4

Hilfe wann wach ich aus den Alptraum auf

suse34

32
6
4
Hallo, seit einer Woche bin ich wieder Single. Nach 6 Jahren Beziehung davon 4 verheiratet. Ich kann es nicht begreifen Ich dachte wir sind gl├╝cklich. Nie aber auch nie hat er sich anmerken lassen das er ungl├╝cklich ist. Aber was f├╝r mich am Schlimmsten ist er hat es nicht geschafft Schluss zu machen, das musste ich machen. Ich hasse ihn nicht daf├╝r. Ich bin einfach nur entt├Ąuscht. Wie soll ich das nur verarbeiten. Zudem wohnt er noch hier und ich komme einfach nicht zu Ruhe.

13.02.2014 21:18 • x 3 #1


kiki1970


302
5
37
Hallo Suse, ich kann deinen Schmerz sehr gut nachvollziehen.
Mein Mann hat auch nichts gesagt und ist einfach so nach ├╝ber 20 Jahren gegangen.
Er hat eine Neue und mein Leben zieht grad an mir vorbei.
Nichts ist mehr wichtig, die Trauer u. Entt├Ąuschung hat mich voll im Griff.
Und das jetzt schon seit 4 Monaten.
Du solltest zusehen das ihr euch r├Ąumlich trennt, denn das macht es nicht grad leichter.
Ich hoffe Familie u. Freunde unterst├╝tzten dich.

Ich w├╝nsch dir ganz viel Kraft f├╝r die n├Ąchste Zeit...du wirst sie brauchen

14.02.2014 10:40 • #2



Hilfe wann wach ich aus den Alptraum auf

x 3


suse34


32
6
4
Wie gerne w├╝rde ich das er auszieht aber da er mit seiner neuen noch keine Wohnung gefunden hat wird es noch so bleiben. Leider habe ich hier in der N├Ąhe nur Freunde, habe ja f├╝r ihn meine Heimat verlassen. Telefonisch ist meine Familie zwar auch da aber was ist schon ein Telefonat wenn man jemand braucht der ein un die Arme nimmt.

14.02.2014 15:45 • #3


Sadsadsad


8
2
Hallo ,
Ich wurde kurz vor Weihnachten damit konfrontiert , dass mein Mann nicht mehr wusste, ob er "das alles noch will"
Wir waren 15 Jahre zusammen und fast 10 Jahre verheiratet.
Anfangs dache ich, das wird schon wieder. Mittlerweile glaube ich nicht mehr dran.
Die ersten Wochen hab ich nur geweint, kaum geschlafen, kaum gegessen.
F├╝hlte mich ohnm├Ąchtig, als wenn man mir den Boden unter den F├╝├čen weggerissen h├Ątte.
Nun nach knapp 2 Monaten gehts mir etwas besser, muss zumindest nicht die ganze Zeit heulen. Trotzdem gehts mir beschixxen
Es ist unglaublich, was aus diesem Menschen geworden ist, mit dem ich so lange verbunden war. Das macht mich immer wieder traurig.Abr alle sagen, es wird besser irgendwann.
Kopf hoch!

14.02.2014 18:04 • x 1 #4


suse34


32
6
4
Das sagen meine Freunde auch zu mir. Momentan kann ich es mir nicht vorstellen. Ich habe jetzt nur so Angst das ich es nicht schaffe alleine mit mein Kind. Er ist durch seine Krankheit so anstrengend und mein noch Mann hat mir immer den R├╝cken gest├Ąrkt wenn er v├Âllig durch ist.

14.02.2014 18:29 • #5


anje

anje


632
2
69
ich kann nur sagen... mit der zeit wird es besser ..aber wie lange es dauert um gut zu sein...kann ich nicht sagen...bin immer traurig oder verdammt ent├Ąuscht und das nagt an mir....irgendwann werd ich es ├╝berstanden haben...und ihr alle auch.. wenn wir das ├╝berstanden haben werden wir lachen.... bis dahin euch alle mal fest dr├╝cken

14.02.2014 18:44 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag