4

Hinübertreten in die Welt, die monden ist?

Kralitze

20
7
8
Hallo zusammen,

Gott, ist das alles kompliziert ...

nach anderthalbmonatiger Trennung kam er plötzlich wieder, als er merkte, dass sich auch andere Männer für mich interessieren. Es war ein kurzer und schöner Versuch. Dann gab es ein blödes Missverständnis, das ich dann kurze Zeit später wieder ausbügeln wollte.
Daraufhin beendete er es mit einem HANDGESCHRIEBENEN Brief! Wir telefonierten noch einmal und ich bat um einen Termin, um meine Sachen bei ihm zu holen. Das wäre ja wohl so nicht notwendig, sagt er. Hä?! Es ist aus und ich soll meine Sachen bei ihm stehen lassen?!

Heute ändert er seinen Status plötzlich: Nun aber lass uns ganz hinübertreten in die Welt, die monden ist.

Das komplette Gedicht von Rilke lautet:
Vergiß, vergiß, und laß uns jetzt nur dies
erleben, wie die Sterne durch geklärten
Nachthimmel dringen, wie der Mond die Gärten
voll übersteigt. Wir fühlten längst schon, wie´s
spiegelnder wird im Dunkeln; wie ein Schein
entsteht, ein weißer Schatten in dem Glanz
der Dunkelheit. Nun aber laß uns ganz
hinübertreten in die Welt hinein
die monden ist.

Was soll mir das sagen / welche Bedeutung hat das für Ihn? Oder meint er gar nicht mich?

Danke für schnelle Antworten. Ich drehe hier gerade durch. Ich will es nicht beenden, muss es aber tun, denn die Kompliziertheit frisst mich auf.

16.03.2014 14:56 • #1


Elfe2013

77424
Hallo Kralitze,

Mal ehrlich,das ist doch total egal, was, wem und überhaupt dieser Epos was sagen soll.
Dir kann es auf jeden Fall egal sein. Ihr seid doch auseinander.
Ich würde mir den Status etc. gar nicht ansehen.
Das bringt Dich offensichtlich nicht weiter.

16.03.2014 15:04 • #2



Hinübertreten in die Welt, die monden ist?

x 3


Gast 2010

77424
Das Gedicht enhält viele Metaphern der Kühle, der Nacht und des Mondes. Der Mond wirkt auf uns beruhigend und sedierend, die Nacht bringt den Schlaf des Vergessens, im Gegensatz zum Tag, an dem man handeln und sich mit der Welt auseinandersetzen muss und zur Sonne, die mit brennender Leidenschaft assoziiert ist. Ebenfalls lese ich viel Naturbeschreibung, auch die Natur beruhigt uns, sie ist emotionslos und doch schön (es sei denn, Du kuckst Dir im Discovery-Channel an, wie der Löwe die Gazelle auffrißt ).
Für mich ließt sich das so, als wollte Dein Ex erst Mal Ruhe von dem ganzen aufreibenden Emotionschaos.
Ich warne aber auch davor, in das Gedicht zu viel hineinzuinterpretieren. Wenn Dein Ex nicht gerade Germanist, Literaturwissenschaftler oder Rilke-Experte ist, wird er wohl kaum eine Woche in der Landesbibliothek verbracht haben, um das genau auf seine Situation passende Gedicht zu finden.
Übrigens, um ihn mal wieder auf Bodenkontakt zu bringen, kannst Du ihm ausrichten, dass es in der Philologenwelt ziemlich unstrittig ist, dass auch Rilke nach jeder geplatzten Beziehung seine Klamotten zurückbekommen hat!

16.03.2014 16:59 • x 2 #3


maus0904

maus0904

1636
2
260
Zitat von Gast 2010:
Das Gedicht enhält viele Metaphern der Kühle, der Nacht und des Mondes. Der Mond wirkt auf uns beruhigend und sedierend, die Nacht bringt den Schlaf des Vergessens, im Gegensatz zum Tag, an dem man handeln und sich mit der Welt auseinandersetzen muss und zur Sonne, die mit brennender Leidenschaft assoziiert ist. Ebenfalls lese ich viel Naturbeschreibung, auch die Natur beruhigt uns, sie ist emotionslos und doch schön (es sei denn, Du kuckst Dir im Discovery-Channel an, wie der Löwe die Gazelle auffrißt ).
Für mich ließt sich das so, als wollte Dein Ex erst Mal Ruhe von dem ganzen aufreibenden Emotionschaos.
Ich warne aber auch davor, in das Gedicht zu viel hineinzuinterpretieren. Wenn Dein Ex nicht gerade Germanist, Literaturwissenschaftler oder Rilke-Experte ist, wird er wohl kaum eine Woche in der Landesbibliothek verbracht haben, um das genau auf seine Situation passende Gedicht zu finden.
Übrigens, um ihn mal wieder auf Bodenkontakt zu bringen, kannst Du ihm ausrichten, dass es in der Philologenwelt ziemlich unstrittig ist, dass auch Rilke nach jeder geplatzten Beziehung seine Klamotten zurückbekommen hat!


Guter Beitrag....

16.03.2014 17:07 • #4


chico

chico

279
2
71
Nicht schleicht Gast. 2010!

16.03.2014 17:18 • #5


groupie

groupie

2904
10
498
Übrigens, um ihn mal wieder auf Bodenkontakt zu bringen, kannst Du ihm ausrichten, dass es in der Philologenwelt ziemlich unstrittig ist, dass auch Rilke nach jeder geplatzten Beziehung seine Klamotten zurückbekommen hat!
Der Spruch ist gut.

16.03.2014 17:18 • #6


Kralitze

20
7
8
Zitat von Gast 2010:
Ich warne aber auch davor, in das Gedicht zu viel hineinzuinterpretieren. Wenn Dein Ex nicht gerade Germanist, Literaturwissenschaftler oder Rilke-Experte ist, wird er wohl kaum eine Woche in der Landesbibliothek verbracht haben, um das genau auf seine Situation passende Gedicht zu finden.
Übrigens, um ihn mal wieder auf Bodenkontakt zu bringen, kannst Du ihm ausrichten, dass es in der Philologenwelt ziemlich unstrittig ist, dass auch Rilke nach jeder geplatzten Beziehung seine Klamotten zurückbekommen hat!


Naja, der braucht für so etwas keine Bibliothek. Hat er als hochstudierter Mensch alles im Kopf. Schafft es aber nicht, das Telefon in die Hand zu nehmen. Und stellt Fragen wie: Was will so eine Frau wie Du von so einem wie mir?

Trotzdem gut Spruch Danke

16.03.2014 22:40 • #7


Wolfstanz

556
1
172
jo, der spruch passt wie faust auf auge

16.03.2014 22:58 • #8


cirkel

77424
Für mich liest sich das so, dass er wieder etwas von dir will.

Er macht nun einen auf vornehm und will dir sagen, dass er sich mit dem niederen Alltag nicht auseinander setzen will und dass er mit dir eine Art Alternativbeziehung haben möchte, wo es keine herkömmlichen gesellschaftlichen Normen geben soll, sondern bohem gelebt werden soll.

Die Hippies würden dazu freie Liebe sagen, ein loses Miteinander ohne Verantwortung für sein eigenes tun und seinen Partner zu übernehmen. Das ist jetzt fein ausgedrückt.

Simpel ausgedrückt würde man dazu
- Freundschaft plus oder
- S..beziehung sagen.
- Eben weiterbum***, ohne zu dem anderen als Freund/in zu stehen.
- Alles ganz easy und
- love and peacs.

Lass dich nicht durch Augenwischerei blenden oder beeindrucken, nur weil einer so hochgestochen daher redet.

Du hast eindeutig die Tendenz dazu, dich blenden zu lassen. Du stehst auf Titel. Was willst du damit kompensieren?

Denke immer daran, wir sind alles nur Menschen und suchen am Ende, Liebe und Geborgenheit.
Wenn er sie dir nicht geben kann, wirst du Unglücklich mit ihm, egal welches Gedicht er aus dem Hut zaubert. Das bringt dir nichts.

Also mir würde es nicht gefallen. Für mich ist es versuchte Manipulation hinter einem Gedicht versteckt.
Aber, ich steh auf so etwas auch überhaupt nicht. Mir gefallen ehrliche klare Worte.

16.03.2014 23:24 • x 2 #9


Kralitze

20
7
8
Zitat von cirkel:
Für mich liest sich das so, dass er wieder etwas von dir will.

Er macht nun einen auf vornehm und will dir sagen, dass er sich mit dem niederen Alltag nicht auseinander setzen will und dass er mit dir eine Art Alternativbeziehung haben möchte, wo es keine herkömmlichen gesellschaftlichen Normen geben soll, sondern bohem gelebt werden soll.

Die Hippies würden dazu freie Liebe sagen, ein loses Miteinander ohne Verantwortung für sein eigenes tun und seinen Partner zu übernehmen. Das ist jetzt fein ausgedrückt.

Simpel ausgedrückt würde man dazu
- Freundschaft plus oder
- S..beziehung sagen.
- Eben weiterbum***, ohne zu dem anderen als Freund/in zu stehen.
- Alles ganz easy und
- love and peacs.

Lass dich nicht durch Augenwischerei blenden oder beeindrucken, nur weil einer so hochgestochen daher redet.

Du hast eindeutig die Tendenz dazu, dich blenden zu lassen. Du stehst auf Titel. Was willst du damit kompensieren?

Denke immer daran, wir sind alles nur Menschen und suchen am Ende, Liebe und Geborgenheit.
Wenn er sie dir nicht geben kann, wirst du Unglücklich mit ihm, egal welches Gedicht er aus dem Hut zaubert. Das bringt dir nichts.

Also mir würde es nicht gefallen. Für mich ist es versuchte Manipulation hinter einem Gedicht versteckt.
Aber, ich steh auf so etwas auch überhaupt nicht. Mir gefallen ehrliche klare Worte.


Woah, woah, woah - ich stehe nicht auf Titel und muss auch nichts kompensieren. Hatte ein schönes, zufriedenes Leben und konnte gut für mich selbst sorgen. Ich begebe mich nicht in Abhängigkeiten. Es hatte mich ja damals selbst gewundert, dass ausgerechnet er etwas von mir wollte. Und er musste echt kämpfen, weil ich aufgrund seiner Position große Zweifel hatte, das zu schaffen. Dann hat es aber doch gefunkt und er klammerte und behütete extrem.

Dieses Gedicht macht mich überhaupt nicht an. Ich finde einen Anruf und ein klärendes Gespräch immer sinnvoller als lange Briefe und Diskussionen über WhatsApp. Das können aber wohl wirklich nur einfach gestrickte Menschen bewerkstelligen.

Ich möchte in einer Beziehung Sicherheit und Verlässlichkeit. Unentschlossenheit macht mich kirre und lenkt mich nur ab. Deswegen steige ich auf Freundschaft + und Wir können ja mal spazieren gehen. nicht ein. Und deswegen reagiere ich überhaupt nicht auf diesen Status und ignoriere ihn brav. Ich habe auch noch so etwas wie Stolz und Würde. Vermutlich bin ich in dieser Beziehung die einzige, die das hat und lebt.

Lg und einen schönen Wochenstart
Kralitze

17.03.2014 07:21 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag