1

Hat meine Ehe noch eine Chance?

Hemi

74136
Ich bin 34 und seit fast 10 Jahren mit meinem Partner zusammen. Ich bin im Moment sehr stark am Zweifeln, ob ich so weiter leben möchte oder ob es nicht sinnvoller für mich wäre, mich von ihm zu trennen. Ich wäre für ein paar Meinungen dankbar.

Pro:

- Er ist immer für mich da
- ich kann ihm voll und ganz vertrauen
- Er gibt mir Sicherheit und Geborgenheit
- Wir lieben uns


Contra:

- S. sehr selten und wenn dann macht er mir keinen Spaß mehr
- ich spüre mich nicht mehr zu ihm hingezogen/ Finde ihn nicht mehr anziehend
- der gemeinsame Spaß fehlt oft (z.b. Unternehmungen, Reisen,. )
- Er ist zeugungsunfähig, eventuell möchte ich doch noch Mama werden (künstliche Befruchtung haben wir schon erfolglos versucht)

Puh, wenn ich mir das so durchlese, glaube ich, weiß ich die Antwort schon. Oder? Was sagt ihr Dazu?

31.03.2018 14:42 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6019
2
13044
Hallo Hemi, willkommen hier. Meld Dich bitte mal richtig an hier.
Was Du beschreibst sind typische Merkmale für eine gestörte Beziehung. Die Anziehung ist weg. Du hast die wichtigsten Punkte schon benannt: Wenn die Sechsualität nicht klappt, ist das schon ein Warnzeichen. Dazu hast Du Kinderwunsch. Um diesen zu realisieren hast Du jetzt noch ca. 2-3 Jahre realistisch Zeit um eine neue Partnerschaft aufzubauen. Garantieren kann Dir das aber auch niemand.
Und sei bitte fair zu Deinem Partner. Die Gefahr ist hoch, dass Du in Deiner Situation in die teuflische Affairenwelt gerätst. Denn jeder geschulte Affairenmann wird Deine Bedürftigkeit im Moment riechen und auf Dich aufschalten. Tu Dir das bitte (und auch Deinem Partner) nicht an.
Vernünftig mit einander sprechen, dass die Gefühle nicht mehr reichen und sich für die schöne Zeit bedanken. Ausziehen, die Zeit verarbeiten und dann ggf. wieder neu angreifen wäre hier der Plan.

31.03.2018 14:54 • #2



Hat meine Ehe noch eine Chance?

x 3


Hemi

Hemi


12
1
1
So, habe mich jetzt richtig angemeldet. Danke für deine Antwort.

31.03.2018 16:38 • #3


Gretel

Gretel


2036
2
1989
Zitat von Hemi:
Ich bin 34 und seit fast 10 Jahren mit meinem Partner zusammen. Ich bin im Moment sehr stark am Zweifeln, ob ich so weiter leben möchte oder ob es nicht sinnvoller für mich wäre, mich von ihm zu trennen. Ich wäre für ein paar Meinungen dankbar.

Pro:

- Er ist immer für mich da
- ich kann ihm voll und ganz vertrauen
- Er gibt mir Sicherheit und Geborgenheit
- Wir lieben uns


Contra:

- S. sehr selten und wenn dann macht er mir keinen Spaß mehr
- ich spüre mich nicht mehr zu ihm hingezogen/ Finde ihn nicht mehr anziehend
- der gemeinsame Spaß fehlt oft (z.b. Unternehmungen, Reisen,. )
- Er ist zeugungsunfähig, eventuell möchte ich doch noch Mama werden (künstliche Befruchtung haben wir schon erfolglos versucht)

Puh, wenn ich mir das so durchlese, glaube ich, weiß ich die Antwort schon. Oder? Was sagt ihr Dazu?


Du schreibst:

Wir lieben uns
aber das hört sich doch gar nicht so an?

31.03.2018 19:42 • #4


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.


2134
2
3003
Frag Dich doch mal was sind Deine Ziele?

Was steht ganz oben?
Liebe, guter S., Kinder, Geborgenheit, Abwechslung usw.

Bist Du vielleicht nur mit Dir selbst unzufrieden? Was könntest Du an Deiner Ehe retten? Was ihr gemeinsam?
Hast Du alles erreicht, was Du bisher als Ziele hattest?

31.03.2018 19:54 • #5


Hemi

Hemi


12
1
1
Zitat von Gretel:

Du schreibst:

Wir lieben uns
aber das hört sich doch gar nicht so an?


Vielleicht ist es auch mehr die Vertrautheit, die Gewohnheit. Ich weiß es im Moment ehrlich gesagt selbst nicht so genau.

31.03.2018 20:36 • #6


Gretel

Gretel


2036
2
1989
Vertrautheit und Gewohnheit und - gemeinsam verbrachte LEBENSZEIT - sind eben ganz entscheidende Werte, das macht es ja so schwer.

31.03.2018 20:52 • #7


KBR


11262
5
20382
Ich finde, Deine Pros lesen sich wie etwas, das man auch über Freunde sagen wrde. Mit denen ist man ja wegen dieser Eigenschaften auch nicht verheiratet.

Wenn dann das fehlt, was darüber hinaus eine Partnerschaft ausmacht und sich auch nicht wieder herstellen lässt (mal an Paartherapie gedacht? Vielleicht lässt sich so dass mittlerweile Fehlende reanimieren. Falls Du das überhaupt willst?), gibt es in Eurem Alter aus meiner Sicht keinen Grund eine Ehe fortzusetzen.

Ich würde allerdings nicht gerade die Zeugungsfähigkeit als Grund anführen. Daran wird er eh mehr als zu knabbern haben und sich seinen Teil denken.

31.03.2018 20:53 • #8


Hemi

Hemi


12
1
1
Zitat von KBR:
Ich finde, Deine Pros lesen sich wie etwas, das man auch über Freunde sagen wrde. Mit denen ist man ja wegen dieser Eigenschaften auch nicht verheiratet.

Wenn dann das fehlt, was darüber hinaus eine Partnerschaft ausmacht und sich auch nicht wieder herstellen lässt (mal an Paartherapie gedacht? Vielleicht lässt sich so dass mittlerweile Fehlende reanimieren. Falls Du das überhaupt willst?), gibt es in Eurem Alter aus meiner Sicht keinen Grund eine Ehe fortzusetzen.

Ich würde allerdings nicht gerade die Zeugungsfähigkeit als Grund anführen. Daran wird er eh mehr als zu knabbern haben und sich seinen Teil denken.


Du hast Recht, es ist mehr wie ein Freundschaftsverhältnis zwischen uns, oder wie Bruder und Schwester. Gute Freunde die in einer WG leben. Ein angenehmes, harmonisches Zusammenleben.

31.03.2018 21:00 • #9


Hemi

Hemi


12
1
1
Zitat von Gretel:
Vertrautheit und Gewohnheit und - gemeinsam verbrachte LEBENSZEIT - sind eben ganz entscheidende Werte, das macht es ja so schwer.


Ja das ist es ja. Noch dazu kann ich ihm ja echt nichts vorwerfen, er behandelt mich gut, respektvoll, ist für mich da. Ich kann ihm vertrauen. Viele Frauen würden sich so einen Partner wünschen. Aber was ist das für eine Beziehung wenn das Körperliche, die Leidenschaft fehlt?

31.03.2018 21:04 • #10


KBR


11262
5
20382
Naja, eine eher freundschaftliche halt.

31.03.2018 21:08 • x 1 #11


Gast2000


74136
Hallo @Hemi,
für die eigene Unzufriedenheit und wie Du damit umgehst bist Du selbst verantwortlich. Nur Du kannst
daran etwas verändern.

In einer längeren Beziehung/Ehe gibt es den Alltag, der allerdings von beiden LP gestaltet werden sollte.
Freiräume gehören dazu. Liebe entsteht aus Verliebtheit und ist eine Entscheidung.

Du mußt für Dich entscheiden, was Dir wichtiger ist und wie Dein Leben in Zukunft aussehen soll. Dazu ist absolute Offenheit und Ehrlichkeit zum LP erforderlich.

Oft ist es so, dass das was man hatte nicht (mehr) Wert geschätzt wurde und das erst erkannt wird, wenn
es zu spät ist und der ehemalige Partner sich anders orientiert hat.

31.03.2018 21:26 • #12


unregistriert

unregistriert


4345
1
5872
Zitat von Hemi:
- Er ist zeugungsunfähig, eventuell möchte ich doch noch Mama werden (künstliche Befruchtung haben wir schon erfolglos versucht)


Hemi das ist doch der Killer-Grund. Ich denke mal diese Problematik zerrt auch an allen anderen Säulen Eurer Beziehung.

Den Problemen von denen Du schreibst könntet ihr mit einer Paartherapie und gemeinsamer Arbeit gut zu Leibe rücken. In Langzeitbeziehungen schläft automatisch alles ein, wenn man nicht konsequent gegensteuert. Das wäre vermutlich zu fixen.

Der Kinderwunsch nicht. Und wenn ein Kind eines Deiner Lebensziele ist, wirst Du den nicht verleugnen können. In Deinem jetzigen Alter kannst Du noch eine neue Beziehung aufbauen und Kinder haben. Mit jedem Jahr wird das Vorhaben schwieriger.

Stell Dir vor was wäre wenn Du nichts machst, und dann mit 40 der Zug abgefahren ist. Kannst Du damit leben?

Ob Du ihm den Grund sagst oder nicht ist nebensächlich, er wird sich seinen Teil selbst denken und spätestens wenn Du auf der Strasse einen Kinderwagen vor Dir herschiebst ist eh alles klar.

Die Entscheidung ist sehr schwer, und kann Dir hier keiner abnehmen - ich glaube aber in Wahrheit musst Du nur den Wunsch Mutter zu werden objektiv beleuchten.

31.03.2018 21:30 • #13


Gretel

Gretel


2036
2
1989
Ja...
da kommt man meistens nur durch eine neue Liebe raus...

Oder durch einen großen Umschwung. Weltreise zu zweit mit Rucksack, Umzug...

Seid Ihr übrigens sicher mit seiner Zeugungsunfähigkeit? Da gibts doch Methoden, den männlichen Samen quasi auszusortieren auf gesunde Exemplare und ich weiß nicht was.

31.03.2018 21:49 • #14



x 4