27

Hat mein Partner Bindungsangst ?

Sweeety1234

Hallo liebe Community
Ich habe mal eine Frage was meine aktuellen Beziehungsprobleme angeht. Könnte auch etwas kompliziert und schwer zu verstehen werden
Also vorab zu uns: Ich (w21) Er (m23) haben seit ca. 8 Monaten was am laufen und seit ca. 2 Monaten offiziell zusammen.
Alles fing an auf der Arbeit, dort haben wir uns ein halbes Jahr gut verstanden und anschließend zum Trinken verabredet. Und ab da an ging alles seinen Lauf.

Wir haben uns dann schließlich 5 Monate lang jede Woche um die ein / zwei mal getroffen und nie wusste einer von uns beiden was das wirklich ist zwischen uns. Es war aber trotzdem sehr intim und vertraulich.

Dann nach dieser Zeit sind wir sogar eine Woche lang in den Urlaub geflogen weil keiner von uns lange den Strand gesehen hatte.
Das war für uns beide eine wunderschöne Zeit und es lief alles perfekt. Ab diesem Zeitpunkt an waren wir dann auch offiziell zusammen. Er wusste bis dato auch noch nicht so richtig mit wem er in den Urlaub geht (Arbeitskollegin oder doch Freundin? - war aber dann ab dem Urlaub geklärt.

Danach ging das ganze noch so um die 4 Wochen lang gut und alles lief super.
Dann nun zum spannenden Teil warum ich dies überhaupt schreibe.

Eines Tages obwohl nichts gewesen ist oder vorgefallen ist schreibt er ganz komisch und habe dann nachgefragt was los ist. Dann die Überraschung: Wir haben telefoniert und er erklärte mir das er stark an seinen Gefühlen zweifelt. Er meinte so Sachen wie er wüsste nicht ob er sich die Gefühle einredete usw.

Hat mich natürlich komplett getroffen und ich versuchte noch am Telefon alles zu versuchen was aber nichts brachte. Wir machten aus das wir uns 4 Tage später treffen um nochmal zu schauen ob es immer noch so ist.

So einen Tag später nach diesem Telefonat rief ich ihn an weil ich etwas zeit zum nachdenken und mich mit meinen Freunden kurzgeschlossen hatte und machte ihm deutlich das er mich nur zu 100% oder gar nicht bekommt und das es besser für mich wäre wenn er nur Mittags kommen würde und gar nicht bei mir schlafen solle - Er hat angefangen zu weinen - Kurz noch geredet und das wars

Er kam die Tage später darauf und war wie frisch verliebt hatte Sachen gesagt die noch nie von ihm kamen
Ich dachte es wäre dann alles wieder gut
Naja falsch gedacht

Genau eine Woche später ging das ganze Drama von ihm wieder los ABER er kam trotzdem mit zu meinen Eltern nach Hause um zum ersten mal meine Familie kennenzulernen. Habe ihn aber nicht gedrängt oder so.
Danach wurden die Zweifel wieder schlimmer

Ich hab ihn wieder etwas unter Druck gesetzt
und es wurde mal wieder besser
Naja zack eine Woche später kam das ganze wieder aber mit der Ansage das er die Schwankungen in letzter Zeit echt nicht mehr lange aushält weil es ihm ziemlich auf die Psyche geht.

Nun habe ich mal alles in die Hand genommen und gesagt jetzt weiß ich nicht mehr wie ich das weitermachen solle

3 Tage Funkstille und danach rief er mich an und frage mich wies mir geht.

Er hatte gemeint seine Zweifel wären wieder weg wüsste aber trotzdem nicht ob diese nicht wieder kommen. Bin aber meinem Plan ( zwei Wochen Funkstille) treu geblieben und hab ihm gesagt ich brauche Zeit um über das nachzudenken und weiß von meiner Seite aus nicht wies aussieht. Daraufhin er ziemlich gekränkt am Telefon und jetzt auf Arbeit auch ziemlich distanziert - traut sich fast nicht mit mir zu reden ( sind jetzt 7 Tage rum von meinen geplanten 14)
Habe trotzdem das Gefühl er schaut mich ziemlich oft an und hat auch ab und zu ein verliebtes Lächeln auf den Lippen zu mir

So das wäre meine aktuelle Situation - natürlich ist dort nicht alles geschrieben wie es noch so war also es würden viele Ergänzungen geben aber nur so als kleiner zusammenschnitt

So und jetzt meine Frage bzw. meine Meinung.
Also er sagte immer er weiß nicht woher diese Zweifel kommen
Einmal meinte er er hat Angst sich zu binden
Einmal meinte er er weiß nicht ob er sich diese Gefühle für mich nur einredet oder ob diese wirklich da sind
Er ist aber ziemlich verwirrt im Kopf und möchte die Beziehung eigentlich aber sein Kopf macht manchmal komische Sachen

Das Problem dabei ist er sagt zu mir ich bin die bisher beste Partnerin für ihn egal in was es ist viel besser wie mit seiner Ex (die Zeit miteinander, S., über Dinge reden,)
Es läuft auch tatsächlich alles perfekt nur eben sein Kopf

So und jetzt meine Meinung mit Begründung

Er hat Bindungsangst
Es fing an als wir sicher ein Paar waren und ich Späße übers zusammenziehen gemacht habe sowie das wir auf Arbeit auch offiziell nun ein Paar sein können
Ab da kam der erste Anruf von ihm
Die zweiten Zweifel kamen meiner Meinung nach nachdem ich ihm zu stark gesagt habe wie ich ihn liebe
Das dritte mal nachdem wir viel viel (fast jeden Tag) zeit miteinander verbracht haben

Kleine Background Info: Er kann seine Freunde / Freundinnen nicht umarmen weil es ihn einengt
-Seine Ex hat er verlassen weil sie nach und nach mehr an ihm klebte (die Beziehung ging ca. Zwei Jahre war aber immer eine On-Off die ist schon über zwei Jahre her)
-Viele Mädels die er hatte gingen ihm nach kurzer Zeit auf den Geist weil sie mehr wollten
-Er sagt immer er braucht definitiv seinen Freiraum
-Den Urlaub wollte er erst drei Tage vorher buchen
-Macht definitiv keine Pläne die länger als ein paar Tage gehen
-Und er kommt immer wieder zurück wenn ich einen Schritt zurück mache

Noch mehr zur Info: Er wurde in seinem Freundeskreis bisher immer als Eisblock bezeichnet weil er keine Gefühle zeigt
Er hat bisher laut eigener Aussage bisher nie über Gefühle mit anderen Personen geredet macht er aber jetzt weil ich ihm ebenfalls so arg den Kopf verdreht habe ( nicht mal bei der Trennung mit seiner Ex hat er mit irgendjemand vorher geredet und jetzt schon mit 4 Freunden/innen von ihm weil er nicht weiß was in seinem Kopf falsch ist)

Auch auf die Frage ob er die Beziehung zwischen uns überhaupt will meinte Er ja definitiv jedoch halt nicht wenn er Zweifelt

Das das Zweifeln kein Dauerzustand zwischen uns beiden werden kann ist mir bewusst und ich bin durchaus auch am überlegen mich zu trennen sobald das noch einmal vorkommen sollte weil er mich jedes mal wenn das aufkommt absolut schei. behandelt wie wenn ich irgend ein One-Night-Stand wäre. Er kann z.B dann nicht über Whatsapp mit mir schreiben und ist absolut kalt und ihm ist alles egal was ich mache ich glaub ich könnte auch im Krankenhaus liegen und wenn er Zweifelt würde es ihn nicht wirklich interessieren (nur als Beispiel)

Joa und das zu meiner aktuellen Problematik
Er meinte er möchte das zwischen uns nicht einfach wegwerfen weil ich die perfekte Partnerin wäre deswegen fällt es mir auch so schwer irgendetwas anderes als Bindungsangst festzustellen was sonst nicht passen sollte

Ich meine wenn alles passt lachen wir viel, haben gleiche Interessen, interessieren uns beide über das gegenseitige Leben, erzählen uns viel, machen viel gemeinsame Dinge etc.

Ich meine es läuft alles außer halt sein Kopf und das ist das Problem

(Kurz als Info wir sehen uns täglich auf Arbeit und müssen auch ab und zu geschäftlich miteinander reden dazu auch bitte keine Nachfragen stellen bezüglich Arbeit wir müssen miteinander reden das lässt sich nicht vermeiden)

Also nun dürft ihr

09.11.2021 21:04 • #1


OneDay

OneDay


1372
3
1349
Dir ist durchaus klar, dass niemand hier der halbwegs bei Verstand ist, eine Ferndiagnose stellen wird, insbesondere aufgrund einer einseitigen Beschreibung?
Kein seriöser Psychologe würde dies tun, aber wir sollen? Nö!

09.11.2021 21:26 • #2



Hat mein Partner Bindungsangst ?

x 3


DaniWeiss19


267
12
433
Mein Gefühl dazu:
Ein leider typischer, aber derzeit wohl moderner Fehler von uns Frauen immer gleich ein psychisches Problem zu suchen, damit wir uns erklären können warum der andere einfach nicht das gleiche möchte wie wir.
Denn wenn man eine "Diagnose" hat, dann kann man ja quasi da was machen....

Bei beidem lügt man sich in die Tasche!
Wenn der oder die Richte vor dir steht hat niemand Zweifel. Die Zweifel kommen nur dann wenn man nicht verliebt ist.
Also würde ich mal sagen er ist einfach nicht verrückt nach dir!
Er mag doch bestimmt und der Kontakt mit dir tut ihm gut, aber er hat klar eine Grenze gesetzt das er sich dich anscheinend nicht als die Frau für den Rest seines Leben vorstellt.

Man muss nicht immer Bindungsstörungen suchen... wenn der andere nicht wirklich will kommen immer Ausreden. Ich würde dir raten dir das einfach nicht weiter anzuhören.

Raus aus der Sache und schauen was passiert. Meldet er sich nicht mehr weisst du eh alles...

Es ist SEIN Problem und SEIN Thema! Mach es nicht zu deinem!

09.11.2021 21:36 • x 4 #3


tina1955


5648
11702
Ganz einfach, er sucht eine Freundin, mit der er gerne mal Spaß und S. hat.
Ansonsten möchte er seine Freiheit genießen.
Du erdrückst ihn ja regelrecht mit Deiner Psychoanalyse.
Ihr seit gerade mal paar Wochen offiziell zusammen und Du redest von Liebe und zusammen ziehen?

09.11.2021 21:36 • x 2 #4


Tamara1975


29
74
Der Kerl wäre mir zu anstrengend. Merkst du, wie du schon nach 8 Wochen anfängst um seine Befindlichkeiten, sein Gezweifel und sein sonstiges Mimimi zu kreisen? Tu die das nicht an, das wird mir der Zeit nie besser, sondern immer noch schlimmer.

09.11.2021 22:09 • x 3 #5


Tin_

Tin_


3764
7066
Und selbst wenn er eine Bindungsstörung hätte... Was genau hilft dir die Tatsache?

09.11.2021 22:55 • x 1 #6


Hulkine

Hulkine


199
4
163
Ich denke sie will es nur verstehen, eine Erklärung haben zu wollen für seine Ambivalenz.

Sie hängt doch schon emotional viel zu tief drin.

Sie wird sich wieder auf ihn einlassen wenn er seine On Phase hat. Wieder und wieder

So wie sich das für mich liest, hat er ja die ersten Monate keine Ambivalenz gezeigt. Erst als sich die Beziehung verfestigte. Und die Themen diesbezüglich tiefgründiger geworden sind. Das sagt doch schon alles. Entweder will er sich nicht binden oder kann es nicht. Beides ist nicht zukunftsträchtig und bedeutet leiden.

Es liegt jetzt nun an Dir zu entscheiden ob du das willst oder nicht. Bzw kannst oder nicht.

Ich rate dir irgendwie einen Weg zu finden dich zu lösen. Je länger du damit wartest desto tiefer verstickst du dich

09.11.2021 23:10 • x 3 #7


Tin_

Tin_


3764
7066
Zitat von Hulkine:
Ich denke sie will es nur verstehen, eine Erklärung haben zu wollen für seine Ambivalenz. Sie hängt doch schon emotional viel zu tief drin. Sie ...


Dann ist es ganz einfach: er ist nicht so geflashed von ihr, dass er ohne Zweifel eine Partnerschaft mit ihr führen möchte. Die Gründe sind völlig zweitrangig, Fakt ist: er kann/will keine gesunde Partnerschaft mit ihr führen. Mir würde das als "Grund" reichen.

09.11.2021 23:13 • x 2 #8


Hulkine

Hulkine


199
4
163
So sehe ich das auch.

09.11.2021 23:16 • #9


Hulkine

Hulkine


199
4
163
Zitat von Sweeety1234:
und machte ihm deutlich das er mich nur zu 100% oder gar nicht bekommt und das es besser für mich wäre wenn er nur Mittags kommen würde und gar nicht bei mir schlafen solle

Da bist du wohl ziemlich gepusht gewesen durch deine Freunde und eigene Verzweiflung. Ich finde du hast ziemlich Druck gemacht. Zu viel.
Dann kam seine verliebtheitsphase. Die auf mich aber eher den Eindruck erweckt als würde er sich verbiegen müssen für dich. Was natürlich nicht lange gut geht.
Dein Satz, "das ist für dich besser wäre " ist sehr ich bezogen. Hast du denn mal überlegt wie es ihm dabei geht?

Na klar hast du eine deutliche Ansage gemacht, indem du erklärst was du willst und wir sind alle gefühlsgesteuert in solch emotionalen Geschichten. Aber ich finde dass du zu sehr Druck gemacht hast.

09.11.2021 23:28 • x 1 #10


Carlaa


1120
5
1197
Für mich klingt die Kategorie Bindungsangst hier absolut plausibel, habs selber so erlebt.
Die andere Frage ist aber, wie schon andere mahnen: Was nützt dir die Info? Was hilft dir das?
Ist es nicht egal, was er für Probleme hat - solltest du nicht deine Grenzen kennen?

10.11.2021 00:01 • x 2 #11


Charla

Charla


1149
2
2707
Warum er sich so verhält können wir nicht wissen.
Es geht ja um dich, du kommst nicht damit klar, daß er deine Nähe sucht wenn du dich zurückziehst und abhaut wenn du ihm zu Nah kommst. Das berühmte Katz-und Maus-Spiel.
Du willst Nägel mit Köpfen machen und das stresst ihn.

Wie lange willst du dir das hin- und her noch antun ?

10.11.2021 00:06 • #12


Hansl

Hansl


6253
3
5688
Zitat von OneDay:
Kein seriöser Psychologe würde dies tun, aber wir sollen? Nö!

Äh, warum sprichst Du hier für alle? Weißt Du uberhaupt um was es geht? Vielleicht gehst Du lieber in Deinen Spass Thread. .

10.11.2021 07:47 • #13


Hansl

Hansl


6253
3
5688
Zitat von tina1955:
Ganz einfach, er sucht eine Freundin, mit der er gerne mal Spaß und S. hat.
Ansonsten möchte er seine Freiheit genießen.

Na, lass mal Deine eigenen Erfahrungen aussen vor. Finde das unverschämt, so einen Müll zu verbreiten.

10.11.2021 07:50 • x 1 #14


Hansl

Hansl


6253
3
5688
@sweeety1234

Das Problem ist eben, an so einer Situation können beide zu Grunde gehen.
Auch er leidet stark, sollte er wirklich eine manifestierte Bindungsangst in sich tragen.
Ich empfehle Dir, lies Dich dsbzgl. ein, damit Du weißt um was es sich wirklich handelt.
Informiere Dich seriös.
Spekulationen und Unterstellungen hier bringen Dich auch nicht weiter.

10.11.2021 07:59 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag