7

Happy End nach 5 Jahren

Wiedervereint

Hallo an alle,

ich habe immer viel in diesem Forum gelesen, auch wenn ich selbst Probleme oder Sorgen hatte mit Männern.

Naja, ich wollte euch mal kurz meine Geschichte des Wiederzusammenkommens mit dem EX aufschreiben.

Eins vorweg:

Ich habe mich getrennt, weil keine Gefühle mehr da waren bzw. auch aufkeimende Gefühle für einen anderen Mann da waren. Nach 6 Jahren Beziehung war vieles eingeschlafen, man lebte so nebeneinander her. Ich habe nicht mehr viel gespürt außer Freundschaft. Das war mir alles zu wenig.

Liebesbekundungen seinerseits, seine Tränen, sein trauriger Blick - das alles berührte mich zwar irgendwo auf freundschaftlicher Ebene, aber auch nicht so richtig. Ich dachte wirklich kaum mehr an ihn. Ich wagte mich dafür in neue Abenteuer, mit einem anderen Mann.

Es war neu, aufregend, toll. Der neue himmelte mich an, machte nichts ohne meine Erlaubnis, klebte an meinen Lippen, liebte mich abgöttisch. Ich war ihm einfach genug. Wie toll das war brauche ich hier keinem zu erzählen.
Ich brauchte mich nicht melden, er schrieb, wollte sich treffen, wollte immer bei mir sein. Dieses Gefühl, was ich in der Partnerschaft nicht mehr hatte. Ich hatte das Gefühl, wir sehen uns, weil wir eben zusammen wohnen.

Ich war plötzlich wieder stark, unabhängig und strahlte eine innere Zufriedenheit aus. Fand viele neue Freunde, insbesondere Männer, die mich sehr mochten und für eine sehr begehrenswerte Frau hielten.

Ich hatte hier einen Flirt, da einen Flirt. Männer wollten mich erobern, ich konnte sie mir richtig herauspicken.

Ich muss sagen, in den ersten 1,2 Jahren hätte mein EX sich auf den Kopf stellen können, mich mit Blumen übergiessen, Briefe schreiben, mich mit schönen Erinnerungen zuschmeissen. Es wäre mir alles egal gewesen, ich war im Rausch des neuen und aufregenden.

Männer kamen und gingen, dann kam einer, in den ich mich verliebt hatte. Es fing an erst zu werden, mit Heiratsgedanken und allem drum und dran.
Zu der Zeit hatten mein EX und ich auch freundschaftlichen Kontakt, trafen uns ab und an zum Reden oder machten etwas mit gemeinsamen Freunden.

Plötzlich fing etwas in mir an, mich für die neue Beziehung vor ihm "zu schämen". Ich spielte sie vor ihm runter. Wenn er mich und ihn zusammen sah, nahm ich nicht die Hand meines Freundes, küsste ihn nicht, sagte nichts nettes zu ihm. Irgendwie unterbewusst.

Dafür erzählte mein EX mir nun auch, da er sah das ich in einer Partnerschaft war, von seiner Freundin. Ich war plötzlich, nach all den Jahren, eifersüchtig. Wer war sie? Was soll das?
Als ich erfuhr, dass es bei den beiden garnicht gut aussieht, war ich richtiggehend zufrieden. Nein, mein EX sollte nicht irgendeine Frau haben, er sollte... tja, was sollte er eigentlich? Ich wusste es zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Dafür tat ich alles, um meine eigene Partnerschaft irgendwie zu boykottieren. Ich verhielt mich teilweise furchtbar, wenn auch unterbewusst. Es kam wie es kommen musste, auch meine Partnerschaft zerbrach.

Wir waren nun beide Single und trafen uns ab und an. Zu Anlässen wie Geburtstagen, zum Trinken mit Freunden, machten Ausflüge mit Freunden, trafen uns in seiner neuen Wohnung zum Backen oder Kochen.
Tja, und nach einer Party kam dann betrunken der erste S... nach 5 Jahren.
Dann wieder. Und wieder.

Naja, Freundschaft+ eben.

Dann das klärende Gespräch, was von mir angestoßen wurde: Wir können nicht so weitermachen. Wir werden unglücklich, wenn wir einander kleben und doch nix ist. Also: Entweder wir versuchen es jetzt nochmal, oder wir müssen eine Kontaktsperre einleiten, vielleicht für immer.
Das wollte er auf keinen Fall.
Er will es nochmal versuchen mit mir, auch wenn er sagt sehr enttäuscht und traurig gewesen zu sein.
Aber uns verbindet einfach viel. Wir haben beide festgestellt, dass in anderen Beziehungen dieser Witz, der uns beide verbindet, nicht entstehen will. Andere Menschen verstehen uns nicht so wie wir uns verstehen. Es ist schwierig zu beschreiben, aber es ist so.

Was daraus wird? Ich weiß es nicht. Also, dran bleiben.

02.06.2015 11:11 • x 1 #1


Mischa618


Sowas möchte ich auch haben. Mein Freund und ich waren fast 4 Jahre zusammen, er ist meine erste große Liebe. Er weiß momentan nicht ob seine Gefühle für mich auf Dauer reichen können. Er meinte auch vielleicht soll es momentan einfsch nicht sein .. dass du nach 5 Jahren "Ihn" wieder bekommen hast gibt einen doch so einen kleinen Funken Hoffnung mit. Und auch, dass du nach 6 Jahren Beziehung noch andere Männer getroffen hast, und was mit denen hattest gibt Mut zum Glauben dass man nicht alleine bleiben muss. Hast du die Beziehung beendet gehabt?

02.06.2015 12:47 • #2



Happy End nach 5 Jahren

x 3


Wiedervereint


Hallo Mischa,

ja, ich habe die Beziehung beendet.

Hatte, wie schon gesagt, in den Jahren dazwischen mehrere Männer, habe nochmal verlassen, wurde verlassen usw.

Ich kenne beide Seiten und lese hier viel davon, dass sich die Verlassenen (zu denen ich auch schon gehört habe... mit allen Gefühlen die hier beschrieben werden) so sehr ein Come Back ihres Partners wünschen, von seiner Kälte und seinem Desinteresse schockiert sind und alles versuchen, ihn/sie zurück zu kriegen.

Und da muss ich (leider) sagen:

Als ich mich aus mangelnden/schwindenden Gefühlen von meinem EX getrennt habe haben mich seine Annäherungsversuche nicht in irgendeiner Weise berührt - ich spürte etwas Mitleid, sonst nichts. Und das OBWOHL ich in unserer langen Beziehung immer die war, die scheinbar mehr geliebt hat. ICH wollte zusammenziehen, ICH wollte über Zukunft/Heirat/Kinder sprechen usw.

Manchmal kreuzen sich die Wege von Menschen mehrfach im Leben. Manchmal nicht. In der Hoffnung leben, dass man vielleicht irgendwann wieder zusammenfindet, sollte man nicht. Dafür ist die Lebenszeit zu schade, denn man weiß nie was kommt.

Vieles hat, denke ich mal, leider mit dem Zufall zu tun. Wem begegnen die ehemaligen Partner nach der Trennung, wie entwickelt sich ihr Leben, wer wird ihr nächster Partner...

Stell dir folgendes vor: Dein EX begegnet nach dir einer sehr hübschen, tollen Frau, in die er sich verliebt. Sie treffen sich zufällig am Bahnhof. Aber diese Frau ist, wie es sich dann herausstellt, eine notorische Lügnerin und hintergeht ihn, bricht ihm das Herz. Er ist fertig mit der Welt, denkt an dich und dass eure Beziehung im Gegensatz zu dem, was er jetzt erlebt hat, die Hölle war und entdeckt die Liebe zu dir so neu, ruft dich an, ihr kommt wieder zusammen.

So, nun stellen wir uns mal vor, die magische Begegnung am Bahnhof hat zufällig nicht stattgefunden, weil dein EX doch mit dem Auto gefahren ist. Dafür trifft er auf der Raststätte beim Tanken auf eine Frau, die viel perfekter zu ihm passt als du und die beiden verlieben sich, heiraten, haben Kinder usw... du wirst nie wieder ein Thema für ihn sein.

Je nachdem, wie sich ein Leben gestaltet und was passiert, entwickeln sich leider auch unsere Gefühle und Gedanken. Zufall spielt eine große Rolle, leider. Manchmal gewinnt man, manchmal nicht.

02.06.2015 13:13 • x 1 #3


Wiedervereint


Habe mich vertippt, meine natürlich an Stelle von Hölle Himmel.

02.06.2015 13:15 • #4


Gast0206


Tja, das sind die Geschichten, die die meisten Verlassenen hier hören wollen. Wartet ruhig mal 6 Jahre, vielleicht besinnt sich der/die Ex ja wieder.

Wer es mag...

02.06.2015 13:29 • #5


Robin1994


30
4
2
Eigentlich wollte ich einen neuen Thread eröffnen, da kam mir zufällig dein Post entgegen. Ich war in einem Mädel total verliebt gewesen. Wir waren zusammen und hatten eine sehr intensive Zeit gehabt. Nach paar Jahren-Boom sind wir getrennt. Ich erinnere mich noch an dem letzten Tag an dem wir uns gesehen haben. Sie saß vor mir auf meinem Schoß. Sah mich an und fragte mich, wie soll es weiter gehen. zwischendurch küsste sie mich immer und immer wieder.. Umarmte mich, drehte mein Gesicht zu ihr und küsste mich. ich konnte nicht drauf antworten, weil ich nicht wusste, wie es weiter gehen soll. Ich habs einfach nicht geglaubt, dass es zu ende war.
Und heute wünsche ich, dass ich den Zeitpunkt zurück drehen könnte, bis zu der letzten Minute. Ich vermisse sie, ich vermisse sie sehr. Es sind 4Jahre vergangen, an dem wir uns das letzte Mal gesehen haben. Ich hab sie gefragt, lass uns treffen, ich würde dich abholen und dich nach Hause bringen. Aber sie will nicht, sie hat einfach keine Lust. Ihr Ex Freund ist im Weg. Dieses Gefühl ständig mit ihr zu schreiben, aber nicht zu wissen, ob daraus nochmal was wird, zerstört mich einfach. Sie erinnert mich immer und immer an die alte Zeit, es kommt alles hoch, wenn ich ihr Bild anschaue und mit ihr schreibe.

Jetzt der Gedankengang. Ich habe für Sie getanzt, habt ein Lied für sie auf gelernt, yiruma Kiss the rain, ich schrieb ihr Briefe, sie war einfach total glücklich in der Zeit. Sie ist mir total ähnlich.

Wenn man alles für einen Menschen tut, um die Person glücklich zu machen, spricht man von wahre Liebe oder? Wenn man eine Person dauernd schreibt , dass man die Person vermisst und wie viel die Person einem bedeutet, nennt man das dann Belästigung? Du kämpfst verdammt nochmal für die Person und machst alles, nur um sie zurück zu bekommen und ihr zu zeigen, wie viel sie mir bedeutet. Dann heißt es: wieso belästigst du die Person? Du erinnerst sie andauernd an die Vergangenheit und lässt sie nicht weiter leben. Was bedeutet dann wahre Liebe? Mittlerweile denke ich, lass sie einfach gehen, dass ist es nicht wert.

Nun habe ich deinen Thread gelesen..muss mir etwas Hoffnung gibt.. Der Unterschied besteht leider darin, dass wir noch Jugendliche waren zu der Zeit, ich bin jetzt erst 20.. Aber ja, sie ebenfalls. Siamkatze damit klar, hat jemand neues und bei mir? Ich hatte jemand anderes, leider bekomme ich nicht dieses Gefühl verliebt zu sein. Sondern ich küsse, aber ohne Gefühle. Deswegen habe ich mich getrennt, seit dem läuft nichts mehr ..

02.06.2015 13:32 • #6


Mischa618


Hey Robin,

Ich bin auch erst 19 und er ist 17 .. natürlich fällt es vielen dann schwer von der Großen Liebe zu sprechen. Aber für mich war ER DER EINE! Aber für ihn bin ich nur irgendeine .. seine Traumfrau kann er noch begegnen, das hat er mir immer gesagt .. wie ich mir jemanden wünschen würde der mich wirklich so liebt wie ich ihn ..

02.06.2015 13:51 • #7


Wiedervereint


Ich wollte euch damit keine falschen Hoffnungen machen.

Das Leben geht manchmal komische Wege, was passieren wird ist nicht in Stein gemeisselt. Das einzige, was man aber selbst bestimmen kann, ist der eigene Weg. Und man darf nicht ewig trauern und hoffen, sonst bleibt man stecken.

03.06.2015 10:10 • #8


aha..


sag mal eine Frage an dich: Bist du irgendwie ein wenig größenwahnsinnig veranlagt?

"Männer wollten mich erobern, ich konnte sie mir richtig herauspicken"
"Liebesbekundungen seinerseits, seine Tränen, sein trauriger Blick - das alles berührte mich zwar irgendwo auf freundschaftlicher Ebene, aber auch nicht so richtig"
"Der neue himmelte mich an, machte nichts ohne meine Erlaubnis"
"Ich muss sagen, in den ersten 1,2 Jahren hätte mein EX sich auf den Kopf stellen können, mich mit Blumen übergiessen, Briefe schreiben, mich mit schönen Erinnerungen zuschmeissen. Es wäre mir alles egal gewesen, ich war im Rausch des neuen und aufregenden"


Pass nur auf in Zukunft, Hochmut kommt vor dem Fall! Solche Frauen wie dich finde ich als Mann weniger begehrenswert muss ich sagen. Solche wie du sind dann die ersten die jammern, wenn es der Mann mit ihnen gleich tut - und das wird er, nur später, sei gewiss.

30.06.2015 01:59 • x 1 #9


schmaloo

schmaloo


7520
2
9375
Dafür tat ich alles, um meine eigene Partnerschaft irgendwie zu boykottieren. Ich verhielt mich teilweise furchtbar, wenn auch unterbewusst. Es kam wie es kommen musste, auch meine Partnerschaft zerbrach. gut dosierter Egoismus kann auch mal gesund sein...aber über Leichen zu gehen

Trotzdem dir und dein neuen Ex viel Glück.

30.06.2015 07:16 • #10


Vielglück700


Ich wünsche Euch alles Gute!

@Aha...

Sie schrieb ja lediglich was sie empfunden hat... Ein emotionales Hoch...

@TE

Wie hat sich denn Eure Freundschaft nach der Trennung entwickelt und wie ging es Deinem Freund damit in dieser Zeit?

30.06.2015 07:30 • x 1 #11


Beg84

Beg84


258
31
Ich habe meine Ex vor 10 Jahren auf einem Geburtstag von ihrem Cousin kennen gelernt und sie war auch öfter zu Besuch in unserem Dorf. In der Zeit damals waren wir schon ineinander verliebt. Aber durch die Entfernung (sie wohnt in Nrw) war es für uns nich vorstellbar...
Jeder ging seiner Wege. Sie lernte jemanden kennen und war dann 8 Jahre mit ihm zusammen.
Ich hatte auch meine Beziehungen..
Nach ihrer Trennung mit ihren Freund war Sie wieder bei uns in der Pfalz zu Besuch und ich war in der Zeit Single.
Da hat es sofort wieder gefunkt zwischen uns.
Ich habe Sie auch die ganze Zeit über immer im Hinterkopf gehabt und Sie mich auch.(so hat sie mir es mal gesagt..)
Haben immer nachgefragt wie es dem anderen geht obwohl wir beide in Beziehungen waren usw.
Diesmal haben wir auch den Schritt gewagt und haben es versucht.
Nach anfänglichen Problemen (Sie hatte noch den Ex im Kopf)
Lief unsere Beziehung total super. Hatten nie wirklich Streit und wir waren auf einer Wellenlinie, hatten auch die gleichen Ziele und Ansichten.
Nach einem Jahr kam die Frage : Wer zieht wohin?
Ich dachte damals logisch und meinte:
Du hast hier Verwandtschaft und ich hab hier ja schon ein Haus gekauft, also du zu mir.

Sie verneinte das ganze weil sie ihre Eltern nich alleine lassen wolte
Darauf hin haben wir uns getrennt aber haben uns weiterhin getroffen,schiefen miteinander und unternahmen viel.
Das ganze ging ca fast ein Jahr.
In der Zeit hab ich mir viele Gedanken gemacht. Weil Sie ja eigentlich meine Traumfrau ist.
Ich habe mich entschlossen doch zu ihr zu ziehen.

Vor drei Monaten wollte ich ihr das auch sagen aber unverhofft kommt oft.
Kurz bevor ich ihr das sagen wollte kam von ihr das entgültige aus.
Sie könne nicht so weiter machen. Sie will abschließen mit uns.

Darauf hin haben wir geredet und ich hab ihr alles gesagt. Wie sehr ich sie brauch und ich bereit wäre alles bei mir aufzugeben und nen Neustart mit ihr und bei ihr zu machen.

Sie sagte zu mir, dass noch Gefühle da wären aber nicht mehr so stark wie früher. Sie brauche Zeit zum nach denken.
Dann war mal 2-3 Wochen funkstille zwischen uns.
Daraufhin habe ich ihr einen Brief geschrieben mit dem Inhalt das ich nie aufgeben würde da unsere Liebe was ganz besonderes wäre usw.
Sie hat sich gefreut aber könne mir darauf jetzt nicht antworten.
Jetzt vor ca 3 Wochen hat sie sich entschieden sich doch mit mir zu treffen und hat mir dann auch gleich gebeichtet dass sie jemanden kennen gelernt hat und auch mit ihm geschlafen hat.
Aber sie hätte den Kontakt abgebrochen mit ihm weil sie es doch gern wieder versuchen würde mit uns aber sie bräuchte noch Zeit.
Daraufhin sind wir beide für 2 Tage nach Hamburg nur um zu sehen wie es ist. Es war natürlich ganz anders wie die Zeit davor.
Wir hatten auch keinen S., haben uns nur geküsst ab und an.

Nach dem We war 3 Tage nichts mehr von ihr gekommen, keine Nachrichten, garnix.
Dann meldete ich mich bei ihr...
Wir haben dann ausgemacht dass ich über we zu ihr komme.
Gesagt, getan.
Wir gingen mit ihren Eltern grillen, waren bei Freunden von ihr.
Aber alles wieder nur Freundschaftlich. Ab und an wieder geküsst.

Sonntags als ich heim gefahren bin küsste sie mich noch und sagte: hab dich lieb.

Als ich dann wieder zuhause war, war wieder 4 Tage Funkstille. Jetzt letzte Woche kam dann ne Nachricht von ihr, dass sie kommt und ihren Cousin besuchen und sie würde 1 Woche bleiben. Darauf hin hab ich ihr vorgeschlagen dann in der Zeit was zusammen zu unternehmen und Sie meinte es wäre keine gute Idee. Sie könne das ganze nicht mehr.
Sie bringt mir noch meine Sachen und und wir reden aber es wäre entgültig vorbei...
Ich versteh das ganze nicht...😕😕


Meine Ex ist jetzt auch bei Lovoo der datingapp
Da is mir klar das man da nicht richtig für ne Sache kämpft... Statt sich mit den Problemen auseinander zusetzen sich lieber da von so paar anderen Männern zusülsen lassen😔
In der ganzen Zeit als ich alles gegeben hab, gekämpft hab. Hat Sie sich nebenbei mit anderen Männern geschrieben.
Wenn es nur bei dem schreiben geblieben ist... Das ist so traurig diese Gewissheit

30.06.2015 14:40 • #12


Beg84

Beg84


258
31
Ob es da noch Hoffnung gibt? Was denkt ihr so?
Grüß euch alle und nen sonnigen Tag

30.06.2015 14:42 • #13


ks2000


Zitat:
Ob es da noch Hoffnung gibt? Was denkt ihr so?

Nein.

Denn:
Erstmal mit dem rumgeheule vor deiner Ex aufhören!
Siehst ja was dabei rumkommt:
Zitat:
Daraufhin habe ich ihr einen Brief geschrieben mit dem Inhalt das ich nie aufgeben würde da unsere Liebe was ganz besonderes wäre usw.
Sie hat sich gefreut aber könne mir darauf jetzt nicht antworten.

Sie hat sich gefreut? ahja.
Nämlich, während du ihr nachtrauerst und sie Freude gefühlt hat, hat sie schön auf nem anderen geritten:
Zitat:
Jetzt vor ca 3 Wochen hat sie sich entschieden sich doch mit mir zu treffen und hat mir dann auch gleich gebeichtet dass sie jemanden kennen gelernt hat und auch mit ihm geschlafen hat.


Was machst du?
Zitat:
raufhin sind wir beide für 2 Tage nach Hamburg nur um zu sehen wie es ist.


Tja, dann wundert das hier nicht
Zitat:
Es war natürlich ganz anders wie die Zeit davor.


Zitat:
Als ich dann wieder zuhause war, war wieder 4 Tage Funkstille. Jetzt letzte Woche kam dann ne Nachricht von ihr, dass sie kommt und ihren Cousin besuchen und sie würde 1 Woche bleiben. Darauf hin hab ich ihr vorgeschlagen dann in der Zeit was zusammen zu unternehmen und Sie meinte es wäre keine gute Idee. Sie könne das ganze nicht mehr.
Sie bringt mir noch meine Sachen und und wir reden aber es wäre entgültig vorbei...
Ich versteh das ganze nicht...😕😕

Was versteht du hier nicht?
Sie hat dich als bespasser ganz nett gefunden, der ihr jetzt mal so richtig den hof macht. Aber leider reicht es nicht für mehr, was du ja anscheinend nicht verstehst, und die Dosierung "Nettigkeit" umsomehr erhöhst.

Zitat:
Da is mir klar das man da nicht richtig für ne Sache kämpft... Statt sich mit den Problemen auseinander zusetzen sich lieber da von so paar anderen Männern zusülsen lassen😔

Ehrlicherweise muss man hier sagen, dass du hier viel genug rumgesülzt hast.

Zitat:
In der ganzen Zeit als ich alles gegeben hab, gekämpft hab. Hat Sie sich nebenbei mit anderen Männern geschrieben.
Wenn es nur bei dem schreiben geblieben ist... Das ist so traurig diese Gewissheit

Dann? Wärst du zufrieden und würdest sagen, ach hauptsache jemand hat seinen pullermann nicht reingeschoben?

Bitte, werde dir bewusst, was die Frau aus dir gemacht hat.

01.07.2015 00:30 • #14


Beg84

Beg84


258
31
Ja du hast ja auch i-Wo recht.
Und was Sie aus mir gemacht hat weiß ich immer noch nicht so richtig...
Ich hab ja auch den Kontakt abgebrochen.
Aber so logisch sich das alles so anhört was du schreibst das Herz spricht bei mir noch was anderes aber daran arbeite bzw versuche ich es so gut es geht.

Sind aber echt knallharte Worte von dir...
Ich kann Sie so noch garnich verurteilen. Obwohl mir vieles langsam klar wird

01.07.2015 03:04 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag