10

Hoffnung auf Neuanfang - Wie lange darf man hoffen?

Marry1-0

11
1
1
Hallo ihr Lieben,
ich habe mich auf diesem Forum angemeldet, weil ich hoffe, dass es entweder Menschen gibt, die die selben Hoffnungen und Ängste teilen, oder andere die rational und intuitiv "richtige" Einschätzungen geben können.
Ich (25) habe mich Anfang Januar von meinem Freund (31) getrennt, wir waren gute 1,5 Jahre zusammen. Ich habe mich, aus den dummen Beweggründen getrennt - weil ich eigentlich gehofft habe, dass sich etwas ändert, oder zumindest weil ich gesehen hab dass es so nicht mehr weiter gehen kann auf lange Sicht. Im Nachhinein ist mir bewusst, dass das keine Art ist mit einem Menschen umzugehen, dass das nicht von Reife zeugt. Ich hätte aber auch nicht von einem Mensch, der einem jeden Tag das absolute Gefühl von Liebe vermittelt, gedacht dass er sich so verletzt ist und kein Platz für eine zweite Chance lässt. Für ihn war: vorbei ist vorbei, ich habe sein Vertrauen und Herz gebrochen. Er bräuchte Ruhe und Zeit.
Ich habe nicht gedacht dass er so stolz und so verletzt ist, ich bereue es sehr was ich getan habe, weiß aber auch zutiefst, dass ich das alles so nicht wollte. Wir hatten jetzt immer wieder Kontakt, zwar reagierte er vornehmlich auf mich und ging nicht wirklich selbst in Aktion. Das letzte Wochenende hatten wir dann nochmal telefoniert, er meinte er wolle seine Ruhe. Aber ich kenne ihn und seine ganzen Reaktionen waren nicht eindeutig, dann habe ich ihm gesagt er solle mir bitte sagen dass es ausgeschlossen ist, dass wir wieder zusammen kommen, damit ich mir keine falschen Hoffnungen mehr mache. Daraufhin meinte er: nichts ist ausgeschlossen, ob ich wisse was morgen ist? Diese Sätze machen es mir so schwer loszulassen. Er meinte auch als ich ihn fragte, ob er noch Gefühle für mich habe, oder mich noch liebe, dass er über seine Gefühle nicht sprechen kann.
Ich bin wirklich verzweifelt, weil ich ihn liebe, er aber so hart und kalt ist und ich mich an diesen Sätzen so sehr aufhänge. Kann ein so stolzer und prinzipientreuer Mensch umkehren? Hilft Zeit? ich dachte jetzt dass ich mich vielleicht wirklich mehrere Wochen nicht melden sollte?
Ich freue mich über Antworten und Erfahrungen, die andere in dieser Hinsicht gemacht haben!

25.05.2019 11:40 • #1


KGR


1. Warum hast du dich getrennt?

2. Wenn du gesehen hast, dass es so nicht weiter geht, warum willst du ihn dann zurück?

3. Willst du ihn verändern oder willst du nur den früheren Status zurück?

25.05.2019 12:50 • #2



Hoffnung auf Neuanfang - Wie lange darf man hoffen?

x 3


mafa

mafa


2793
6
2812
Naja mir kommt es so vor als hast du dich getrennt um ihn gewissermaßen damit irgendwie zu erpressen weil du unzufrieden warst wie es lief. Der Schuss ging aber nach hinten los und das funktionierte nicht. Was denkst du ändert sich wenn Ihr wieder zusammen kommt ? Ihr seid nach einer gewissen Zeit wieder am gleichen Punkt wie vorher , und dann ?

25.05.2019 12:59 • x 1 #3


Lug


Er will sich lieber trennen als so zu sein wie du ihn willst. Lass ihn. Du kannst ihn nicht zwingen oder umerziehen.

25.05.2019 13:03 • x 1 #4


Marry1-0


11
1
1
es ist etwas anmaßend von erpressen zu sprechen. ich hatte im Wintersemester extrem viel stress von der Universität, mein Examen und die Abschlussarbeit dazu... und dann die privaten Situationen,... ich glaub es gibt Ausnahmesituationen, in denen man anders handelt, und ja da habe ich einen Fehler gemacht.
Meine Frage ist eher ob es sinnmacht noch zu hoffen oder nicht.

25.05.2019 13:11 • x 1 #5


KGR


Beantworte mal die Fragen

Zitat von KGR:
1. Warum hast du dich getrennt?

2. Wenn du gesehen hast, dass es so nicht weiter geht, warum willst du ihn dann zurück?

3. Willst du ihn verändern oder willst du nur den früheren Status zurück?

25.05.2019 13:22 • #6


mafa

mafa


2793
6
2812
Zitat von Marry1-0:
Ich habe mich, aus den dummen Beweggründen getrennt - weil ich eigentlich gehofft habe, dass sich etwas ändert, oder zumindest weil ich gesehen hab dass es so nicht mehr weiter gehen kann auf lange Sicht


Du hast dich getrennt in der Absicht dass er sich dadurch ändert und willst ihn jetzt doch wieder ... Das ist für mich Manipulation. Woher sollen wir wissen ob es noch Sinn macht? Das sind jetzt alles nur Spekulationen die man hier machen kann. Im Endeeffekt wirst du abwarten müssen wie er weiter reagiert beziehungsweise ob er noch mal auf dich zukommt

25.05.2019 13:24 • x 2 #7


Marry1-0


11
1
1
Ja das stimmt schon.... ich glaube dass ich auch Angst hatte,... dass wenn sich nichts radikal ändert wir noch ewig so weitermachen das alles zum Scheitern verurteilt ist. Ich denke eben dass wir ideale Anfänge hatten, und jeder Neustart von idealen Anfängen ausgehen muss... ich kann ihn halt derzeit nicht vom Optimismus von meinem Lösungsansatz überzeugen... naja vielleicht muss jetzt auch einfach mal ein radikaler Abstand her. Dass wir beide zur Ruhe kommen können,...
Ich denke schon dass man wenn man hier schreibt, sich insgeheim Lösungen erhofft, aber es tut ja schon gut sich auszutauschen, ich finde es schade wenn manche Leute direkt mir Vorwürfen kommen.
Das mit dem Abwarten stimmt, aber das ist so schlimm. Ich hab so Angst mir Hoffnungen zu machen, und dann noch mehr zu Leiden. Und weiterzumachen und sich nebenher einen kleinen Hoffnung zu bewahren diese Spannung ist so schwer zu halten...

25.05.2019 13:35 • #8


Marry1-0


11
1
1
Naja, das ganze ging an Weihnachten los, wir haben uns sehr viel gestritten, ich war viel auf Seminaren übers Wochenende, er hat viel gearbeitet, während der Woche konnten wir uns nicht sehen. Und der Druck in mir wurde richtig hoch, wünschte mir im Nachhinein dass ich es besser gemanagt hätte...das war halt viel mit seinen Hobbies und meinen Wochenenden...er meinte immer sobald das Studium fertig ist und ich heimkomme das besser wird, ich hab dann in der Situation nicht mehr auf lange Sicht gedacht sondern nur dass es mir alles zu viel ist... Jedenfalls habe ich ihm eigentlich nicht mal gesagt dass es vorbei ist sondern nur dass ich es mir so auf lange Sicht alles nicht vorstellen kann. Daraufhin ist bei ihm wie ein Schalter umgeknippstund es war vorbei. ich komm selbst nicht mit. ich weiß nur dass er einmal eine Beziehung hatte, wo er nach 5 Jahren angeblich von heute auf morgen verlassen wurde, und es wären die selben Gründe gewesen wie ich sie nenne...
Status quo ante hat noch nie viel gebracht, natürlich will ich Veränderung... aber ich glaube an Veränderungen... auch wenn wie ich in vielen Beiträgen in diesen Foren lese die meisten nicht daran glauben.

25.05.2019 13:49 • #9


chipz


Zitat:
getrennt - weil ich eigentlich gehofft habe, dass sich etwas ändert, oder zumindest weil ich gesehen hab dass es so nicht mehr weiter gehen kann auf lange Sicht.

Zitat:
der einem jeden Tag das absolute Gefühl von Liebe vermittelt


Hmm.


Zitat:
er meinte er wolle seine Ruhe.


So kann man es natürlich auch formulieren. Bin mir aber ziemlich sicher, dass er es nicht nur meinte.


Zitat:
ich dachte jetzt dass ich mich vielleicht wirklich mehrere Wochen nicht melden sollte?


Vielleicht? Wie oft muss er dir jetzt noch sagen, dass er seine Ruhe haben möchte?

25.05.2019 19:42 • #10


Marry1-0


11
1
1
lieber chipz nicht sehr trennungsschmerz lindern und weiterführend aber danke

25.05.2019 22:21 • #11


Puppenspieler


1687
2
1424
Da gibt es keinen bestimmten Zeitraum denke ich. Leider habe ich bei meiner aktuellen Trennung vor einem Jahr, meine Ex hat sich von mir getrennt gedacht, es wird wieder etwas. Mich nach der Trennung bemüht, ihr gezeigt das ich mich ändere und an mir gearbeitet. Nach etwa einem halben Jahr habe ich eine Kontaktsperre eingeleitet weil ich nicht mehr konnte, diese ging 4 Monate. Sie ist ein sturer Mensch und hat als Reaktion Ignoranz signalisiert. Sie ist sehr stolz und nicht wieder von Ihrem hohen Ross abgestiegen, sie antwortet nicht mehr. So hätte ich sie nicht eingeschätzt. Gut ich habe leider eine Menge falsch gemacht, was sie an der Beziehung zweifeln lassen hat. Fazit Sie ist seit einem Jahr weg, meldet sich nicht mehr, aber hat immer noch Ihren kompletten Haustand mit Möbeln, wichtigen Unterlagen usw bei mir, wohnt seit der Trennung wieder 500 Km entfernt in ihrer alten Heimat. Auf einen Neuanfang habe ich bis vor kurzem immer noch gehofft, es mir gewünscht. Ist von der Situation abhängig.

25.05.2019 22:34 • x 1 #12


Marry1-0


11
1
1
Oh das ist ja auch heftig...naja er wohnt 3 km in meiner Heimat von mir entfernt. Aber ich finde dass dieses Forum das Frustrationsniveau nicht gerade senkt... ich denke das beste ist positiv zu denken, und sich zu sagen, dass es so wie es kommt richtig kommt.
Haben dir die 4 Monate Kontaktsperre wenigstens geholfen zu dir zukommen?

25.05.2019 23:04 • #13


Nela-Mary

Nela-Mary


1992
3744
Das klingt so, als hätte er auf die Trennung anders reagiert als du dir das vorgestellt hast und nun kommst du mit den Konsequenzen nicht gut klar.
Ist es für dich wirklich so überraschend, dass er erst mal nichts mit dir zu tun haben will nachdem du ihm so weh getan hast? Man sollte sich vor einer Trennung immer darüber im Klaren sein, dass es unterschiedliche Reaktionen geben kann.

Bzgl. der Sätze wie "Weiß man, was morgen ist?" würde ich mir keine allzu großen Hoffnungen machen. Das wird ganz ganz oft gesagt. Mein Ex hat auch zu mir gesagt: "Man soll niemals nie sagen", aber vier Wochen später hatte er eine neue Freundin
Ich kann verstehen, dass du hoffen willst. Hoffnung ist ja auch was schönes. Es gibt keine Antwort darauf, wie lange man hoffen darf. Es gibt Paare, die nach 3 Jahren oder noch länger wieder zusammen kommen. Aber meist ist es in diesen Fällen so, dass man erst wirklich 100% loslassen und sein eigenes Leben leben musste, auch mit anderen Partnern.

Du solltest ihn jetzt jedenfalls wirklich erst mal in Ruhe lassen.
Vielleicht kann das etwas bewirken, vielleicht auch nicht. Aber auf jeden Fall zeigst du damit, dass du seinen Wunsch respektierst. Sollte er es sich anders überlegen, wird er es dich wissen lassen.

25.05.2019 23:19 • x 3 #14


Puppenspieler


1687
2
1424
Zitat von Marry1-0:
Oh das ist ja auch heftig...naja er wohnt 3 km in meiner Heimat von mir entfernt. Aber ich finde dass dieses Forum das Frustrationsniveau nicht gerade senkt... ich denke das beste ist positiv zu denken, und sich zu sagen, dass es so wie es kommt richtig kommt.
Haben dir die 4 Monate Kontaktsperre wenigstens geholfen zu dir zukommen?


Das ist normal, habe ich ihr auch schon erfahren.
Jein, bei mir hat es nicht ganz geholfen. Hatte gedacht, dass Sie vielleicht noch einen Schritt auf mich zu geht. Wenn ich Sie nicht bedränge, habe sehr um Sie gekämpft. Hatten auch Kontakt nach der Trennung, da war sie sich nicht sicher ob es wieder etwas wird. Aber leider habe ich es nicht gelernt und sie irgendwie bedrängt. Nein, Sie hatte immer gesagt das wir uns nochmal treffen und wir den Kontakt nicht verlieren. Aber nichts war dem, nur Ignoranz von Ihrer Seite. Zurzeit geht es wieder nicht so gut, habe alles versucht Sie loszulassen, aber es hat nicht geklappt. Habe vieles versucht, am liebsten würde ich Sie treffen, aber ich habe keinen Einblick mehr wie es ihr geht, was sie möchte, ob es einen anderen gibt usw.

26.05.2019 14:11 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag