen, dass er denen alles recht machen will?

Ich hätte auf dieses Hin und Her keine Lust. Hast Du ja auch nicht mehr. Das geht jetzt schon die ganze Zeit so: Hast Du ernsthaft die Hoffnung, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird? Das wird so weiter gehen - an Deiner Stelle würde ich die Reißleine ziehen.

Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

30.01.2021 00:37 • x 1 #3


Elanor


2
1
Danke VictoriaSiempre

ja er kommt aus einer anderen Kultur, ist jedoch unabhängig von den Eltern und verdient sein eigenes Geld. Sie haben ein Mehrgenerationen Haus zusammen gekauft. Was jedoch keine Erklärung oder Entschuldigung ist, das man mit 30 sich noch alles von seinen Eltern sagen lassen sollte.

30.01.2021 00:41 • #4


BrokenHeart

BrokenHeart


4315
4935
Zitat von Elanor:
Danke VictoriaSiempre

ja er kommt aus einer anderen Kultur, ist jedoch unabhängig von den Eltern und verdient sein eigenes Geld. Sie haben ein Mehrgenerationen Haus zusammen gekauft. Was jedoch keine Erklärung oder Entschuldigung ist, das man mit 30 sich noch alles von seinen Eltern sagen lassen sollte.

Wenn Du an @VictoriaSiempre schreibst, bekommt sie eine Nachricht, dass Du sie erwähnt hast ...

30.01.2021 00:59 • x 1 #5


Tee-Freundin

Tee-Freundin


773
1311
Ein paar Fragen:

7x getrennt ist ja schon 'ne Hausnummer, von wem ging das aus?

Was ließ euch wieder zusammenkommen?

Wohnt dein Freund noch bei seinen Eltern?
Stand er schonmal auf eigenen Beinen?

Deine Beschreibung lässt mich an einen unselbstständigen Jungen denken, der noch unterm Pantoffel der Eltern steht.
Sich nie von ihnen losgelöst hat, weil er keine Verantwortung tragen will bist DU auch Schuld an seinen Problemen.
Kurz: Ein Muttersöhnchen.

Wie sähe dein selbstgebackener Traummann aus?
Wie die Traumbeziehung?
Erfüllt dein Partner deine Anforderungen?

Du hast das Wesentliche schon richtig erkannt.
ER tut Dir nicht gut, die Beziehung scheint eher schmerzhaft, unaufrichtig, ohne Vertrauen, unverbindlich und wird öfters beendet.

Zum Vergleich: Würde dein Telefonanbieter sowas anstellen, wärst Du schon lange weg.

Es ist normal, dass es weh tut sich zu trennen.
Der Verlust eines Menschen macht traurig, unsicher und man erlebt eine Art Entzugserscheinungen.
Der Kopf gewöhnt sich ungern an solch gravierende Änderungen.
Denn der Mann stand Dir mal sehr nah und ihr habt viel Zeit gemeinsam verbracht.

Allerdings hat das keine Zukunft.
Das Negative überwiegt signifikant das Positive.
Würdest Du es weiter führen wäre es ein Schrecken ohne Ende ohne Zukunft.
Dann lieber 1 endgültiges Ende mit Schrecken.
Bevor Du dich selbst nicht mehr erkennst und physisch am Ende bist.

Jetzt fühlst Du noch Schmerz und Schock beim Gedanken an ein Ende, doch das ändert sich.
Du wirst ruhiger werden, mit Abstand alles klarer sehen, genesen und wieder lachen können.

30.01.2021 01:10 • #6


Tee-Freundin

Tee-Freundin


773
1311
Eine Beziehung sollte einen stärken und bereichern, das Glück vergrößern.
Ist das bei euch der Fall?

Spricht derzeit überhaupt etwas für eine Fortsetzung, wenn Du eine Pro-& Kontraliste machst?

30.01.2021 01:20 • #7


Iunderstand


323
579
Eine direkte Frage erfordert eine direkte Antwort: Nein, ihr habt keine Zukunft. Und das weißt du auch, es is dir schon selbst zu blöd das Ganze. Nur die Gewohnheit oder der Drang nach Drama halten dich davon ab endlich weiter zu ziehen

30.01.2021 01:25 • x 1 #8


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6729
3
13533
Ist er Moslem?
Da wirken oftmals soziale Strukturen, aus denen auch ein erwachsener Mann nicht so einfach aussteigen kann - es sei denn, er ist bereit, mit seinen Eltern zu brechen. "Familie" und vor allem auch die "Familienehre" hat häufig einen viel höheren Stellenwert als das Glück des Einzelnen.

30.01.2021 01:30 • #9


Unicorn68

Unicorn68


1531
2285
Du hast Dir beim Aufschreiben Deiner Geschichte schon selbst die Antwort gegeben.

Es macht Dich jetzt nur noch fertig und es geht eher um das Verarbeiten dieser Trennung, da Du wie Du sagtest, nie wusstest, warum.

Es tut mir wirklich leid für Dich, aber grob alle 3 Monate trennen mit der Begründung Eltern sind Schuld, da sehe ich keine gemeinsame Zukunft.

Drücker.

30.01.2021 01:38 • x 1 #10


Wollie

Wollie


1407
2625
Zitat von Elanor:
ch weiß mittlerweile, dass ich durch das ständige on/off ziemlich kaputt gehe und das nicht mehr lang kann. Ich weiß nicht wo ich stehe oder geschweige ob ich ihn überhaupt noch Liebe.

dann mach jetzt endgültig einen Cut und beende dieses Drama.....da ist weder Liebe noch sonstwas...du vergeudest nur deine Lebenszeit für Jemand der mit 30 noch abhängig von der Meinung seiner Eltern ist.
Im Grunde hast du dir die Antwort ja schon selbst gegeben.

30.01.2021 05:04 • #11


nilramses


26
1
27
Ich würde Dir gern etwas anderes sagen aber aus eigener Erfahrung kann ich Dir berichten das es keine Zukunft für euch geben wird !
Tut mir wirklich leid !
Du hast keine Chance gegen die Familie und bestimmt wartet irgendwo schon eine Cousine auf ihn !
Ich drücke Dich und wünsche Dir viel Glück!

11.02.2021 20:56 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag