Ich bin an allem schuld - wie mit dem Schmerz umgehen?

Wickie01

Hilfe, bitte helft mir, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Vor ca. 1,5 Jahren hat mich der Vater meiner Tochter nach 6-jähriger Beziehung quasi wortlos nach vielen Streitereien verlassen.
Ein halbes Jahr später habe ich meinen Traummann kennengelernt, es war perfekt. Die Gespräche, die intellektuelle Ebene, der S., alles. Wir haben eine Beziehung begonnen. Sie war großartig. Mein Ex der bereits vor mir einen Neue hatte, wurde, dann nachdem ich 3 Monate in einer neuen Beziehung war, von seiner Neuen verlassen und hat dann begonnen mich zurückerobern zu wollen. Ich habe zunächst abgeblockt, aber mit der Zeit habe ich aus schlechtem Gewissen meinem Kind gegenüber, wieder was zugelassen. Ein Grund warum es mit dem Vater meiner Tocher auseinander ging, war, das s.uell überhaupt nicht mehr geklappt hat. Im Dezember habe ich dann, obwohl ich es nicht wollte, mit ihm geschlafen und es war furchtbar. 3 Wochen später habe ich die Beziehung zu meinem Neuen mit Bitte um eine Pause beendet. Wir haben uns weiter getroffen, der Ex hat mich unter Durck gesetzt, wollte die ganze Zeit was mit mir machen, ich habe abgeblockt,. Meine Eltern haben gesagt, dass ich es doch der Kleinen zuliebe wieder probieren sollte. Ich habe aber an der neuen Beziehung zunächst festgehalten. Meinem Freund ging es sehr schlecht, er hat abgenommen, war traurig, aber ich habe nur mich und mein Problem gesehen. Dann habe ich erneut die Bremse gezogen und eine Therapie gemacht. In der Therapie bin ich draufgekommen dass ich das alte abschließen kann und muss und es ist mir auch gelungen. Ich habe mit dem Kindsvater ein Gespräch geführt dass es kein zurück mehr gibt. Und an dem Abend an dem ich meinem Freund das sagen wollte, ihm sagen wollte dass ich endlich bereit bin mich voll auf ihn einzulassen, sagt er mir, dass es ihm zuviel wird, er hat jemand anderen kennengelertn und will weder Kontakt noch Freundschaft .Ich habe beteuert, dass ich endlich soweit bin und nur ihn will. Aber er glaubt natürlich das sei jetzt nur deshalb weil er wen neuen hat. Ich bin so verzweifelt. Ich habe mir und meiner Tochter die Chance auf neues Familienglück genommen. Ich hätte so gerne ein zweites Kind gehabt, das hätte er auch wollen. Alles hat gepasst. Aber ich habe es kaputt gemacht. Er hat alles für uns getan, hat soviel Rücksicht auf mein Kind genommen, ist um fünf Uhr morgens aufgestanden und nach Hause gefahren weil sie um halb 6 immer zu mir ins Bett kommt. Ich im Gegensatz habe ihn immer weiter weggedrängt, war krankhaft eifersüchtig wenn er sich mit langjährigen Freundinnen oder Arbeitskolleginnen getroffen hat, sogar wenn er eine Freundin getroffen hat, die mit ihrem Freund eben eine Wohnung gekauft hat, war ich eifersüchtig. Ich habe alles kaputt gemacht. Nach der Trennung hätte ich vielleicht noch eine Chance gehabt wenn ich ihn in Ruhe gelassen hätte, aber ich bin ihm 5 Tage lang nachgrennt und habe hinterher telefoniert. Jetzt ertrage ich den Gedanken nicht ihn für immer verloren zu haben. Habe keine Kraft für mein Kind, seit 1 Woche nichts gegessen. Mit dem Kindsvater ist es endgültig aus, wenigstens das weiß ich jetzt ganz genau. Da gibt es keine Zweifel mehr. Bitte helft mir damit ich wieder glücjklich werden kann. ich muss es werden für meine Tochter.

06.06.2015 14:01 • #1


SusanneJ

207
2
49
Hallo Wickie01,

es tut mir leid, zu lesen, in welchem Gefühlschaos Du Dich befindest. Bist Du denn noch in Therapie?

Mir scheint es, als ob Du Dich sehr von anderen in Deinen Entscheidungen beeinflussen lässt. Den Rat anderer einzuholen ist immer gut, die Ratschläge zu reflektieren ebenfalls. Doch was man auch tun sollte: Sich fragen, wie es einem selbst dabei geht und vor allem Deinem Kind.

Ein Kind kann nur in einem behüteten Umfeld glücklich aufwachsen. Das hat mit dem leiblichen Vater nichts zu tun. Du hattest hier allerdings sehr auf Dein Umfeld gehört, die vorschlugen, mit dem leiblichen Vater wieder zusammen zu leben, aber war das wirklich das, was Du als Mutter und Frau wolltest?

Ob Dein Traummann wieder zurück kommt, weißt Du nicht und da kannst Du im Moment nichts tun. Je mehr Du versuchst, ihn zu kontaktieren, desto mehr wird er jetzt Abstand nehmen. Du hast ihm ja schon zu verstehen gegeben, dass Du Fehler gemacht hast und wie sehr Du ihn liebst.

JETZT ist es an der ZEIT, mal in Dich reinzuhören. Was brauchst Du (was nicht von einem Partner abhängig ist), was braucht Dein Kind?
Dein Kind braucht ein heiles Umfeld, was Du ihm bieten kannst und bieten solltest. Versuche, zuerst einmal zu Dir zu finden, bei Dir emotional aufzuräumen. Das braucht Zeit.
Man ist innerlich leer, hat Sehnsüchte, aber versuche, mit Deinem Kind und auch mit Freundinnen etwas zu unternehmen. Es dauert bis man klarer sieht. Vergiss nun, wie Du nun wen wieder zurück bekommst. Räume erst mal bei Dir auf. Komme zur Ruhe. Nur dann kannst Du klarer sehen.

06.06.2015 20:12 • #2


Wickie

Ich habe zwei Wochen Hölle hinter mir.... bitte helft mir! Mein Ex hat mich zunächst um ein Monat Bedenkzeit gebeten und hat mir gleichzeitig erklärt dass er eine neue interessante Frau kennengelernt hat aber nichts überstürzen und über uns nachdenken werde.... Ich war verzweifelt und habe ihn angefleht. Er meinte er wolle wenigstens eine Woche nachdenken. Nicht mal das habe ich geschafft. Nicht mal EINE WOCHE habe ich geschafft! Was läuft da schief....
Gestern hatten wir unser letztes Streitgespräch in dem er sagte, dass wir noch eine Chance gehabt hätten, hätte ich ihn einfach ein Monat in Ruhe gelassen...... Aber nachdem ich ihn genervt hatte, hab ich ihn erst recht in die Arme einer neuen Frau getrieben, meinte er. Er hätte sicher noch gewartet sonst bevor er mit ihr fix was anfängt. Jetzt hat er es eben vorgezogen. Und auch die Entscheidung über uns beide, für die er sich ein Monat Zeit lassen wollte , hat er vorgezogen. Es gibt nun kein Zurück, weil er mit der Neuen was Besonderes hat und mit ihr neu beginnen will. Ich bin so verzweifelt. Ich bin depressiv, kann nicht mehr aufstehen, kann nicht mehr für mein Kind da sein..... HILFE

15.06.2015 15:38 • #3


Wickie

Ich habe jetzt Schlaftabletten bekommen die auch antidepressiv wirken und eine Therapie begonnen. Aber ich habe das Gefühl es hilft mir überhaupt nicht. Ich verstehe einfach nicht wie das passieren konnte. Ich hätte das allerschönste Leben haben können, es hat einfach überall gepasst. Was ist da in mich gefahren. ich werde so einen perfekten Menschen nie mehr finden. Ich weiß jeder hat Fehler , aber er war der Richtige für mich. Wann wird das endlich besser? Zumindest schaffe ich es wieder arbeiten zu gehen und für meine Tochter da zu sein, aber am schlimmsten sind die Abend, Morgens, und die Papa Wochenenden. Ich habe viele Freunde aber trotzdem ist da eine Leere. Ich wünsche mir so sehr eine Familie und ein 2. Kind. Ich habe den LottoSechser gehabt mit diesem Partner (so viele Alleinerziehende schaffen es nicht, wieder jemanden zu finden, der das Kind so akzeptiert ) und habe alles verhaut. Ich hasse mich dafür und ich werde ein Leben lang nicht darüber hinwegkommen. Das Gefühl habe ich und es wird einfach net besser....

13.07.2015 19:28 • #4


Silki1969

Silki1969

38
1
12
Hallo Wickie.
Ich lese gerade deine Geschichte und kann dir als Alleinerziehende mit zwei Kindern und das schon seit 10 Jahren erst mal sagen, du findest schon noch jemanden.

Dazu wenn er perfekt gewesen wäre, wäre er nicht gleich mit der nächsten zusammen gekommen. Das ist meine Meinung. Klar hast du dich vielleicht nicht perfekt verhalten, aber wer ist das schon?

Du bist verlassen worden, das tut sehr weh. Wie alt bist du, wenn ich fragen darf.
In deiner Situation idealisierst du ihn. Ich habe das auch getan, das ist ganz normal.
Auch ist es normal, dass du ihm hinterher gerannt bist. Das er allerdings sagt, dass du ihn dadurch nur mehr in ihre Arme getrieben hast, ist nachtreten und unfair.
Er ist wohl auch verletzt. Lass ihn einfach in Ruhe. Ich weiß daß ist schwer. Denke an deine Tochter, rede viel mit Freunden über deine Situation. Versuche dich abzulenken. ...hast du Unterstützung durch Familie etc.

13.07.2015 19:44 • #5


Wickie

Ich bin 34 und muss meinen Kinderwunsch nun wohl begraben. Ja, ich habe viele Freunde, und die sind auch untertags für mich da... Abends ist es ganz schlimm. Ich kann mir nicht vorstellen so jemanden wieder zu finden, ich werde doch alle mit ihm vergleichen. Er war die Liebe meines Lebens und wenn ich ehrlich bin habe ich den Vater meiner Tochter nie so geliebt. Ich habe den Vater meiner Tochter kennengelernt in einer Phase, in der mir gesagt wurde, ich könne vielleicht keine Kinder bekommen oder nur schwer. Und ich glaube, ich habe damals bei der Partnersuche den Fokus falsch gelegt. Mein Ex war der Typ Familienvater, anständig, geerdet usw... Leidenschaft und Liebe gab es von Anfang an nicht so bei ihm.... Diese Erkenntnis trifft mich umso härter jetzt, weil ich weiß, dass es wirklich die Liebe meines Lebens war den ich habe nicht halten können.... :-(

13.07.2015 20:10 • #6


Silki1969

Silki1969

38
1
12
Du bist jetzt in einer schwierigen Phase. Ich kann deine Enttäuschung verstehen. Du hast Fehler gemacht, aber das ist menschlich. Vielleicht aber siehst du gleich mehrere Dinge für gescheitert. Deine Familienplanung und die Partnerschaft. Trenne das voneinander und glaube mir, beides ist nicht für immer verloren. Schau erst mal was du hast. Ein Kind, dass dich jetzt braucht und es dir vielleicht hilft darüber nach zu denken erst mal Abstand zu bekommen. Das braucht Zeit. Gib dir diese Zeit. Mir hat sehr geholfen alles nieder zu schreiben. Manchmal habe ich ihm Briefe geschrieben, aber nie abgeschickt. Dann habe ich nach Nachteilen gesucht um mir Abstand zu verschaffen. Das hat lange gedauert, bis es geklappt hat. Unternehmen etwas und versuche was für dich zu tun. Du solltest versuchen zu entspannen. Ich weiß, dass es nur Worte von mir sind und es dir den Schmerz nicht nimmt. Aber du musst irgendwann anfangen aus der Sache raus zu kommen. Lies auch hier die Beiträge der anderen. Alle haben hier ähnliches erlebt.
Und glaube mir, es wird besser!

13.07.2015 20:44 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag