Handy Nachrichten gefunden

ulffi

3
1
Hallo,
durch einen dummen Zufall habe ich eine Nachricht von einem anderen Mann auf dem Handy meiner Frau mitbekommen (es lag zum Aufladen in der Garage). Da der beginnende Text eindeutig war, konnte ich nicht umher nachzuschauen, und fand einen Chat über mehrere Tage, in dem es heftig zuging. Die zu benutzenden Worte kann ich hier nicht wiedergeben, aber es bezog sich mal auf heftigen S. und mal auf 'Hallo und Küsschen". In Bezug auf den S. kann ich mit 99%-iger Sicherheit sagen, das er 'richtig' noch nicht stattgefunden hat, das hätte man herauslesen können.

Der Schock war groß für mich und ich wusste erst einmal nicht, was ich machen sollte.

Zur Erklärung: Zusammen seit 20 Jahren, verheiratet seit 10 Jahren, 1 Kind (Grundschule), S. seit 2-3 Jahren auf Null (von beiden Seiten,... denke ich, da nie eine Nachfrage kommt und auch nichts angedeutet wurde, SB bei mir schon weniger, man wird halt älter ).

Das Zusammenleben ist eigentliche 'normal' und schön. Wir haben gleiche und unterschiedliche Interessen, können zusammen lachen über die gleichen Sachen. Streiten tun wir auch leidenschaftlich, aber das gehört auch mal dazu...

Nun kam Sie letztens an und wollte wieder S. machen, was auch gut war, mich aber etwas erstaunte, da es sonst gar nicht mehr vorkam.

Oh je, ich kann alles gar nicht beschreiben, das wäre zu umfangreich, aber vielleicht kann mir mal jemand antworten. Ich kann darüber mit keinem sprechen, auch nicht mit meinem besten Kumpel oder so...

Danke
U.

04.08.2014 11:35 • #1


KleinerPfennig

KleinerPfennig


258
86
Hallo Ulffi,

na das sich da das Gedankenkarussell anfängt so richtig zu drehen, dann ich sehr gut verstehen, so etwas zu entdecken lässt wahrlich viele viele Fragen offen und macht mehr als unruhig und Angst.

Trotz allem würde ich noch nicht den Teufel an die Wand malen. Du schreibst Ihr hattet seit 2-3 Jahren keinen S. - habt Ihr denn das Thema mal wirklich zur Sprache gebracht? Hast Du es denn vermisst? Wenn ja, hat Sie Dich dann abgewiesen oder ist es einfach irgendwie "eingeschlafen"?

So wie sich das für mich anhört, könnte es doch gut sein, dass sich mehr oder weniger zufällig dieses "Geschreibsel" hochgepusht hat und sie dadurch einfach mal wieder ein bisschen "gezündet " wurde - wie man so schön sagt: Appetit geholt.....denn es war doch nur Geschreibsel....

Ihr solltet wirklich offen über das Thema reden, Eure Bedürfnisse und Wünsche. Seh es doch vielleicht als Warnschuss mir der Chance für die Zukunft für Euch beide als Paar etwas zu verbessern. Ich wünsche Dir sehr, dass sich alles regelt und Du nicht allzu doll an diesem Vorkommnis knabberst und auf alle Ewigkeit Vertrauen verlierst - "Währet den Anfängen" (hat meine Mama immer gesagt )

Alles Gute wünscht Dir der kleine Pfennig

04.08.2014 12:23 • #2



Handy Nachrichten gefunden

x 3


ulffi


3
1
Hallo KleinerPfennig

vielen Dank für Deine Antwort, das hilft schonmal ein wenig...
Was den S. angeht, so hat meine Frau mich eigentlich nie abgewiesen.
Eher wollte sie sogar nach vielen Jahren noch S. und ich habe abgewiesen. Leider
kann ich nicht sagen warum. Entweder schläft es wirklich langsam ein, oder die SB reicht,
oder weil meine Frau doch zugelegt hat, seit wir uns kennen... genau kann ich das
nicht eingrenzen. Vielliecht ist es auch eine Kombination von allem. Ich tue mir da
sehr schwer mit dem Thema. Als wir uns kennenlernten, waren wir ständig im Bett.
Vor dem Kind wurde es dann von meiner Seite aus weniger, nach dem Kind wurde
es gefühlt von beiden Seiten weniger. In den letzten S.-losen Jahren kamen aber
auch keine Beschwerden mehr.

Trotzdem schaue ich immer nach anderen Mädels und Frauen, würde aber nie etwas
anfangen. So abgebrüht wäre ich glaub ich nicht, aber ich glaube das ist normal...
Ansonsten bin ich in der Ehe sehr zufrieden: Alle haben Arbeit, Kind gesund,
Freundeskreis ok, Familie ok... u.s.w.
Aber halt in letzter Zeit kommen auch ab und zu Mal so Andeutungen ("Mich nervt alles,
mir hilft keiner, Kind, Haus..." - obwohl ich meine, so gut zu helfen, wie ich kann)
- dann nach ein paar Stunden ist alles wieder ok ?!

Gruß

04.08.2014 13:25 • #3


ViviAlleinZuHaus

ViviAlleinZuHau.


177
3
27
Huhu,

ich bin nun noch etwas jünger als ihr, aber ich versuche trotzdem mal meine Meinung zu äußern. Ich glaube, wenn sie S. mit dir will und die sie abweist, ist das sehr schwer für sie. Man fühlt sich nicht gut, wenn man von seinem Partner über Jahre abgewiesen wird. Ich glaube ihr sollter einfach ganz dringend über dieses Thema sprechen. Denn wenn ihr das Problem jetzt nicht ansprecht und löst, dann macht sie vielleicht irgendwann mehr als nur schreiben. Denn eine Frau brauch auch ihre Aufmerksamkeit. Auch im s.uellen Bereich.

04.08.2014 13:53 • #4


KleinerPfennig

KleinerPfennig


258
86
Du schreibst ja, dass Ihr an sich ein gutes Eheleben mit "normalen" Problemchen" führt. Ist das aber nicht dann eine super Grundlage, das dann alles mal anzusprechen, ehe vielleicht wirklich mal die Bombe platzt und alles evtl. zu spät ist. Weiß Sie, dass Du ins Handy reingelesen hast?

Deine Gründe sind ja ein Stück weit nachvollziehbar und nun bin ich ja auch eine Frau und versetze mich mal in die Lage Deiner Frau: ich liebe meinen Mann und möchte ihm nah sein - aber er weißt mich ab, ich weiß, mein Körper hat sich verändert - ich habe Zweifel... spreche ab und zu das ein oder andere an.....um dann irgendwann zu resignieren.

Lieber Ulffi...das kann ´ne Weile gut gehen, aber das kann auch mal ausbrechen. Ist es nicht eigentlich ein furchtbares Gefühl ganz oft abgewiesen zu werden? Mach Dir doch mal die Mühe und versetze Dich in ihre Lage. Kuschelt Ihr denn sonst und seid Euch nahe und findest Du Deine Frau - bis auf die paar Kilos mehr - noch attraktiv? Oder lässt Sie sich gehen? Auch das kann ja in einer langen Beziehung vorkommen und sollte behutsam mal auf den Punkt gebracht werden gepaart natürlich mit "Selbstreflektion"

Du liebst doch Deine Frau, zeig es ihr, zeige ihr, dass Dir Eure Ehe wichtig ist - lade Sie schön zu einem Essen ein und dann um Himmels Willen Ulffi : REDE MIT IHR! Ganz offen, ganz ruhig! Nur so könnt Ihr Probleme, Unstimmigkeiten, Zweifel und Ängste angehen! Hab einfach Mut!

04.08.2014 14:00 • #5


Idaho


hallo zusammen,

kleiner pfennig, deine offenheit finde ich sehr mutig.
glaubst du wirklich, dass s. zuneigung daran scheitern kann, dass der körper sich verändert?

ich meine, davon ausgehend, dass man mit dem partner alt werden will, ist das doch inbegriffen?
ist es nicht eher so, dass der s. anders wird, statt komplett wegzufallen?

@TE: manchmal hat man lust auf s. nur leider nicht mit dem partner. dafür gibt es viele gründe.
m.E. ist mangelnde distanz ein grund dafür.
begründung: s. in den ersten beziehungsmonaten ist oft spannend, rasend und leidenschaftlich, weil der faktor eroberung eine rolle spielt. dann wird der s. vertrauter, inniger, weil man sich kennt und einander vertraut.
gerade, wenn nachwuchs kommt, verliert die frau ihre femme fatalen züge. sie ist nun mutter.
ändert sich auch das äussere (paar kg mehr) pplus man selbst wechselt ständig zw. vater-, partnerrolle, kann das schon mal zur s. flaute führen.

wiichtig ist m.E. die erschaffung von räumlichkeiten und situationen - mithilfe von babysittern und räumlichen "nur-wir"-zonen, in denen beide partner wieder das sind, was sie anfänglich waren: mann und frau.

04.08.2014 14:29 • #6


ulffi


3
1
Hallo an alle....

ich finde es richtig toll, dass Ihr alle antwortet. Das gibt mir Mut und
Hoffnung, das nicht alles verloren ist.

Natürlich habt Ihr alle Recht, dass man darüber sprechen müsste. Nun ist das nicht unbedingt meine Stärke und ich habe die Befürchtung, das es im Streit endet, denn Sie weiß 'nicht', dass ich es gelesen habe. Ich bin auch eher der ruhige Typ, der vieles in sich herunterschluckt und in Bezug auf S. nicht direkt aus sich herauskommt (abgesehen davon; als wir jetzt wieder nach Jahren einmal S. hatten, war es gut und vertraut wie immer (früher)).

Aber vielleicht nutze ich die Erkenntnisse aus Euren Texten so, dass ich ich tatsächlich versuchen würde, mich in Ihre Lage zu versetzen. Im Grunde ist mir klar, dass ich was falsch gemacht habe (Abweisung). Und ich liebe meine Frau in jedem Falle noch sehr. Und das Ihr was fehlt ist ja anscheinend nicht von der Hand zu weisen.
Ein Problem hab ich jetzt nur, das ich es versuchen werden, mit diesen Kurznachrichten im Hinterkopf... (schei.).

Okay
Danke an alle

04.08.2014 16:08 • #7


Walter


139
36
Na Hallo Ulffi,

du bist in meinem Alter. Ich finde es nicht durchschnittlich wie du deine Beziehung beschreibst.

Mag sein das deine Frau etwas mehr geworden ist, das ist aber nicht das eigentliche Problem in meinen Augen.
Es gibt ja offentsichtlich Kanidaten die sie attraktiv finden, ansonsten nicht die Nachrichten auf ihrem Handy.

Ulffi, das ist für mich recht merkwürdig, was ist das, nur zusammen Leben ohne alles?

Macht das glücklich?

LG Walter

04.08.2014 17:20 • #8


selbst betroffe.


Hallo Ulffi,

was erwartest Du von Deiner Frau ?
Sie lebt seit Jahren ohne S.ualität und Du denkst ernsthaft das Du da noch was retten kannst ?
Ich finde es wäre für Dich an der Zeit Dich mal zu hinterfragen was Du überhaupt noch retten willst, denn scheinbar sind Dir die Empfindungen Deiner Frau über lange Zeit egal und jetzt da Du Deine Komfortzone in Gefahr siehst, meinst Du, wenn Du redest wird alles wieder gut.
Da ich selbst eine Frau bin die mit so einem Mann zusammen war, kann ich Dir sagen, wenn sie so weit ist wie sie es jetzt ist, fehlt nur noch ein winziger Schritt bis sie endgültig das Ende vollzieht.
Keine Ahnung wie sie so tickt, bei mir war der Zug abgefahren und mein Mann hätte tun können was er hätte wollen, wer Jahre lang ohne körperliche Intimität klarkommt und darüber hinweg sieht das der Partner trotz allem noch attraktiv ist und auch Nähe und Bestätigung braucht, sollte sich anschliessend nicht mehr darüber beschweren wenn er verlassen wird.
Ich finde es von Deiner Frau jedoch nicht fair es Dir nicht klar zu sagen, denn schlussendlich ist es auch eine Entscheidung die Dich betrifft, vielleicht holt sie sich aber auch nur einen Kick den Du ihr längst nicht mehr geben kannst.
Rede endlich mit ihr und macht reinen Tisch.

LG
selbst betroffen

04.08.2014 18:11 • #9


Nussbaumer


29
1
2
Mal kurz etwas von meiner Seite aus:
Sowas ist immer schei.. Muss mal so gesagt werden. Aber viele schaukeln sich über Foren oder Chats hoch, in der Realität passiert dann doch selten etwas. Für mich klingt das eher danach, als dass sie sich außerhalb Appetit geholt hat und aber daheim essen wollte. Also der plötzliche Wandel, wieder S. mit Dir zu wollen, bestätigt mir das irgendwie. Denn wenn ich außerhalb S. mit jemanden haben möchte, dann will ich den in aller Regel nicht von meinem Partner. Das muss zwar so nicht stimmen, soll aber ein anderer Denkansatz sein.

Problem ist, du kannst sie natürlich nicht so locker darauf ansprechen. Tust du es, haust du einen Fels los, den du eventuell nicht mehr stoppen kannst.


Ich muss aber auch sagen, dass dieses s.lose Leben manche glücklich macht, meiner Erfahrung nach sogar eher Frauen. Ich war mal in einer Beziehung, wo ich den Mann auch ständig abgewiesen habe. Ein Wunder, dass er nicht ausgebrochen ist. Wäre sonst sogar verständlich gewesen.

11.08.2014 14:55 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag