48

Hilflosigkeit - alle verloren

Bones


5701
10054
Zitat von DaNiStAm:
Meine damalige Beziehung bestand zuletzt nur noch aus physischer und psychischer Gewalt.


Hat der Junge als kleines Kind mitbekommen, da wurde der Grundstein f├╝r diese Probleme gelegt. Danach anscheinend alleine mit der Mutter,eventuell auch keine m├Ąnnlichen Bezugspersonen mehr.F├╝r einen Jungen fatal.

20.11.2020 16:11 • x 2 #16


Zweizelg├Ąnger

Zweizelg├Ąnger


2530
11
2479
Ja ganz schlecht.
Mal abgesehen davon, dass durch diese ganzen Geschichten mit Sicherheit tats├Ąchlich das eigene Kind ersmal etwas in den Hintergrund rutscht, da gef├╝hlt das eigene Leben bedroht ist.
Ganz bl├Âde Konstellation, ganz ohne hier Schuld verteilen zu wollen.

20.11.2020 16:18 • x 2 #17



Hilflosigkeit - alle verloren

x 3


Zweizelg├Ąnger

Zweizelg├Ąnger


2530
11
2479
Eigentlich ist es richtg schlimm, wenn ich dar├╝ber nochmal nachdenke.

Das ist eine Spirale im Leben, die dringend durchbrochen werden muss.
Das h├Ârt sonst nicht auf.
Da muss ein richtiger Schnitt her.

Vielleicht ist ja genau jetzt der Zeitpunkt gekommen.

20.11.2020 16:22 • x 1 #18


Plentysweet

Plentysweet


6519
10748
Zitat von Sonnenblume53:
Nur dieser Mann z├Ąhlt f├╝r die TE. Alles andere wird scheinbar ausgeblendet. Die Tatsache, dass dieser ein zweij├Ąhriges Kind hat, mit seiner Ex ein Haus bauen wollte und trotzdem bereits seit 8 Monaten mit der TE zusammen ist, l├Ąsst mich schon aufhorchen. Evtl. bin ich aber auch die Einzige hier, die das alles irgendwie merkw├╝rdig findet...

Nein. Ich finde das auch ziemlich merkw├╝rdig und bedenklich.

Denke aber es bringt nichts, hier weiter ohne die TE herum zu sinnieren. Zumal sich alle einig sind, da├č die Situation schlimm oder zumindest sehr ung├╝nstig ist.

20.11.2020 17:01 • x 3 #19


Zweizelg├Ąnger

Zweizelg├Ąnger


2530
11
2479
Zitat von Plentysweet:
Denke aber es bringt nichts, hier weiter ohne die TE herum zu sinnieren. Zumal sich alle einig sind, da├č die Situation schlimm oder zumindest sehr ung├╝nstig ist.

Ach wer wei├č, vielleicht liest sie still mit und vielleicht kommt auch noch was, wenn es hier nicht um Schuldzuweisung geht, sondern um Unterst├╝tzung.

Sind wir mal ehrlich, wie geht es uns, wenn wir gerade vor einem Scherbenhaufen stehen und dann auch noch Kritik abbekommen?

Eigentlich wollen wir alle dann doch lieber in den Arm genommen werden und wenn es nur im ├╝bertragenen Sinne ist.

20.11.2020 17:29 • x 1 #20


Gast3000


Hat schonmal jemand von den Therapeuten hier versucht mit einem renintenten Jugendlichen, der sich in "falscher Gesellschaft" befindet, eine Mutter-Kind Therapie oder ├Ąhnliches durchzuf├╝hren?
Vermutlich eher nicht, sonst w├╝rde hier nicht so weltfremd auf die TE eingedroschen.

20.11.2020 17:34 • x 1 #21


Bones


5701
10054
Zitat von Gast3000:
Hat schonmal jemand von den Therapeuten hier versucht mit einem renintenten Jugendlichen, der sich in "falscher Gesellschaft" befindet, eine Mutter-Kind Therapie oder ├Ąhnliches durchzuf├╝hren?
Vermutlich eher nicht, sonst w├╝rde hier nicht so weltfremd auf die TE eingedroschen.


Heul doch bitte leise, Jaqueline

20.11.2020 18:10 • x 1 #22


Isely

Isely


7340
2
12739
Das arme Kind.

Sorry. Mir geht gerade der Hut hoch.

Ellenlanger Text und irgendwann kommt dann dein Sohn, der in deinem Leben scheinbar kaum eine Rolle spielt.
Nur ER der Klimper Heini, sonst nix.

Frag dich mal warum dein Sohn auf die schiefe Bahn geraten ist und anstatt jetzt wenigstens f├╝r ihn da zu sein, jammerst du weiter diesem Mann hinterher.

20.11.2020 18:15 • #23


Isely

Isely


7340
2
12739
Ach sooooo , dass war hier wieder einer von den one Night Wonder , einmal ablassen und weg....

Ok

20.11.2020 18:20 • #24


CaveCanem

CaveCanem


3777
1
5474
Zitat von Sonnenblume53:
Es liest sich so, als sei das f├╝r die TE ├╝berhaupt nicht relevant.


Das Wort "Wohngruppe" fiel hier. Vermutlich war er ├╝ber das JA im betreuten Wohnen. Somit weitgehend aus dem Haushalt der Mutter raus.

Und aus deren Einflussbereich.

Manchmal ist man als Elternteil aufgefordert, Kinder loszulassen, damit sie mit anderer Unterst├╝tzung wieder auf die F├╝├če kommen k├Ânnen.

Zitat von Bones:
Heul doch bitte leise, Jaqueline


Was sind das f├╝r Kommentare?

Gast 3000 hat Recht. Bei Vielen hier merkt man, dass ihnen so etwas noch nicht begegnet ist.

Mutter-Kind-Kur gegen Abgleiten in die Kriminalit├Ąt und gg Waffenbesitz. Bescht├╝mmt.

Sieht so aus als habe TE sich an den Mann geklammert, weil sie das Kindnicht halten konnte.

@te Das soll wohl sein, dass der Kontakt h├Ąlt! Dooft er zu sehr, ist sein Haus fl├Âten. Der ist doch nicht doof.

20.11.2020 21:25 • x 2 #25


Amyontour

Amyontour


1428
2
1600
Ein 15j├Ąhriger alleine in Holland? Du beim Lebensk├╝nstler? Bitte sag mir nicht dass du die Mittel besitzt diese Kredite abzubezahlen...

20.11.2020 21:27 • #26


Sonnenblume53


1238
1792
Zitat von CaveCanem:
Das Wort "Wohngruppe" fiel hier. Vermutlich war er ├╝ber das JA im betreuten Wohnen. Somit weitgehend aus dem Haushalt der Mutter raus.

Und aus deren Einflussbereich.

Manchmal ist man als Elternteil aufgefordert, Kinder loszulassen, damit sie mit anderer Unterst├╝tzung wieder auf die F├╝├če kommen k├Ânnen.


Ich habe das noch einmal nachgelesen. Du hast recht, Cave - ihr Sohn war wohl schon in einer Wohngruppe, als es eskalierte. Ich hatte es zuerst anders verstanden.

Ich k├Ânnte mir dennoch vorstellen, dass die neue Liebe der Mutter und der baldige geplante
Wegzug etwas (oder etwas mehr) damit zu tun haben, dass es dann ganz schlimm kam. Sofern er davon wusste, wovon ich jetzt mal ausgehe.

20.11.2020 21:47 • x 1 #27



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag